Seite 199 von 199 ErsteErste ... 149 179 189 198199
Ergebnis 2.971 bis 2.977 von 2977

Thema: Radsport

  1. #2971

    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Xi'an/Shaanxi/China
    Beiträge
    499
    @grumpy-gramps
    die preisgelder im profibereich sind für die teams eher irrelevant, da kommt das geld von den sponsoren.

    ich habe für mehrere profiteams in china gefahren, das budget kommt von den sponsoren und den rennveranstaltern. die preisgelder werden zwischen den teammitgliedern und dem team geteilt, insgesamt ist da nur ein kleiner teil vom kuchen, aber super wichtig für den einzelnen fahrer. hier ist es so, dass die meisten pros auf die preisgelder angewiesen sind, da sie ansonsten nur ein sehr geringes grundgehalt und auch nur ein kurzes zeitfenster haben, wo sie evt den durchbruch schaffen koennen. Kenne u.a. das national team von Mongolia und Iran persönlich, das ist ein sehr toughes Leben, bin froh, das kennengelernt zu haben aber auch, nicht davon abhängig zu sein.

    zu deiner These, dass doping im Amateur Bereich verbreiteter ist als im Profibereich - hm.. Ich glaube das eher nicht. Wenn dein ganzes Leben davon abhängt, den durchbruch zu schaffen und es eine Doping Infrastruktur gibt, die dich gezielt bis an die Grenzwerte spritzen kann passiert vermutlich häufiger als Amateure, die den Sport des Sports wegen betreiben. Die aktuelle doping doku in der ard audiothek moechte ich da nochmal erwaehnen.

    Zu Kontrollen kann ich nur von mir berichten: Wurde hier weder in Pro noch in Amateur Rennen jemals getestet und Doping ist sehr leicht verfügbar in China, jedes Gym hat seinen Typen hierfür. in 5 Jahren hier habe ich nur von einer handvoll fahrern gehoert, die gesperrt wurden. aber von dutzenden, über die gemunkelt wurde, bzw deren resultate sehr verdächtig sind..

    Wenn ich ans TCR denke erinnere ich meine Begegnungen mit anderen (mitelmäßigen)Fahrern und kann mir kaum vorstellen, dass sie gedopt haben. Im Vergleich zum Profiradsport mit seiner jahrzehntelangen Historie des Betruegens bleibe ich dabei, dass ich das TCR und andere Amateur Ultra Endurance Events für sauberer halte.

    Abschliessend zum Kommentar ich sei naiv, das kenne ich hier schon no offense taken

  2. #2972
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    7.925
    Zitat Zitat von marcus Beitrag anzeigen
    @fruchtoase du gehst fest davon aus? Hast du dich vorher schon mal mit ultra endurance cycling beschaeftigt?
    Nein.
    Aber mit Amateursport.
    Und wer glaubt, dass da Doping nicht weit verbreitet wäre, nur weil es kein Preisgeld gibt, der hat entweder keine Ahnung oder hält sich ganz fest Augen und Ohren zu.
    No offence.

    Ich meine... Du schreibst selbst, dass jedes Gym seine Typen hat, die Zeug verticken (und genau so ist es auch). Warum wohl? Sind da so viele Profisportler unterwegs? Nein. Da geht es viel um persönliche Eitelkeit, den eigenen Namen in der Lokalpresse im Einspalter zu lesen oder gar mal abgelichtet zu werden. Es gibt genug Leute, die nehmen nichteinmal an Wettkämpfen teil und dopen trotzdem.

  3. #2973

    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Xi'an/Shaanxi/China
    Beiträge
    499
    no offense taken.
    ich spreche hier allein über das TCR, welches ich einmal gefinished habe und mir einigen Teilnehmern in Kontakt bin/befreundet bin. Es fällt mir schwer den Spirit dieses Rennes in Worte zu fassen und will auch nicht ausschließen, dass es schwarze Schafe gibt. Bin aber überzeugt davon, dass dieses Rennen im vergleich zur tdf entschieden sauberer ist, da keine millionen dahint stehen und ich viele teilnehmer und deren Motivation kennengelernt habe.
    Von den dutzenden Begegnungen die ich bei letzten TCR hatte würde ich niemanden verdächtigen, es ist ein Wettbewerb, aber eher einer gegen sich selbst und die Uhr.
    Dein Punkt zum Amateurdoping - ja, das sind tatsächlich oft Motivationen sowas zu tun.
    Anyway, meine Intention war auf dieses Rennen hinzuweisen, wenn man noch nicht davon gehört hat.
    Die TdF ist für mich seit 20 Jahren uninterressant , aber das TCR fesselt mich immer wieder, dieses Mal aus der Ferne, im nächsten Jahr hoffentlich wieder dabei, wenn die Flugpreise nicht mehr 8000 plus sind.

  4. #2974
    Avatar von grumpy-gramps
    Registriert seit
    14.06.2020
    Ort
    Aion
    Beiträge
    3.127
    Zitat Zitat von marcus Beitrag anzeigen
    no offense taken.
    ich spreche hier allein über das TCR, welches ich einmal gefinished habe und mir einigen Teilnehmern in Kontakt bin/befreundet bin. Es fällt mir schwer den Spirit dieses Rennes in Worte zu fassen und will auch nicht ausschließen, dass es schwarze Schafe gibt. Bin aber überzeugt davon, dass dieses Rennen im vergleich zur tdf entschieden sauberer ist, da keine millionen dahint stehen und ich viele teilnehmer und deren Motivation kennengelernt habe.
    Von den dutzenden Begegnungen die ich bei letzten TCR hatte würde ich niemanden verdächtigen, es ist ein Wettbewerb, aber eher einer gegen sich selbst und die Uhr.
    Dein Punkt zum Amateurdoping - ja, das sind tatsächlich oft Motivationen sowas zu tun.
    Anyway, meine Intention war auf dieses Rennen hinzuweisen, wenn man noch nicht davon gehört hat.
    Die TdF ist für mich seit 20 Jahren uninterressant , aber das TCR fesselt mich immer wieder, dieses Mal aus der Ferne, im nächsten Jahr hoffentlich wieder dabei, wenn die Flugpreise nicht mehr 8000 plus sind.
    ich glaube wir einigen uns uneinig zu sein.
    du meinst es so einige andere meinen es anders .....
    es nutzt nichts immer wieder die gleiche leier rauszurücken, du glaubst deiner Version, ein paar andere ein komplett andere, weil es nicht so abwegig ist wie man glaubt.

  5. #2975

    Registriert seit
    21.07.2012
    Beiträge
    1.087
    Christoph Strasser hat den TCR heute übrigens als erster hinter sich gebracht. (Um von "gewonnen" zu sprechen, muss man die Auswertung des Trackers abwarten...) Der Vorsprung, mit dem er in Burgas ankam, war schon ziemlich unglaublich, aber Strasser ist auch mit Sicherheit der professionellste Ultra-Endurance-Fahrer - nicht nur aus dem diesjährigen Fahrerfeld, sondern insgesamt. Bei dem war eigentlich nur die Frage, wie gut er sich auf die no-support Bedingungen einstellen kann.

    Das hat er eindrucksvoll beantwortet.
    "Ein brummiger Wiedwald ist allerdings höchstens so gefährlich wie ein wütender Hamster." (Ralf Wiegand, SZ)

  6. #2976
    Avatar von thoben
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    7.231
    Quintana ist nachträglich von der TdF disqualifiziert worden, da bei ihm in 2 Proben Tramadol nachgewiesen wurde. Entweder hatte er starke Schmerzen, vorzeitigen Samenerguss oder chinesische Rindfleisch
    https://www.eurosport.de/radsport/to...16/story.shtml

  7. #2977
    Avatar von Don Pedro
    Registriert seit
    21.08.2016
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.057
    Das Zeug steht nicht auf der Dopingliste der WADA. Bei der UCI ist aber der Gebrauch seit 2019 verboten. Daher die nachträgliche Disqualifikation bei der TdF. (2 Proben vom 8. und 13. Juli)
    Nairo Quintana hatte vermutlich tatsächlich starke Schmerzen. Zum einen Sturz bei der Türkei Rundfahrt und ich meine bei der Tour de France ist er nochmal gesstürzt.
    Natürlich rechtfertigt das keinen Regelverstoß, er hätte bei der Tour dann aussteigen müssen.
    Bei der jetzt bald anstehenden Vuelta ist er startberechtigt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •