Seite 107 von 107 ErsteErste ... 57 87 97 106107
Ergebnis 1.591 bis 1.597 von 1597

Thema: Alles zu den anderen Nationalteams

  1. #1591
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    12.195
    Ist die Ursache von Rassismus die EM oder WM? Oder ist vllt die Folge von Rassismus solche Aktionen bei EM und WM? Ist mir irgendwie zu billig in der Argumentation.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  2. #1592
    Avatar von TurmVier
    Registriert seit
    16.08.2008
    Beiträge
    1.206
    Zitat Zitat von lichtfinger Beitrag anzeigen
    Heftige, üble Szenen soll es gestern noch in London gegeben haben. Italienische Fans wurden verfolgt, Schlägereien, eine dunkelhäutige Person soll in die Themse geworfen worden sein, was auf Social Media passiert, lässt einen sprachlos zurück, dunkelhäutige Menschen wurden brutalst attackiert: https://twitter.com/AllBlackLivesUK/...67127293759490

    Weil mit Rashford, Sancho und Saka drei Schwarze verschossen haben, brennt die rassistische Seele natürlich.

    Es ist längst überfällig, das völkische, nationalistische Relikt "Nationalmannschaft" zu den Akten zu legen. Das ganze Konzept der Ländervergleiche ist ein anachronistisches, EM- und WM-Turniere bringen die Welt nicht zusammen, sondern verfestigen Ländergrenzen und nationalistische Denkweisen.

    Was soll bei einer solchen WM auch verglichen werden? Die genetische Überlegenheit einer Nation darin einen Ball zu kicken? Im multikulturellen und multiethnischen 21. Jahrhundert ergibt das noch weniger Sinn als vor 100 Jahren schon. Vergleichen wir die Qualität der fußballerischen Ausbildungskonzepte? Müssten dann nicht Messi für Spanien und Gnabry für England spielen?

    Abschaffen den Bums und meinetwegen durch Ligen-Auswahlen ersetzen. Team Bundesliga gegen Team Premier League. Meinetwegen. Oder eben nix.
    Jo Rassismus ist scheiße und was da gestern in London/England abging ist eine Katastrophe und gehört verurteilt aber der Rest deines Beitrags löst bei mir nichts weiter als kopfschütteln aus.

  3. #1593
    Avatar von lichtfinger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1.891
    Erklär doch mal.
    "Wenn nichts mehr hilft, dann Eilts."

  4. #1594
    Avatar von Timbeaux
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    5.738
    Ich gehe bei lichtfinger mit und finde die Begründung auch ziemlich schlüssig. Es wurde ja auch nicht behauptet, dass der Ursprung oder die Ursache für Rassismus so ein Turnier wäre. Und ich fänd btw tatsächlich ein ligenabhängiges Allstar-Turnier deutlich zeitgemäßer und spannender.
    Aber an WM und EM hängt meistens so viel Tradition und Emotionalität, da ist es schwer die genannten Punkte mal neutral zu betrachten.
    Wrannjesch: "slightly ♥'ing TMBX :beer:"

  5. #1595
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2.954
    Das Problem bei Ligen-Allstar-Teams ist aber, dass diese Turniere dann noch viel langweiliger als Nationalturniere werden. Spiele wie England-Dänemark werden dann doch nicht ansatzweise konkurrenzfähig. Ich finde, WMs und EMs haben schon ihren Reiz, auch wenn ich diese aus diversen Gründen fast gar nicht verfolgt habe. Normalerweise begeistern mich dann aber gerade Mannschaften, die mal ein oder zwei "Stars" in ihren Reihen haben, und sonst durch geschlossene Mannschaftsleistungen die traditionellen Schwergewichte vor Probleme stellen (Schweden, Wales etc.).

    Was in England abgeht und abging ist natürlich absolute Scheiße. Da gibt es nichts schön zu reden und es ist sehr traurig, dass man so etwas immer noch erleben muss. Man muss auch gar nicht so weit schauen, ich finde es auch teilweise befremdlich, wie um ein solches Turner herum in Deutschland plötzlich wieder Begriffe wie "Spaghettifresser" und "Inselaffen" herausgekramt und als harmloser Spaß dargestellt werden. Da ist für mich aber eher das Turnier ein Vorwand, seine bestehenden Ressentiments auszuleben.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  6. #1596
    Avatar von Bird is the word
    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    2.181
    Die Straßenschlachten und rassistischen Vorfälle sind leider die Bilder, die sich am meisten in die Köpfe der Menschen einbrennen. Dabei wird vergessen wie viele Menschen aus unterschiedlichen Herrenländern vor dem Spiel zusammen einen trinken, Lieder anstimmen, lachen und gemeinsam Spaß haben. Vor allen auch in Bars und beim Public Viewing. eine WM und EM kann auch hervorragende Beiträge zur Völkerverständigung leisten und ich finde es schön wenn man bei großen Turnieren in Kontakt mit Fans aus verschiedensten Ländern treten kann, mit ihnen Ansichten und kulturelle Eigenheiten austauschen kann.
    Als Deutscher haben wir historisch vor allem die negativen Seiten von Patriotismus kennengelernt, aber für viele Menschen ist die eigene Nation identitätsstiftend und verleiht den Menschen ein Gemeinschaftsgefühl.
    Für viele Menschen ist die WM/EM DAS fußballerische Highlight überhaupt, auch für mich ist es ein unantastbares Heiligtum, wenn man sich nur erinnert, wie viele geschichtsträchtige Spiele, persönliche Erfolgsgeschichten und legendäre Mannschaften es über die Jahre gegeben hat, was für sportliche Rivalitäten entstanden sind und wie viel Nervenkitzel in so einem Turnier steckt, wenn man sich emotional darauf einlässt.

  7. #1597
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    12.195
    Zitat Zitat von Timbeaux Beitrag anzeigen
    Ich gehe bei lichtfinger mit und finde die Begründung auch ziemlich schlüssig. Es wurde ja auch nicht behauptet, dass der Ursprung oder die Ursache für Rassismus so ein Turnier wäre. Und ich fänd btw tatsächlich ein ligenabhängiges Allstar-Turnier deutlich zeitgemäßer und spannender.
    Aber an WM und EM hängt meistens so viel Tradition und Emotionalität, da ist es schwer die genannten Punkte mal neutral zu betrachten.
    Das habe ich auch nicht behauptet sondern lediglich die Frage gestellt wieso es zu solchen Vorfällen kommt. Mir ist es zu wenig Wettbewerbe wie die EM/WM oder Olympiade als Ländervergleiche abzuschaffen, weil sie Nationalismus bzw. leider auch die Schattenseiten von Nationalismus befeuern. Warum geht man nicht offensiver dann eher die wahren Probleme dahinter an. Dieses EM-Turnier hat der Welt doch nur nochmal verdeutlicht wie die Länder in Europa sich immer weiter voneinander entfernen. Rassismus, Homophobie, Fremdenfeindlichkeit usw. ist unter der Schirmherrschaft der UEFA absolut gar kein Problem mehr und ich bin viel mehr entsetzt, dass die öffentliche Wahrnehmung da mittlerweile eine "scheißegal"-Einstellung einnimmt.

    Bei der EM/WM/Olympiade sollte es einzig und allein um einen sportlichen Wettkampf gehen und so sollte man ihn auch bewerten. Die multikulturelle Mannschaft aus England war gestern einfach nicht in der Lage die multikulturelle Mannschaft aus Italien zu besiegen. Das sollte man auch so bewerten.

    Es ist ein absolut schwieriges Thema in einer noch viel schwierigeren Zeit aktuell. Auch wenn die EM 2021 für mich ein sehr sehr großer Flop war, überwiegen für mich die positiven Erfahrungen aus den vergangenen Turnieren noch zu sehr.

    btw für mich ist ein southgate als Nationaltrainer nach seinen Aussagen gegenüber dem Deutschlandspiel nicht mehr tragbar. In England ist dies aber halt auch scheißegal.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •