Seite 1 von 14 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 199

Thema: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

  1. #1
    Gast

    Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Das Thema sagt alles.

  2. #2
    Avatar von 7
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    4.254

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Keiner - nach einem Abstoß kann man nicht ausgekontert werden.
    There are two ways to lead your life. Either you are a decent person who cares about others - or you are narcissistic and stupid like Paris Hilton.

    (James Woods)

  3. #3
    Gast

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Die Ecken und Freistoßflanken gestern waren dermaßen grausam, da fehlen mir die Worte. Unfassbar harmlos, obwohl man mit Mertesacker, Naldo und später Sanogo drei absolute Topkopfballspieler drin hatte. Keine einstudierte Variante, keine Gefahr, zu hoch, lasch, zu kurz - alles dabei. Grauenhaft.

  4. #4
    Avatar von krusewitz
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Mitten in der Datenleitung
    Beiträge
    5.910

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich habe mit geschlossenen Augen auf den Bildschirm getippt. Sorry ist Jensen bei raus gekommen. Vielleicht hatte ich auch das dänische Länderspieltor nach Jensen Ecke im Kopf.Keine Ahnung....
    When they look back at us and they write down their history
    What will they say about our generation?
    We're the ones who knew everything and still we did nothing
    Harvested everything, planted nothing.

  5. #5

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    5.458

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    tosic

  6. #6
    Avatar von nightcrawler
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    948

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich würde bei jedem der genannten Spieler unterstellen, dass sie in der Lage sind, eine vernünftige Ecke zu treten. Da es aber keiner macht, frage ich mich, ob das nicht vielleicht an der Vorgabe liegt?

    Pander zB tritt jeden Freistoß und jede Ecke mit so viel Dampf in die Mitte, da wird man als gegnerischer Fan bei jedem Pfiff des Schiedsrichters sofort nervös. Sind unsere Jungs am Ball wird JEDESMAL mit gefühlten 10 km/h der Ball in die Mitte befördert. Da kann doch nichts vernünftiges bei rumkommen!

    Ich weiß nicht, warum er es nicht probiert, aber abgeleitet von seinen Flanken könnte ich mir vorstellen, dass Boenisch a la Pander ein paar gefährliche Bälle reinbringen könnte...

  7. #7

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    1.317

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich verstehe nicht, wieso Diego keine besseren Ecken schlagen kann. Seine direkten Freistöße sind oft gefährlich und gehen in schöner Regelmäßigkeit ins Tor. Aber wieso funktionieren Ecken oder Freistöße zum Mitspieler nicht? Einfach mal schön flach, hart reinknallen. Irgendwer wird schon seinen Fuß/Kopf dazwischen bekommen und sei es der Gegenspieler. Aber mit diesen hohen langen Bällen, die gefühlte 20sec in der Luft sind, kann man keine Kreisligamannschaft beeindrucken.
    Ich wäre dafür, dass Werder mal nen externen Standard-/Technik-Trainer einstellt, der sowas trainiert. Hässler hat das doch mal irgendwo gemacht.
    Scholl: "Ich erkenne nichts."

  8. #8
    Avatar von Dude
    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    2.740

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Natürlich eine super Idee den Ball hart und Flach in die Mitte zu hauen. Dann kann sich halt jeder darüber bescheren, dass der Ball nicht an den ersten Mann vorbei kommt...
    Aber ich wäre auch dafür Häßler oder einen Standardcoach einzustellen, denn zur Zeit kann es egtl nur besser werden.
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten

  9. #9

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    1.317

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Naja, flach heisst ja nicht, dass der Ball gleich beim ersten Mann hängen bleibt. Ich bin schon der Meinung, dass man eine Ecke oder einen indirekten Freistoß flacher als jetzt schießen kann, ohne dass er beim ersten Mann hängen bleibt.
    Scholl: "Ich erkenne nichts."

  10. #10
    Avatar von Neil McCauley
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.722

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Zitat Zitat von nightcrawler
    Pander zB tritt jeden Freistoß und jede Ecke mit so viel Dampf in die Mitte, da wird man als gegnerischer Fan bei jedem Pfiff des Schiedsrichters sofort nervös. Sind unsere Jungs am Ball wird JEDESMAL mit gefühlten 10 km/h der Ball in die Mitte befördert. Da kann doch nichts vernünftiges bei rumkommen!

    Ich weiß nicht, warum er es nicht probiert, aber abgeleitet von seinen Flanken könnte ich mir vorstellen, dass Boenisch a la Pander ein paar gefährliche Bälle reinbringen könnte...



    Die Ecken sind wirklich nicht zum Aushalten. Da haben wir zum Teil wirklich gute Kopfballspieler und dann seit Jahren sowas...
    You don't even know my real name. I'm the fucking Lizard King.

  11. #11

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.927

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich fand die Flanken schlimmer. Das waren deutlich mehr und davon kam auch keine an.
    Wir sind die Fans der Elf in Grün und Weiß
    und liefern jede Woche den Beweis!
    Die Lieder klingen und die Fahnen weh'n,
    der SVW wird niemals untergeh'n!

  12. #12

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    329

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich kann mich erinnern, dass wir früher mal die Ecken an den kurzen Pfosten gebracht haben, wo Verlaat dann verlängerte. Hatte u.a. damals im UEFA-Cup-Rückspiel gegen Antalyaspor sehr gut geklappt.

  13. #13
    Avatar von Grüner Pott
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    3.340

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Eckbälle sind ein Ding, bei dem ich niemals verstehen werde, wie man die nicht gut schießen kann. Betrachtet man die Ausgangslage, ist es doch ganz einfach.
    1. Der Ball liegt still.
    2. Der Spieler kann Anlauf nehmen soviel er möchte.
    3. Der Spieler ist zusätzlich noch Profifußballer und sollte einen Ball schießen können.
    4. Nicht nur schießen können, sondern auch einigermaßen hart und präzise.
    5. Der Spieler wird nicht mal von Gegenspielern bedrängt.
    6. Er muss nur anlaufen und schießen.
    Sowas kann man doch üben! Ich werde es niemals verstehen. Man hat dort 10 Profi-Feldfußballer auf dem Platz, das sind die alle geworden, weil sie einigermaßen mit dem Ball umgehen können, und dann schaffen sie es bei so viel Training nicht , einen ruhenden Ball mal gefährlich zu schießen? Ich dreh mich im Kreis, aber ich werde es niemals verstehen

  14. #14
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.443

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Trainerstab um einen Taktik- bzw Techniktrainer erweitern. Und ja, das meine ich ernst.

  15. #15
    Avatar von nightcrawler
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    948

    Re: Werders Standards - eine ewige Leidensgeschichte

    Ich hatte angefangen das Bayernspiel gerade zu schauen. Bayern ging früh drauf, Bukarest kam überhaupt nicht ins Spiel. Ein bißchen wie unser Start gestern gegen Famagusta.
    Bayern hat in der ersten Viertelstunde eine Chance rausgespielt, aber das wars.
    Bei uns sah das gestern da etwas besser aus, was aber auch nicht verwundert, da bei uns Diego und Özil spielerische AKzente am Anfang setzen konnten....

    ..und wie spielen die Bayern? Hinten mit drei Innenverteidigern...dann als verkappte Außenverteidiger Lahm und Lell, in der Mitte davor Van Bommel und Ze Roberto...kein Wunder, dass die trotz totaler Überlegenheit sich kaum Chancen rausspielen konnten am Anfang. Einfach nur Schweini mit den 2 Stürmern davor wäre mir offensiv zu wenig...

    ...während ich also so dasitze und mir beim Zuschauen die Frage stelle, wie das Spiel wohl weiterverlaufen wird passiert in der 15. Minute folgendes. Die Bayern holen in guter Position einen Freistoß raus. Schweini schlägt den Ball HART und trotzdem präzise Richtung Tor, van Buyten muss nur den Kopf dazwischenhalten ohne großartige Anstrengung dem Ball erst Wucht verleihen zu müssen und zack stehts 1:0.

    Keine Ahnung, wie das Spiel weitergeht, aber jetzt haben die Bayern es natürlich leichter. Hätten wir gestern das 1:0 gemacht, hätte es richtig gerappelt. Genau wie gegen Cottbus. Klingelts einmal, haben wir es leichter. Aber WARUM schaffen die Bayern es vernünftige Standards zu treten und wir nicht?

    Man muss ja nicht immer Schalke als Beispiel ranziehen die quasi nur aus Standards treffen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •