Seite 268 von 269 ErsteErste ... 218 248 258 267268269 LetzteLetzte
Ergebnis 4.006 bis 4.020 von 4023

Thema: Spielsystem, Strategie & Taktik Thread

  1. #4006

    Registriert seit
    21.03.2016
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von zubasa Beitrag anzeigen
    Wir haben kein Mittelfeld.. Als ginge es nur darum die Spieler richtig einzusetzen. Was soll das überhaupt heißen? Wir können ja nicht mal wie Augsburg ein einfaches 4-4-2 spielen, weil wir keine Spieler dafür haben. Was allgemein unser Problem ist.
    Zitat Zitat von kalotte Beitrag anzeigen
    Das alles ist in seiner Dürftigkeit bedenklich komisch und wird auf noch komischere Art und Weise immer wieder neu zusammengewürfelt, mit phantastisch klingenden Matchplänen in die Schlacht geschickt, die sich ob der obigen Problematik regelmäßig in Luft auflösen, um dann - und das ist der Knaller bei der Chose - vom Chefdenker punktgenau analysiert zu werden; nur um die gleichen Fehler in Sachen Spielereinschätzung und Kaderzusammenstellung im Zusammenspiel mit taktischer Ausrichtung beim nächsten Spiel mit äußerster Beharrlichkeit zu wiederholen, denn man steht für Kontinuität.

    Meiner Meinung nach die beiden entscheidenden Punkte.

  2. #4007
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    16.387
    @kalotte
    Das alles richtig. Ich gebe mich keiner Illusion bezüglich des Trainers der Mannschaft Werder insgesamt hin.
    Mag sein ich liege falsch, doch mit den vorhandenen Spielern liesse sich attraktiver und auch erfolgreich spielen, im Sinne von langweiliger 10er Platz ohne arbeitsverweigerung und Dienst nach Vorschrift.

  3. #4008
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.239
    Vielleicht. Mir fehlt der Glaube daran. Spätestens als wir die Kronjuwelen der Offensive, mit der der 1. FC Köln grandios abgestiegen ist, zusammen hatten, sämtlich sog. Wunschspieler unseres Trainers, war irgendwie klar, dass die Nummer am Ende in die Hose gehen könnte. Seitdem ist es eher schlimmer als besser geworden. Dann, als man den Abgang Kruses glaubte intern mit Lücke füllen zu können, ohne einen Plan B im Kasten zu haben, wenn der mal wieder verletzt ist, wurde es endgültig gruselig. Was ein Trainer mit diesem Sammelsurium an Minder- und Schwachbegabten veranstaltet spielt eigentlich keine Rolle mehr, weil es aussichtslos ist. Die Jungs haben meines Erachtens mittlerweile bewiesen, was sie alles nicht können und wie wenig sie in der derzeitigen Konstellation taugen eine funktionstüchtige Fußballmannschaft herzustellen. Sie können ja nichts dafür, dass sie alle hier in Bremen zusammengepfercht wurden und man von ihnen etwas verlangt, was sie so nicht liefern können. Demzufolge scheint allenfalls ein gottgleiches Trainergenie wie Bielsa aus dem Haufen ein Lebenszeichen herauskitzeln zu können, wenn er wollte. Aber der hat besseres zu tun.
    Geändert von kalotte (03.01.2021 um 23:51 Uhr)

  4. #4009
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    27.11.2014
    Beiträge
    4.874
    Ich weiß ja nicht, was andere hier im Worum privat arbeiten.
    Aber ich kenne das von meiner Arbeit jedenfalls, dass man eigentlich bei jedem Projekt/Aufgabe (speziell ohne "Cheats") aus wenig mehr bzw. aus Scheiße Gold machen muss. Das Los, wenn man nicht alles selbst konzipiert.

    Das ist das Extrem, aber es kommt zumindest bei mir (und somit wohl auch bei nem strauchelnden Traditionsverein) regelmäßiger vor als man sich wünscht, und prinzipiell gibt es für jedes Problem eine Lösung. Und selbst Defizite, die ausgebügelt werden müssen, bewirken oft ganz neue Energien. Wenn man sich Nachteile zum Vorteil macht usw. und sogar mehr erreicht, als zuvor für möglich gehalten wurde.

    Auf gewisse Weise wird Florian das womöglch auch können oder lieben oder sonstwas, nur ist das Ganze (in meinem Beruf, wie in seinem) nicht nur eine Frage des Könnens, sondern auch der Veranlagung. Wenn man stets 100% liefern muss und professionell ohne Flüchtigkeitsfehler (außer eingeplant unter heftigem Druck) arbeitet, weil der Job davon abhängt (und das sind die basics also Mindestanforderung, aber nicht der entscheidende Faktor), dann braucht man einfach das "gewisse Etwas" für mehr als nur Abarbeiten, um die meisten Situationen retten zu können und das "outside the box"-Denken auf einer hilfreichen, bspw. kreativen Ader aufbaut, also auch gefühlt wird und nicht nur im Analytischen mal auftaucht.
    Kann man diesen Aspekt ersetzen durch eine Profikarriere, sodass man mehr "spürt", weil man es sein Leben lang verinnerlicht hat? Keine Ahnung. Aber ein gewisses Etwas fehlt hier und das wurde viel zu oft (50 Spiele oder so) bestätigt. Leider reicht dann auch keine Vereinsliebe, um das auszugleichen.

    Wie auch immer:

    Wenn Klaassen verkauft werden muss, dann braucht es Hebel, die umgelegt werden und dann auch klappen. Das funktionierte hier jetzt in vielen Spielen quasi nie. Es ist eine schwierige Aufgabe, aber das ist der Job. Der Kern des Jobs.
    Geändert von Kreuzbandjäger (04.01.2021 um 16:16 Uhr)
    21/22:
    TW - Agu/RV, Ömer/IV, Friedl/Rocki, Ludde/Park - Mbom/Rieck, DM/Megge - Schmid/Wolte, Möh/OM - Sgt/Jegge, Lücke/Eren

  5. #4010

    Registriert seit
    08.08.2018
    Beiträge
    160
    Denke am Wochenende kommen ein paar Umstellungen die uns auf den ersten Blick nicht gefallen werden. Toprak braucht eventuell mal ne Pause, dasselbe gilt für Sargent und eigentlich ja schon seit Wochen oder Monaten für Egge. Ich gehe jedenfalls davon aus, da ein paar Spieler einfach permanent durchspielen und da wäre eine Pause mal gut.
    Zusätzlich als Frage an die Taktikexperten oder generell an Leute die mehr Ahnung haben, wie sähe momentan die perfekte Aufstellung für euch aus, da einerseits die 3er Kette momentan relativ gut funktioniert, aber andererseits, unser Spielermaterial gefühlt besser zur Raute passt.
    Meine Wunschaufstellung (Über Sinn und Unsinn lässt sich gerne diskutieren) sieht wie folgt aus:
    ---------Pavlas-------
    Agu----Milos---Friedl---Ludde
    ----------Mbom------------
    ---Megge-----Möh-------
    --------Schmid------
    -----Lücke-----Rakete-----
    Ich sehe dabei einfach das Problem, dass der 6er Raum mit Ball zu schwach ist, um ordentlich Fussball zu spielen , aber gefühlt haben wir da ja auch seit Jahren keine Alternative.
    Natürlich ist Toprak momentan mit am besten von allen und sollte nicht draußen sein, Lücke ist verletzt etc.......
    Im 3-4-3 würde ich dann eher so was präferieren:
    ------------Pavlas----------
    ----Milos---Toprak----Friedl------
    Agu----Megge----Möh---Ludde----
    ---Schmid---Lücke----Rakete----
    Da finde ich widerum den 6er Raum zu Zweikampfschwach, klar Toprak könnte herausrückend spielen etc.

  6. #4011

    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    891
    Interessante Ausführungen. Allerdings finde ich gerade angesichts unseres Spielermaterials die 3er- bzw. 5er-Kette erst einmal naheliegend - mit Toprak, Friedl, Vejlkovic sind wir wohl auf keiner Position so gut aufgestellt wie in der IV. Sind alle fit, können so alle auf dem Feld stehen. Zudem haben die durchaus offensivstarken AV so die Möglichkeit sich stärker ins Offensivspiel einzubringen - bei unserem kreativen Vakuum im Zentrum durchaus hilfreich. Problematisch ist mit 5er-Kette allerdings unsere 1-2-Staffelung im MF, da der Raum zwischen Sturm und Mittelfeld so häufig zu wenig besetzt bleibt. Ein 5-2-1-2 oder 5-2-2-1 mit Spielern wie Rashica oder Schmid hinter der vordersten Reihe anstatt des aktuell vor allem im Zentrum eher defensiv ausgerichteten 5-3-2 könnte hier Abhilfe schaffen - ungefähr so war es ja auch bspw. gegen Augsburg schon zu beobachten, als Mbom nach vorne schob und aus dem 532 ein 523 mit offensiven Mittelfeldspielern in der Halbspur wurde, was vor allem mehr Möglichkeiten im offensiven Passspiel eröffnete.

  7. #4012
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    5.298
    Wir standen mit der 3er-/5er-Kette diese Saison bisher zumindest defensiv besser, als mit der 4er-Kette. Offensiv kann ich in der Torproduktion (Chancen, xG etc. mal ausgeklammert) keinen Unterschied erkennen, wenn man diesen Angaben zu unseren in dieser Saison gespielten Grundformationen glauben kann.

    Ich glaube, zumindest gegen unsere direkten Konkurrenten im Abstiegskampf sowie den vielleicht mit Ausfällen geplagten Mittelklassegegner (Freiburg, Stuttgart, Hertha, Hoffenheim, Augsburg) sollten wir wieder versuchen, konstruktiveren Offensivfußball zu spielen. Schalke, Mainz, Köln und Bielefeld sind personell schlicht so schlecht besetzt, dass es fahrlässig wäre, das nicht auszunutzen. Vielleicht werden wir offensiv auch schon nur durch Rashicas (wenn er nicht jetzt im Winterfenster wechselt) und Füllkrugs (sobald er wieder fit ist) individuelle Klasse produktiver. Gegen die stärkeren Gegner kann man ruhig weiter auf die defensive Stabilität der 5er-Kette setzen und hoffen, dass Füllkrug/Rashica etc. mal einen reinmurmeln. Aber zumindest gegen die genannten würde ich es so probieren:

    ---------Pavlenka---------
    TGS-Toprak-Friedl-Ludde
    ----------Groß------------
    ----Maxi------Möhwald---
    ---------Schmid-----------
    ----Füllkrug---Rashica----

    Im Spiel kann man dann durch die 5 Wechselmöglichkeiten problemlos das System anpassen, beispielsweise zu einem flachen 4-4-2 (zwei aus Rashica, Leo, Agu, Chong dann außen), wenn bei der Raute der Druck über die Außen zu stark wird. Oder mit Veljkovic zu einer 3er-Kette, wenn das DM/IV das Zentrum nicht zu bekommt bzw. eine Führung über die Zeit gebracht werden soll.
    Geändert von Flo (21.01.2021 um 12:04 Uhr)

  8. #4013

    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    2.685
    Sehe ich anders. Gerade gegen die genannten Teams würde ich weiterhin auf eine sichere Defensive setzten, denn da die Teams hinter uns stehen und denen langsam der rasch auf Grundeis geht, müssen die was fürs Spiel tun und können sich eben nicht selbst einen Punkt ermauern. Mit jedem Unentschieden gegen Teams hinter uns, halten wir diese Teams auf Distanz bei gleichzeitig geringer werdender Anzahl zu vergebender Punkte. Von mir aus gerne bis zur 60. Beton anrühren und dann, wenn der Gegner Evtl offensiv wechselt oder durch taktische Umstellung mehr Räume anbietet konsequent kontern. Wir können aber im Zweifelsfall besser mit einem Unentschieden gegen Schalke, Mainz, Bielefeld oder Hertha leben als die. Von mir aus können da dann auch, wenn alle Spieler wieder fit sind erstmal Mbom, Maxi und Möhwald das MF und Sargent + Selke den Sturm bilden. Zur 60./70. Damn Rashica, Füllkrug, Schmid und Agu bringen und so höher pressen.

  9. #4014
    Avatar von WayneSchlegel83
    Registriert seit
    07.05.2014
    Beiträge
    379
    Zitat Zitat von MauseKoenig Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Gerade gegen die genannten Teams würde ich weiterhin auf eine sichere Defensive setzten, denn da die Teams hinter uns stehen und denen langsam der rasch auf Grundeis geht, müssen die was fürs Spiel tun und können sich eben nicht selbst einen Punkt ermauern. Mit jedem Unentschieden gegen Teams hinter uns, halten wir diese Teams auf Distanz bei gleichzeitig geringer werdender Anzahl zu vergebender Punkte. Von mir aus gerne bis zur 60. Beton anrühren und dann, wenn der Gegner Evtl offensiv wechselt oder durch taktische Umstellung mehr Räume anbietet konsequent kontern. Wir können aber im Zweifelsfall besser mit einem Unentschieden gegen Schalke, Mainz, Bielefeld oder Hertha leben als die. Von mir aus können da dann auch, wenn alle Spieler wieder fit sind erstmal Mbom, Maxi und Möhwald das MF und Sargent + Selke den Sturm bilden. Zur 60./70. Damn Rashica, Füllkrug, Schmid und Agu bringen und so höher pressen.

  10. #4015
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    5.298
    Kann man auch machen. Ich halte die obige Aufstellung allerdings für spielerisch stark genug, um gegen diese desolaten Teams die Punkte auch mit konstruktivem Fußball zu erzielen. Kommt aber natürlich auf die Verfügbarkeit von Rashica und Füllkrug an.

  11. #4016

    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    2.685
    Ich halte groß für ein massives Hemmnis unseres Spielaufbaus. Aber letztlich hast du vermutlich insbesondere hinsichtlich den drei offensiven Recht. Die würde wahrscheinlich die spielerische Qualität mehr aufwerten als Groß sie reduzieren würde.

  12. #4017
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    5.298
    Ja, Groß ist kein Stratege, aber seine Fähigkeit, mal eine Pressinglinie per Dribbling zu überlaufen, finde ich schon hilfreich im Spielaufbau. Darüber hinaus ist er noch recht dynamisch im Zweikampf, wenn auch nicht der schnellste Sprinter. Verglichen mit Maxi, Erras und Mbom halte ich ihn für noch am Passendsten für unsere 6 aktuell. Ist natürlich aber absolut keine Idealsituation.

  13. #4018

    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    2.685
    Die Frage ist ja eher, ob wir mit Groß und Viererkette oder ohne groß und Dreierkette spielen. Und da finde ich, ist der Aufbau mit Dreierkette deutlich(!) besser.

  14. #4019

    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    1.121
    Warum die Stabilität des Spiels mit einem erneuten Versuch der 4er Kette kaputt machen? Gegen Gladbach hat man doch gesehen, dass man auch Fußball spielen kann und offensiv gefährlich werden kann.

    Woher der Irrglaube kommt, dass Groß der große Dribbler ist, erschließt sich mir nicht. Er macht dadurch eigentlich immer die Mitte auf und kommt nur langsam wieder zurück wenn er den Ball verliert bzw der Pass nicht kommt.

    Weiter mit dem aktuellen 5-3-2 und vorne eben mal Selke für Sargent damit der sich mal ausruhen kann bzw. mal am Ende des Spiels ausgeruht rein kommt um mal eine Chance zu nutzen.
    FK „Ich habe ihm gesagt: Irgendwann stelle ich dich einfach mal wieder mal auf.“https://weserreport.de/2020/01/sport...hne-intuition/

  15. #4020
    Avatar von newbarbarian
    Registriert seit
    10.10.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.405
    fernab aller ballfernen räume und abkippenden sechser hat werder kein system. werder mauert. wehe, wehe wen jemand, wie heute toprak einen arschlochtag hat. dann hagelt es tore. seien wir ehrlich, hoffenheim musste sich einfach ruhig mit der strömung treiben lassen um werder wegzuspülen. werder spielt keine pfiffige defensivtaktik. die können nichts anderes als dieses hilflose steinzeitverteidigen. wäre dies eine fussballmannschaft mit biss willen und einem mindestmass an kreativität hätte nach dem offensichtlichen fehlschlagen des bohrend langweiligen grundplanes durch eine radikale änderung der spielidee anschluss, ausgleich oder gar sieg erzwungen werden müssen. oder zumindest der versuch musste zu erahnen sein. nichts ist passiert. die einflussnahme des coachingteams ist immer gleich. haperts offensiv oder defensiv werden wahllos vermeintliche fachkräfte ins gefecht geschickt. das ist billig und irgendwie brutal enttäuschend, weil man sich in der bundesliga und natürlich auch und gerade in bremen mehr erwartet.

    noch mal. wer sargent als stammstürmer spielen lässt wird oberhalb der oberliga keine tore schiessen. füllkrug ist angeschlagen. lasst ihn heilen, statt solcher demütigenden einsätze wie heute. das mittelfeld ist genauso blind wie der sturm, es war vorher bekannt, alle verbesserungen scheiterten am controlling.

    alles philosophieren ist vertan. es geht ums nackte überleben. werder hat die entscheidung getroffen es, egal wie zu schaffen. hoffenheim ist, bei voller bemannung nicht die messlatte. das sind bielefeld, köln, mainz, schalke und augsburg und das furchtbare hertha. drei siege werden bremen locker reichen.

    sorgen sollte die aussicht auf die nächste saison machen. spieler wie eggestein, osako, bittencourt, sargent, möhwald, mbom, selke, schmid sind bestenfalls mitläufer, eher ersatzspieler ohne talent und perspektive. solange diese ladenhüter deine planstellen blockieren wird sich nichts zum besseren wenden lassen. ganz abgesehen von der fehlenden fähigkeit des stabs interessante spieler herbeizuschaffen.

    kohfeldt weiss es genau, wenn du jahr für jahr auf dem grat balancierst, purzelst du irgendwann runter. das heutige werder würde das nicht überleben. doomed.
    don`t know what i want, but i know how to get it.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •