Seite 271 von 272 ErsteErste ... 221 251 261 270271272 LetzteLetzte
Ergebnis 4.051 bis 4.065 von 4075

Thema: Spielsystem, Strategie & Taktik Thread

  1. #4051
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    5.478
    Zitat Zitat von Hose Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Dr Beitrag anzeigen
    Jo. Endlich mal ein klares 4-3-3 und nicht immer diese 5er-Kette. Ich kann die nicht mehr sehen.
    Guten Morgen. Ich fand die Aufstellung auch interessant, gestern. Die Idee mit Selke als Ableger/Weiterleitet für die leider typischen hohen Bälle hat recht gut funktioniert. Warum hat man sowas nicht eher ausprobiert? [...]
    Weil Selke da mMn. eigentlich auch nicht besonders gut für geeignet ist. Selbst gestern gab es einige Situationen, wo er völlig unbedrängt unter dem Ball durch springt, weil er sich verschätzt hat. Einige seiner Weiterleitungen hat er nur sehr leicht berührt und das wirkte auch mehr aus Versehen als gezielt so gewollt. Ich glaube, wir hatten gestern Glück, dass speziell die Leipziger IVer keinen guten Tag hatten. Fairerweise haben wir sie auch unter Druck gesetzt, aber von dem Ergebnis/Spielverlauf dürfen wir uns nicht blenden lassen.

    Eine wirkliche 4er-Kette war es mMn. auch nicht. Mbom war ein Hybrid-8er, der zum RV wurde, wenn TGS einrückte. Auch Groß ließ sich situativ in die letzte Reihe fallen. Nach vorne haben wir aber immerhin schon mal wieder ein paar Chancen (mit freundlicher Beihilfe) herausspielen können.

  2. #4052
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.032
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Hose Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Dr Beitrag anzeigen
    Jo. Endlich mal ein klares 4-3-3 und nicht immer diese 5er-Kette. Ich kann die nicht mehr sehen.
    Guten Morgen. Ich fand die Aufstellung auch interessant, gestern. Die Idee mit Selke als Ableger/Weiterleitet für die leider typischen hohen Bälle hat recht gut funktioniert. Warum hat man sowas nicht eher ausprobiert? [...]
    Weil Selke da mMn. eigentlich auch nicht besonders gut für geeignet ist. Selbst gestern gab es einige Situationen, wo er völlig unbedrängt unter dem Ball durch springt, weil er sich verschätzt hat. Einige seiner Weiterleitungen hat er nur sehr leicht berührt und das wirkte auch mehr aus Versehen als gezielt so gewollt. Ich glaube, wir hatten gestern Glück, dass speziell die Leipziger IVer keinen guten Tag hatten. Fairerweise haben wir sie auch unter Druck gesetzt, aber von dem Ergebnis/Spielverlauf dürfen wir uns nicht blenden lassen.

    Eine wirkliche 4er-Kette war es mMn. auch nicht. Mbom war ein Hybrid-8er, der zum RV wurde, wenn TGS einrückte. Auch Groß ließ sich situativ in die letzte Reihe fallen. Nach vorne haben wir aber immerhin schon mal wieder ein paar Chancen (mit freundlicher Beihilfe) herausspielen können.
    Ob Selke die richtig erwischt oder nicht, spielt eigentlich auch kaum eine Rolle. Der entscheidende Punkt ist, dass die gegnerische IV solche Bälle nicht einfach ohne Gegenwehr wieder in unsere Hälfte köpfen kann. Wo die Bälle dann tatsächlich landen ist zweitrangig, erstmal ist es eine Drucksituation, in der der Gegner keine Kontrolle hat. Da müssen dann die anderen beiden Stürmer antizipieren und direkt Druck auf die Position machen, wo der Ball eben hinfällt.
    Wir haben nunmal kein MF, mit dem man gepflegten Spielaufbau betreiben könnte, dann muss man dies halt überspielen, das sieht nicht schön aus, aber Mal um Mal vergebens im MF daran zu scheitern, den Ball Richtung gegnerischem 16er zu bringen sicher noch weniger.
    Man schlägt so zwei Fliegen mit einer Klappe: Man kommt in 16er Nähe und man entblößt dabei nicht die eigene Abwehr komplett.
    Den Rest müssen halt Standards (und die hat Selke gestern auch reichlich herausgeholt) und die ein oder andere glückliche Aktion bringen. Mehr ist spielerisch gegen die meisten der BL-Konkurrenten einfach nicht drin.
    Für Konter sind wir zu dumm und Rashica schon seit einem Jahr geistig beim nächsten Verein; für ein solides Aufbauspiel sind wir fußballerisch einfach nicht gut genug. Was bleibt da noch?

  3. #4053
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    5.478
    Mit so einem auf Glück angelegten Spielansatz braucht man sich nicht wundern, wenn man sportlich schlecht dasteht. Mir wäre es lieber, die Bälle würden kontrolliert und präzise zum Mitspieler abgelegt werden. Wenn das die Qualitäten der Stürmer nicht hergeben, würde ich es nicht versuchen. Dass man mit diesem Kader nur darauf angewiesen ist, sehe ich anders. Man hätte die erste Saisonhälfte auch dafür nutzen können, eine gewissen Spielkultur zu entwickeln, anstatt mit Mauerfußball einige Punkte zu ergaunern und zu hoffen, dass das bis zum Ende reicht, weil da ja sicher noch 3-4 Mannschaften noch schlechter sein werden.

    ---------Pavlenka---------
    TGS-Toprak-Friedl-Ludde
    ------------6er------------ /Groß oder Erras
    -----Maxi------Möhwald--
    -----------10er------------ /Schmid oder Osako
    ------Rashica----9er------ /Füllkrug, Sargent, Selke

    Wenn sich das einspielt, ist offensiv deutlich mehr möglich, als in dieser Saison gezeigt.
    Geändert von Flo (01.05.2021 um 15:18 Uhr)

  4. #4054
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.032
    Klar, man hätte auch einfach Messi spielen lassen können. Wem bitte ist es nicht lieber, wenn die Bälle kontrolliert und präzise zum Mitspieler abgelegt werden, es gibt da nur dummerweise sowohl noch eine andere Mannschaft, die versucht das zu verhindern, als auch eigenes Unvermögen, dass das verhindert.

    Welche Spielkultur hast Du Dir denn so vorgestellt? Es ist ja nun nicht so, dass man es mit so ziemlich genau der Aufstellung, die Du da zusammengestellt hast, nicht oft genug probiert hätte. Eine Aufstellung alleine sagt halt auch wenig bis nichts über die Spielanlage aus.

  5. #4055
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.779
    Wir könnten mit nem dichten Mittelfeld ja spielen. Viererkette, davor Megge, Möh, Groß/Mbom/Erras, Schmid. Selbst mit Osako/Wolte im OM oder zwei Außenspielern (Leo/Rashica/Agu/Schmid/Talente). 4-5 Mittelfeldspieler hat man immer zur Verfügung, stellt aber lieber 2-3 auf. Klar findet man so nie eine Dominanz im Mittelfeld und nichts läuft zusammen.
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber.
    ---

    >> Zetti - Agu, Friedl, Park - Groß - Mbom, Wolte, Möh, Schmid - Jegge, Dinkci <<

  6. #4056
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.032
    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    Wir könnten mit nem dichten Mittelfeld ja spielen. Viererkette, davor Megge, Möh, Groß/Mbom/Erras, Schmid. Selbst mit Osako/Wolte im OM oder zwei Außenspielern (Leo/Rashica/Agu/Schmid/Talente). 4-5 Mittelfeldspieler hat man immer zur Verfügung, stellt aber lieber 2-3 auf. Klar findet man so nie eine Dominanz im Mittelfeld und nichts läuft zusammen.
    Klar. Tore schießt man aber nicht im Mittelfeld.
    Wie sieht mit diesem MF der Plan aus, um vor das gegnerische Tor zu gelangen?

  7. #4057
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    5.478
    Zitat Zitat von fruchtoase Beitrag anzeigen
    Klar, man hätte auch einfach Messi spielen lassen können. Wem bitte ist es nicht lieber, wenn die Bälle kontrolliert und präzise zum Mitspieler abgelegt werden, es gibt da nur dummerweise sowohl noch eine andere Mannschaft, die versucht das zu verhindern, als auch eigenes Unvermögen, dass das verhindert.

    Welche Spielkultur hast Du Dir denn so vorgestellt? Es ist ja nun nicht so, dass man es mit so ziemlich genau der Aufstellung, die Du da zusammengestellt hast, nicht oft genug probiert hätte. Eine Aufstellung alleine sagt halt auch wenig bis nichts über die Spielanlage aus.
    Genau, wenn das eigene Unvermögen, lange Bälle sinnvoll zu verarbeiten, dies verhindert, dann würde ich es nicht versuchen. Mehr wollte ich gar nicht aussagen. Man kann dann natürlich auf die zweiten Bälle gehen, dafür müsste man dann aber auch mannschaftlich geschlossen aufrücken. Hier ist man durch eine 5er-Kette aber schon rein numerisch im Nachteil, außerdem sind die Wege länger. Hätten sich Upamecano, Konate und Orban nicht gestern untypischerweise einige Male von Sargent im Zweikampf wegdrängen lassen, hätten wir doch wieder niemals ein Tor gegen die geschossen. Ich weiß, hätte, hätte - aber da sehe ich keinen Sinn, einen Ansatz zu verfolgen, der auf Selke als Wandspieler ausgelegt ist. Wenn dann müsste Füllkrug diese Rolle übernehmen, aber der durfte sich ja als eine Art Halbstürmer darauf fokussieren, seine Stärken ins Spiel einzubringen.

    Wann haben wir denn in dieser Saison mal mit klarer 6 und klarer 10 gespielt? Das höchste der Gefühle war der abkippende 6er, der aber eigentlich am Ende doch mehr in als vor der Kette agierte. Mein favorisierter Ansatz wäre ein auf Kurzpassspiel ausgelegter Spielaufbau. Die IV positionieren sich recht breit, die AV rücken hoch. Da hat man dann letztere sowie den 6er, die beiden 8er oder sogar die schwierigeren Bälle auf einen entgegenkommenden Stürmer bzw. 10er. Das ganze ist nicht revolutionär, erfordert aber eine gewisse Aktivität (aus dem Deckungsschatten lösen, Ballfordern, Räume im Rücken des Gegners anlaufen, idealerweise abwechselnd durch unterschiedliche Spieler) und natürlich Eingespieltheit. Bei z. B. gegenläufigen Bewegungen zwischen den Ketten darf nicht nur einer mitmachen, der Nebenmann bindet idealerweise durch seinen Köder-Laufweg einen Gegenspieler und öffnet so den Raum für den Mitspieler. Die Spielfortsetzung hängt dann an der Gedankenschnelligkeit und technischen Ausführung. Solche Prinzipien sind die Basics, aber die Mühe, das einzuüben, hat man sich nicht gemacht, sondern stellt sich halt, auch nun der Situation entsprechend risikoavers hinten rein.

    Kann man jetzt das noch für die letzten drei Spiele anpassen? Vermutlich nicht, aber mMn. ist das meiste besser, als es nochmal mit 5-2-3 zu versuchen.

  8. #4058
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.779
    fruchtoase,

    Da man sich ja gegen echtes Konterspiel entschieden hat aktuell (also keine Offensive mit Schmid, Rashica, Sargent, Agu) müsste man das mal testen, haste Recht. Gab ja nur 1 Jahr Zeitraum.

    Es wäre ja schon ein hilfreicher Aspekt einen Schmid statt eines dritten Mittelstürmers aufzustellen oder über die Außen wirklich in den Sprint zu kommen. Ein Augustinsson oder Selassie sind eben keine Schienenspieler. Ludde ist viel zu "moderat", Theo kann nur ganz oder gar nicht, aber nicht das dazwischen. Zwei Schienenspieler stattdessen mit Agu links und Leo bspw. rechts hätte mal ein Ansatz sein können diese verdammte Fünferkette mutig anzugehen. Oder eben eine Viererkette mit den typischeren AVs Ludde und Theo. Davor ein 6er wie Groß, zwei ZMs mit Megge und Möh und Schmid als 10er. Oder im 4-2-3-1, Viererkette, zwei DMs (Kombinationen testen), entweder Schmid hinter der einen Spitze (Füllkrug bspw.) und über die Außen kommen Rashica/Agu/Leo bzw. auch Schmid, wenn man das DM so hinbekommt, dass Megge den OM gibt.
    Oder eben auch Osako, dessen Schwächen nicht so sehr zum Tragen kommen, wenn er ein stabiles Mittelfeldgerüst hat, damit seine verlorenen Zweikämpfe/Laufduelle nicht alles sofort einreißen.

    Sich komplett von Möglichkeiten loszusagen (also Kohfeldt) und sich auf 1-2 Varianten zu fixieren, die nie wirklich funktionieren... finde ich ganz schön schlimm. Und wann funktionierte es? In so Spielen wie gegen Frankfurt oder Hertha, als -oh Wunder- Mr. Agu den Gegner nervös werden ließ, weil er sie überlaufen konnte. Der wurde aber sofort aussortiert, als Ludde wieder laufen konnte. Ludde in allen Ehren, wenn man aber mit Fünferkette spielt und primär auf Konter setzt, dann braucht es auch die Spieler dafür, ansonsten kommt der Kurzpass zurück auf Friedl und der versucht das Momentum mit nem weiten Bäll zu wahren, was aber trotz Qualität kaum erfolgreich ist, weil das Offensivteam diesen Ball dann nicht verwerten kann. Die Schlussfolgerung dann drei Kopfballspieler vorne aufzustellen für diese Lampen ist die Reaktion der Reaktion des Fehlers.

    Es liegt nicht hauptsächlich an Agu. Aber das ist schon recht symbolisch neben den anderen Unzulänglichkeiten wie Sargent als 10er, Leo in der Mitte sogar mal als DM, wodurch Schalke gegen uns traf, Mbom kunterbunt hier und da, Schmid auszusortieren usw. und das sind nur die personellen Besonderheiten.
    Geändert von Kreuzbandjäger (01.05.2021 um 17:08 Uhr)
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber.
    ---

    >> Zetti - Agu, Friedl, Park - Groß - Mbom, Wolte, Möh, Schmid - Jegge, Dinkci <<

  9. #4059
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.032
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Mein favorisierter Ansatz wäre ein auf Kurzpassspiel ausgelegter Spielaufbau.
    Ja nun, meiner auch. Und mit wem aus unserem Kader willst Du das spielen, ohne die Hosen heruntergezogen zu bekommen?

    Das fängt schon ganz hinten mit Pavlenka und Velkovic gruselig an, wie oft haben wir in dieser Saison schon versucht, uns durch das MF zu spielen und sind meistens kläglich gescheitert? Vor allem ist der Ballverlust dann nicht nur ein Ballverlust, sondern idR auch ein Ballgewinn für den Gegner und dann dauert es meist nur wenige Sekunden, bis es in unserem eigenen 16er lichterloh brennt.

    Ja, uns fällt nach vorn nicht viel ein, aber wir sind hinten eben auch scheiße und genau das ist das Reizvolle am langen Hafer auf einen Zielspieler: Er und die zwei auf den Halbpositionen bzw. Flügeln binden einige Gegenspieler, wir behalten aber in unserem letzten Drittel immer Überzahl.

    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    fruchtoase,

    Da man sich ja gegen echtes Konterspiel entschieden hat aktuell (also keine Offensive mit Schmid, Rashica, Sargent, Agu) müsste man das mal testen, haste Recht. Gab ja nur 1 Jahr Zeitraum.

    Es wäre ja schon ein hilfreicher Aspekt einen Schmid statt eines dritten Mittelstürmers aufzustellen oder über die Außen wirklich in den Sprint zu kommen. Ein Augustinsson oder Selassie sind eben keine Schienenspieler. Ludde ist viel zu "moderat", Theo kann nur ganz oder gar nicht, aber nicht das dazwischen. Zwei Schienenspieler stattdessen mit Agu links und Leo bspw. rechts hätte mal ein Ansatz sein können diese verdammte Fünferkette mutig anzugehen. Oder eben eine Viererkette mit den typischeren AVs Ludde und Theo. Davor ein 6er wie Groß, zwei ZMs mit Megge und Möh und Schmid als 10er. Oder im 4-2-3-1, Viererkette, zwei DMs (Kombinationen testen), entweder Schmid hinter der einen Spitze (Füllkrug bspw.) und über die Außen kommen Rashica/Agu/Leo bzw. auch Schmid, wenn man das DM so hinbekommt, dass Megge den OM gibt.
    Oder eben auch Osako, dessen Schwächen nicht so sehr zum Tragen kommen, wenn er ein stabiles Mittelfeldgerüst hat, damit seine verlorenen Zweikämpfe/Laufduelle nicht alles sofort einreißen.

    Sich komplett von Möglichkeiten loszusagen (also Kohfeldt) und sich auf 1-2 Varianten zu fixieren, die nie wirklich funktionieren... finde ich ganz schön schlimm. Und wann funktionierte es? In so Spielen wie gegen Frankfurt oder Hertha, als -oh Wunder- Mr. Agu den Gegner nervös werden ließ, weil er sie überlaufen konnte. Der wurde aber sofort aussortiert, als Ludde wieder laufen konnte. Ludde in allen Ehren, wenn man aber mit Fünferkette spielt und primär auf Konter setzt, dann braucht es auch die Spieler dafür, ansonsten kommt der Kurzpass zurück auf Friedl und der versucht das Momentum mit nem weiten Bäll zu wahren, was aber trotz Qualität kaum erfolgreich ist, weil das Offensivteam diesen Ball dann nicht verwerten kann. Die Schlussfolgerung dann drei Kopfballspieler vorne aufzustellen für diese Lampen ist die Reaktion der Reaktion des Fehlers.

    Es liegt nicht hauptsächlich an Agu. Aber das ist schon recht symbolisch neben den anderen Unzulänglichkeiten wie Sargent als 10er, Leo in der Mitte sogar mal als DM, wodurch Schalke gegen uns traf, Mbom kunterbunt hier und da, Schmid auszusortieren usw. und das sind nur die personellen Besonderheiten.
    Ich wüsste aktuell nicht, wie irgendjemand eine Aufstellung von Rashica rechtfertigen wollte. Rakete ohne (E)Sprit...
    Und der ist eigentlich so ziemlich der einzige Kandidat, der symbolhaft für schnelles Konterspiel steht.

    Ach du sch...
    Flügelzange mit Bittencourt und Agu, Halbzeit 0:3 mit Ansage.

    Man kann Kohfeldt ja nun wirklich viel vorwerfen, aber "sich auf 1-2 Varianten zu fixieren" sicher nicht. Der hat doch so ziemlich jeden Quark mal ausprobiert, was ihm ja auch oft genug vorgeworfen wurde.

  10. #4060
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.779
    Deine Reaktion hilft mir sehr, das führt hier zu nichts, ich klinke mich aus.
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber.
    ---

    >> Zetti - Agu, Friedl, Park - Groß - Mbom, Wolte, Möh, Schmid - Jegge, Dinkci <<

  11. #4061
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.032
    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    Deine Reaktion hilft mir sehr, das führt hier zu nichts, ich klinke mich aus.
    Hast ja Recht, aber ich kann es so langsam einfach nicht mehr hören. Immer sind die, die gerade spielen die Doofen und die die gerade draußen sind, die Heilsbringer.
    Sind sie dann auf dem Platz und verkacken es, war es wieder der doofe Kohfeldt.

    Ich will mich nicht streiten, aber einen Bittencourt als AV bei einer 5er Kette kann man nicht ernsthaft in Erwägung ziehen. Jedenfalls nicht mit den IV, die wir hier haben (Toprak ausgeschlossen). Das ist schlicht ins offene Messer rennen mit Ansage. Agu fehlt einfach noch zu viel, um sowas solide spielen zu können.

    Ach, ist jetzt auch egal. Verschwendete Lebenszeit, da länger über irgendwas nachzudenken.

  12. #4062
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.779
    Es wäre nicht meine Prio, aber WENN man unbedingt Fünferkette spielen will und TATSÄCHLICH Schienenspieler bringt, DANN hat man mit Agu nur einen dafür und muss den anderen herausfinden. Theo und Ludde zeigten, dass sie das offensiv nicht hinkriegen, also bleibt der Gedanke einen Offensiveren -wie es auch andere Vereine machten wie Frankfurt oder Hoffenheim etc.- der defensiv bissig genug ist dort aufzustellen. Leo ist am ehesten außen zu gebrauchen, als käme er für diesen wenn, dann, vielleicht - Plan zumindest in Frage. Ähnlich wie auch ein Mbom, der schnell und stark genug ist, um gewisse Attribute hinzubekommen. Ne Flanke auf Bittencourts Tor in der Hinrunde hat er auch mal gebracht und eben jung, um da reinzuwachsen.
    Wenn er mal diese Rolle spielte, dann hatte er -sehe ich wie du- leider keinen starken IV hinter sich, der da absicherte. Das war dann nämlich Gebre Selassie, der als RIV nicht optimal genug war für solche Ideen. Auch das war wieder so eine problematische Abfolge wie links: Ein IV fällt aus, der RV wird auf IV gesetzt, derjenige, der den RAV nur spielen kann, wenn die Bedinungen stimmen läuft dort auf und es bricht auseinander. Jedes mal derselbe Teufelskreis. Wenn man die 100% verliert und auf 80% setzt (Ludde als Schienenspieler, Theo als Innenverteidiger) und dann den nächsten 80%er oder die 80%ige Offensividee hinzufügt, dann liegt man bei 64%, also eine Verschlechterung trotz Versuch es zu verbessern.

    Mein Favorit war eine Viererkette mit Ludde und Theo und davor einem sicheren Mittelfeld. Oder eben bei einer Fünferkette Spieler, die die Außen wirklich bearbeiten können und generell, wenn man der Meinung ist, dass man das Spiel nicht machen kann, eine klare Kontertaktik mit dazu passenden Spielern.

    Und dass Agu das nicht solide spielen könnte, kann ich schlicht nicht gelten lassen. Er hat gezeigt, dass er allein durch die passende Rolle die Statik von uns positiv beeinflussen kann, er hat auch keine echte Chance bekommen, sondern wurde sofort (Halbzeit oder für mehrere Spiele) komplett aussortiert. Und andere erfahrene Spieler haben trotz fehlender Entwicklungsmöglichkeit teilweise noch weniger Solides bewiesen.

    Aber Kohfeldt meinte ja man könne im Fußball nicht langfristiger planen. Immer ne Ausrede parat.
    Geändert von Kreuzbandjäger (01.05.2021 um 18:42 Uhr)
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber.
    ---

    >> Zetti - Agu, Friedl, Park - Groß - Mbom, Wolte, Möh, Schmid - Jegge, Dinkci <<

  13. #4063
    Avatar von sanmarinese
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    2.612
    zu allem.

  14. #4064
    Avatar von 32_Kugelblitz
    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    981
    Blöde Frage: Wenn ich in Überzahl in 4-2-3-1 nichts auf die Reihe bekomme und für dieses System völlig untaugliche Spieler auf falsche Positionen setze (füllkrug, sargent) und ich habe in der Halbzeit die Möglichkeit zu Änderungen: welche Änderung nehme ich vor? Ein 5-2-3??? Mit dem einzig gelb vorbelasteten Spieler als "Libero" und Scharnierspieler im 1-1 gegen den einzigen Offensiven von Aux? Sollte man vielleicht mal überlegen, ob dieser Lehrgang von Frank Wormuth inhaltlich überzeugend ist.
    Borel - Lukimya, Trares, Benken - Unger, Flock, Pfeifenberger, Huse, Alberto - Weetendorf, Avdic

  15. #4065
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    18.087
    Einziger Pluspunkt für Kohfeldt: die Dinger die liegengelassen wurden in Hz 1 hätten für'n Sieg reichen müssen.

    Bei Überzahl nicht auf Tempo zu gehen, geht auf seine Kappe, seine Erklärungen wg möh, 3erkette und passende Spieler deute ich so, daß wormuth sich beim zuhören vor Fremdscham an die Stirn klatschte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •