Seite 276 von 276 ErsteErste ... 226 256 266 275276
Ergebnis 4.126 bis 4.139 von 4139

Thema: Spielsystem, Strategie & Taktik Thread

  1. #4126

    Registriert seit
    16.08.2016
    Beiträge
    3.734
    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    Wenn Toprak zurückkommt müsste Jung für mich eigentlich wieder raus. Das war zentraler spielend besser, aber ab und zu wirkte es gefährlich im 16er.

    Zetterer - Agu, Veljkovic, Toprak, Friedl, LV* - Mbom, Gruev - Schmidt, Ducksch - Füllkrug

    *Park/Leo/Schmid/Weiser oder Friedl und dann Jung als LIV.
    What? Bei dir soll bspw Romano Schmid eher den LV geben als Jung?
    Warum nicht einfach Weiser rechts und Agu links?

  2. #4127
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    27.11.2014
    Beiträge
    6.950
    Weil Agu rechts am besten funktioniert.

    Schmid war gegen Pauli links unterwegs..
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber
    ---
    Plog - Mbom, Rocki, Chia, Park - Engelhardt, Gruev - Schmidt - Wolte, Abed - Dinkci

  3. #4128
    Avatar von NRWeserstadion
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    693
    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    Weil Agu rechts am besten funktioniert.

    Schmid war gegen Pauli links unterwegs..
    Aber Agu kann links, auch wenn ich ihn rechts bevorzugen würden. Aber mit Weiser hat man eine Alternative für den RAV, während man links niemanden hat mit ausreichend Drang nach vorne. Schmid in mir defensiv leider zu unsicher gwesen, was aber auch nicht verwundert in neuer Rolle.

  4. #4129
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    27.11.2014
    Beiträge
    6.950
    Okay, ich beschreib das mal, denn wir widersprechen uns da im Prinzip nicht:

    Ich fand Agu als LAV bspw. gegen Frankfurt letzte Saison gut, das kann er auch, muss halt nach innen ziehen (was wiederum unsere typische Problematik ist auf links, Rashica konnte das dominieren, die anderen nicht).
    Agu und Mbom harmonierten nun über rechts sehr gut, daher würde ich das ungerne auseinanderreißen, wenn man endlich mal eine Seite passend hinbekommen hat.
    Weiser ist viel Licht und Schatten irgendwie, durch seine Erfahrung auf hohem Level würde ich ihm an sich zutrauen generell auf der anderen Seite spielen zu können, aber ich habe ihn da bewusst noch nicht gesehen, das ist nur eine Vermutung.
    Schmid stimme ich zu, nur wurde er eben von Anfang zuletzt dort teilweise eingesetzt, daher habe ich ihn mit aufgelistet als mögliche Option in Anfangs Gedankengängen. Dafür hat Schmid jedenfalls den Offensivdrang, den man dort braucht. Ähnlich wie ein Kostic, Lazaro etc., also Offensive, die dort hingebogen werden können.

    Wäre Park weit genug, wäre er für mich die erste Option über links, dann hätte man eine intakte rechte Seite und einen Linksfuß über links, der offensiver denkt als Jung (+ Gruev als Linksfuß im LDM als zusätzliche Hilfe links auch links... zu denken). Und wenn man diese Optionen nicht nutzt, dann wäre mir Friedl noch lieber als Jung, weil er immerhin technisch stärker ist und auch schon zeigte, dass er offensiv Akzente setzen kann. All diese Optionen sind aber nicht so ideal, Friedl ist mir auch lieber als LIV, aber theoretisch haben wir genau dafür doch Jung nun.

    Am Ende muss man das eine etwas für das andere opfern. Aktuell fände ich Agu+Mbom über rechts am schützenswertesten. Aber ich verstehe, wenn man andere Prios vor Augen hat.
    Geändert von Kreuzbandjäger (04.11.2021 um 13:47 Uhr)
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber
    ---
    Plog - Mbom, Rocki, Chia, Park - Engelhardt, Gruev - Schmidt - Wolte, Abed - Dinkci

  5. #4130
    Avatar von NRWeserstadion
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    693
    Zitat Zitat von Kreuzbandjäger Beitrag anzeigen
    Okay, ich beschreib das mal, denn wir widersprechen uns da im Prinzip nicht:

    Ich fand Agu als LAV bspw. gegen Frankfurt letzte Saison gut, das kann er auch, muss halt nach innen ziehen (was wiederum unsere typische Problematik ist auf links, Rashica konnte das dominieren, die anderen nicht).
    Agu und Mbom harmonierten nun über rechts sehr gut, daher würde ich das ungerne auseinanderreißen, wenn man endlich mal eine Seite passend hinbekommen hat.
    Weiser ist viel Licht und Schatten irgendwie, durch seine Erfahrung auf hohem Level würde ich ihm an sich zutrauen generell auf der anderen Seite spielen zu können, aber ich habe ihn da bewusst noch nicht gesehen, das ist nur eine Vermutung.
    Schmid stimme ich zu, nur wurde er eben von Anfang zuletzt dort teilweise eingesetzt, daher habe ich ihn mit aufgelistet als mögliche Option in Anfangs Gedankengängen. Dafür hat Schmid jedenfalls den Offensivdrang, den man dort braucht. Ähnlich wie ein Kostic, Lazaro etc., also Offensive, die dort hingebogen werden können.

    Wäre Park weit genug, wäre er für mich die erste Option über links, dann hätte man eine intakte rechte Seite und einen Linksfuß über links, der offensiver denkt als Jung (+ Gruev als Linksfuß im LDM als zusätzliche Hilfe links auch links... zu denken). Und wenn man diese Optionen nicht nutzt, dann wäre mir Friedl noch lieber als Jung, weil er immerhin technisch stärker ist und auch schon zeigte, dass er offensiv Akzente setzen kann. All diese Optionen sind aber nicht so ideal, Friedl ist mir auch lieber als LIV, aber theoretisch haben wir genau dafür doch Jung nun.

    Am Ende muss man das eine etwas für das andere opfern. Aktuell fände ich Agu+Mbom über rechts am schützenswertesten. Aber ich verstehe, wenn man andere Prios vor Augen hat.
    Unrecht hast du natürlich nicht, was die Harmonie betrifft. Da könnte man durchaus drauf aufbauen bzw. sollte man es tun. Mbom RZM und Gruev als LZM in einem 343, das ich wie folgt aufstellen würde:

    --------------- Pavlenka ---------------
    ----- Vejlkovic - Toprak - Friedl/Jung ----
    -Agu/Weiser - Mbom - Gruev - ???/Park -
    ------ Bittencourt/Schmid/Schmidt ------
    --------- Füllkrug ------ Ducksch -------

    Oder Alternativ bei nur einer Spitze:

    --------------- Pavlenka ---------------
    ----- Vejlkovic - Toprak - Friedl/Jung ----
    -Agu/Weiser - Mbom - Gruev - ???/Park -
    ------ Bittencourt - Schmid/Schmidt ----
    ----------- Füllkrug/Ducksch -----------

    Im DM kann man dann noch über Gross nachdenken, würde sich aber dann ggf. auf das Duo AV und ZM auswirken. Wichtig wäre das man in dem System einen starken LV verpflichtet, damit man Agu auf der rechten Seite halten kann, wo er vermutlich stärker als auf links ist (bis zum Winter wäre es für mich dennoch die beste Option Agu links und Weiser rechts spielen zu lassen). Zudem wäre die Frage ob es im Winter auch Abgänge geben wird, halte das bei Friedl und Bittencourt für duchaus möglich. In den von mir benannten Systemen hätte man die Alternativen allerdings bereits im Kader.

  6. #4131
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    27.11.2014
    Beiträge
    6.950
    Am Ende ist doch eh alles egal, wenn man mit Brechstangen-Veljkovic irgendwie die Bälle hinwurstet.... wir machen uns viel zu viele taktische Gedanken, da läuft viel weniger bei Anfang und der Truppe ab.
    "Danke F̶l̶o̶r̶i̶a̶n̶, Frank, Clemens, Klaus, M̶a̶r̶c̶o̶, Hubertus!" - Totengräber
    ---
    Plog - Mbom, Rocki, Chia, Park - Engelhardt, Gruev - Schmidt - Wolte, Abed - Dinkci

  7. #4132
    Avatar von Geefarmer
    Registriert seit
    22.10.2015
    Beiträge
    6
    Da jetzt ein neuer Trainer kommen muss, wollte ich nochmal meine Gedanken zum Spielsystem gier lassen. Ich hoffe, dass man jetzt einen Trainer holt, der zum Kader passt und nicht wieder einen vermeintlich guten Trainer, der aber einen ganz anderen Kader braucht. Auch Anfang musste einsehen, dass ein 4-3-3 nicht funktionierte, weil dafür die Außenspieler fehlten. Fairerweise muss man sagen, dass der möglicherweise beste Spieler (Bittencourt) für eine Außenposition, den wir haben, lange verletzt war. Aber jetzt stehen in der Mannschaft mit Toprak, Friedl, Veljkovic und Jung eigentlich 4 IV, die in die Startelf gehören, wie auch 2 Stürmer mit Ducksch und Füllkrug, die in der 2. Liga keine Bankdrücker sind. Ein 3-5-2 ist also naheliegend, außer es wird im Winter nochmal deutliche Änderungen am Kader geben. Aber auch für dieses System fehlt es an ein paar Positionen. Da wurde meiner Meinung nach im Sommer die Chance verpasst, entweder für Anfangs System den Kader komplett umzustellen oder überhaupt für irgendein System den Kader aufzustellen.

    Geht man jetzt aber zu dem von mir favorisierten 3-5-2 entschieden über, braucht es im Winter trotzdem noch Transfers. Dazu gehört für mich zuerst der Verkauf von Bittencourt. Er dürfte noch einen gewissen Marktwert haben und ich sehe für ihn in der ersten Elf keinen wirklichen Platz. Gegen Schalke durfte man wieder bewundern, warum er im zentralen Mittelfeld nicht gut aufgehoben ist. Seine Entscheidungsfindung macht seine durchaus vorhanden technisch Qualitäten häufig zunichte. Deshalb wäre für mich nur die Position des LAV interessant, um ihn einzusetzen. Da sollte es aber möglich sein für weniger Geld, als Bittencourt kostet, eine passendere Alternative zu finden. Auf der rechten Seite hat man mit Agu und Weiser zwei prinzipiell passende Spieler. Auf Links hat man für mich das größte Verbesserungspotential.

    Kommen wir zum Mittelfeld. Die drei Positionen müssten eigentlich mit einem DM, einen Box-to-Box Achter und einen eher offensiv denken Achter besetzt werden. Sowohl für die 6 (Gruev/Groß), für den ersten Achter (Mbom/Rapp) und für den zweiten Achter (Schmidt / Schmid ) hat man zwar Optionen, aber ist auch auf keiner der Positionen überragend besetzt. Ein Transfer für eine der drei Positionen könnte also eine Steigerung darstellen. Am ehesten würde ich mir auf der 6 natürlich eine Neubesetzung wünschen. Gruev hat seine Sache zwar ordentlich gemacht, aber da ist durch einen guten Transfer einfach am meisten Potential zur Verbesserung. Man darf bloß leider bei Werder irgendwie nicht davon ausgehen, dass für diese Position jemand geholt wird. Sollte man wieder defensive Stabilität erlangen, hat mir Schmidt in der offensiven Position immer am besten gefallen. Ich glaube, sollte sich das hinter ihm wieder einspielen, kann er auch wieder glänzen. Schmid wäre in der Zentrale natürlich der etwas andere Spielertyp. Er sucht ja gerne das 1-gegen-1 und ist eher sehr umtriebig. Ihn könnte ich mir auch weiterhin auf der linken Seite vorstellen,vor allem, wenn wir eher offensiv agieren müssen. Trotzdem sollte man einen LAV holen. Im Mittelfeld sollte es aber auch ohne Transfer möglich sein, eine Konstellation zu finden und sich einspielen zu lassen, die für die 2. Liga brauchbar ist. Unser Mittelfeld wird so oder so nicht mehr zum Prunkstück.

    Dafür sind wir in der Innenverteidigung, wie auch im Sturm für die 2. Liga gut besetzt. In der Innenverteidigung sollte man auch ohne Neuzugänge auf etwaige Ausfälle von Toprak reagieren können. Im Sturm gilt für Füllkrug das Gleiche. Da müssten dann Spieler wie Dinkci, Assale und auch Woltemade einspringen. Woltemade ist zwar eher im offensiven Mittelfeld zu finden, aber würde meiner Meinung nach eben auch in einem Zweiersturm funktionieren können, als Spieler, der sich auch mal fallen lässt, um Anspielstation zu sein. Sowohl für Flankenbälle, als auch für hohe Anspiele ist man mit seiner Korpergröße auch prädestiniert. Auch wenn er in dieser Disziplin noch deutlich Steigerungsbedarf hat. Aber das Potential, das dort in seiner Korpergröße leigt, darf man auch nicht einfach verschenken. Außerdem gibt es mit Schönfelder und Nankishi auch Optionen umzustellen in der Offensive. Eine Mannschaft sollte ja auch mehr als ein System spielen können, auch wenn das 5-3-2 das Hauptsystem sein könnte.

    Würde für mich folgende Aufstellung ergeben:

    https://lineupbuilder.com/football/?sk=j313

    Wobei hier auch gesagt werden muss, dass ein Ausfall von Toprak nicht unbedingt bedeuten sollte, dass dann Mai reinkommt. Genau so kann ich mir im Mittelfeld auch jeweils die andere Option in der Startelf vorstellen.

  8. #4133
    Avatar von Hirschi
    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    273
    Warum hängen wir eigentlich immer nur zwischen 433 oder 352 fest.

    Für mich würde ein 4231 relativ gut zum Spielernaterial passen und die Rollen wären für die Spieler nicht Positionsfremd. Außerdem könnte man durch die gute Doppelbesetzung im Spiel jederzeit nachlegen - egal ob in offensiverer oder defensiverer Ausrichtung.

    - - - - - - - - TW
    Agu, Toprak, Milos, Jung
    - - - - - Groß, Rapp
    Weiser, Ducksch, Schmid
    - - - - - - - Füllkrug

  9. #4134

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    14.702
    Ich würde statt Groß mit Gruev spielen und Weiser durch Leo ersetzen.

  10. #4135
    Avatar von W-ampir
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    4.535
    In dem 4231 fehlt mir der initiierende Spieler im Zentrum. Ducksch agiert da nicht als 10er sondern als hängende Spitze, Groß kann zwar per Dribbling eine Linie überlaufen spielt aber auch keine schnellen öffnenden Pässe und Rapp ist ein absoluter Sicherheitsspieler. Damit müsste man den Aufbau komplett über die Außen bekleiden und würde dem Gegner selbst einen ziemlich großen Raum zwischen den Ketten schenken um tief aufzubauen.

    Auch Gruev löst das Problem nicht wirklich, der spielt auch keine Sahin-esken Steilpässe.

    Das 352 ergibt da in meinen Augen einfach mehr Sinn. Damit schafft man im Zentrum durch den zurückfallenden Ducksch oder den aufrückenden Toprak im Zweifel relativ simpel Überzahlsituationen ohne andere Bereiche des Spielfelds für schnelle Gegenstöße zu öffnen. Positionsfremd ist akutell nur die LV-Position besetzt (und da müsste man eben Park so weit bringen, dass er eine Alternative zu Schmid darstellt).

    Wichtig ist in meinen Augen, dass man es schafft Schmidt wieder in Form zu bringen und das Zentrum, wie jetzt gegen Schalke auch ohne Rapp+Mbom dicht zu bekommen.

    --------------Zetterer-------------- |Pavlas
    -------Milos-Toprak-Jung--------- |Friedl, Rapp, Groß, Mai
    Agu----------Gruev--------Schmid |Weiser, Groß, Park, Leo, Schönfelder
    ------Mbom---------Schmidt------ |Rapp, Leo(auch wenn ich ihn im Zentrum nicht sehen möchte)
    ------Lücke--------Ducksch------- |Dinkci, Woltemade

    Pack da im Winter noch eine ordentliche ZM-Alternative dazu und je nachdem wie sich Park entwickelt einen LV


  11. #4136

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    14.702
    Gruev beherrscht grundsätzlich sahin-eske Steilpässe. Aktuell wird er eher noch auf Sicherheit spielen, aber mit mehr Routine und Selbstvertrauen werden wir immer wieder tolle, öffnende Pässe von ihm sehen.
    FC Oberneuland und SV Werder Bremen - zwei Spielstärken, zwei Ligen, eine Liebe unsterblich

    Worums-Kohltour Sieger im Team-Kegeln und Gründungsmitglied im Club der 1000er!

  12. #4137
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    07.08.2010
    Beiträge
    5.603
    Zitat Zitat von Geefarmer Beitrag anzeigen
    Kommen wir zum Mittelfeld. Die drei Positionen müssten eigentlich mit einem DM, einen Box-to-Box Achter und einen eher offensiv denken Achter besetzt werden. Sowohl für die 6 (Gruev/Groß), für den ersten Achter (Mbom/Rapp) und für den zweiten Achter (Schmidt / Schmid ) hat man zwar Optionen, aber ist auch auf keiner der Positionen überragend besetzt. Ein Transfer für eine der drei Positionen könnte also eine Steigerung darstellen. Am ehesten würde ich mir auf der 6 natürlich eine Neubesetzung wünschen.
    Ich würde im 3-5-2 auf der 6 auf Gruev setzen und lieber einen kreativen 8er holen. Gruev macht es defensiv mMn. schon recht ordentlich und mir gefallen seine Passspiel-Basics. Klar, letztendlich kommen von ihm noch zu wenig Impulse im Spiel mit dem Ball, aber mit der Erfahrung traue ich ihm das zu. Er hat die Übersicht und Technik, aber noch(!) nicht das Selbstverständnis, den Swagger.

    Dazu dann Rapp als Balance-Spieler und Neuzugang/Schmidt/Schmid als Spielmacher. Mbom möchte ich ungern als Stammspieler einplanen. Da sehe ich zu viele Mängel im Passspiel und Raumverständnis. Gefühlt hat er gegen Schalke bei jeder Phase gegen den Ball bzw. im defensiven Umschalt einen Gegenspieler im Rücken "aus den Augen" verloren, gar kein Bewusstsein für seinen Deckungsschatten. Gegen schwächere Gegner kann man auch problemlos mit einem Mittelfeld aus Gruev, Schmidt und einem Neuzugang spielen. Eine Doppelspitze aus Füllkrug/Ducksch/Assale/Woltemade finde ich ebenfalls gut.

    https://lineupbuilder.com/football/?sk=jy01

  13. #4138

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    3.260
    Für mich ist eine Rückkehr zum 4—1—4—1 absolut realistisch. Duksch kann dabei eine der 4 offensiven Positionen hinter Lücke einnehmen, wenn beide Stürmer drin sind. Wenn sich der zweite 8er/10er etwas mehr zurückzieht, ist es ja das 4—2—3—1, das Hirschi gerne will. Dahin kann man schnell wechseln.
    Geändert von schuti (23.11.2021 um 21:56 Uhr)
    www.goalz.de - Mein Fußballmanager

  14. #4139
    Avatar von Geefarmer
    Registriert seit
    22.10.2015
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Flo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Geefarmer Beitrag anzeigen
    ... Ein Transfer für eine der drei Positionen könnte also eine Steigerung darstellen. Am ehesten würde ich mir auf der 6 natürlich eine Neubesetzung wünschen.
    Ich würde im 3-5-2 auf der 6 auf Gruev setzen und lieber einen kreativen 8er holen. Gruev macht es defensiv mMn. schon recht ordentlich und mir gefallen seine Passspiel-Basics. Klar, letztendlich kommen von ihm noch zu wenig Impulse im Spiel mit dem Ball, aber mit der Erfahrung traue ich ihm das zu. Er hat die Übersicht und Technik, aber noch(!) nicht das Selbstverständnis, den Swagger.

    Dazu dann Rapp als Balance-Spieler und Neuzugang/Schmidt/Schmid als Spielmacher. Mbom möchte ich ungern als Stammspieler einplanen. Da sehe ich zu viele Mängel im Passspiel und Raumverständnis. Gefühlt hat er gegen Schalke bei jeder Phase gegen den Ball bzw. im defensiven Umschalt einen Gegenspieler im Rücken "aus den Augen" verloren, gar kein Bewusstsein für seinen Deckungsschatten. Gegen schwächere Gegner kann man auch problemlos mit einem Mittelfeld aus Gruev, Schmidt und einem Neuzugang spielen. Eine Doppelspitze aus Füllkrug/Ducksch/Assale/Woltemade finde ich ebenfalls gut.

    https://lineupbuilder.com/football/?sk=jy01
    Ich würde dir da jetzt gar nicht widersprechen wollen. Gruev hat mich in den letzten Spielen auch überzeugt. Da sah man zwar auch noch Schwächen, vor allem wie du auch schreibst, die fehlenden Impulse, die es auf der Position auch braucht. Dass er die grundsätzlichen Fähigkeiten dazu hat, konnte man meiner Meinung auch schon in der Vorbereitung sehen. Also kann man hoffen, dass sich das noch findet, wenn er weiter starten darf und so noch selbstsicherer wird.
    Leider habe ich ein bisschen Angst, dass er leistungstechnisch einbrechen könnte, da er ja nun noch ein sehr unerfahrener Spieler ist und dann bliebe halt nur noch Groß...

    Rapp hat mich am Anfang der Saison auch positiv überrascht und wenn er daran wieder anknüpfen kann, würde ich ihn auch Stamm einplanen. Bloß auch schon vor seiner Zwangspause waren da jetzt ein paar Spiele dabei, in denen er mir eher negativ aufgefallen ist. Und Mbom sehe ich persönlich nicht so schlecht. Da darf man vlt. auch noch auf Steigerung hoffen, was vor allem die Ruhe am Ball angeht. Der Junge ist ja auch erst 21. Das Raumverständnis, was du vor allem im Spiel gegen Schalke ansprichst, lag, glaube ich, aber auch ein bisschen daran, dass er jedes Mal, sobald Agu aufgerückt ist, versucht hat, die Position des RVs zu übernehmen. Naja, ich will ihn jetzt auch nicht zu sehr in Schutz nehmen. Schwächen sehe ich bei ihm auch noch auf jeden Fall und würde ein Rapp in Form von Anfang der Saison da vorziehen.

    Bei dem Neuzugang will ich auch gar nicht widersprechen. Ich habe ja auch schon gesagt, dass ich mir da auf jeder Position Verbesserung vorstellen könnte. So lange Leo nicht im Zentrum aufläuft, bin ich aber schon glücklich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •