Seite 569 von 571 ErsteErste ... 519 549 559 568569570 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.521 bis 8.535 von 8560

Thema: [Diskussion] Stadionausbau

  1. #8521

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von sirmctobi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Werderfan79 Beitrag anzeigen
    Ich lese immer wieder das Argument "bessere Stimmung"...

    Und wer sagt, dass selbige durch eine reine Stehtribüne besser wird?
    Wie viele Steher supporten denn aktuell so wirklich? Letztlich ist doch die wahrscheinlichste Variante, dass Werder weniger einnimmt, mehr Leute vergleichsweise günstig Fussball und Alkohol konsumiert und sich an der Stimmung grundlegend nichts ändern wird.

    Und wenn wir beim Thema kein lebenslanges Sitzrecht in bestimmten Bereichen usw. sind: Fankurve in die West....die Reaktionen möchte ich gern sehen. Ich meine, dass es die Diskussion vor anno dezimal schon einmal gab.
    Die aktive Fanszene würde bei Stehplätzen im Oberrang zum größten Teil mit Sicherheit nach oben gehen.
    Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, wenn der aktive Kern oben steht wird es sich auf die reine Lautstärke im Stadion positiv auswirken, auch wenn dadurch nicht mehr Leute mitmachen. Die Akustik unter dem Dach ist einfach ein Vorteil, siehe Gästeblock.

    Werder hätte außerdem noch einen ganz anderen positiven Aspekt. Durch den "Umzug" nach oben hätte Werder die größten Fahnen vor den Ost-Logen mit einem Schlag ebenfalls verbannt. Oben stören sie eben die Logen nicht.
    Ich hab ja einige Jahre im Block 142 (weiß gar nicht mehr wie der vorher hieß) gestanden. Die anderen Zuschauer um mich herum waren immer ähnlich zurückhaltend wie ich. Ich gehe mal davon aus, daß bei einer Vergrößerung der Stehtribüne die Zahl der lauten Supporter nicht zunehmen wird. Die "lautere Stimmung" würde also vermutlich tatsächlich nur aus der anderen Akustik unterm Dach resultieren. Allerdings glaube ich, daß vielen der lauten Supporter die Nähe zum Spielfeld und den Spielern wichtiger wäre, als die "Verstärkerwirkung" des Daches.
    Ich hätte zumindest Verständnis dafür, denn die Momente, z.B. wenn ein Garcia auf den Zaun sprang, würden sie im Oberrang verpassen. Bei den Auswärtsspielen steht man ja in der Regel deshalb unter dem Dach, weil man es schlichtweg muss. Vielleicht solltest Du dir vorsichtshalber feuerfeste Handschuhe zulegen.

  2. #8522

    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    440
    Zitat Zitat von lagom Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von sirmctobi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Werderfan79 Beitrag anzeigen
    Ich lese immer wieder das Argument "bessere Stimmung"...

    Und wer sagt, dass selbige durch eine reine Stehtribüne besser wird?
    Wie viele Steher supporten denn aktuell so wirklich? Letztlich ist doch die wahrscheinlichste Variante, dass Werder weniger einnimmt, mehr Leute vergleichsweise günstig Fussball und Alkohol konsumiert und sich an der Stimmung grundlegend nichts ändern wird.

    Und wenn wir beim Thema kein lebenslanges Sitzrecht in bestimmten Bereichen usw. sind: Fankurve in die West....die Reaktionen möchte ich gern sehen. Ich meine, dass es die Diskussion vor anno dezimal schon einmal gab.
    Die aktive Fanszene würde bei Stehplätzen im Oberrang zum größten Teil mit Sicherheit nach oben gehen.
    Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, wenn der aktive Kern oben steht wird es sich auf die reine Lautstärke im Stadion positiv auswirken, auch wenn dadurch nicht mehr Leute mitmachen. Die Akustik unter dem Dach ist einfach ein Vorteil, siehe Gästeblock.

    Werder hätte außerdem noch einen ganz anderen positiven Aspekt. Durch den "Umzug" nach oben hätte Werder die größten Fahnen vor den Ost-Logen mit einem Schlag ebenfalls verbannt. Oben stören sie eben die Logen nicht.
    Ich hab ja einige Jahre im Block 142 (weiß gar nicht mehr wie der vorher hieß) gestanden. Die anderen Zuschauer um mich herum waren immer ähnlich zurückhaltend wie ich. Ich gehe mal davon aus, daß bei einer Vergrößerung der Stehtribüne die Zahl der lauten Supporter nicht zunehmen wird. Die "lautere Stimmung" würde also vermutlich tatsächlich nur aus der anderen Akustik unterm Dach resultieren. Allerdings glaube ich, daß vielen der lauten Supporter die Nähe zum Spielfeld und den Spielern wichtiger wäre, als die "Verstärkerwirkung" des Daches.
    Ich hätte zumindest Verständnis dafür, denn die Momente, z.B. wenn ein Garcia auf den Zaun sprang, würden sie im Oberrang verpassen. Bei den Auswärtsspielen steht man ja in der Regel deshalb unter dem Dach, weil man es schlichtweg muss. Vielleicht solltest Du dir vorsichtshalber feuerfeste Handschuhe zulegen.
    Nein, die bedarf es in dem dem Fall sicher nicht. Die (gesamte) Ultra-Szene hatte sich sehr früh entschlossen im skizzierten Szenario gemeinsam nach oben gehen zu wollen. Und es ist, denk ich, unbestritten, dass dadurch die Grundlautstärke eben jener zunehmen würde. Der Vorschlag kam übrigens von Werder und nicht aus der Fanszene. Daher sollte man vorsichtig sein, vorschnelle Vorwürfe einer dreisten Platzwahl-Anmaßung zu äußern, wie hier bereits zu lesen. Es sind nicht immer die Ultras Schuld. Auch wenn manch einem Diskurs-Beteiligten das sicherlich besser in die eigene Argumentation gepasst hätte.
    Geändert von j'adoremicoud (12.09.2019 um 18:54 Uhr)

  3. #8523
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Krisenkraft!
    Beiträge
    10.643
    Wüsste nicht warum ich nach xx Jahren keine dk mehr bekommen sollte?
    @rentner: auf welchen Planeten haben sie dich denn rausgeschmissen?
    Hätte beinahe " Du Astronaut" vergessen. Sonst wäre der Satz nicht präzise abgeschlossen gewesen.

  4. #8524
    Avatar von Michiol75
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    3.248
    Hätte unser Weserstadion 10.000 Plätze mehr, dann hätten wir diese Probleme nicht. Beste Lösung wäre, doch noch einen dritten Rang, dann wandern dort die Ost-Sitzer vom aktuellen Oberrang hin und alle wären zufrieden. Tja, träumen darf man ja davon...
    Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter. (Max Merkel)

  5. #8525
    Avatar von DoubleSören
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    1.009
    Zitat Zitat von Michiol75 Beitrag anzeigen
    Hätte unser Weserstadion 10.000 Plätze mehr, dann hätten wir diese Probleme nicht. Beste Lösung wäre, doch noch einen dritten Rang, dann wandern dort die Ost-Sitzer vom aktuellen Oberrang hin und alle wären zufrieden. Tja, träumen darf man ja davon...
    ...schöner Traum
    Mein 1. Spiel im Stadion: SVW-BMG 3:0
    Bundesliga 1990/91, 17.08.1990, 19.255 Zuschauer
    1:0 2:0 Rufer 3:0 Neubarth
    Reck-Borowka-Otten-Schaaf-Bratseth-Votava-Allofs-Eilts-Hermann-Rufer-Neubarth

  6. #8526

    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    22
    mein Traum der vielleicht etwas realistischer ist: Das man an den Geraden (Nord und oder Süd) noch einen Rang unters Dach setzen kann, hier ist noch relativ viel Platz unterm Dach... aber auch dass nur Träumerei... ;-(

  7. #8527

    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    440
    Ja, da habt ihr Recht. Mir wäre eine Lösung, mit der alle Beteiligten leben könnten, auch am liebsten.

  8. #8528
    Avatar von NRWeserstadion
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Patrizio grün-weiß Beitrag anzeigen
    mein Traum der vielleicht etwas realistischer ist: Das man an den Geraden (Nord und oder Süd) noch einen Rang unters Dach setzen kann, hier ist noch relativ viel Platz unterm Dach... aber auch dass nur Träumerei... ;-(
    Ich könnte mir vorstellen das man, sofern man noch an Süd und Nord rangeht, die Oberränge miteinander verbindet - also an Ost und West angleicht. Evtl. kann man dabei bei der Süd und Nord die Ränge etwas höher ziehen, weil dort noch Platz unterm Dach ist (sofern das nicht mit den Stützen für die Dachkonstruktion kollidiert). Dann hätte man im Oberrang einen geschlossenen Ring und auch die Ecken ideal genutzt.

    Außerdem könnte man dadurch evtl. etwas Platz schaffen, damit der mittlere Oberrrang Block der Ost in Steplätze umgewandelt werden kann. Durch die ausgebauten Ecken könnte man dann auf den Seiten und in den Ecken des Ost Oberrang vlt. akzeptable Plätze für die aktuellen Dauerkarteninhaber schaffen als Alternative.

    Ich würde spekulieren das es durch das Anpassen des Oberrangs auf Süd und Nord bereits zu einer Kapazitätserweiterung kommen könne, erst recht wenn man tatsächlich die Ränge etwas höher unter das Dach bekommen würde (vlt. auch nur möglich wenn man die Tribünen etwa steiler ausrichtet, das aber bitte nur wenn man es mit den Ecken zu sauberen Übergängen schafft -> so wie in Dortmund z.B. fände ich es nicht ideal). Durch das Umwandelen eines Teils des Ost Oberrang von Sitz auf Steh, sollte man auf jeden Fall etwas Kapazität schaffen können.

  9. #8529
    Avatar von KrisIbi
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    2.855
    Hier werden schon die nächsten millionenschweren Umbau / Ausbauprojekte diskutiert...aktuell sind die Verbindlichkeiten noch immens und bevor man in das Grab weitere Millionen schaufelt, sollten vielleicht erst diese beglichen sein.
    #NurThomasTuchel

  10. #8530

    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    840
    Der Kredit für das Stadion soll doch bis 2028 getilgt sein, oder? Da kann man durchaus in den nächsten ein oder zwei Jahren mit der grundsätzlichen Planung von erneuten ausbauten beginnen. Bis zum Baubeginn vergehen da ja mit Sicherheit nochmal Minimum drei Jahre

  11. #8531
    Avatar von think_about_it
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.150
    Die Zeiten zum Umschulden waren kaum mal besser. Auch investieren lohnt derzeit.

  12. #8532

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    990
    Zitat Zitat von MauseKoenig Beitrag anzeigen
    Der Kredit für das Stadion soll doch bis 2028 getilgt sein, oder? Da kann man durchaus in den nächsten ein oder zwei Jahren mit der grundsätzlichen Planung von erneuten ausbauten beginnen. Bis zum Baubeginn vergehen da ja mit Sicherheit nochmal Minimum drei Jahre
    Wäre mir neu. Ich habe immer noch 2038 im Hinterkopf. 2028 wäre natürlich gut. Dann könnte man in ein, zwei Jahren vielleicht tatächlich mit den Planungen anfangen. Bis dann alle Genehmigungen und Widersprüche durch sind, könnte man dann 2024/25 oder so anfangen zu bauen.
    Wenn meine Erinnerung stimmt, dann kann man eben in 10 - 12 Jahren starten.

  13. #8533
    Avatar von gemüsehändler
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.329
    Zitat Zitat von think_about_it Beitrag anzeigen
    Die Zeiten zum Umschulden waren kaum mal besser. Auch investieren lohnt derzeit.
    Umgeschuldet wurde schon vor 2 Jahren.
    Grünkohfeldt

  14. #8534
    Avatar von NRWeserstadion
    Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von KrisIbi Beitrag anzeigen
    Hier werden schon die nächsten millionenschweren Umbau / Ausbauprojekte diskutiert...aktuell sind die Verbindlichkeiten noch immens und bevor man in das Grab weitere Millionen schaufelt, sollten vielleicht erst diese beglichen sein.
    Es ging eigentlich darum aufzuzeigen, welche Optionen ich noch für realistisch halte - diesen Standort betreffend. Ein Zeitpunkt wurde ja nicht benannt ...

  15. #8535
    Avatar von think_about_it
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.150
    Zitat Zitat von gemüsehändler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von think_about_it Beitrag anzeigen
    Die Zeiten zum Umschulden waren kaum mal besser. Auch investieren lohnt derzeit.
    Umgeschuldet wurde schon vor 2 Jahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •