Seite 2 von 17 ErsteErste 12312 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 242

Thema: Informations de la Caillera

  1. #16

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    49
    noch mehr inhalt gibt es im übrigen in den "Pensées de la Caillera", unserm Hinrundenrückblick, den es seit letzten Spieltag u. A. an der Boutique de la Caillera zu erwerben gibt

    http://caillera.net/?p=398

  2. #17
    Avatar von brasshoff
    Registriert seit
    16.05.2013
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von El Martino Beitrag anzeigen
    also Faschsit_innen zu schreiben - das muss doch Schmerzen bereiten. Bitte Texte in deutscher sprache bereitstellen und nicht solcherlei Sprachverstümmelung mitmachen wie _innen.
    texte zu gendern ist doch eigentlich eher das gegenteil einer verstümmelung. eine horizonterweiterung würde ich es nennen: die gesellschaft besteht nicht nur aus männern* - selbst im weserstadion nicht. das zudem der unterstrich "_" verwendet wird zeigt, dass caillera der tatsache rechnung zu tragen versucht, dass es eben auch nicht nur die identitäten "mann" und "frau" sondern viele andere gibt. ich kann da baumgartinger empfehlen:

    "In meinen Experimentierwerkstätten zu „geschlechtergerechter“ Sprache geht es mir
    persönlich um Lust an der Vielfalt bereits existierender queerer Sprachvarianten und solchen,
    die entwickelt werden. Mein Ziel ist es, dass die Teilnehmenden am Ende der Workshops
    lustvoll weiterexperimentieren, erfinden, kreieren, realisieren und verschiedene queere
    Sprachformen in ihrem alltäglichen und/oder nicht-alltäglichen Leben verwenden. Sei es nun
    ein Brief an die Stromgesellschaft, ein Plakat für ein Event, eine Dissertation, ein Gespräch
    unter Freund_innen, einen Artikel etc. pp."

    (http://www.liminalis.de/2008_02/Limi...mgartinger.pdf)
    Geändert von brasshoff (17.05.2013 um 11:46 Uhr)

  3. #18

    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    tafkam
    Beiträge
    2.182
    Ein generisches Maskulinum hat noch nie bedeutet, dass die damit bezeichneten Personen allesamt Männer sind.

  4. #19
    Avatar von brasshoff
    Registriert seit
    16.05.2013
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    3
    Ich meine vielmehr, dass es (das generische Maskulinum) immer schon nur Männer* umfasste, da wir in einer Gesellschaft leben, in der Männer* lange Zeit unumstritten alle Funktionen und Ämter innehatten. Patriarchale Strukturen sind auch immer noch vorhanden und werden erst allmählich erkannt und überwunden. Sprache, vor allem die deutsche, ist vollkommen männlich* geprägt, das beweisen uns auch Worte wie "Mannschaft", "Hintermann" oder die Benennungen "Fußball" (Männer*-Fußball) und "Frauen-Fußball" (Frauen*-Fußball).

    Es ist ja auch bezeichnend mit welcher Vehemenz sich vor Allem Männer* gegen Versuche sprachlicher Emanzipation zur Wehr setzen. Die Vorwürfe, Unterstriche und dergleichen würden den Lesefluss einschränken (das kam jetzt noch nicht, kommt aber in solchen Diskussionen oft) kann ich persönlich umgekehrt machen: da ich mich in einem Umfeld bewege, in dem du dich schnell an Unterstriche und Sterne gewöhnst, stolper ich über generische Maskulina.

    (Die Sterne kennzeichnen Worte, die ich verwenden muss, deren Kategorisierungen ich aber ablehne und die ich daher nicht vorbehaltlos verwenden kann.)
    Geändert von brasshoff (17.05.2013 um 17:23 Uhr)

  5. #20
    Avatar von beatjunkie
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.634
    Frage: Unterstrich habe ich schon einmal gesehen und habe so in etwa auch verstanden, was es damit aufsich hat, aber was bedeutet ein * hinter 'Männer' ?
    "Wenn Jesus eine Waffe gehabt hätte, würde er heute noch leben." (Homer Simpson)

  6. #21

    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    332
    Es sollte doch vielmehr darauf ankommen was man tut als wie man es sagt. Was für eine zeitverschwenderische Diskussion.

  7. #22
    Avatar von brasshoff
    Registriert seit
    16.05.2013
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    3
    (Die Sterne kennzeichnen Worte, die ich verwenden muss, deren Kategorisierungen ich aber ablehne und die ich daher nicht vorbehaltlos verwenden kann.)

    s.o. Viele Grüße aus Köln;-)

    Apropos "Frauen-Fußball": http://worum.org/threads/253-Werder-...enfu%C3%9Fball ...
    Geändert von brasshoff (17.05.2013 um 17:37 Uhr) Grund: Versuch der Vermeidung zu vieler Kommentare...
    gegen jeden antisemitismus! auch linken.

  8. #23
    Avatar von beatjunkie
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.634
    Zitat Zitat von brasshoff Beitrag anzeigen
    (Die Sterne kennzeichnen Worte, die ich verwenden muss, deren Kategorisierungen ich aber ablehne und die ich daher nicht vorbehaltlos verwenden kann.)

    s.o. Viele Grüße aus Köln;-)
    Wer lesen kann, hat mehr vom Leben... Danke
    "Wenn Jesus eine Waffe gehabt hätte, würde er heute noch leben." (Homer Simpson)

  9. #24

    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    tafkam
    Beiträge
    2.182
    Zitat Zitat von brasshoff Beitrag anzeigen
    Es ist ja auch bezeichnend mit welcher Vehemenz sich vor Allem Männer* gegen Versuche sprachlicher Emanzipation zur Wehr setzen.


    Das mit den Sternen ist schon bezeichnend genug, aber dieser Satz ist einfach nur kompletter Bockmist. Er bedeutet nämlich, dass sich Männer (ohne Stern) qua Sprechort nicht gegen eine Verhunzung der Sprache durch exzessives Verwenden weiblicher endungen aussprechen sollen, da sie dadurch, dass sie es tun, qua patriarchaler Machtposition bereits Frauen unterdrücken.

    Wer so einen Bockmist faselt, hat den Schuss nicht gehört.

  10. #25

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    1.450
    ich empfehle für die zukunft, die Einführung der finnischen, ungarischen oder englischen Sprache verpflichtend für Deutschland um dem grammatikalischen Genus ausweichen zu können.

    Aber mal ernsthaft: Ich kann das Problem dahinter durchaus verstehen, allerdings zeigt die entwicklung der Sprache und vor allem der Schriftsprache doch durchaus, dass wir als Lesekultur eben uns durch eine simplifizierung der Sprache weiterentwicklen müssen um entsprechende informationen schneller vermitteln zu können.
    Kapitalismus ist wie die Lotterie: Jeder kann gewinnen, aber nicht alle.

  11. #26
    Avatar von beatjunkie
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.634
    Zitat Zitat von Sly Beitrag anzeigen
    ich empfehle für die zukunft, die Einführung der finnischen, ungarischen oder englischen Sprache verpflichtend für Deutschland um dem grammatikalischen Genus ausweichen zu können.

    Aber mal ernsthaft: Ich kann das Problem dahinter durchaus verstehen, allerdings zeigt die entwicklung der Sprache und vor allem der Schriftsprache doch durchaus, dass wir als Lesekultur eben uns durch eine simplifizierung der Sprache weiterentwicklen müssen um entsprechende informationen schneller vermitteln zu können.
    Simplifizierung deR Sprache indem man Unterstriche und Sternchen hinzufügt usw. ? Bin in diesem Fall voll auf Maddins Seite (merkt euch diesen Tag! ) Kompletter Bockmist und schwer für mich sowas Ernst zu nehmen. Das Wort Männer ablehnen weil es das bedeutet, was es eben bedeutet
    "Wenn Jesus eine Waffe gehabt hätte, würde er heute noch leben." (Homer Simpson)

  12. #27

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    1.450
    Zitat Zitat von beatjunkie Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Sly Beitrag anzeigen
    ich empfehle für die zukunft, die Einführung der finnischen, ungarischen oder englischen Sprache verpflichtend für Deutschland um dem grammatikalischen Genus ausweichen zu können.

    Aber mal ernsthaft: Ich kann das Problem dahinter durchaus verstehen, allerdings zeigt die entwicklung der Sprache und vor allem der Schriftsprache doch durchaus, dass wir als Lesekultur eben uns durch eine simplifizierung der Sprache weiterentwicklen müssen um entsprechende informationen schneller vermitteln zu können.
    Simplifizierung deR Sprache indem man Unterstriche und Sternchen hinzufügt usw. ? Bin in diesem Fall voll auf Maddins Seite (merkt euch diesen Tag! ) Kompletter Bockmist und schwer für mich sowas Ernst zu nehmen. Das Wort Männer ablehnen weil es das bedeutet, was es eben bedeutet
    ich glaub da hast du mich falsch verstanden
    Kapitalismus ist wie die Lotterie: Jeder kann gewinnen, aber nicht alle.

  13. #28

    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    100
    Auf der Homepage gibt es ab jetzt immer wieder auch Fotos. Außerdem ist dort das Interview mit "Faszination Fankurve" verlinkt.

    Das war aber noch gar nicht der Werbeblock. Der kommt jetzt.

    ### Aktueller Stuff am Caillera-Stand ###

    Neue T-Shirts und Aufkleber am Start

    Das i-Tüpfelchen der letzten Meistermannschaft gibt sich die Ehre. Allez les verts!

    Becks Burg? EWEserstadion?
    Natürlich nicht! Das Weserstadion ist sowieso einzigartig und sorgt mit seinem Charme für immer neue Kontroversen. Das beliebteste Fotomotiv der Stadt (nach den Musikanten vielleicht) kann jetzt durch die Welt getragen werden.

    Außerdem: les petites pensées #16, Transparant Magazin #6, Jutebeutel, ...

  14. #29

    Registriert seit
    10.03.2011
    Ort
    Pusdorf/Im Land der Vollidioten!
    Beiträge
    163
    also das t-shirt hab ich beim last game in green schon gesehen sieht sehr schick aus das teil
    beim naächsten spiel muss ich mir mal die aufklÄber besorgen die sind ja mal sehr gelungen.

  15. #30

    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    1.971
    Dann kannst du dich ja auch gleich wegen der Fahne beschweren.
    Mit einer Abwehr aus Granit,
    so wie einst Real Madrid:
    So zogen wir und die Bundesliga ein
    und wir werden wieder Deutscher Meister seiin.
    Der SVW, der SVW, der SVW ist wieder da,...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •