Seite 1 von 720 1211 21 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 10794

Thema: Werders Finanzen

  1. #1

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    704

    Werders Finanzen

    Diese kann ab sofort unter:

    www.e-bundesanzeiger.de eingesehen werden

    Im Suchfeld: Werder Bremen eingeben

    _________________________________________
    "Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben sich die Erträge insgesamt um TEUR 28.418 (rd. 36,72 %) erhöht. Hierfür sind im Wesentlichen die gestiegenen Fernseheinnahmen aus der Bundesliga und der Champions-League, sowie gestiegene Erträge aus dem Spielbetrieb und der Werbung verantwortlich.

    Die betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich im Betrachtungszeitraum gegenüber dem Vorjahr um rd. TEUR 19.427. Hierbei stiegen die Personalaufwendungen um rd. TEUR 8.037, insbesondere im Bereich Profifußball. Die Abschreibungen stiegen um rd. TEUR 5.920, insbesondere verursacht durch die gestiegenen Investitionen in das Spielervermögen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich um rd. TEUR 5.060. Dies ist im Wesentlichen auf gestiegene Aufwendungen im Bereich Spielbetrieb in Höhe von rd. TEUR 3.611."




    Wichtige Eckdaten:
    Personalaufwand: 54,6 Mio (+8,4 im Vergleich zum Vorjahr)
    Fernsehrvermarktungserträge: + 16,5 Mio im Vergleich zum Vorjahr
    davon + 9,3 Mio Bereich Bundesliga
    + 7,1 Mio Bereich CL UEFA Cup
    Spielerträge: +4 Mio im Vgl VJ
    Erträge aus Werbung: + 3,2 Mio (vgl VJ) [Sponsor bwin]
    Erträge Sporthep: 1,3 Mio (!)
    Erträge Fernsehvermarktung: + 16,45 Mio

    Gehälter Lizenzspieler:
    25,22 Mio fixe Gehälter
    15,35 Erfolgs- und Einsatzbedingte Prämien
    5,35 Jahresleistungsprämien
    0,5 Abfindungen
    insgesamt: 46,42 Mio
    d.h. + 7,48 Mio im Vergleich zum Vorjahr
    Insgesamt Löhne und Gehälter: 52,35 Mio

    Investitionen in das Spielervermögen:
    insgesamt: 16,34 Mio (VJ: 17,3Mio)
    Transfers: v.a. Diego, Mertesacker, Rosenberg, Niemeyer
    Alle Investitionen wurden aus eigenen Mitteln gezahlt!
    Es wird ausdrücklich festgehalten, dass der vorhandene Kostenapparat nur unter der Voraussetzung der Teilnahme an der CL gehalten werden kann
    Transfererträge: 8,55 Mio (VJ: 10,11 Mio)

    Insgesamt wurde ein Überschuss von 8,8 Mio erwirtschaftet
    Erträge enthalten 4,2 Mio vom DFB von der WM 2006
    Eigenkapitalquote insgesamt 49% (Vorjahr 29%)



    EDIT 30/08/2017
    [QUOTE=schuti;10592751]
    Zitat Zitat von antoine Beitrag anzeigen

    Jahr Umsatz Ergebnis Pers.Aufw. Eigenkapital Anteil Pers.aufw. am Umsatz in %
    04/05 070.026 005.809 36.677 09.210 52,38
    05/06 077.388 002.973 44.435 12.183 57,42
    06/07 105.806 008.293 52.473 20.476 49,59
    07/08 112.376 002.368 52.943 22.844 47,11
    08/09 120.456 006.199 62.295 29.043 51,72
    09/10 126.415 001.075 61.536 30.119 48,68
    10/11 119.822 008.192 56.665 38.311 47,29
    11/12 095.558 -13.929 53.590 24.382 56,08
    12/13 087.922 0-7.899 47.592 16.483 54,13
    13/14 091.282 0-9.832 46.735 06.651 51,20
    14/15 099.008 0-6.643 51.376 00.508 51,89
    15/16 102.044 002.330 52.995 02.839 51,93
    Eichin war als GF Sport mitverantwortlich für die letzten drei hier aufgeführten Jahre. Da mag sich jetzt gerne jeder selbst seinen Reim drauf machen.
    Geändert von Bruno (30.08.2017 um 20:41 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    704

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Vorschlag:

    Vielleicht sollte man die Bilanz als Anfang eines Finanzthread (ananlog zum alten WOL Forum) nehmen.

    Meinungen??

    EDIT 07.08.08:
    Thread in umbenannt.....

  3. #3
    Bierstandszene
    Gast

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Zitat Zitat von Bruno
    Eigenkapitalquote insgesamt 49% (Vorjahr 29%)
    Das lass ich mir mal jetzt auf de Zunge zergehen....

    Für mich die wichtigste Zahl in der ganzen Bilanz.

  4. #4

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    5.401

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    und das heißt für alle nicht BWL studierenden?

  5. #5
    Avatar von Die Nase
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    3.380

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Um es kurz zu machen:

    Eine Bilanz ist in Aktiva und Passiva aufgeteilt, wobei Aktiva die Haben Seite ist also zB Barvermögen, Anlagen, Immobilien ect und Passiva ist die Soll Seite wo alle Verbindlichkeiten aufgelistet sind.

    Das Eigenkapital steht jedoch auch auf der Passiva Seite und errechnet sich aus:
    Akiva - Passiva = Eigenkapital


    Umso höher das Eigenkapital ist umso besser ist es für die Firma / Verein.

    MfG Die Nase
    If you're going through hell, keep going.
    Winston Churchill

    Ironie lässt sich am besten durch 15 jährige Mütter definieren, die Schutzhüllen für ihre iPhones haben.

  6. #6
    Bierstandszene
    Gast

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Die Nase studiert in ihren Kampfpausen BWL

    Shao, bezeichne mich noch einmal als BWL- Studenten, dann landest du auf meiner ignorelist :P

    Das hat mit BWL eigentlich nur soviel zu tun, dass es eine Kennzahl ist, die BWLer brauchen (z.B. im Controlling)

    Aber jeder Kaufmann kann dir sagen, dass die Eigenkapitalquote so ziemlich das wichtigste Merkmal dafür ist, ob ein Unternehmen gesund ist.
    Fast 50% dürften nicht viele Unternehmen nachweisen können.

  7. #7
    Avatar von Die Nase
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    3.380

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Ich habe immerhin meinen Meister für Lagerlogistik gemacht. Desweiteren geht es ab nächste Woche Dienstag wieder für 2 Jahre auf einen Lehrgang und zwar Betriebswirt für Lagerlogistik. Ich denke dann darf ich mich noch mehr mit den Freuden der Buchführung auseinandersetzen.

    MfG Die Nase
    If you're going through hell, keep going.
    Winston Churchill

    Ironie lässt sich am besten durch 15 jährige Mütter definieren, die Schutzhüllen für ihre iPhones haben.

  8. #8
    Gast

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Zitat Zitat von Shaoqiang
    und das heißt für alle nicht BWL studierenden?
    d. h. dass unsere Oberen eine fantastische Arbeit abgeliefert haben. Eine EK-Quote von fast 50 % ist Superklasse. Durchschnittlich betrug diese Quote in der "freien Wirtschaft" im Jahr 2007 bei den Dax-Konzernen 26,4 %. Man kann sagen, dass umso höher diese Quote liegt, man umso unabhängiger von Fremdkapitalgebern (z. B. Banken) und grundsätzlich stabiler im schaffen ist. Ist die Bonität hoch sehen das Banken wohlwollend und geben durchaus etwas bessere Kreditkonditionen (Stichwort: BaselII).

  9. #9

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    10.049

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Zitat Zitat von Die Nase
    Desweiteren geht es ab nächste Woche Dienstag wieder für 2 Jahre auf einen Lehrgang und zwar Betriebswirt für Lagerlogistik.
    Hmm,
    stelle mir die Nase gerade vor in einer Butze mit 8 Doppelstockbetten, und das über zwei Jahre ...
    Nee, Doppelstockbetten passt nicht.
    Die Theorie lässt sich immer noch am Besten erlernen, wenn sie entlang der Praxis gelehrt wird:
    Unterkunft im Hochregallager!
    Man muss nicht links sein, um Nazis scheiße zu finden.

  10. #10
    Bierstandszene
    Gast

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Zitat Zitat von Die Nase
    Ich denke dann darf ich mich noch mehr mit den Freuden der Buchführung auseinandersetzen.

    MfG Die Nase
    Mit Buchführung selbst haste dann wohl eher nichts mehr zu tun. Da geht es dann um Interpretation derselben, Kostenstellenrechnung, Controlling usw.
    Olivgrüne Gabelstapler find ich übrigens cool- oder sind die inzwischen auch Tarnfleck?

  11. #11
    Avatar von Die Nase
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Kerpen
    Beiträge
    3.380

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Da ich schon etwas länger bei dem Verein bin darf ich mich auf ein Einzelzimmer freuen

    MfG Die Nase

    Tante Edith sagt:
    @ BSB

    Die Dinger sind noch Grün
    If you're going through hell, keep going.
    Winston Churchill

    Ironie lässt sich am besten durch 15 jährige Mütter definieren, die Schutzhüllen für ihre iPhones haben.

  12. #12
    Gast

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Zitat Zitat von Bruno
    Vorschlag:

    Vielleicht sollte man die Bilanz als Anfang eines Finanzthread (ananlog zum alten WOL Forum) nehmen.

    Meinungen??
    Vielleicht gehört das hier mit rein, bzw. wäre als faktische Grundlage für evtl. Vergleiche mit anderen Clubs und Diskussionen über zukünftige Entw. sinnvoll?
    Analyse stammt von einem Link, den Ramius zu Sportmanagement online gestellt hatte. Es geht um die Saison 06/07, genauer um einen Überblick/Vergleich der 4 deutschen Clubs, die zu den umsatzstärksten Top 20 in Europa gehören von deloitte. Wobei Werder das erste Mal nach der letzten Saison zu den Top20 der umsatzstärksten Clubs zählt. Das Dokument ist eine zusammengefasste Übersicht in deutsch.
    http://www.stefan-t-launer.de/stefan...25281%2529.pdf

    Außerdem gibt es von deloitte noch einen umfassenden Bericht in engl. über sämtliche vertretenen Clubs sowie eine kurze Einschätzung ihrer Wirtschaftskraft bzw. finanziellen Bewegungen.
    Der Link war von Zubasa: http://www.immerblau.ch/deloit.pdf

  13. #13

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.927

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Da sieht man ganz klar, warum Werder von den Einnahmen her noch unter Schalke und Hamburg steht. Zu wenig Werbeeinnahmen. Da ist noch deutlich Luft nach oben.
    Wir sind die Fans der Elf in Grün und Weiß
    und liefern jede Woche den Beweis!
    Die Lieder klingen und die Fahnen weh'n,
    der SVW wird niemals untergeh'n!

  14. #14

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    11.170

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Man sieht wie gesund unser Verein ist. Wichtiger Hinblick auch auf potenzielle Investoren in den Verein.

    8-9 mio Gewinn ist auch ok, auch wenn nun einige kommen werden und fragen, wieso wir das nicht in einen Topstürmer stekcen

    Klosetransfer ist ja auch erst in der Bilanz 2008 oder? Hab ihn hier nicht gefunden und er wurde ja extra im Juli 2007 abgeschlossen

  15. #15

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    207

    Re: Bilanz zum 30. Juni 2007

    Auch wenn jetzt erst bei ebundesanzeiger veröffentlicht, waren diese Zahlen ja schon lange bekannt. Das Werder in der Saison 06/07 die Marke von 100 mio. beim Umsatz geknackt hat ist bekannt, auch der Gewinn der auch auf die Wm 2006 zurückzuführn ist war bereits bekannt.

    Die entwicklung hier nochmal in aller deutlichkeit zu sehen, ist sehr positiv, die Zahlen zeigen die Gesundhewit des Vereins, viel interessanter aber ist das schon Bald user lieber Herr Born Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr Preisgeben wird. Hält die Entwicklung trotz eher schwachem Jahr in der CL (nur als dritter qualifiziert und schon in der Gruppenphase Raus, auch im Uefa Cup nicht so stark wie im Jahr zuvor) kann von einer Explosion in diesem Jahr ausgegangen werden.
    Da erstens die Einnahmen in der CL ohnehin höher sind als 2., sollte Schalke in der Quali scheitern und Werder gar mal wieder die Gruppenphase überstehen ist der nächste Schritt geschafft, und Werder weiter in die Europäische Spitze auch auf diesem gebiet gerückt.
    "I must have a prodigious quantity of mind; it takes me as much as a week sometimes to make it up"

    Mark Twain zu ehren seines nahenden 100. Todestags

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •