Seite 1 von 53 1211 21 51 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 781

Thema: Der Finanzthread

  1. #1
    Avatar von Knowledge
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    1.054

    Der Finanzthread

    Der Thread, der noch im Worum fehlte.

    Ob Tagesgeldkonto, Zinsen, Festgeldkonto, Aktien, Inflation/Deflation usw. oder aktuell die Finanzkrise um Griechenland bzw. in Europa - hier soll Diskussion über Erfahrungen/Meinungen rundum die Banken und den Finanzmärkten entstehen.
    Norbek Worbek!

  2. #2

    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    2.550

    Re: Der Finanzthread

    Ich hab mir so ein Bank of Scotland Tagesgeldkonto angelegt. 2,4% aufs Tagesgeld, deutsche Hotline (Berliner Vorwahl oder so, jedenfalls nicht kostenpflichtig), manchmal etwas hakelig zu bedienen, aber bislang keine Probleme. Inzwischen gibts glaub ich sogar 2,5%.
    »He is a six-foot-one mean machine.« |*»Wo Frings ist, wächst kein Gras mehr.« |*»Ein bisschen Fußball spielen kann ich auch.«

  3. #3
    Avatar von Knowledge
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    1.054

    Re: Der Finanzthread

    Mich würde interessieren, was ihr zu dem gestern verabschiedeten Hilfspaket sagt?
    Die griechische Regierung spricht von einer großen Erleichterung. Ist das wirklich so? Handelt es sich um den großen Durchbruch oder einzig und allein um Zeitgewinnung?


    @wbl: 2,4 bzw. 2,5% ist nicht schlecht. Was meinst du mit etwas hakelig?
    Norbek Worbek!

  4. #4
    JM
    Gast

    Re: Der Finanzthread

    Griechenland wurde gerade von einer amerikanischen Ratingagentur weiter herabgestuft.
    Das Rettungspaket wird als (vorrübergehende) Zahlungsunfähigkeit gewertet.

    Meine Meinung zu dem Rettungspaket? Ich kanns nicht glauben, wo soll das Geld herkommen, bzw.
    wer sollte im Fall der Fälle wirklich dafür gerade stehen können? Für mich sind das irgendwie fiktive Summen... An der Gesamtsituation wird es nichts großen ändern und erst recht nicht dauerhaft...
    Fehlt nur noch, dass Deutschland jetzt auch ins straucheln kommt und schwupps, was dann?!
    Dann haben wir den Knall... Die spinnen doch alle...

  5. #5
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    18.193

    Re: Der Finanzthread

    Zitat Zitat von 2882
    Die spinnen doch alle...
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  6. #6
    Avatar von Knowledge
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    1.054

    Re: Der Finanzthread

    Ich kann es auch nicht verstehen. Es kam meiner Meinung nach zu keiner Lösung des Problems, sondern einfach zur Aufschiebung des Problems. Das was gestern verabschiedet wurde, bringt doch unter dem Strich nur einen Bruchteil ein. Da ist doch Input ungleich Output
    Und der Input wird internationalisiert, sprich der europäische Steuerzahler wird zur Kasse gebeten und die Banken lachen sich dabei kaputt. Die kaufen günstig griechische Staatsanleihen ein und verkaufen sie zum gestern zugesicherten Nennwert teuer wieder. Respekt
    Die weiteren Pleiteländer müssten doch schön bescheuert sein, wenn sie weiter sparen nach dem gestrigen Beschluss. Wir zahlen euch auch noch
    Norbek Worbek!

  7. #7
    JM
    Gast

    Re: Der Finanzthread

    Ergo werden bestimmte Länder die vielleicht "nicht ganz so vernünftig und europäisch" denken wie Deutschland, einen Teufel tun und sparen. Die kommen in die EU denken dann ist alles gut, Deutschland will die EU erhalten, die werden schon auf uns aufpassen.

    Wenn man bedenkt, dass sich Griechenland damals mit wissentlich falschen Zahlen in die EU geschmuggelt hat, dan frage ich mich warum müssen wir denen jetzt helfen?
    Hört sich vielleicht egoistisch an, aber was habe ich damit zu tun? Sie wären nicht berechtigt gewesen und jetzt müssen wir die Suppe auslöffeln. Wie wir wissen stehen doch als nächstes Portugal, Italien und Spanien auf der Matte? Wie lange soll denn das noch weitergehen? Als letztes geht dann Deutschland mit unter...
    Wäre eigentlich zu verkraften, wenn es nur die Leute träfe die am Lenkrad sitzen, nur leider wir es die niemals treffen sondern nur uns.. Und genau das regt mich daran auf!


  8. #8

    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    2.550

    Re: Der Finanzthread

    Zitat Zitat von Knowledge
    …*@wbl: 2,4 bzw. 2,5% ist nicht schlecht. Was meinst du mit etwas hakelig?
    Die machen eine komische Kombination aus verschiedenen Sicherheitsfragen und Passwort, eTANs werden nicht immer, sondern nur zufällig abgefragt. Das UI ist etwas altbacken. Die Sicherheitsfragen könnten besser formuliert sein, wenn ich z.B. nach dem Geburtstag meiner Schwester gefragt werde, weiss ich nie in welchem Format ich das eingegeben habe (TT.MM.JJ, TT.MM.JJJJ oder nur JJJJ), da könnte z.B. ein Hint stehen.

    e. Achso. Das Angebot ist laut Stiftung Warentest das beste Tagesgeldangebot gewesen (im Januar), auch was den Handelsblattest in Sachen Einlagensicherung etc. angeht war die BoS ganz vorn (deshalb bin ich auch drauf gekommen). Es gibt auch ein Kunden werben Kunden-Programm, dann bekommt der Neukunde 10€ mehr Prämie zur Kontoeröffnung (30 statt 20€), und der Altkunde eine Prämie von 20€. Klick.

    Auf Festgeld gibt es derzeit 3,0%.
    »He is a six-foot-one mean machine.« |*»Wo Frings ist, wächst kein Gras mehr.« |*»Ein bisschen Fußball spielen kann ich auch.«

  9. #9
    Avatar von Knowledge
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    1.054

    Re: Der Finanzthread

    Zitat Zitat von 2882
    Ergo werden bestimmte Länder die vielleicht "nicht ganz so vernünftig und europäisch" denken wie Deutschland, einen Teufel tun und sparen. Die kommen in die EU denken dann ist alles gut, Deutschland will die EU erhalten, die werden schon auf uns aufpassen.

    Wenn man bedenkt, dass sich Griechenland damals mit wissentlich falschen Zahlen in die EU geschmuggelt hat, dan frage ich mich warum müssen wir denen jetzt helfen?
    Hört sich vielleicht egoistisch an, aber was habe ich damit zu tun? Sie wären nicht berechtigt gewesen und jetzt müssen wir die Suppe auslöffeln. Wie wir wissen stehen doch als nächstes Portugal, Italien und Spanien auf der Matte? Wie lange soll denn das noch weitergehen? Als letztes geht dann Deutschland mit unter...
    Wäre eigentlich zu verkraften, wenn es nur die Leute träfe die am Lenkrad sitzen, nur leider wir es die niemals treffen sondern nur uns.. Und genau das regt mich daran auf!


    Wieso will Deutschland die EU erhalten? Das geht bis heute nicht in meine Birne rein.
    Ja absolut richtig. Portugal, Italien, Spanien, Irland stehen auf der Matte und werden mittelfristig sicherlich auch Hopps gehen. Das wäre zumindest die logische Schlussfolgerung. Dann will ich mal sehen was passiert, wenn die lieben Politiker ein schlaues Hilfspaket schnüren und erneut verabschieden. Dann werden die Bürger früher oder später auf die Straße gehen und dagegen vorgehen. Deutschland wird, denke ich, nicht unter gehen. Vorher geht das Projekt Europa den Bach hinunter. Der Patient Europa ist doch schon schwer krank und erhält jetzt noch ein paar Spritzen, so kann man das sehen. Früher oder später ist er aber aus meiner Sicht nicht zu retten. Wie soll das auch gehen?



    @wbl: Vielen Dank
    Norbek Worbek!

  10. #10
    Avatar von Dude
    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    2.744
    Ihr könnt rennen, aber ihr könnt nicht gleiten

  11. #11
    Avatar von Knowledge
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    1.054

    Re: Der Finanzthread



    Das ist genial. Wahnsinn!
    Norbek Worbek!

  12. #12
    JM
    Gast

    Re: Der Finanzthread

    Hatte da letztens einen interessanten Bericht gesehen, weiss leider nicht
    mehr wo und wann...
    Prinzipiell ist die EU keine schlechte Idee, man muss das Bevölkerungswachstum
    in Asien bedenken. Hing damit zusammen, dass in 20-30 Jahren z.B. Deutschland
    oder andere Länder in Europa alleine keine Rolle mehr spielen würden,
    da diese Länder Bevölkerungsschwache Länder wären im Vergleich zu asiatischen Ländern.

    Korrigiert mich, wenn es anders ist, aber so habe ich es in dem Bericht verstanden.
    Unter anderem aus diesem Grund wurde die EU gegründet um nach wie vor eine
    Weltpolitische Größe darstellen zu können im Vergleich zu Asien, Russland und den USA.
    Aus diesem Grund werden auch möglichst schnell neue (Ost-)europäische Länder eingegliedert
    um diese an die EU zu binden.

    Deutschland war der Vorreiter und Antreiber in Sachen EU. Deutschland wird sich niemals
    die Blöße geben und die EU fallen lassen. Dafür müsste schon keine Ahnung was passieren.

    Dazu kommt leider noch, dass Deutschland ein Land ist in dem generell wenig demonstriert wird.
    Bedauerlicherweise haben die Politiker in Deutschland wenig Gegenwehr vom Volk zu erwarten,
    verglichen mit Frankreich zum Beispiel.

    Ich sehe ganz, ganz schwarz für Europa und Deutschland... Die nächste Weltwirtschaftskrise
    wird die EU auslösen, evtl. kommen vorher noch die USA...

  13. #13
    Gast

    Re: Der Finanzthread

    Also über die EU-Finanzkrise haben wir in anderen Threads schon diskutiert. Es geht doch letztendlich darum, dass der EURO als ein Weg zu einem gemeinsamen EU-Wirtschaftsraum gesehen wurde. Das war eine politische Entscheidung. LEtztendlich geht es auch darum, Deutschland und Frankreich mehr aupenpolitisches Gewicht zu verleihen. Die ganzen Fehlkonstruktionen sind der idealistischen Grundidee geschuldet, die sich um ökonomische Fakten wenig geschert hat.

  14. #14

    Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    297

    Re: Der Finanzthread

    Zitat Zitat von 2882

    Wenn man bedenkt, dass sich Griechenland damals mit wissentlich falschen Zahlen in die EU geschmuggelt hat, dan frage ich mich warum müssen wir denen jetzt helfen?
    Meines Wissens gab es Pläne, Eurostat mehr Befugnisse zu geben, die entsprechenden Finanzdaten der Länder selbst zu erheben bzw. die gelieferten Zahlen belastbarer zu prüfen. Dagegen wurde u.a. von Deutschland (noch unter Schröder) und Frankreich interveniert. Finde aber leider keine Quelle mehr dazu.

    Ist ja nicht so, dass Deutschland die Maastricht-Kriterien stets erfüllt hätte.

  15. #15
    JM
    Gast

    Re: Der Finanzthread

    Bin da jetzt auch nicht sooooo im Thema drin, lediglich so das was man Funk- und Fernsehen entnehmen kann. Aber es ist doch richtig, das Griechenlands Zahlen nicht stimmten und sie daher "fälschlicherweise" aufgenommen wurden. Denn mit den richtigen Zahlen wäre der Beitritt nicht möglich gewesen.
    Klar wehrt sich Deutschland dagegen, ist ja in der Wirtschaft nichts anderes. Welches Unternehmen gibt freiwillig mehr Zahlen als nötig bekannt? Da Deutschland nicht um den Beitritt "betteln" muss, wollen sie sich natürlich auch nicht in die Karten schauen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •