Seite 115 von 115 ErsteErste ... 65 95 105 114115
Ergebnis 1.711 bis 1.724 von 1724

Thema: Wrestling

  1. #1711
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.303
    AEW büßt wohl Zuschauer ein n und liegt die letzten Episoden hinter NXT. Dürfte aber auch an der Survivor Series liegen und den Auftritten der Topstars aus den Main Rostern. Bin gespannt ob sich das wieder verändert oder so bleibt. Jedenfalls tut WWE momentan alles dafür AEW nicht in die Karten zu spielen. Es sollen wohl auch weiter alle Verträge die auslaufen verlängert werden, selbst mit Wrestlern die kaum Einsätze erhalten. Marty Scurll soll wohl von ROH zu AEW kommen. Auch WWE wollte ihn (natürlich) haben. Einer der Big Player des ehemaligen Bullet Club. Derweil hat Cody wohl die Namensrechte seines Vaters für sich beansprucht und Recht bekommen. Somit darf er sich wieder Rhodes nennen und gleichzeitig dürfte es das mit Merch und Trophäen die nach Dusty benannt sind bei WWE gewesen sein. Ein guter Zug von Cody. Andrrade, Charlotte Flair und Luke Harper haben eigene Namensrechte angemeldet und es wird gemutmaßt das sie die Promotion wechseln wollen, bei Luke Harper schon länger bekannt. Auch Matt Hardy treibt sein Broken Gimmick auf YT voran. Da wird auch spekuliert ob er geht.
    Ric Flair sah bei Strarcade garnicht gut aus. Ist natürlich auch nicht mehr der jüngste und hat viel durch die letzten Jahre, aber auf mich wirkt er geschwächt und wenig vital.
    War viel los die letzten Zeit und da dieser Thread sonst nur sporadisch benutzt wird dachte ich ich hol ihn Mal wieder hoch.

  2. #1712
    Avatar von aries
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.382
    Gute Zusammenfassung der aktuellen Dinge.

    Wie Andrade dargestellt wird, ist einfach nur ein Witz. Der Typ gehört zu den besseren Performern, hat einen Unique Look und mit Vega ein interessantes Valet. Warum man ihn nicht richtig pusht und eine richtige Fehde gibt, will ich nicht verstehen. Bei NXT war er HOT. Vielleicht sollte er den Balor Move machen.
    Wenn man nichts erwartet, kann man nicht enttäuscht werden.

  3. #1713
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.303
    Sehe ich recht ähnlich. Ein ausgezeichneter Wrestler um den man gut etwas aufbauen könnte. Problem wie so häufig ist das Vince seinen Push viel zu schnell beendet hat. Ist ja nicht das erste Mal bei aufstrebenden Wrestlern das ein Push Mal drei bis vier Wochen, also effektiv drei bis vier Matches ging und dann beendet wurde. Warum ist mir schleierhaft. Ich denke Mr. Chairman wird einfach langsam senil und verliert den Blick für die Zukunft. Stattdessen dürfen wir wieder einen Brock Lesnar ertragen der als Teilzeit Wrestler und wieder Mal mit dem einem Main Titel ausgerüstet nicht erscheint und schon angekündigt hat das dieses Jahr auch nicht mehr zu tun. Da gibt es wohl Berichte das man plant Lesnar bei Wrestlemania erneut gegen Cain Velasquez antreten zu lassen was ich absolut lächerlich finde. Was der im Wrestling zu suchen hat ist mir eh schleierhaft. Da sieht man, nicht nur verkacken Wrestler oft beim MMA, nein das geht auch genau anders herum. Ein Alternativ Kandidat ist wohl Tyson Fury. Man sieht wo man hingekommen ist und das man sich immer mehr von dem weg entwickelt was ich einst gefeiert habe. Fury ist sicherlich unterhaltsamer als Velasquez und bringt dafür mehr mit, aber er ist eben auch nicht das was man im Main Event bei Wrestlemania sehen möchte.
    Es ist ja nicht so das keine interessanten Leute bei WWE oder NXT rumlaufen, aber scheinbar sieht man es nicht oder will es eben nicht. Buddy Murphy gefällt mir persönlich ausgesprochen gut und ich sehe echt viel in dem. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihm weiter geht. Ansonsten gefällt mir bei WWE wirklich aktuell primär die Tag Team Division. The Revival, The Viking Raiders, Heavy Machinery, The Autors of Pain... Das sind echt starke und sehenswerte Tag Teams die auch meine Begeisterung fürs Tag Team Wrestling wieder geweckt haben.
    Ansonsten muss man ehrlich sein, solo läuft da nicht viel mit Potential rum. Andrade, Buddy Murphy, Kevin Owens, Bray Wyatt seit Gimmick Wechsel, Drew McIntyre der für mich längst ein Championmatch verdient hätte, Ricochet, Alleister Black und Samoa Joe. Bei NXT Ciampa, Gargano, Lee, Walter und Pete Dunne. Das ist wenn man drei Rostet von der jeweiligen Größe hat echt überschaubar und man muss ehrlich sein. Jemand der da wirklich einen richtigen Run hinlegen könnte und Fantasie weckt sieht man da auch eher weniger. Für mich am ehesten Buddy Murphy. Ich mag den Jungen. Der vereint viel in sich was Champion Potential hat und was den Fan anspricht.
    Man wird sehen ob da auch Mal die richtigen Entscheidungen getroffen werden, ich befürchte man wird mehr falsche treffen so lange man auch an Leuten wie Lesnar fest hält. Auch Reigns spricht mich nicht an und Rollins den ich persönlich für nen richtig guten Performer halte, dem aber zur richtigen Champklasse einfach etwas fehlt spricht mich auch nicht in dem Ausmaß an das man sagen kann, Hey das wird was.
    Sind wir ehrlich, die letzten die wirklich das Publikum auch mitgerissen haben, man mag sie mögen oder nicht, waren Champs wir CM Punk und Daniel Bryan. Da hat viel gepasst.

  4. #1714
    Avatar von Nlodeon
    Registriert seit
    13.05.2015
    Beiträge
    225
    Interessant find ich weiter die Tatsache, wie stark AEW in der Hauptzielgruppe 18-49 Jahre ist. NXT kann dort überhaupt nicht mithalten. NXT wird vom Altersschnitt immer älter, während AEW die jungen Zuschauer begeistert.

    Ich persönlich schaue von WWE absolut garnichts mehr. Langweilige Storys (und extreme Logiklücken), schlechte Matches die stets nach Schema F ablaufen, Saudi kram und vieles weiteres. Leider kommt man, wenn man Wrestling Fan ist, um die meisten Themen von WWE nicht drum herum auf Social Media und Info Seiten.
    Werder <3

    "Druck? Druck habe ich nur, wenn ich morgens zur Toilette muss."

  5. #1715
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Nlodeon Beitrag anzeigen
    Interessant find ich weiter die Tatsache, wie stark AEW in der Hauptzielgruppe 18-49 Jahre ist. NXT kann dort überhaupt nicht mithalten. NXT wird vom Altersschnitt immer älter, während AEW die jungen Zuschauer begeistert.

    Ich persönlich schaue von WWE absolut garnichts mehr. Langweilige Storys (und extreme Logiklücken), schlechte Matches die stets nach Schema F ablaufen, Saudi kram und vieles weiteres. Leider kommt man, wenn man Wrestling Fan ist, um die meisten Themen von WWE nicht drum herum auf Social Media und Info Seiten.
    Das ist in der Tat interessant, dabei finde ich zum Beispiel NXT am interessantesten von den drei Shows ist. Nicht soviel bunte Lichter, weniger Effekte, spartanisches Bühnenbild im Vergleich zu RAW oder SmackDown und den Fokus eben aufs Wesentliche.
    18-49 ist natürlich ne Ansage weil ein recht großes Spektrum. AEW macht mMn auch vieles richtig. Ich denke der Zuschauer hat es halt auch gerne weniger pompös, als es beispielsweise die WWE macht und will primär gutes Wrestling und damit verbunden ähnlich qualitative Promos sehen, auch um den Charakter um den Wrestler, den er spielt zu erkennen und einzuordnen zu wissen. AEW hat da einige interessante Leute, die eben auch aus dem Independent Bereich kommen, was nie verkehrt ist, denn ich finde da kommen welche der besten Leute her. Wrestler die quasi alles mögliche bei WWE durchlaufen haben sind oft recht Ecken und kantenlos und es fällt schwer ne Basis zu denen aufzubauen. Außerdem müssen sie Mal daran arbeiten das sich Wrestler auch optisch abgrenzen. Sind wir Mal ehrlich, jeder zweite bei der WWE trägt lange Haare und Vollbart. Die Außenwirkung ist wichtig. Du brauchst ein Markenzeichen, etwas was dich auch ausmacht. Etwas besonderes. Das fehlt bei so vielen. Es fehlt halt auch einfach ein bisschen der Kitsch und die Schrille der 80er und 90er mMn. Heute ist alles total ernst und wer von denen beherrscht noch gute Promos!? Außer Kevin Owens und Daniel Bryan fällt mir bei der WWE keiner ein.
    Dahingehend muss man sagen hast du bei AEW halt mit Jericho ein Schwergewicht (Wort wörtlich wenn man sieht wie der aktuell aussieht) der das aus dem FF beherrscht und der Promotion seinen Stempel aufdrückt aber eben auch nicht unbesiegbar ist wie es damals ein Hulk Hogan bei der WCW war. Nebenbei ein unfassbar schlechter Wrestler. Dann hast du Leute wie Maxwell Jacob Friedman die absolut unsympathisch sind und den arroganten, reichen Fatzke mimen. Man hasst ihn schon beim hinsehen und deshalb macht der das verdammt gut. Der macht einen wirklich guten Job.
    Ich denke es wird primär davon abhängen wie sich die Promotions bzw. AEW halt auch für die Zukunft aufstellt. Die haben Big Player mit Jericho, Omega, Moxley, Pac, Jake Hager, Hangman Adam Page, den Young Bucks, den Lucha Boys, aber das alleine reicht halt nicht. Wenn sie weiter gute Leute ziehen, auch aus der WWE selbst, dann kann man sagen hat man nen richtigen Wettkampf der Promotions. Wenn angesprochene Andrade, Charlotte Flair, Matt Hardy und Luke Harper beispielsweise zu AEW wechseln wäre das ein mehr als deutliches Zeichen. Jedenfalls scheinen viele bei WWE unzufrieden und das wird so lange so bleiben wie McMahon der Boss ist.

  6. #1716
    Avatar von Nlodeon
    Registriert seit
    13.05.2015
    Beiträge
    225
    AEW hat diesen Mittwoch wieder knap den Sieg geholt gegen NXT... Waren wohl doch ein paar Zuschauer von AEW vor Thanksgiving etwas feiern

    NJPW hat mittlerweile auch öffentlich mitgeteilt, dass sie für Gespräche, zwecks einer Partnerschaft, mit AEW offen sind. Die Kooperation mit ROH geht ja zuende und es gibt besonders jetzt starke Probleme zwischen beiden Parteien.
    Interessant wird es, falls es zu Gesprächen kommt, inwieweit AEW und NJPW das Problem mit ihren Mexikanischen Partnern lösen. AEW arbeitet mit AAA und NJPW mit CMLL zusammen und die beiden können sich in keinster Art und Weise ausstehen.
    Werder <3

    "Druck? Druck habe ich nur, wenn ich morgens zur Toilette muss."

  7. #1717
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.303
    Luke Harper, Sin Cara und das Tag Team The Ascension sind von WWE entlassen worden. Harper und Sin Cara haben da ja länger schon drum gebeten.
    Im Falle von Harper denke ich wird man ihn wahrscheinlich in Zukunft bei AEW sehen. Er hat sich den Namen Brodie Lee sichern lassen. Ich mag Harper. Sympathischer Kerl der sagt was er denkt und mMn die Chance nutzen wird woanders ne größerer Rolle zu spielen. Sin Cara will wohl ins MMA.
    Bei The Ascension weiß man noch nichts Näheres.
    Jedenfalls sind das nicht die einzigen die gehen wollen, ich denke da wird noch einiges passieren zumal WWE jetzt gerade von ihrem strengen Kurs alle Verträge am laufen halten zu wollen, auch die von Wrestlern die kaum eingesetzt werden, um AEW nicht zu stärken, abrücken.
    Könnte spannend werden. Auch The Revival, Charlotte Flair und Andrade wollen ja angeblich weg, bei erst genannten wurde dies auch öffentlich mehrfach erwähnt.

  8. #1718
    Avatar von aries
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    2.382
    Die vier Entlassenen sind allerdings keine Verluste.
    Sin Cara war von Anfang an zum scheitern verurteilt und der Hunico hat die Rolle ja nur ausgeführt, weil man schon so viel investiert hat.
    Harper ist ein uncharismatischer Dude, der für einen Big relativ agil ist, eine große Nummer wird er trotzdem nicht werden.
    The Ascension sehe ich in irgendwelchen Turnhallen-Ligen rumturnen.
    Wenn man nichts erwartet, kann man nicht enttäuscht werden.

  9. #1719
    Avatar von Rucksackfranzose
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.868
    Ich mag Brodie Lee.

    https://youtu.be/VC6uHNLFZFc

  10. #1720

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    750
    Auf Brodie Lee bei New Japan und/oder AEW hätte ich mal so richtig bock - uncharismatisch wäre so ziemlich das letzte Adjektiv, das mir zu dem einfallen würde.

  11. #1721
    Avatar von TheGreenMurph
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Sin(n) City ;-)
    Beiträge
    5.303
    https://www.sport1.de/kampfsport/wre...-als-tim-wiese

    Sehr schönes, lesenswertes Interview mit Cody.

  12. #1722

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    750
    TNT und AEW haben ihren Vertrag bis 2023 verlängert. Damit kann man, denke ich, AEW als durchaus etabliert betrachten. Mir gefallen die Shows (bei einigen Kritkpunkten, z.B. Umsetzung der Women's Division) weiterhin sehr gut und rückblickend muss ich sagen, dass die ganze Entstehungsgeschichte seit All In mich wirklich wieder zum Wrestling-Fan gemacht hat. Die WWE verfolge ich mit Ausnahme der NXT-TakeOvers quasi überhaupt nicht mehr, von AEW gucke ich hingegen alles und auch NJPW verfolge ich auch ziemlich regelmäßig. Schön, dass es mittlerweile diese Alternativen gibt.

  13. #1723
    Avatar von Nlodeon
    Registriert seit
    13.05.2015
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von bdk Beitrag anzeigen
    TNT und AEW haben ihren Vertrag bis 2023 verlängert. Damit kann man, denke ich, AEW als durchaus etabliert betrachten. Mir gefallen die Shows (bei einigen Kritkpunkten, z.B. Umsetzung der Women's Division) weiterhin sehr gut und rückblickend muss ich sagen, dass die ganze Entstehungsgeschichte seit All In mich wirklich wieder zum Wrestling-Fan gemacht hat. Die WWE verfolge ich mit Ausnahme der NXT-TakeOvers quasi überhaupt nicht mehr, von AEW gucke ich hingegen alles und auch NJPW verfolge ich auch ziemlich regelmäßig. Schön, dass es mittlerweile diese Alternativen gibt.
    Freut mich für AEW. Guter Vertrag der ihnen ermöglicht in diesem Jahr schon mit Gewinn zu rechnen.

    Alternativen gab es schon immer. Der Unterschied zu früher ist nur die Verfügbarkeit und damit die Bereitschaft der Leute auch mal andere Ligen zu schauen(+weil WWE aktuell nichts gutes zu bieten hat) . Heutzutage hat nahezu jede Liga eine Streaming Plattform (NJ World, Honor Club, Powerbomb.tv, Stardom World, All Japan TV, DDT Universe usw.) oder man kann sie auf Youtube verfolgen (NWA, MLW) bzw. sogar Twitch (AAA, bis vor kurzem auch impact)
    Geändert von Nlodeon (16.01.2020 um 13:59 Uhr)
    Werder <3

    "Druck? Druck habe ich nur, wenn ich morgens zur Toilette muss."

  14. #1724

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    750
    Klar, wenns ums reine In-Ring-Geschehen geht, ist das sicher richtig. Aber ich gehöre eher zu den Leuten, die dazu noch ein gewisses "Big Time Feeling" und eine entsprechende Produktion brauchen, und da hat mich über die Jahre sonst nichts abgeholt, obwohl ich immer mal Shows von TNA/RoH/PWG geguckt habe und wenn was in der Nähe war auch zu deutschen Shows gegangen bin. NJPW ging dann für mich erst los, als die 2017 (?) den dauerhaften englischen Kommentar eingeführt haben.

    Aber mit der Verfügbarkeit hat du natürlich recht, dass macht vieles sehr viel einfacher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •