Seite 23 von 23 ErsteErste ... 3 13 2223
Ergebnis 331 bis 336 von 336

Thema: Doping im Fußball

  1. #331

    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    10.113
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Wird irgendwann den fusseck treffen und zwar episch
    Hat bei Frauenarzt Fuentes ja schon nicht geklappt und der wurde von Real und Barcelona bezahlt. Wurde damals von ganz oben gedeckt.



    Ganz aktuell ist auch die Geschichte um Mahrez, der wohl "fitgespritzt" wurde und so beim Afrika Cup spielen konnte, während City ihn derzeit aus dem Spielbetrieb raushält, da man eine positive Probe befürchtet. Dennoch will niemand wissen, was genau man ihm gegeben hat. Soweit ich weiß gibt es im Fußball keine OOC Tests. Bluttests sind bei Fußballern ohnehin eine Rarität. Bei Urinkontrollen liegt die statistische Wahrscheinlichkeit bei einer Kontrolle pro Saison.
    "All animals are equal, but some animals are more equal than others."

  2. #332

    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    1.178
    Mir ist über Ecken zu Ohren gekommen, dass unsere Spieler unter König Otto wohl auch nicht ganz frei von Doping gewesen sein könnten, als die Wunder von der Weser fast die Regel und nicht die Ausnahme waren. Später führte Rehhagel die Griechen zur Europameisterschaft, bei der sie durch enorme Laufbereitschaft auffielen und auch gegen Ende der Spiele noch in der Lage waren intensive Konter zu laufen.

    Wenn ich so im Nachhinein darüber nachdenke, kommt mir das ganz schon etwas spanisch vor. Natürlich kann man das in Einzelfällen irgendwie erklären, warum ausgerechnet in so entscheidenden Spielen plötzlich diese Wucht auf den Platz gebracht werden konnte. Aber es ist schon ein gewisses Muster erkennbar, wenn man die Spiele mal unter dem Gesichtspunkt möglichen Dopings betrachtet.

    Hat jemand von euch mal etwas darüber gelesen oder ähnliche Infos wie ich dazu erhalten? Ich kann leider nicht sagen von wem ich die Infos habe und meine "Quelle" hat mir deutlich signalisiert, dass sie mir auch nicht mehr darüber sagen wird. Allerdings ist die Person beruflich sehr, sehr intensiv mit dem Thema Doping im Sport befasst und für mich absolut glaubwürdig.
    "Ich will nich wieder so'n Tuntenballett sehen wie letztes Mal!"

  3. #333
    Avatar von Lemming
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    192
    Puh, Rehhagel indirekt mit Doping in Verbindung zu bringen ist schon n starkes Stück. Griechenland war damals auch in der Lage spät noch Konter zu fahren, weil die Spielsweise dermaßen aufs Mauern ausgerichtet war, dass man sich quasi die übrige Spielzeit wenig bewegt hat, mit Ausnahme von Katsouranis.

    Die Doping Vermutung bei Mahrez verdeutlichen für mich, wie lachs mit dem Thema Doping im Fußball umgegangen wird. In keiner anderen Sportart wäre es möglich, dass ein Spieler mutmaßlich mit Dopingmitteln in Verbindung gebracht wird, einen Wettkampf aussetzt und dann wieder teilnimmt. Wir reden hier immerhin von einem Rekordtransfer von einem der größten Clubs in Europa. Nach allen Aussagen ist auch mit einer Aufklärung nicht zu rechnen, sondern im Gegenteil wird versucht, die ganze Sache runterzuspielen und von Seiten ManCitys auf den Afrika Cup abzuschieben. Wirkt für mich sehr scheinheilig und der Umgang verdeutlicht abermals, das man sich mit dem Thema Doping nicht richtig auseinandersetzt.

  4. #334
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    17.884
    Liegt vor allem daran, dass noch immer die absurde Meinung vorherrscht, Doping würde im Fußball nichts bringen.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  5. #335
    Avatar von Nordmanntanne
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.651
    Kistner, Schuss. Die geheime Dopinggeschichte des Fußballs. Da ist alles gesagt.

  6. #336

    Registriert seit
    14.08.2010
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    1.178
    Zitat Zitat von Lemming Beitrag anzeigen
    Puh, Rehhagel indirekt mit Doping in Verbindung zu bringen ist schon n starkes Stück. Griechenland war damals auch in der Lage spät noch Konter zu fahren, weil die Spielsweise dermaßen aufs Mauern ausgerichtet war, dass man sich quasi die übrige Spielzeit wenig bewegt hat, mit Ausnahme von Katsouranis.
    Wer mauert läuft mehr als der Gegner. Das sollte mittlerweile Basiswissen sein. Die Leistungsfähigkeit der Griechen war schon sehr auffällig. Die Kommentatoren erklärten dieses Phänomen natürlich absolut "plausibel" mit den besonderen Fähigkeiten König Ottos als Trainer.

    Zitat Zitat von Nordmanntanne Beitrag anzeigen
    Kistner, Schuss. Die geheime Dopinggeschichte des Fußballs. Da ist alles gesagt.
    Ehrlich gesagt kannte ich das Buch noch nicht, habe es mir aber soeben bestellt. Danke für den Tipp.
    "Ich will nich wieder so'n Tuntenballett sehen wie letztes Mal!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •