Seite 2 von 6 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 86

Thema: Traditionsvereine am Abgrund

  1. #16
    Avatar von HaescheN
    Registriert seit
    14.07.2008
    Beiträge
    734

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von fmo747
    Kann mir jemand mal erzählen wann ein Verein jetzt Traditionsverein ist und wann nicht?

    Immer dann wenn es keine rationalen Argumente gibt.
    Howay the lads and lasses. Dirty Mackems, dirty Mackems....Scheiss H_V.
    Desire is hunger is the fire I breathe, love is a banquet on which we feed. - Patti Smith

  2. #17

    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Halleluja Berlin
    Beiträge
    3.753

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Und gibt es einen Unterschied zwischen Traditionsverein und Kultclub??

  3. #18
    Avatar von krusewitz
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Mitten in der Datenleitung
    Beiträge
    5.910

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von Baddiman
    Und gibt es einen Unterschied zwischen Traditionsverein und Kultclub??
    Je nach Sichtweise, also nein.
    When they look back at us and they write down their history
    What will they say about our generation?
    We're the ones who knew everything and still we did nothing
    Harvested everything, planted nothing.

  4. #19

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    330

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Kultclub kannste auch sein, wenn es dir gut geht, Traditionsclub nur wenn es dir richtig dreckig geht.

  5. #20
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    11.790

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Traditionsvereine werden nie Deutscher Meister.
    Live your heart and never follow
    Güle güle git güle güle gel!
    Wir hatten gestern kein Geld, wir haben heute kein Geld und wir werden morgen kein Geld haben.

  6. #21
    Avatar von krusewitz
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Mitten in der Datenleitung
    Beiträge
    5.910

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von untersommer
    Traditionsvereine werden nie Deutscher Meister.
    Englische meinst du oder ?
    When they look back at us and they write down their history
    What will they say about our generation?
    We're the ones who knew everything and still we did nothing
    Harvested everything, planted nothing.

  7. #22
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    11.790

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Hm? confused
    Live your heart and never follow
    Güle güle git güle güle gel!
    Wir hatten gestern kein Geld, wir haben heute kein Geld und wir werden morgen kein Geld haben.

  8. #23
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    13.591

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Was bei diesen "Traditionsvereinen" die "Abkacken" auffällt, ist, daß es neben mäßigem sportlichem Erfolg eine schlechte Geschäftführung einhergeht, die nicht nur nicht akquiriert sondern sich auch noch so "sonnenkönig" mäßig gebiert. Und das dieser sportliche Niedergang meist nicht unagekündigt ist, sondern sich sseit einem jahrzehnt dahinschleicht. Deswegen wähne ich eintracht Braunschweig z.B. als den nächsten Kandidaten an.

    Mannheim hat Hoffes Engagement abgelehnt, eine GerontenGF, die nur vom RWE überboten wurde und ein massives Schlägerpublikum, das ein normales Publikum eher vergrault als anzieht. Das man das mit dem Stadionerlösen aus der Vermiertung an Hoffe nicht ganz selber würde kitten war klar aber man lässt ja auch keine Situation aus, um anderen zu zeigen, wies nicht geht.
    Schlappners Auftritte waren witzig? - Bis rauskam daß er ein N.azi ist und für die (DVU? REP?) aktiv wurde.

    Was ist in Traditionsverein? Ein Verein der entweder vor den beiden Kriegen schonmal in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft spielte, einen Nationalspieler vor 1954 oder von 54 in den Reihen hatte etc. pp.
    Das Wort "Traditionsverein" ist genauso wie "Premium Pils" - es suggriert, daß das mal oder immer noch was Edles ist und bei näherem Hinsehen oder kosten stellt man fest, es ist Plörre und damit ein Nepp.
    Im Zwweifel ist ein Traditionsverein ein Traditionsverein wenn er Ultras hat, die sagen "Wir sind die Ultras des Traditionsvereins "Gänseblümchen Markleefeld" "
    Day-Glo Jesus on the dash
    Scorch marks on the road ahead
    Friendly fires in hostile waters
    Keep the faith, don`t lose your head
    Don`t lose your head

  9. #24
    Avatar von Krischie
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.322

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Nicht schlecht, Schmolle.

    2008er und Mitglied des Politbüros.

  10. #25
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    8.891

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Traditionsvereine sind soweiso nur temporäre Erscheinungen, da alles mit der Zeit ein Traditionsverein ist, wenn dieser nur lange genug durchhält. Irgendwann ist Hoffenheim auch ein Traditionsklub, wenn sie mal 10 Jahre und mehr in der BL durchhalten. So ist der Lauf der Dinge.
    Mit den Federn "Traditionsklub" schmücken sich sowieso nur Anhänger deren Klub nichts Tolles mehr zu bieten hat, ausser irgendwann einmal so für 5-10 Jahre mal eine Rolle in der BL gespielt zu haben. Lustigerweise auch noch Leute, die selbst nie diese Zeiten miterlebt haben, sondern nr irgendwo mal nachlasen.

    Mein Mitleid mit Essen, Mannheim und co. hält sich daher in Grenzen.

  11. #26

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    608

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von Schmolle
    Was ist in Traditionsverein?
    Ein Traditionsverein ist ein Verein, der eine Seele hat und mit dem sich tausende von Leuten identifizieren und der einen gewissen Teil ihres Lebens bestimmt. Es ist ein Verein, an dessem Schicksal tausende von Tränen und Jubelsprünge hängen. Mit anderen Worten: Es ist ein Verein, dem auch noch in der vierten oder auch in der fünften oder sechsten Liga die Leute die Stange halten, weil der Verein einfach im Laufe der Zeit ein Teil ihres Lebens geworden ist. Es ist ein Verein, der nicht durch das Zusammenstellen einer technisch begabten Mannschaft, durch attraktiven Fußball in einer hohen Liga oder großen Erfolgen besteht und beliebt ist, sondern einfach als Verein als solcher schon sich selbst ausmacht. Es braucht keine großen Gegner um Publikumsmagnet zu sein. Nein, bei Traditionsvereinen ist man selbst der Publikumsmagnet und auch irgendwie auch sich selbst der größte Feind.

    Bei aller krass-marktwirtschaftlicher Betrachtungsweise: Wenn Hoffenheim in Liga drei oder vier wieder spielt, dann - nunja, dann spielen sie halt da. Das interessiert keine Sau, weil dort keine Verknüpfungen, keine Wurzeln entstanden sind, sondern alles auf Pump hochgebaut wurde. Vereine wie Hoffenheim und auch Wolfsburg sind doch künstliche Gebilde: Aufgebläht und ohne Leben. Klingt irgendwie konservativ, ist aber m.E. wirklich so. Die Vereine macht nix aus. Traditionsvereine haben hingegen ihre Geschichten, ihre Legenden, ihre Schicksale und ihre Triumphe. Der Unterschied liegt in den Fans. Das Fandasein eines 40 Jahre alten Hoffenheim-Fans kann man nicht mit dem eines Waldhof-Fans im gleichen Alter vergleichen. Die haben einen ganz anderen Ursprung.
    Ich sage nicht, dass Vereine, die man heute nicht als Traditionsverein ansieht, nicht auch welche werden können. Aber das muss wachsen und am besten auf soliden, natürlichen Beinen. Das ist in Hoffenheim und in Wolfsburg nicht der Fall. Dort hat sich die Begeisterung durch erkauften Erfolg, durch planerischen Erfolg mit anderen Mitteln eingestellt. Sie beruht aber dabei auf den Erfolg und nicht auf eine sich entwickelte Liebe zu dem Verein.
    Das merkt man dann in schlechten Zeiten.

    Ich trauere jeden Traditionsverein nach. Natürlich wird dort scheiße gearbeitet. Natürlich wird da amateurhaft gemanged, aber Leute: Das ist Fußball!!!
    Außer in Bremen und vllt. in München wird aktuell auch in der gesamten Bundesliga scheiße gemanaged und es herrschen Scheiß-Strukturen. Und in Spanien und in Italien, auch in England sieht es nicht anders aus. Die Köpfe sind vllt. andere, das Verfahren unterscheidet sich vllt. auch, das Ergebnis ist das gleiche: Missmanagement wohin man auch nur schaut.
    Das macht Fußball aus. Auch die großen Vereine sind eben noch kein beschissenes Unternehmen, das nur auf den Umsatz und Konzernerweiterung schaut. Das sind Vereine mit einer Mitgliedszahl von mehreren Tausend, die dazu da sind, die Seele von fanatischen zu stillen. Das macht den Unterschied zu einem in Ruhe arbeitenden Unternehmen aus.

  12. #27
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    8.891

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Mit Verlaub: Die Sichtweise ist doch arg schwarz-weiß geprägt. Früher war nicht alles besser und früher war es auch nicht besser. Jeder Klub hat irgendwann einmal zu irgendeinem Zeitpunkt seiner Vereinsgeschichte Erfolg gehabt und daher mit den selben Methoden Leute an sich mehr oder weniger gebunden. Werder auch. Es danach kann sich überhaupt so etws wie Liebve entwickeln. Ich finde es arrogant zu behaupten, dass die Anhänger vonm Wolfsburg und Hoffenheim nie die gleiche Liebe zu ihren Klubs entwickeln können, wie es Fans von Essen und co. ja irgendwann einmal taten.

  13. #28
    Bierstandszene
    Gast

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von *666*
    Jeder Klub hat irgendwann einmal zu irgendeinem Zeitpunkt seiner Vereinsgeschichte Erfolg gehabt und daher mit den selben Methoden Leute an sich mehr oder weniger gebunden. Werder auch. Es danach kann sich überhaupt so etws wie Liebve entwickeln.
    Mit Verlaub, das ist Blödsinn und moderne Denke- Tradition entsteht dadurch, dass man sie lebt. Dein Verein wird dir angeboren, du suchst ihn dir nicht aus. Du hast lebenslänglich, Begnadigung ausgeschlossen.
    Mag sein, dass in Zeiten von Fanmeilen, VIP- Logen, RB Leipzig, Hoppenheim, und Golfsburg Tradition nichts mehr zählt und belächelt wird. Trotzdem gibt es sie noch.

  14. #29
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    8.891

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Zitat Zitat von Bierstandszene
    Zitat Zitat von *666*
    Jeder Klub hat irgendwann einmal zu irgendeinem Zeitpunkt seiner Vereinsgeschichte Erfolg gehabt und daher mit den selben Methoden Leute an sich mehr oder weniger gebunden. Werder auch. Es danach kann sich überhaupt so etws wie Liebve entwickeln.
    Mit Verlaub, das ist Blödsinn und moderne Denke- Tradition entsteht dadurch, dass man sie lebt. Dein Verein wird dir angeboren, du suchst ihn dir nicht aus. Du hast lebenslänglich, Begnadigung ausgeschlossen.
    Mag sein, dass in Zeiten von Fanmeilen, VIP- Logen, RB Leipzig, Hoppenheim, und Golfsburg Tradition nichts mehr zählt und belächelt wird. Trotzdem gibt es sie noch.
    Blödsinn hoch zehn.

  15. #30
    Bierstandszene
    Gast

    Re: Traditionsvereine am Abgrund

    Du bist einfach zu jung. Das, was Leute wie mich zum Fußball zieht, verstehst du nicht und wirst du auch nie verstehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •