Seite 284 von 287 ErsteErste ... 234 264 274 283284285 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.246 bis 4.260 von 4305

Thema: Running - Laufen - Jogging

  1. #4246
    Avatar von Emslaender
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    16.011
    bin leider seit 2 Wochen aufgrund von Rückenproblemen raus. Hoffe evtl. Sonntag/Montag mal wieder starten zu können

  2. #4247
    Avatar von lebenslanggruenweiss
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    445
    Soo, Leistungsdiagnostik:

    Ablauf:
    1. Gespräch mit dem Doc / allgemeine Voruntersuchung - viele Detailfragen wie sportliche Ziele (am besten konkret mit Zahlen und Daten), Vorerkrankungen, aktueller Trainingsrhythmus, persönliche Stärken und Schwächen, Blutdruck gemessen, geschaut ob das Becken gerade ist, Ruhe-EKG,..

    2. Leistungstest (Laufband mit Spiroergometrie) - vor dem Training Lungenfunktionstest, dann 3-minütiges Laufen bei 1% Steigung mit steigendem Tempo, angefangen bei 7 km/h und dann nach drei Minuten immer kurze Pause zum Ohr pieksen (Laktat) und weiter mit 1 km/h mehr als in der Stufe davor. So lange, bis ich abbrechen musste. Danach noch fünf Minuten Beobachten der Pulserholung und nochmal Blutdruck gemessen

    3. Auswertung mit dem Doc - Erklärung der wesentlichen Kennzahlen, Einordnung der Zahlen bzw. Übersetzung in die persönliche Leistungsfähigkeit, Aufstellung eines mittelfristigen, individuellen Trainingsplans, Einschätzung der persönlichen Ziele, individuelle Zusatzeinheiten (soll u.a. 2x / Woche 30min Krafttraining für die Hüfte machen )

    Neben Spitzensportlern aus meiner Sicht vor allem sinnvoll für Laufeinsteiger, die ein konkretes Ziel vor Augen haben, das man nicht mal eben so nebenbei erreicht. Dem hobbymäßigen Gelegenheitsläufer würde ich empfehlen, das Geld zu sparen. Mir als ambitioniertem, regelmäßigem Läufer hat es extrem weitergeholfen. Spiroergometrie ist ein nice to have, kann man sich aber sparen, wenn man keinerlei Lungenprobleme hat.
    Die Struktur meines Grundtrainingsplans wurde erhalten, die Einheiten inhaltlich nur leicht angepasst, die Pace-Ziele haben sich aber deutlich verändert. Nach einer Woche Training nach dem Plan, merke ich sofort, dass Vieles besser läuft, ich mich plötzlich richtig entwickle. Und die Gewissheit, dass meine Ziele realistisch sind und alle Werte in bester Ordnung bzw. sogar schon an der Grenze zum Leistungssportler, pusht mich natürlich jetzt nochmal zusätzlich.
    Sofern keine längeren Unterbrechungen durch Verletzungen o.ä. auf mich zurollen, lautet das Ziel jetzt: HM in Bremen in vier Monaten in 2:10 laufen.
    Kostenpunkt bei mir übrigens 170,- EUR, die Krankenkasse übernimmt davon 140.
    Er ist gezeichnet!

  3. #4248

    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.916
    Zitat Zitat von lebenslanggruenweiss Beitrag anzeigen
    Soo, Leistungsdiagnostik:

    Ablauf:
    1. Gespräch mit dem Doc / allgemeine Voruntersuchung - viele Detailfragen wie sportliche Ziele (am besten konkret mit Zahlen und Daten), Vorerkrankungen, aktueller Trainingsrhythmus, persönliche Stärken und Schwächen, Blutdruck gemessen, geschaut ob das Becken gerade ist, Ruhe-EKG,..

    2. Leistungstest (Laufband mit Spiroergometrie) - vor dem Training Lungenfunktionstest, dann 3-minütiges Laufen bei 1% Steigung mit steigendem Tempo, angefangen bei 7 km/h und dann nach drei Minuten immer kurze Pause zum Ohr pieksen (Laktat) und weiter mit 1 km/h mehr als in der Stufe davor. So lange, bis ich abbrechen musste. Danach noch fünf Minuten Beobachten der Pulserholung und nochmal Blutdruck gemessen

    3. Auswertung mit dem Doc - Erklärung der wesentlichen Kennzahlen, Einordnung der Zahlen bzw. Übersetzung in die persönliche Leistungsfähigkeit, Aufstellung eines mittelfristigen, individuellen Trainingsplans, Einschätzung der persönlichen Ziele, individuelle Zusatzeinheiten (soll u.a. 2x / Woche 30min Krafttraining für die Hüfte machen )

    Neben Spitzensportlern aus meiner Sicht vor allem sinnvoll für Laufeinsteiger, die ein konkretes Ziel vor Augen haben, das man nicht mal eben so nebenbei erreicht. Dem hobbymäßigen Gelegenheitsläufer würde ich empfehlen, das Geld zu sparen. Mir als ambitioniertem, regelmäßigem Läufer hat es extrem weitergeholfen. Spiroergometrie ist ein nice to have, kann man sich aber sparen, wenn man keinerlei Lungenprobleme hat.
    Die Struktur meines Grundtrainingsplans wurde erhalten, die Einheiten inhaltlich nur leicht angepasst, die Pace-Ziele haben sich aber deutlich verändert. Nach einer Woche Training nach dem Plan, merke ich sofort, dass Vieles besser läuft, ich mich plötzlich richtig entwickle. Und die Gewissheit, dass meine Ziele realistisch sind und alle Werte in bester Ordnung bzw. sogar schon an der Grenze zum Leistungssportler, pusht mich natürlich jetzt nochmal zusätzlich.
    Sofern keine längeren Unterbrechungen durch Verletzungen o.ä. auf mich zurollen, lautet das Ziel jetzt: HM in Bremen in vier Monaten in 2:10 laufen.
    Kostenpunkt bei mir übrigens 170,- EUR, die Krankenkasse übernimmt davon 140.
    Wann musstest du denn abbrechen? Laufband hört ja meistens bei 20km/h auf. Kipchoge lacht darüber

  4. #4249
    Avatar von thoben
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    4.315
    Zitat Zitat von lebenslanggruenweiss Beitrag anzeigen
    individuelle Zusatzeinheiten (soll u.a. 2x / Woche 30min Krafttraining für die Hüfte machen )

    Die Struktur meines Grundtrainingsplans wurde erhalten, die Einheiten inhaltlich nur leicht angepasst, die Pace-Ziele haben sich aber deutlich verändert.
    In welcher Form haben sich deine Trainingszielzeiten verändert? Bist du vorher zu schnell oder zu langsam in den jeweiligen Zonen gewesen?
    Wenn es bei dir klappt, du Bock drauf hast und mir keiner den Termin verhagelt würde ich mitlaufen.

    Und die Geschichte mit der Hüfte kenn ich. Seit Schwimmen nicht mehr geht hält bei mir zwar das Knie, aber nun zickt die Hüfte. Vielleicht ein/zwei Bremer hier, die Bock auf Freiwasser haben? So ganz alleine hält sich diesbezüglich die Motivation stark in Grenzen.

  5. #4250
    Avatar von thehauser
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    551
    Danke für den Bericht!
    Ich muss allerdings zugeben, dass ich nach der Selbstbeschreibung als "ambitioniertem, regelmäßigem Läufer mit Werten an der Grenze zum Leistungssportler" ein anderes Ziel als einen HM in 2:10 erwartet habe. Aber natürlich auch keine Ahnung in welcher Ak du dich bewegst.
    Hauptsache ist ja aber dass es dich pusht und du merkst, dass es dir gut getan hat!

  6. #4251

    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    1.838
    Zitat Zitat von thehauser Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht!
    Ich muss allerdings zugeben, dass ich nach der Selbstbeschreibung als "ambitioniertem, regelmäßigem Läufer mit Werten an der Grenze zum Leistungssportler" ein anderes Ziel als einen HM in 2:10 erwartet habe. Aber natürlich auch keine Ahnung in welcher Ak du dich bewegst.
    Hauptsache ist ja aber dass es dich pusht und du merkst, dass es dir gut getan hat!

    Same here. Hatte da nach der Selbstbeschreibung auch eine ganz andere Zeit erwartet.
    "Grenze zum Leistungssportler" ist sicherlich auch Definitionssache. Als Leistungssportler habe ich mich z.B. selbst nie gesehen mit einer 37:50 pB auf 10 km oder 1:24x auf HM. Noch nicht mal an der Grenze dazu.
    Männlich, unter 40 Jahre ist für mich Leistungssportler wer 10 k sub 34 läuft bzw. "Grenze zum Leistungssporler" sub 37.

  7. #4252
    Avatar von lebenslanggruenweiss
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von thoben Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von lebenslanggruenweiss Beitrag anzeigen
    individuelle Zusatzeinheiten (soll u.a. 2x / Woche 30min Krafttraining für die Hüfte machen )

    Die Struktur meines Grundtrainingsplans wurde erhalten, die Einheiten inhaltlich nur leicht angepasst, die Pace-Ziele haben sich aber deutlich verändert.
    In welcher Form haben sich deine Trainingszielzeiten verändert? Bist du vorher zu schnell oder zu langsam in den jeweiligen Zonen gewesen?
    Wenn es bei dir klappt, du Bock drauf hast und mir keiner den Termin verhagelt würde ich mitlaufen.

    Und die Geschichte mit der Hüfte kenn ich. Seit Schwimmen nicht mehr geht hält bei mir zwar das Knie, aber nun zickt die Hüfte. Vielleicht ein/zwei Bremer hier, die Bock auf Freiwasser haben? So ganz alleine hält sich diesbezüglich die Motivation stark in Grenzen.
    Ich war bei Läufen >10km zu schnell. War dabei mich an die 6:15 ran zu kämpfen, wurde jetzt aber zu einer 7:00 verdonnert. Ergebnis: Der Körper sagt ab KM 12 nicht mehr zum ersten Mal "meh" und ich quäle mich durch, sondern er absolviert ohne Murren 16km.
    Meine Tempoläufe sind länger und langsamer geworden (weg von je 400m so schnell wie es geht hin zu je 1km mit 6:00), dafür gibt es jetzt auch gezielte Einheiten mit Vollsprints in regelmäßigen Abständen.


    Zum Rest:

    Meine letzte Stufe waren 12 km/h, der Körper wollte noch, aber es ging zu sehr auf die Lunge. Ganz ausblenden kann ich mein Asthma halt doch nicht.

    Bitte unterscheiden zwischen der Selbstbezeichnung als ambitionierten, regelmäßigen Läufer und der Einstufung der Werte an der Grenze zum Leistungssportler vom Doc.
    Bzgl. Selbstbezeichnung - ich laufe seit 3,5 Monaten und mache aktuell 3-4 Einheiten die Woche mit einem Pensum von mindestens 35km / Woche. Dazu habe ich mir den HM als Ziel gesteckt. Finde schon, dass man das als ambitioniert und regelmäßig bezeichnen kann.
    Die Werte sind auf die gemessenen Parameter bezogen, die weniger die aktuelle Leistung abbilden als vielmehr das Potenzial. VO2max liegt bei mir z.B. bei 48, generell wurde alles, was den Stoffwechsel anbelangt, als sehr gut eingestuft, das macht einfach Mut nach 30 Jahren ohne richtigen Sport.

    Davon, ein Leistungssportler zu sein, bin ich in etwa so weit entfernt, wie Davie Selke, einen Hattrick gegen die Bayern zu schnüren.
    Eckdaten: w, 30, 1,68m, 75kg (im Februar waren es noch 83 ) und bis Mitte Februar komplett untrainiert.
    Er ist gezeichnet!

  8. #4253
    Avatar von miguelito
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.352
    Heute einen kleinen 5km Lauf gemacht, dafür mit eingebauten Sprints. Mit 2:45er Pace den steilsten Hügel rauf, da ging meine HF bis auf 190.

    Merke aber wie erstaunlich viel solche Fahrtspiele bringen. Konnte mich in den 2km nach dem längsten Sprint gut erholen ohne zu langsam zu werden.

    Mal schauen wo ich Ende der Woche beim 10K Lauf lande wenn ich jetzt alle 2 Tage 5-6km mit Fahrtspielen laufe.

  9. #4254
    Avatar von Ujasson
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    1.689
    Gestern den größten Lauf über 14 km in 1:32 Std. Obwohl es extrem gut lief, bin ich heute doch total fix und fertig.

  10. #4255
    Avatar von chester
    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    6.356
    Ich habe am Wochenende zum ersten mal meine aktuelle Laufstrecke (Es waren 7,7 km) in einer Pace von unter 6 Minuten geschafft. Am Ende waren es 5:54.

    Ich hatte es gar nicht darauf angelegt, sondern hatte beim Lauf selbst erst gemerkt, dass ich etwas schneller unterwegs bin als sonst.
    Wir bleiben drin

  11. #4256
    Avatar von Emslaender
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    16.011
    Fitnesstudio öffnet wieder regulär und mein Rücken spielte zuletzt nicht mehr mit. Werde das Ganze jetzt vorerst wieder auf 2 Läufe die Woche und 2x -Fitnesstudio runterfahren bzw. umswitchen.
    Gestern nach 2 Wochen Pause mal wieder langsam mit 5 KM angefangen, das klappte aber gut.

  12. #4257
    Avatar von lebenslanggruenweiss
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von miguelito Beitrag anzeigen
    Heute einen kleinen 5km Lauf gemacht, dafür mit eingebauten Sprints. Mit 2:45er Pace den steilsten Hügel rauf

    Bist du zufällig drei Meter groß? Überhaupt über 20 km/h zu kommen, ist ja schon gar nicht so einfach, aber dann auch noch steil bergauf?
    Er ist gezeichnet!

  13. #4258
    Avatar von Spartak 6:2
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Doofmund (Och nööö!!)
    Beiträge
    1.379
    Zitat Zitat von lebenslanggruenweiss Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von miguelito Beitrag anzeigen
    Heute einen kleinen 5km Lauf gemacht, dafür mit eingebauten Sprints. Mit 2:45er Pace den steilsten Hügel rauf

    Bist du zufällig drei Meter groß? Überhaupt über 20 km/h zu kommen, ist ja schon gar nicht so einfach, aber dann auch noch steil bergauf?
    2:45 min/km finde ich auch högggschd eindrucksvoll!
    "Schon als Kind auf dem Bolzplatz träumt man davon, für so einen Verein zu spielen. Jetzt bin ich hier, ich bin stolz darauf."
    (Jannik Vestergaard, als er noch für Werder spielte)

  14. #4259
    Avatar von miguelito
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    1.352
    Ich hab alles reingelegt was geht in den Bergaufsprint.
    Da war grad ein Nachbar mit Familie im Eck, da konnte ich dann auch nicht aufgeben sondern musste weiter durchziehen.

    Erst dacht ich danach ich muss abbrechen, hab aber noch die fehlenden KM geschafft.
    Der Wert 2:45 kommt von der Nike Running App. Grad nochmal geschaut: 200 meter ging der Sprint, danach wurde erstmal ein wenig getrabt

  15. #4260
    Avatar von svw-checker2
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    (Baden-)Württemberg
    Beiträge
    3.404
    Also 2:45 ist schon abartig schnell. Selbst auf der Bahn kann ich von sowas nur träumen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •