Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Abschied von Twitter/X

  1. #1
    Avatar von Achim
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.155

    Abschied von Twitter/X

    Hallo zusammen,

    Twitter/X ist durch Elon Musks wiederholte Ausfälle (z.B. Antisemitismus, Beleidigungen) m.E. mittlerweile untragbar geworden. Ich wäre stark dafür, daß sich das Worum von dieser Plattform komplett zurückzieht. Alternativen (z.B. Mastodon) gibts ja genug.

  2. #2
    Avatar von Matjes
    Registriert seit
    13.10.2014
    Ort
    Westside
    Beiträge
    3.797
    Dagegen. 560 Millionen recurring User auf eine Person zu reduzieren ist für mich typisch deutsche Fingerzeig-Mentalität. Auf X spielt nach wie vor die Musik, Arschlöcher gibt's überall.

    Begrüßen würde ich es allerdings, wenn die auf die X abgesetzten Posts per Bot auch auf den anderen Netzwerke (Bluesky und Mastodon in erster Linie) gepostet werden würde.
    Geändert von Matjes (01.12.2023 um 15:56 Uhr)
    Literal vampire potbelly goblins hobbling around coming after us!
    -Alex Jones-

  3. #3
    Avatar von Achim
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.155
    Seit wann sind Konzerne wie Apple, IBM, Disney oder die großen Hollywoodstudios, die sich allesamt zurückgezogen haben, denn auf irgendeine Art "typisch deutsch"? Und von wegen Reduktion auf eine Person - das macht Musk schon ganz alleine, sonst hat da ja keiner mehr was zu melden. Gegen solche Psychos muß man sich einfach wehren.

  4. #4
    Worum Mitgl. Nr. 1 Avatar von Kilgore Trout
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    12.104
    Typisch deutsch ist was Du machst, nicht was die großen Firmen in den USA machen. Dort geht es im Wesentlichen um eine ganz andere Sache, als um die Person Elon Musk. Wenn Dich Elon Musk mehr interessiert als die anderen über halbe Billion User auf X und Du deswegen wechseln musst, finde ich das zwar kurzsichtig und arrogant, ist aber auch ok. Wenn der Post auch auf den anderen Netzwerken erscheint hat ja niemand einen Nachteil.
    ...one of those Days

  5. #5
    Avatar von Achim
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.155
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Typisch deutsch ist was Du machst, nicht was die großen Firmen in den USA machen. Dort geht es im Wesentlichen um eine ganz andere Sache, als um die Person Elon Musk.
    Ach?

    https://www.heise.de/news/Nach-Musks...n-9545513.html

    Die Botschaften der beiden Führungspersonen von X/Twitter würden bei der Werbeindustrie überhaupt nicht verfangen, zitiert die New York Times einen weiteren Insider. Es sei unwahrscheinlich, dass Werbekunden einspringen würden, um die Ziele von Musk und Yaccarino zu finanzieren. Andere raten ihren Kunden zum vollständigen Abschied: "Du kannst einem Kunden guten Gewissens nicht dazu raten, weiterhin Teil davon zu sein", meint etwa der Chef einer Beratungsfirma, die Klienten mit einem Gesamtbudget von 50 Milliarden US-Dollar betreut. Ein anderer verweist darauf, dass die Angelegenheit nach Musks Beleidigungen inzwischen persönlich sei: "Firmen sind einfach voller Leute und Leute wollen gut behandelt, respektiert und mit Würde angesprochen werden."

  6. #6
    Avatar von WhiteHorse
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    24.570
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Typisch deutsch ist was Du machst, nicht was die großen Firmen in den USA machen. Dort geht es im Wesentlichen um eine ganz andere Sache, als um die Person Elon Musk. Wenn Dich Elon Musk mehr interessiert als die anderen über halbe Billion User auf X und Du deswegen wechseln musst, finde ich das zwar kurzsichtig und arrogant, ist aber auch ok. Wenn der Post auch auf den anderen Netzwerken erscheint hat ja niemand einen Nachteil.
    Nun ja, Elon Musk hat dafür gesorgt, dass ganz viele zumindest unangenehme User sich wieder zur halben Milliarde gesellen durften. So wirklich kurzsichtig finde ich es nicht. Und arrogant? Meinst du ignorant?
    Geändert von WhiteHorse (01.12.2023 um 17:24 Uhr)
    Liberté, Égalité, Fuckafdé
    There are spirals in your ears
    Wu-Tang is for the children!

  7. #7
    Avatar von cluseau
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Four Seasons Total Landscaping
    Beiträge
    16.966
    xitter hat doch gar keine halbe milliarde nutzer (eine halbe billion sowieso schon mal nicht). wenn sich jemand für die nerdigen details der reichweitenausweisung von webseiten und deren spezifika bei twitter interessiert kann ich das weiter ausführen, ironischerweise ist das hauptindiz dafür hier auf der home zu sehen: die einbindung auf anderen webseiten funktioniert nicht mehr, damit ist ein großteil der früher geclaimten reichweite dahin und hier der größte vorteil auch nicht mehr gegeben: der newsfeed auf der worum-home ist im arsch und wird auch nicht wieder funktionieren - zumindest das widget könnte man also mal entfernen.

    die anzahl der user und sessions auf der seite und app ist stark zurückgegangen laut aller tools die das unabhängig messen, im gegensatz zu dem unsinn der von elno und seinem äffchen linda behauptet wird. similarweb pro weist den rückgang mit etwa 20% in den vergangenen zwölf monaten aus, und die messen nur die besuche der topleveldomain und app - dass früher zudem von vielnutzern noch viele abrufe über tweetdeck kamen, die jetzt auch nicht mehr existieren kann da nicht mal enthalten sein.

    bottomline: xitter ist am arsch und es ist auch anhand der vielen inaktiven accounts sichtbar. die vielen bots die in der zwischenzeit dazukamen können das nicht wettmachen. die musik, die noch dort spielt ist das orchester auf der titanic.
    Geändert von cluseau (01.12.2023 um 18:28 Uhr)
    tiefbegabt

  8. #8
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    11.527
    Typisch deutsch ist es, wenn etwas als "typisch deutsch" kritisiert wird. Totschlag"argument"
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  9. #9
    Avatar von WhiteHorse
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    24.570
    Das stimmt. Alle schlechten Charaktereigenschaften sind "typisch deutsch".
    Liberté, Égalité, Fuckafdé
    There are spirals in your ears
    Wu-Tang is for the children!

  10. #10
    Avatar von AgentOrange
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Freedonia
    Beiträge
    2.832
    Pro: Weg damit. Bin auch typisch deutsch.
    Rien ne va chancenplus.

  11. #11
    Avatar von Mulle
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    32.943
    Wäre auch dafür!

  12. #12

    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.151
    Wenn's eh nichts zu sehen gibt, könnte das in der Tat auch wech.
    Free Palestine from Hamas.

  13. #13
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    31.505
    Twitter war schon immer scheiße. Auch vor dem Autisten!
    Geändert von hans koschnick (11.12.2023 um 12:10 Uhr)
    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  14. #14
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    41.933
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Typisch deutsch ist was Du machst, nicht was die großen Firmen in den USA machen. Dort geht es im Wesentlichen um eine ganz andere Sache, als um die Person Elon Musk. Wenn Dich Elon Musk mehr interessiert als die anderen über halbe Billion User auf X und Du deswegen wechseln musst, finde ich das zwar kurzsichtig und arrogant, ist aber auch ok. Wenn der Post auch auf den anderen Netzwerken erscheint hat ja niemand einen Nachteil.
    Meinst du „Milliarde“?
    {Meta Male}

    „Der Mensch braucht wenig und auch das nicht lange.“ - Edward Young (1683-1765)
    „Das Wort verwundet leichter, als es heilt.“ -J. W. v. Goethe (1749-1832)

  15. #15

    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    1.901
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Typisch deutsch ist was Du machst, nicht was die großen Firmen in den USA machen. Dort geht es im Wesentlichen um eine ganz andere Sache, als um die Person Elon Musk. Wenn Dich Elon Musk mehr interessiert als die anderen über halbe Billion User auf X und Du deswegen wechseln musst, finde ich das zwar kurzsichtig und arrogant, ist aber auch ok. Wenn der Post auch auf den anderen Netzwerken erscheint hat ja niemand einen Nachteil.
    Zustimmung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •