Umfrageergebnis anzeigen: Wie geht das Spiel aus?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sieg Werder

    15 51,72%
  • Remis

    8 27,59%
  • Eintracht Frankfurt

    6 20,69%
Seite 49 von 49 ErsteErste ... 29 39 4849
Ergebnis 721 bis 729 von 729

Thema: Spieltagsthread: SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt - 12.11.2023 - 17.30 Uhr

  1. #721

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    14.413
    Kann den Punkt auch nicht wirklich hoch hängen. Spielerisch hat den Status quo erreicht und sehe da keine wirkliche erkennbare Weiterentwicklung.

    Eher den Kopf über Wasser halten und hoffen das man irgendwie in der Liga bleibt.
    Auf ein glückliches Leben, da der Tod zu lang ist.

  2. #722

    Registriert seit
    25.05.2020
    Beiträge
    2.823
    Zitat Zitat von Hobsch Beitrag anzeigen
    Kann den Punkt auch nicht wirklich hoch hängen. Spielerisch hat den Status quo erreicht und sehe da keine wirkliche erkennbare Weiterentwicklung.

    Eher den Kopf über Wasser halten und hoffen das man irgendwie in der Liga bleibt.
    Wenn man auf Augenhöhe mit Frankfurt ist, war es also schlecht?
    Die Erwartungshaltung ist einfach überzogen.

    Zum Spiel, mir kam es so vor, als ob Bittencourt mehr 8er gestern wieder war, wir also wieder weg von der Doppelsechs kamen - oder er hat gegen den Ball nicht immer den richtigen Raum besetzt.

    Generell fand ich unsere AVs gestern relativ schwach. Weiser mit etlichen Ballverlusten und Deman wurde öfteres defensiv düpiert- beim 2:2 muss er körperlich auch mehr dagegenhalten.

    Zu den Auswechslungen - Lynen fand ich genau richtig, Njnmah hat auch Schwung gebracht- vllt etwas früher bringen... es fehlt da für mich noch jemand, der im offensiven Mittelfeld für neue Impulse sorgen kann ( hoffe dann das die Gerüchte um Steijn wahr sind, theoretisch wäre da natürlich auch noch Keita)
    Geändert von jaythedipper (13.11.2023 um 14:43 Uhr)

  3. #723
    Avatar von Norge
    Registriert seit
    30.04.2013
    Ort
    Bremer Jung in Hamburg
    Beiträge
    9.284
    Spielbericht der Sportschau
    Leider ohne die erste Kontersituation von Njinmah, über die so viel diskutiert wurde.
    Hebbt 'n W up dat Trikot
    Dat is gröön, dat schall wohl so

  4. #724

    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    3.889
    Ohne die großen Chancen zu haben in Halbzeit 1 hatte man Frankfurt im Griff.
    Aus Werdersicht ist das 2-0 zu früh gefallen (50 Minute). Ich verstehe einfach nicht, warum man sich dann so extrem zurückzieht und Frankfurt den Ball, das Spiel und das Mittelfeld überlässt.

    Wollte man Kräfte sparen (vor einer Länderspielpause)?
    Dachte man Frankfurt gibt jetzt auf, nach dem Donnerstagabend-Spiel in Helsinki?

    Es sah aus Stadionsicht etwas nach Zeitspiel aus, obwohl noch 40 Minuten plus Nachspielzeit zu spielen waren.
    Keine Ahnung .... warum man nach dem 2-0 so passiv war.

    Auf jeden Fall holte man damit Frankfurt (denen bis dahin auch nicht viel einfiel) völlig unnötig zurück ins Spiel und Ballbesitz sowie Torchancen nahmen zu für die Eintracht. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fallen würde. Nachdem 2-1 hatte die Eintracht Blut geleckt und es kam, was kommen musste.
    Erst nach dem Ausgleichstreffer wachte Werder wieder auf und tat wieder was für das eigene Spiel, so dass es zum Schluss hin ein offenes teils wildes Spiel wurde, was beide für sich hätten ziehen können.

    Grade nach dem Spiel in Helsinki, kann es nicht sein, dass man nach einer 2-0 Führung das Spielen einstellt und so Frankfurt zurückholt ins Spiel, die dann auch deutlich über 2 km mehr gelaufen sind als Werder.
    Man hätte Frankfurt nach dem 2-0 weiter beschäftigen müssen. Ball und Gegner laufen lassen.
    Völlig unnötig, dass man nach der 2-0 Führung selbst so inaktiv wird und eine (in diesem Spiel) durchaus schlagbare Truppe aus Frankfurt wieder auferstehen lässt.

    Kein SCHADE von mir! Das hat man sich gestern leider unnötigerweise selbst zuzuschreiben.
    War es in WOB noch der VAR, so war es gestern die Mannschaft.
    Wieder 2 verlorene Punkte.
    Geändert von Zetti (13.11.2023 um 15:30 Uhr)
    Frei zu sein bedeutet, Freiheit zu schenken
    Die Beine nie zu schwer, um auch dafür zu kämpfen
    Frei zu sein bedeutet, Freiheit zu schenken
    Kein Kopf in den Sand, kein Stolz keinem Land
    Fjørt

  5. #725
    Avatar von genau_so
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    7.774
    zu früh gefallen?

    eigentlich war es doch ideal - aus meiner Sicht!
    mit dem Halbzeitpfiff in Führung gegangen und dann kurz nach Wiederanpfiff direkt nachgelegt...

    finde ich schon nah am Optimum...
    zumindest habe ich ab da das erste Mal an den Sieg geglaubt!
    muss man dann vor heimischer Kulisse halt nur auch nach Hause bringen dann...

  6. #726

    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    3.889
    Jaa .... zu früh gefallen, weil sie danach aufgehört haben aktiv am Spiel teilzunehmen. Sie wurden passiv, haben Frankfurt den Ball, das Mittelfeld und die Spielanteile überlassen. So war es kein Wunder, dass die Eintracht das nutzen würde.

    "Nah am Optimum ...." dachten sich die Spieler dann wohl auch, weil sie nach dem 2-0 ihre Aktivität runterschraubten.
    Völlig unnötig 2 Punkte aus der Hand gegeben.

    Ole hat sich das auch ne Viertelstunde angeschaut und nicht eingegriffen. Erst nach dem Anschlusstor kam der erste Wechsel.
    Warum man dann Nick und Justin so spät (91 und 82 Minute) noch bringt bleibt sein Geheimnis.
    Man hätte sie deutlich früher bringen können, da nach dem zweiten Tor (50 Minute) nicht mehr viel passierte.
    Frei zu sein bedeutet, Freiheit zu schenken
    Die Beine nie zu schwer, um auch dafür zu kämpfen
    Frei zu sein bedeutet, Freiheit zu schenken
    Kein Kopf in den Sand, kein Stolz keinem Land
    Fjørt

  7. #727

    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    733
    Zitat Zitat von Zetti Beitrag anzeigen
    Ohne die großen Chancen zu haben in Halbzeit 1 hatte man Frankfurt im Griff.
    Aus Werdersicht ist das 2-0 zu früh gefallen (50 Minute). Ich verstehe einfach nicht, warum man sich dann so extrem zurückzieht und Frankfurt den Ball, das Spiel und das Mittelfeld überlässt.

    Wollte man Kräfte sparen (vor einer Länderspielpause)?
    Dachte man Frankfurt gibt jetzt auf, nach dem Donnerstagabend-Spiel in Helsinki?

    Es sah aus Stadionsicht etwas nach Zeitspiel aus, obwohl noch 40 Minuten plus Nachspielzeit zu spielen waren.
    Keine Ahnung .... warum man nach dem 2-0 so passiv war.

    Auf jeden Fall holte man damit Frankfurt (denen bis dahin auch nicht viel einfiel) völlig unnötig zurück ins Spiel und Ballbesitz sowie Torchancen nahmen zu für die Eintracht. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Anschlusstreffer fallen würde. Nachdem 2-1 hatte die Eintracht Blut geleckt und es kam, was kommen musste.
    Erst nach dem Ausgleichstreffer wachte Werder wieder auf und tat wieder was für das eigene Spiel, so dass es zum Schluss hin ein offenes teils wildes Spiel wurde, was beide für sich hätten ziehen können.

    Grade nach dem Spiel in Helsinki, kann es nicht sein, dass man nach einer 2-0 Führung das Spielen einstellt und so Frankfurt zurückholt ins Spiel, die dann auch deutlich über 2 km mehr gelaufen sind als Werder.
    Man hätte Frankfurt nach dem 2-0 weiter beschäftigen müssen. Ball und Gegner laufen lassen.
    Völlig unnötig, dass man nach der 2-0 Führung selbst so inaktiv wird und eine (in diesem Spiel) durchaus schlagbare Truppe aus Frankfurt wieder auferstehen lässt.

    Kein SCHADE von mir! Das hat man sich gestern leider unnötigerweise selbst zuzuschreiben.
    War es in WOB noch der VAR, so war es gestern die Mannschaft.
    Wieder 2 verlorene Punkte.
    komplette Zustimmung! Genau das war auch mein Gefühl nach dem 2:0.
    Wobei man allerdings auch zugestehen muss, dass die Wechsel von Frankfurt deutlichen Effekt auf deren Spiel hatten und sie vor allem über die außen besser ins Spiel gefunden haben. Trotzdem muss man den Gegner dann mehr beschäftigen und in Ballbesitz nicht nur hinten quer zu spielen. Pressing fand gar nicht mehr statt, Druck auf den Ball zu spät oder zu wenig, aber das ist kein neues Problem.
    Bin übrigens der Meinung, das vermeintliche Foul vor dem 2:2 war keins...

  8. #728
    Avatar von werder_rulez
    Registriert seit
    01.07.2013
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    10.646
    Es ist doch immer das gleiche Problem - Werner traut seinen Bankspielern nichts zu. Deswegen wechselt er nicht früher. Oder 2. Möglichkeit - die Mannschaft ist nicht fit genug für 90 min. Für werners fussball.

  9. #729
    Avatar von Olaf
    Registriert seit
    23.03.2012
    Ort
    Umzu
    Beiträge
    894
    Ich würde ja langsam mal die Fitness der Spieler anzweifeln. Auf TM.de habe ich leider nur eine sehr grobe Gegentorstatistik gesehen und sonst gerade nix detailierteres auf die Schnelle gefunden. Demnach bekommen Werder und Mainz ab der 90. die meisten Tore noch eingeschenkt (3), ansonsten 10 je Halbzeit in der regulären Spielzeit aktuell. Letzte Saison war man in der 2. Hz deutlich anfälliger, da fing man sich 37 Buden zwischen der 46. & 90. + 3 ab der 90. ein, da war nur Schalke noch schlechter. (40+ 04, wie passend )
    Es kann einfach nicht sein, dass ein Bundesligaspieler ab der 60. in den Seilen hängt, das mal einer platt ist, ok, passiert, schlecht geschlafen, gesch..., Biorhythmus ist unten, was weiß ich, kann individuell alles mal sein, aber doch nicht fast das ganze Team? Was machen die beruflich?
    Falls jemand eine detailliertere Seite mit den Gegentoren findet, immer her damit, würde mich mal wirklich interessieren wie sich das genau verteilt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •