Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 81

Thema: WM-Erinnerungen und der WM-Sieg 1990

  1. #31

    Registriert seit
    25.03.2023
    Ort
    Duisburg-Neudorf
    Beiträge
    1.434
    Zitat Zitat von Rob Sweater Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Am Comer See haben die Italien-Legionäre damals gewohnt, Matthäus, Klinsmann und wer war das noch?
    Brehme.

    Ansonsten war die 90er-WM für uns Deutsche natürlich besonders. Allerdings waren die Spiele nach dem Achtelfinale größtenteils grausam. 1-0 gegen die CSFR, 1-1 gegen England, 1-0 gegen Argentinien = kein Tor aus dem Spiel erzielt.

    Von meinen bewusst erlebten WMs (ab 1982) würde ich die 86er-WM höher einschätzen. Diego in his prime, starke Brasilianer die gegen noch stärkere Franzosen ausschieden, ein dramatisches Finale dessen Verlauf mich nach dem Kutzop-Elfer schon am Fußball-Gott zweifeln ließ.
    Ohhh jaaaaa, Brasilien-Frankreich hab ich auch noch ganz gut auf dem Schirm, Socrates, Zico und Co. gegen Platini, Tigana und wie se Alle hiessen, das war ein geiles Spiel!

  2. #32
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    30.273
    Das war mein Spiel des Jahrhunderts, @cyrell. Und die Franzosen wurden hernach sang und klanglos von unserer Rumpeltruppe abgefidelt, was dem Grunde nach noch sensationeller war.
    Protest war schon immer käuflich.

  3. #33

    Registriert seit
    25.03.2023
    Ort
    Duisburg-Neudorf
    Beiträge
    1.434
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Das war mein Spiel des Jahrhunderts, @cyrell. Und die Franzosen wurden hernach sang und klanglos von unserer Rumpeltruppe abgefidelt, was dem Grunde nach noch sensationeller war.
    Ich war da zehn und bin zwischendurch immer mal wieder eingeschlafen aber sicher nicht weil das so langweilig gewesen wäre.
    Damals hatten wir eben noch die "deutschen Tugenden" Kampf und Laufbereitschaft dabei, da kannst du als Künstler schonmal verzweifeln.

    Übrigens habe ich mal gegen die Traditionsmannschaft von Wattenscheid 09 gespielt und mein Gegenspieler war Matthias Herget, anschließend bin ich ehrfürchtig zu ihm hin und hab ihm gesagt, was das für eine Ehre für mich war gegen so eine Legende spielen zu dürfen, auch gesiezt. Er darauf, im Unterhemd mit Fluppe in der einen und Bier in der anderen :" Ach wat, ich bin der Matthes!" Guter Typ.

  4. #34
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    32.044
    Wattenscheid? Erstaunlich.
    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  5. #35

    Registriert seit
    25.03.2023
    Ort
    Duisburg-Neudorf
    Beiträge
    1.434
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Wattenscheid? Erstaunlich.
    Hat da nie gespielt, was aber nicht ungewöhnlich ist, die Vereine haben mittlerweile echte Probleme Traditionsmannschaften aufzustellen.
    Da gab es mal einen Bericht in der Elf Freunde, dadurch dass auch viele Ausländer dort gespielt haben, die nicht in der Stadt geblieben sind haben Vereine wie Schalke z.B. kaum noch bekannte Namen in ihren Reihen, ein Olaf Thom z.B. noch aber dann wird es oft auch schon eng, viele sind inzwischen auch zu alt, wie z.B. Klaus Fischer.

  6. #36
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    32.044
    Ah - war mir nicht so geläufig. Bedankt.
    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  7. #37
    Avatar von Duffman
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    10.496
    Zitat Zitat von Rob Sweater Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Am Comer See haben die Italien-Legionäre damals gewohnt, Matthäus, Klinsmann und wer war das noch?
    Brehme.

    Ansonsten war die 90er-WM für uns Deutsche natürlich besonders. Allerdings waren die Spiele nach dem Achtelfinale größtenteils grausam. 1-0 gegen die CSFR, 1-1 gegen England, 1-0 gegen Argentinien = kein Tor aus dem Spiel erzielt.

    Von meinen bewusst erlebten WMs (ab 1982) würde ich die 86er-WM höher einschätzen. Diego in his prime, starke Brasilianer die gegen noch stärkere Franzosen ausschieden, ein dramatisches Finale dessen Verlauf mich nach dem Kutzop-Elfer schon am Fußball-Gott zweifeln ließ.

    Du hast Recht. Wenn ich mich erinnere, war die tatsächlich noch viel einprägsamer für mich. 1982 war bei mir auch die erste bewusst miterlebte. Da fand ich das einfach toll, dass dauernd (auch tagsüber) Fußball im TV lief.

  8. #38
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    11.579
    Zitat Zitat von Duffman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rob Sweater Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Am Comer See haben die Italien-Legionäre damals gewohnt, Matthäus, Klinsmann und wer war das noch?
    Brehme.

    Ansonsten war die 90er-WM für uns Deutsche natürlich besonders. Allerdings waren die Spiele nach dem Achtelfinale größtenteils grausam. 1-0 gegen die CSFR, 1-1 gegen England, 1-0 gegen Argentinien = kein Tor aus dem Spiel erzielt.

    Von meinen bewusst erlebten WMs (ab 1982) würde ich die 86er-WM höher einschätzen. Diego in his prime, starke Brasilianer die gegen noch stärkere Franzosen ausschieden, ein dramatisches Finale dessen Verlauf mich nach dem Kutzop-Elfer schon am Fußball-Gott zweifeln ließ.

    Du hast Recht. Wenn ich mich erinnere, war die tatsächlich noch viel einprägsamer für mich. 1982 war bei mir auch die erste bewusst miterlebte. Da fand ich das einfach toll, dass dauernd (auch tagsüber) Fußball im TV lief.
    Die Abendspiele waren toll. Länger wach und Hrubesch macht den entscheidenden Elfer rein, ohne mit der Wimper zu zucken. Reinders' Tor gegen Chile, das Skandalspiel von Cordoba, als die spanischen Fans alle mit ihren Geldscheinen wedelten, Algeriens Madjer mit der Hacke, missratener Auftakt, Schumacher mit Arscheinsatz gegen Battiston, Alain Giresse mein Lieblingsspieler.

    Nur das Finale gegen Rossi und all die schwalbenden Italiener, das war nicht so schön. Ich erinnere mich auch noch an Maradona, der da nix gerissen bekommen hat, und die schönen Klaus-Fischer-Fallrückzieher.
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  9. #39

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    5.672
    Als Skandalspiel fällt mir nur das Spiel Deutschland gegen Österreich ein. Und das war in Gijón. Cordoba war eine WM davor im argentinischen Cordoba. Aber das Halbfinale gegen Frankreich war für mich das zweitspannendste WM-Spiel nach dem Spiel des Jahrhunderts 1970.

    Das Halbfinale 1982 hatte für mich den kleinen Nachteil, dass ich da gerade auf einem spanischen Campingplatz mit einer Französin zusammen war, die nach dem Spiel zwei Tage lang nicht mehr mit mir geredet (und auch sonst nichts gemacht ) hat. Mein kleiner Bruder soll derweil in Deutschland nach dem 3:1 für die Franzosen in der Verlängerung enttäuscht ins Bett gegangen sein.
    Geändert von WerderKalle (13.07.2023 um 18:20 Uhr)

  10. #40
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    11.579
    Zitat Zitat von WerderKalle Beitrag anzeigen
    Als Skandalspiel fällt mir nur das Spiel Deutschland gegen Österreich ein. Und das war in Gijón. Cordoba war eine WM davor im argentinischen Cordoba. Aber das Halbfonale gegen Frankreich war für mich das zweitspannendste WM-Spiel nach dem Spiel des Jahrhunderts 1970.

    Das Halbfinale 1982 hatte für mich den kleinen Nachteil, dass ich da gerade auf einem spanischen Campingplatz mit einer Französin zusammen war, die nach dem Spiel zwei Tage lang nicht mehr mit mir geredet hat. Mein kleiner Bruder soll derweil in Deutschland nach dem 3:1 für die Franzosen in der Verlängerung enttäuscht ins Bett gegangen sein.
    "Schande von Gijon", stimmt. Cordoba war die andere Schande 4 Jahre vorher, "I werd' narrisch." My bad.
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  11. #41

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    5.672
    "Schande von Gijón" und "Schmach von Córdoba". Und beides gegen die Österreicher.

  12. #42
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    11.579
    Zitat Zitat von WerderKalle Beitrag anzeigen
    "Schande von Gijón" und "Schmach von Córdoba". Und beides gegen die Österreicher.
    "Pointierte Fußballhistoriker schreiben sogar von der ,Schande'".
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  13. #43

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    5.672
    Oh ja. Der Neuberger. Zumindest in Bezug auf die Präsidenten hat sich der DFB seither deutlich gesteigert.

  14. #44
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    30.273
    Zitat Zitat von Cyril Sneer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Das war mein Spiel des Jahrhunderts, @cyrell. Und die Franzosen wurden hernach sang und klanglos von unserer Rumpeltruppe abgefidelt, was dem Grunde nach noch sensationeller war.
    Ich war da zehn und bin zwischendurch immer mal wieder eingeschlafen aber sicher nicht weil das so langweilig gewesen wäre.
    Damals hatten wir eben noch die "deutschen Tugenden" Kampf und Laufbereitschaft dabei, da kannst du als Künstler schonmal verzweifeln.

    Übrigens habe ich mal gegen die Traditionsmannschaft von Wattenscheid 09 gespielt und mein Gegenspieler war Matthias Herget, anschließend bin ich ehrfürchtig zu ihm hin und hab ihm gesagt, was das für eine Ehre für mich war gegen so eine Legende spielen zu dürfen, auch gesiezt. Er darauf, im Unterhemd mit Fluppe in der einen und Bier in der anderen :" Ach wat, ich bin der Matthes!" Guter Typ.
    Cooles Erlebnis. die alten Recken waren "irgendwie" nahbarer und auch "echter"
    Ich war mal Zuschauer beim turnier der Traidionsmannschaften in Bremerhaven. Weil ich in der ersten reihe sas habe ich mich vor allem mit den bochumer Spielern abgeklatscht: Ata Lameck, thomas Kempe, Rob Reekers - war auch geil. Max Lorenz hat mich zur Aftershow Party eingeladen.
    Gegen eine solche auswahl zu spielen habe ich leider nie geschafft. Von daher

    Das Lieblingsspel einer deutschen nationalmannschaft ist für mich nach wie vor das halbfinale ggen Frankreich 1982 - mit allem Tam Tam. Und mein Lieblingsspieler in der zeit von da bis lange noch danach war: Alain Giresse. Platini fand ich lange nicht so gut, wie den kleinen Ballstreichler, der immer wußte was er mit der Kugel anstellen wollte. 20 jahre vor Micoud, sozusagen
    Protest war schon immer käuflich.

  15. #45
    Avatar von Duffman
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    10.496
    Ich war 82 totaler Platini-Fan.
    Das Halbfinale war legendär. Ein unfassbares Spiel, das mich als Kind voll mitgenommen hat.

    Rückblickend muss ich sagen, dass von 11 Weltmeisterschaften, die ich bewusst miterlebt habe (13 sind es insgesamt), 1982, 1986 und 1990 wohl wirklich die prägendsten waren und ich bei denen auch am meisten mitgefiebert habe.

    1994 habe ich während des Studiums eigentlich nur Spiele in der Kneipe mit Kumpels geschaut und dabei gelabert und gebechert.

    1998 war ich auch wieder sehr intensiv und interessiert dabei, 2002 dagegen habe ich auch aufgrund der Anstosszeiten nur äußerst peripher mitbekommen.

    2006 war auch ok. 2010 musste ich gerade unser damals neu erworbenes Haus renovieren und habe mich da nur über die sehr schön spielende spanische Mannschaft erfreut. 2014 habe ich eigentlich auch nicht so richtig viel von sehen können und 2018 und 2022 liefen eher so parallel zum Alltag ohne meine besondere Aufmerksamkeit.
    Geändert von Duffman (13.07.2023 um 22:34 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •