Seite 2 von 6 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 81

Thema: WM-Erinnerungen und der WM-Sieg 1990

  1. #16
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.615
    Das war schon eine sehr geiles Fußball WM. Da gab es später von einem der öffis ne Doku drüber, die ca. ne Stunde oder anderthalb ging.
    Das haben wir im Studium auf Dauerschleife gehabt, auch nach 94.

    Auf diese WM habe ich "hineuphorisiert" wie niemals wieder (82 war meine erste beußt wahrgenommene WM, 78 war ich noch zu lütt habe aber das 6:0 BRD gegenMexico gesehen), 86 war auch cool.
    1990 passte aber. Mein WM Song war damals "Azzuro" in der Version der Toten Hosen, die hatten mit "Kreuzzug ins Glück" auch den bestenSoundtrack am Start.

    Andererseits sind Songzeilen wie, "Wir sind bald übern Brenner und wir brennen schon darauf!" unschlagbar.

    Deutschland wurde in Italien Weltmeister und 2006 lief es dann umgekehrt. Sagte zu meinem damaligen GF (Italiener), "nun sind wir quit!".
    1990 hat auch meine ganze Firma die WM zelebriert.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  2. #17
    Avatar von Illywhacker
    Registriert seit
    05.07.2008
    Ort
    Lyntenberg
    Beiträge
    5.647
    Mein erstes und einziges Panini Sammelalbum welches ich komplett habe! Kurz nach der Wende waren meine Schulkameraden und meine Wenigkeit ganz heiss auf die WM! Jeder hat gesammelt und getauscht. Das war alles so neu für uns und wir waren begeistert! Was für eine Zeit. Ich bin sehr dankbar!

  3. #18
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    31.468
    Dass augerechnet Deutschland damals Weltmeister wurde, war mir ja schlussendlich scheißegal! Dass der Elfer nach heutigen Maßstäben eher unberechtigt war, war mir noch viel egaler (schließlich hieß der Gegner Argentinien!).

    Gekotzt habe ich darüber, dass es Kamerun gegen England im Viertelfinale leider nicht geschafft hat.
    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  4. #19
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.615
    Der Elfer war schon nach damaligen Maßstäben unberechtigt.

    Kamerun um Milla - Kolumbien um Valderama, dann Higuita, DerTrainer der Iren "The Girafe" (oder warens die Nordiren?), es war für alle jemand dabei.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  5. #20

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    4.999
    Der Elfmeter war zwar zweifelhaft, ein anderer, absolut glasklarer Elfer nach einem Foul an Augenthaler wurde allerdings nicht gegeben. Mit VAR hätte es auf jeden Fall mindestens einen Elfmeter für Deutschland gegeben.

  6. #21
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    31.468
    Irlands Trainer war der großartige Jackie Charlton. Der führte die schon zwei Jahre zuvor zur EM - und gewann dort ausgerechnet gegen England!
    Und wie bei der EM '88 war Irland auch bei der 90er WM mit England und den Niederlanden in einer Vorrundengruppe. Nur: diesmal kamen sie als Gruppenzweiter weiter! Leider dann gegen Italien im Viertelfinale 0:1 verloren (Achtelfinale im ES gegen ROM gewonnen)...

    Geiles Team damals!

    Ebenso wie das zur EM 2012 unter Trappatoni!

    IRELAND ABÙ!!!
    Buongiorno Dio, lo sai che ci sono anch'io!


    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. - Ist er, bin ich nicht.


    Fight like a titleholder, stand like a champion, live like a warrior - and never let'em break you down!

  7. #22

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    4.999
    Hier gibt eine ca. zehnminütige Zusammenfassung des Finales gegen Argentinien. Bei Minute 4 sieht man sehr deutlich das Foul an Augenthaler. Die Argentinier meinen ja heute noch, dass das ganze Spiel Schiebung war und die rote Karte gegen Monzón völlig unberechtigt. Dabei war das kein Foul, sondern ein Attentat: https://www.youtube.com/watch?v=XurYsDwnhy8

  8. #23

    Registriert seit
    25.03.2023
    Ort
    Duisburg-Neudorf
    Beiträge
    1.434
    Meine erste WM, die ich bewusst erlebt habe war 86...Hat auch schon Spaß gemacht aber da war Maradona natürlich auf dem Leistungshoch.
    90 war ich vierzehn und meine jugoslawischen Freunde haben im Vorfeld schwer gerappelt, Deutschland hätte ja keine Chance, Stojkovic würde die vernichten usw. Umso schöner war die Freude nach dem Spiel und dem Jahrhunderttor vom Loddar.
    "Wir sind schon auf dem Brenner, wir brennen schon darauf, wir sind schon auf dem Brenner, ja da kommt Freude auf!" Udo Jürgens, auch hier wieder ein genialer Text.
    Das war noch ne deutsche Nationalelf, die den Gegnern Angst gemacht hat, heute ist das schon ne ziemliche Memmentruppe geworden, finde ich.
    Ausser Rüdiger und Can geht da gefühlt Keiner in defensive Zweikämpfe, naja.

  9. #24
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.615
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Irlands Trainer war der großartige Jackie Charlton. Der führte die schon zwei Jahre zuvor zur EM - und gewann dort ausgerechnet gegen England!
    Und wie bei der EM '88 war Irland auch bei der 90er WM mit England und den Niederlanden in einer Vorrundengruppe. Nur: diesmal kamen sie als Gruppenzweiter weiter! Leider dann gegen Italien im Viertelfinale 0:1 verloren (Achtelfinale im ES gegen ROM gewonnen)...

    Geiles Team damals!

    Ebenso wie das zur EM 2012 unter Trappatoni!

    IRELAND ABÙ!!!
    Jackie "The Giraffe" Charlton - Genau den meinte ich.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  10. #25
    Avatar von Duffman
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    10.255
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Das war schon eine sehr geiles Fußball WM. Da gab es später von einem der öffis ne Doku drüber, die ca. ne Stunde oder anderthalb ging.
    Das haben wir im Studium auf Dauerschleife gehabt, auch nach 94.

    Auf diese WM habe ich "hineuphorisiert" wie niemals wieder (82 war meine erste beußt wahrgenommene WM, 78 war ich noch zu lütt habe aber das 6:0 BRD gegenMexico gesehen), 86 war auch cool.
    1990 passte aber. Mein WM Song war damals "Azzuro" in der Version der Toten Hosen, die hatten mit "Kreuzzug ins Glück" auch den bestenSoundtrack am Start.

    Andererseits sind Songzeilen wie, "Wir sind bald übern Brenner und wir brennen schon darauf!" unschlagbar.
    Jo, war ne richtig geile WM und für mich damals die erste, wo ich wirklich komplett dabei war und mitgefiebert habe. War damals 18 und wir waren mit dem Leistungskurs auf Kursfahrt in Budapest als das Halbfinale gegen England lief. Der Kurs bestand aus 19 Jungs und hatten entsprechend gebechert. Als das Spiel zu Ende war, sind wir mit Klamotten in den Pool von der schäbigen Gruppenunterkunft am Rande der Stadt gesprungen, obwohl das nachts verboten war.

    Grund: Er wurde gereinigt und mit hochkonzentriertem Chlorwasser versetzt. Resultat am nächsten Tag: Alle knallrote Augen und geschwollene Nasenschleimhäute

    Zitat Zitat von Weser-Maradona Beitrag anzeigen
    Was war das für eine geniale Liveberichterstattung mit Gerd Rubenbauer/Kalle Rummenigge, Uli Köhler, Jörg Wontorra, Reinhold Beckmann, Wolfgang Biereichel, Heribert Faßbender/Kalle Rummenigge/Otto Rehhagel, Fritz von Thurn und Taxis.
    Also die Berichterstattung würde ich jetzt nicht gerade als Highlight dieser WM herausheben. Insbesondere das Duo infernale Fassbender/Rummenigge.
    Geändert von Duffman (12.07.2023 um 00:11 Uhr)

  11. #26

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    4.911
    Zitat Zitat von Duffman Beitrag anzeigen
    Also die Berichterstattung würde ich jetzt nicht gerade als Highlight dieser WM herausheben. Insbesondere das Duo infernale Fassbender/Rummenigge.
    Was gibt es denn an „schickt den Mann ganz schnell zurück in die Pampa“ auszusetzen?

  12. #27
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.615
    DEr Moment als das Spiel aus ist. mehrere Sekunden Stille (gefühlt) und dann beinahe gezwungenes Jubeln von Fassbinder und Rummenigge. Das hatte was surreales - klang gescripted bzw. klingt, gibt ja noch Film davon. (Hab das Teil als DVD).

    Beim Finale hatte ich vom Vortag so dermaßen einen im Tee, daß ich paar Minuten nach dem Abpfiff nach Hause bin. Die anderen fuhren nach Fishtown und machten beim autokorso mit (müßte der erste überhaupt in Deutschland gewesen sein, und wohl in so ziemlich allen Städten). War damals 19, nächsten Tag auf Arbeit, wenn ich das noch richtig weiß. aber immer noch schwer angeschickkert vom VorVortag.
    Ja ich weiß, ich bin abstinenzler, aber damals nicht. #spucktnichtrein
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  13. #28
    Avatar von Duffman
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    10.255
    Zitat Zitat von Rob Sweater Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Duffman Beitrag anzeigen
    Also die Berichterstattung würde ich jetzt nicht gerade als Highlight dieser WM herausheben. Insbesondere das Duo infernale Fassbender/Rummenigge.
    Was gibt es denn an „schickt den Mann ganz schnell zurück in die Pampa“ auszusetzen?

  14. #29
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    13.043
    Habe mich 1990 noch nicht für Fußball interessiert (war damals 5) und habe keines der Spiele live gesehen (später dann Wiederholungen vor ein paar Jahren). Ich kann mich an das Tunier aber hinsichtlich der Stimmung erinnern, weil meine Familie zu dem Zeitpunk in Bibione Sommerurlaub gemacht hat und unser Ferienhaus leider keinen Fernseher hatte. Am Tag nach dem WM-Finale jedoch haben wir in einer Eisdiele als Deutsche jeder einen großen Eisbecher gratis bekommen, weil wir Italien im Finale quasi gerächt hatten und Argentinien dank Maradona im Norden eh absolut verhasst gewesen ist. Die Becher hatten auch dieses komische WM-Maskottchen als Deko dabei.

    Rückblickend eine coole WM, wobei ich einen stärkeren Bezug zu den Weltmeisterschaften 98, 06, 2010 und 2014 besitze.

  15. #30
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    20.891
    Sehr schöne WM
    Die erste WM die wir als Jugendliche so richtig ausgelebt haben. Fast alle Spiele gesehen.

    Tolle Eröffnung gegen Jugoslawien 4:1 (Lodda doing Lodda things)
    Torreigen gegen Emirate
    Enttäuschung gegen Kolumbien 1:1

    Achtelfinale : Deutschland - Holland 2:1

    Für mich immer noch DAS Fussballspiel überhaupt
    Spucken, Rote, Buchwald Übersteiger.

    Danach konnte uns eh niemand mehr aufhalten. England im Elferpöhlen schon gar nicht

    Edit:
    Das blanke Entsetzen der Italiener gegen die GurkenGaucho DOCH verloren zu haben im HF
    Eigentlich war das Finale DE - ITA schon gesetzt
    Geändert von paff (12.07.2023 um 12:28 Uhr)
    ..ich bin so nähmlich..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •