Seite 27 von 35 ErsteErste ... 7 17 262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 405 von 524

Thema: [INFOTHREAD] U19 Saison 2023/24

  1. #391
    Avatar von Wettkampfmentalität
    Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Claudia Schiffer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klinkerkraut Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tinker Tell Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Mulle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Illywhacker Beitrag anzeigen
    Puh, ich sag da mal jetzt lieber nichts dazu!
    Kann ich nachvollziehen.
    Ist Werders Entscheidung, mit der man nicht übereinstimmen muss.

    Für mich sind gewisse Dinge in solch einem Verhalten nicht so klar, z.B. Makiadis Verbindung zu ihm und auch, dass Daniel Ihendu ihm auf Insta folgt (er kennt ihn aus Leipziger Zeiten).

    Ganz schwierig zu bewerten, da man Außenstehende ist, aber Werder wird sich sicher ganz genau Gedanken gemacht haben. Der Verein geht jetzt ein Risiko ein. Hoffentlich ohne Grund.
    Habe mich gerade mit einer 16jährigen Gymnasiastin unterhalten, die an ihrer Schule auch als Mediatorin – also Vermittlerin/Streichtschlichterin, die dafür in einem Kurs ausgebildet wurde – fungiert. Sie interessiert sich nicht für Fußball, aber ihre Haltung/Meinung fand ich beeindruckend. Sie sagte (nicht wortwörtlich, weil nicht zitierfähig):

    Es gehen die letzten Wochen Millionen von Menschen unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Herkunft auf die Straße, um für Grundwerte einzustehen, die dieser Junge offenbar nicht richtig gecheckt hat.
    Viele der Demonstrierenden hoffen darauf, dass wenigstens ein Teil der jungen, mittelalten und alten Menschen, die Demokratiefeinde und Rechtsextreme mit ihrer Wahlstimme unterstützen, zum Nachdenken über ihr gesellschaftsfeindliches Verhalten kommen und eine zweite oder dritte Chance ergreifen, um zu erkennen, was sie alles an dieser Demokratie und diesem Rechtsstaat trotz seiner ganzen Fehler haben. Wir in Schule haben auch immer mal wieder solche Ereignisse mit denen wir umgehen müssen.

    Und Werder stellt ja wohl immer diese Werte und sein soziales Engagement heraus und hat anscheinend ganze Abteilungen dafür. Wenn sie sich dann nicht einmal ernsthaft zutrauen würden, es mit einem einzigen 18jährigen zu probieren, den sie auch schon lange kennen, könnten sie den Laden doch gleich dichtmachen und ihre Millionen an antirassistische Projekte, Jugendclubs, Stadtteilzentren, migrantische Organisationen und andere soziale Hubs verteilen, die versuchen unsere Gesellschaft etwas lebenswerter zu machen.“


    Und dann schob sie noch nach: “Und dieser andere Verein (also RB) hält doch bestimmt auch ständig irgendwelche Werte von Antirassismus und soziales Engagement hoch? Aber wenn es drauf ankommt haben die ganzen alten Männer nur Schiss um ihre Millionen und feuern einen gerade nicht mehr minderjährigen Trottel ohne überhaupt erstmal antirassisch mit ihm zu arbeiten? Wo ist denn da die soziale Verantwortung plötzlich hin?“

    Fand ich einen interessanten Blickwinkel. Aktiv sein ist maßgeblich und nicht nur schlau drüber reden.
    The kids are alright.
    !!!!! Viel besser als dieser "Klare Kante" Quatsch, mit dem man sich einfach "Probleme" vom Hals schafft. !!!!!
    Ja voll schlimm klare Kante gegen Rassismus zu zeigen.
    Lieber jedem Rassisten eine zweite Chance geben und für alles relativierende Ausreden finden, weil eigentlich kann der gar nichts dafür, dass er sich rassistisch geäußert hat. Das liegt alles nur am Umfeld und der schweren Kindheit und überhaupt war es gar nicht so gemeint und jeder macht mal Fehler und überhaupt darf man heutzutage ja gar nichts mehr sagen.

    Schade dass Werder so einen Typen verpflichtet, aber vermutlich kann er gut Fußball spielen.

  2. #392
    Avatar von LNX
    Registriert seit
    13.07.2017
    Ort
    Göt
    Beiträge
    732
    Zitat Zitat von Wettkampfmentalität Beitrag anzeigen
    Ja voll schlimm klare Kante gegen Rassismus zu zeigen.
    Lieber jedem Rassisten eine zweite Chance geben und für alles relativierende Ausreden finden, weil eigentlich kann der gar nichts dafür, dass er sich rassistisch geäußert hat. Das liegt alles nur am Umfeld und der schweren Kindheit und überhaupt war es gar nicht so gemeint und jeder macht mal Fehler und überhaupt darf man heutzutage ja gar nichts mehr sagen.

    Schade dass Werder so einen Typen verpflichtet, aber vermutlich kann er gut Fußball spielen.
    Du machst es dir damit sehr einfach. Es geht nicht darum etwas kleiner zu machen als es ist, aber die Art und Weise ist wichtig. Dieser Spieler ist 18. Ich kann nur für mich und mein Umfeld sprechen, aber meine Erfahrung ist, dass man da noch sehr viel Unbedachtes tut und sagt und genauso noch sehr ambivalent in seinen Haltungen ist. Um nicht impulsiv zu sagen.
    Einen ähnlichen Fall gab es mit einem Jugendtrainer bei den Bayern. Dort hat der besagte Trainer seinen Rassismus systematisiert und auch gegenüber anderen Mitarbeitern ausgelebt. Es musste eine viel größere Dimension erreichen, damit er dort aus leitender Funktion entlassen worden ist. keine 2 Monate später (habe hier nicht nochmal gecheckt) hat ihn der FCN ohne Kommentar zur Entlassung in München, oder etwaige soziale Auflagen und Überprüfungsstrukturen eingestellt. Bei jemandem dessen Haltung sehr viel tiefer verfestigt war. Ich kann den ablehnenden Frust sehr gut verstehen und würde Lügen, wenn ich nicht auch eher dazu tendiere ihn diesem Kontext klare Kanten zu ziehen. Trotzdem ist Aufklärungsarbeit brutal wichtig und dazu gehört die Reintegration. Den Finger in die Wunde legen. Werder hat sich hier eine schwere Verantwortung gerade in sportlicher Schieflage aufgelegt, aber es entspricht genau den Werten die man für sich als Verein auferlegt hat in meinen Augen. Klar ist auch, wenn dieser Spieler keine Bremer Vergangenheit hat, wird es in dieser Form nicht dazu kommen.
    Der Panther im Jardin de Plantes

  3. #393
    Avatar von Schorsch007
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.737
    18 Jahre ... ... ... ... ...

    Ich denke nur mal an mich selbst zurück, wie unausgeoren ich mit 18 war. Da ist man ja erst ganz knapp dem "Rollenspielalter" und dem ständigen Versuch, sich (neu) zu orientieren entwachsen.

    Nochmal eine Chance geben unter Auflagen finde ich gut!
    Belanglosigkeiten können eine ernste Sache sein. Man muss sich aufgrund derer aber nicht unbedingt ernsthaft in die Köppe kriegen.

  4. #394

    Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    234
    Jeder hat das Recht auf eine Veränderung. Also sollte man der Person egal ob 16, 26 oder 56 Jahre alt diese Chance geben sich zu verändern.

  5. #395
    Avatar von schmeinck
    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    669
    Es ist nicht notwendig eine klare Kante gegen Rassismus abzulehnen, um dem Spieler eine zweite Chance zu geben. Der Verein kann dadurch seiner klaren Kante auch mehr Tiefe, Ausdruck und Inhalt verleihen. Oder er kann daran scheitern und bspw. eine potenziell folgende rassistische Äußerung kleinreden oder ähnliches.

    Für mich steht Werder da genauso unter Beobachtung wie der Spieler. Hoffen wir, dass Werders Konzepte greifen.

    Und alle die meinen dieses Vorgehen als Möglichkeit nehmen Rassismus „kleinzuschreiben“ und Werders generell nach außen publizierte Haltung als grundsätzlich irrational/überzogen abzustempeln, naja: Ich hoffe, ihr realisiert das klare Kante auch heißen kann diese im direkten Dialog vertreten und leben zu können.

  6. #396

    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    London
    Beiträge
    595
    Zitat Zitat von Wettkampfmentalität Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Claudia Schiffer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klinkerkraut Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tinker Tell Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Mulle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Illywhacker Beitrag anzeigen
    Puh, ich sag da mal jetzt lieber nichts dazu!
    Kann ich nachvollziehen.
    Ist Werders Entscheidung, mit der man nicht übereinstimmen muss.

    Für mich sind gewisse Dinge in solch einem Verhalten nicht so klar, z.B. Makiadis Verbindung zu ihm und auch, dass Daniel Ihendu ihm auf Insta folgt (er kennt ihn aus Leipziger Zeiten).

    Ganz schwierig zu bewerten, da man Außenstehende ist, aber Werder wird sich sicher ganz genau Gedanken gemacht haben. Der Verein geht jetzt ein Risiko ein. Hoffentlich ohne Grund.
    Habe mich gerade mit einer 16jährigen Gymnasiastin unterhalten, die an ihrer Schule auch als Mediatorin – also Vermittlerin/Streichtschlichterin, die dafür in einem Kurs ausgebildet wurde – fungiert. Sie interessiert sich nicht für Fußball, aber ihre Haltung/Meinung fand ich beeindruckend. Sie sagte (nicht wortwörtlich, weil nicht zitierfähig):

    Es gehen die letzten Wochen Millionen von Menschen unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Herkunft auf die Straße, um für Grundwerte einzustehen, die dieser Junge offenbar nicht richtig gecheckt hat.
    Viele der Demonstrierenden hoffen darauf, dass wenigstens ein Teil der jungen, mittelalten und alten Menschen, die Demokratiefeinde und Rechtsextreme mit ihrer Wahlstimme unterstützen, zum Nachdenken über ihr gesellschaftsfeindliches Verhalten kommen und eine zweite oder dritte Chance ergreifen, um zu erkennen, was sie alles an dieser Demokratie und diesem Rechtsstaat trotz seiner ganzen Fehler haben. Wir in Schule haben auch immer mal wieder solche Ereignisse mit denen wir umgehen müssen.

    Und Werder stellt ja wohl immer diese Werte und sein soziales Engagement heraus und hat anscheinend ganze Abteilungen dafür. Wenn sie sich dann nicht einmal ernsthaft zutrauen würden, es mit einem einzigen 18jährigen zu probieren, den sie auch schon lange kennen, könnten sie den Laden doch gleich dichtmachen und ihre Millionen an antirassistische Projekte, Jugendclubs, Stadtteilzentren, migrantische Organisationen und andere soziale Hubs verteilen, die versuchen unsere Gesellschaft etwas lebenswerter zu machen.“


    Und dann schob sie noch nach: “Und dieser andere Verein (also RB) hält doch bestimmt auch ständig irgendwelche Werte von Antirassismus und soziales Engagement hoch? Aber wenn es drauf ankommt haben die ganzen alten Männer nur Schiss um ihre Millionen und feuern einen gerade nicht mehr minderjährigen Trottel ohne überhaupt erstmal antirassisch mit ihm zu arbeiten? Wo ist denn da die soziale Verantwortung plötzlich hin?“

    Fand ich einen interessanten Blickwinkel. Aktiv sein ist maßgeblich und nicht nur schlau drüber reden.
    The kids are alright.
    !!!!! Viel besser als dieser "Klare Kante" Quatsch, mit dem man sich einfach "Probleme" vom Hals schafft. !!!!!
    Ja voll schlimm klare Kante gegen Rassismus zu zeigen.
    Lieber jedem Rassisten eine zweite Chance geben und für alles relativierende Ausreden finden, weil eigentlich kann der gar nichts dafür, dass er sich rassistisch geäußert hat. Das liegt alles nur am Umfeld und der schweren Kindheit und überhaupt war es gar nicht so gemeint und jeder macht mal Fehler und überhaupt darf man heutzutage ja gar nichts mehr sagen.

    Schade dass Werder so einen Typen verpflichtet, aber vermutlich kann er gut Fußball spielen.
    Also mir zumindest geht es nicht darum, ob jemand etwas dafür kann oder nicht. Man kann ja immer etwas dafür. Mir geht es darum, dass Leute Lernen können und das ja auch tun. Manchmal.

  7. #397
    Avatar von 10Micoud10
    Registriert seit
    25.07.2017
    Beiträge
    1.251
    Zitat Zitat von Wettkampfmentalität Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Claudia Schiffer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klinkerkraut Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Tinker Tell Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Mulle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Illywhacker Beitrag anzeigen
    Puh, ich sag da mal jetzt lieber nichts dazu!
    Kann ich nachvollziehen.
    Ist Werders Entscheidung, mit der man nicht übereinstimmen muss.

    Für mich sind gewisse Dinge in solch einem Verhalten nicht so klar, z.B. Makiadis Verbindung zu ihm und auch, dass Daniel Ihendu ihm auf Insta folgt (er kennt ihn aus Leipziger Zeiten).

    Ganz schwierig zu bewerten, da man Außenstehende ist, aber Werder wird sich sicher ganz genau Gedanken gemacht haben. Der Verein geht jetzt ein Risiko ein. Hoffentlich ohne Grund.
    Habe mich gerade mit einer 16jährigen Gymnasiastin unterhalten, die an ihrer Schule auch als Mediatorin – also Vermittlerin/Streichtschlichterin, die dafür in einem Kurs ausgebildet wurde – fungiert. Sie interessiert sich nicht für Fußball, aber ihre Haltung/Meinung fand ich beeindruckend. Sie sagte (nicht wortwörtlich, weil nicht zitierfähig):

    Es gehen die letzten Wochen Millionen von Menschen unterschiedlicher politischer und gesellschaftlicher Herkunft auf die Straße, um für Grundwerte einzustehen, die dieser Junge offenbar nicht richtig gecheckt hat.
    Viele der Demonstrierenden hoffen darauf, dass wenigstens ein Teil der jungen, mittelalten und alten Menschen, die Demokratiefeinde und Rechtsextreme mit ihrer Wahlstimme unterstützen, zum Nachdenken über ihr gesellschaftsfeindliches Verhalten kommen und eine zweite oder dritte Chance ergreifen, um zu erkennen, was sie alles an dieser Demokratie und diesem Rechtsstaat trotz seiner ganzen Fehler haben. Wir in Schule haben auch immer mal wieder solche Ereignisse mit denen wir umgehen müssen.

    Und Werder stellt ja wohl immer diese Werte und sein soziales Engagement heraus und hat anscheinend ganze Abteilungen dafür. Wenn sie sich dann nicht einmal ernsthaft zutrauen würden, es mit einem einzigen 18jährigen zu probieren, den sie auch schon lange kennen, könnten sie den Laden doch gleich dichtmachen und ihre Millionen an antirassistische Projekte, Jugendclubs, Stadtteilzentren, migrantische Organisationen und andere soziale Hubs verteilen, die versuchen unsere Gesellschaft etwas lebenswerter zu machen.“


    Und dann schob sie noch nach: “Und dieser andere Verein (also RB) hält doch bestimmt auch ständig irgendwelche Werte von Antirassismus und soziales Engagement hoch? Aber wenn es drauf ankommt haben die ganzen alten Männer nur Schiss um ihre Millionen und feuern einen gerade nicht mehr minderjährigen Trottel ohne überhaupt erstmal antirassisch mit ihm zu arbeiten? Wo ist denn da die soziale Verantwortung plötzlich hin?“

    Fand ich einen interessanten Blickwinkel. Aktiv sein ist maßgeblich und nicht nur schlau drüber reden.
    The kids are alright.
    !!!!! Viel besser als dieser "Klare Kante" Quatsch, mit dem man sich einfach "Probleme" vom Hals schafft. !!!!!
    Ja voll schlimm klare Kante gegen Rassismus zu zeigen.
    Lieber jedem Rassisten eine zweite Chance geben und für alles relativierende Ausreden finden, weil eigentlich kann der gar nichts dafür, dass er sich rassistisch geäußert hat. Das liegt alles nur am Umfeld und der schweren Kindheit und überhaupt war es gar nicht so gemeint und jeder macht mal Fehler und überhaupt darf man heutzutage ja gar nichts mehr sagen.

    Schade dass Werder so einen Typen verpflichtet, aber vermutlich kann er gut Fußball spielen.
    Hast du Kinder? Wenn dein 17 oder 18 Jähriger Sohn sich rassistisch äußert , wenn es ihm aber im Nachhinein von Herzen (also wirklich) Leid tut, er sich dafür schämt, würdest du ihn trotzdem nicht mehr als Sohn sehen und den Kontakt abbrechen???

    Es gibt Leute aus der rechten Szene die heute Aufklärungsarbeit leisten, davor warnen, Jugendlichen helfen da raus zu kommen oder gar nicht erst abzurutschen... Willst du auch diese Leuten, die mittlerweile mehr gegen Rechts kämpfen, als du es tust, verurteilen und keine Zukunft bieten?

  8. #398

    Registriert seit
    31.08.2023
    Beiträge
    32
    Ich kenne den Vorfall nicht genau und auch nicht wie es abgelaufen ist. Aber ich hoffe und glaube, dass es eher ein unüberlegtes und blödes Gerede war, als seine Überzeugung.
    Ich wurde in meiner Kindheit so oft gemobbt wegen meiner Herkunft, dass ich lange Komplexe hatte UND selber einen Hass/ Bitterkeit gegen Deutsche hatte.
    Bis ich irgendwann gemerkt habe, dass ich nicht besser bin als die Leute, die mich verstoßen.
    Das war ein Segen für mich und bin so dankbar dafür!

    Ich kann jetzt im Alter sehr gut reden. Aber so schnell die Keule Rassismus zu schwingen ist nicht gerechtfertigt. Ich achte nun sehr drauf, ob einer mich wegen der Herkunft/Aussehen beleidigt, weil er mich verletzten möchte und nicht über die Aussage nachdenkt. Oder es wirklich seine Einstellung ist und er es auch noch verbreitet.

    Ich hatte mal in der Notaufnahme vier Schwerverletzte Nazis. Wirklich mit T Shirts und Symbolen… Ich und der arabische Arzt waren besonders freundlich zu denen und haben geholfen. Deren Gesichter werde ich Nie vergessen. Sie haben sich geschämt…. Wenn nur einer von denen seine Einstellung überdenkt, hat es sich schon gelohnt.
    Habe nach der Entlassung mich noch mit einem nett unterhalten und ihn extra nicht auf seine Kleidung angesprochen. Er wirkte sichtlich gerührt und so kann man auch was gegen Rassismus machen.
    Geändert von Mogli79 (07.02.2024 um 10:35 Uhr)

  9. #399
    Avatar von Spartak 6:2
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Doofmund (Och nööö!!)
    Beiträge
    1.624
    Zitat Zitat von Mogli79 Beitrag anzeigen
    Ich kenne den Vorfall nicht genau und auch nicht wie es abgelaufen ist. Aber ich hoffe und glaube, dass es eher ein unüberlegtes und blödes Gerede war, als seine Überzeugung.
    Ich wurde in meiner Kindheit so oft gemobbt wegen meiner Herkunft, dass ich lange Komplexe hatte UND selber einen Hass/ Bitterkeit gegen Deutsche hatte.
    Bis ich irgendwann gemerkt habe, dass ich nicht besser bin als die Leute, die mich verstoßen.
    Das war ein Segen für mich und bin so dankbar dafür!

    Ich kann jetzt im Alter sehr gut reden. Aber so schnell die Keule Rassismus zu schwingen ist nicht gerechtfertigt. Ich achte nun sehr drauf, ob einer mich wegen der Herkunft/Aussehen beleidigt, weil er mich verletzten möchte und nicht über die Aussage nachdenkt. Oder es wirklich seine Einstellung ist und er es auch noch verbreitet.

    Ich hatte mal in der Notaufnahme vier Schwerverletzte Nazis. Wirklich mit T Shirts und Symbolen… Ich und der arabische Arzt waren besonders freundlich zu denen und haben geholfen. Deren Gesichter werde ich Nie vergessen. Sie haben sich geschämt…. Wenn nur einer von denen seine Einstellung überdenkt, hat es sich schon gelohnt.
    Habe nach der Entlassung mich noch mit einem nett unterhalten und ihn extra nicht auf seine Kleidung angesprochen. Er wirkte sichtlich gerührt und so kann man auch was gegen Rassismus machen.
    Wow!!
    Das ist stark!
    "Schon als Kind auf dem Bolzplatz träumt man davon, für so einen Verein zu spielen. Jetzt bin ich hier, ich bin stolz darauf."
    (Jannik Vestergaard, als er noch für Werder spielte)

  10. #400
    Avatar von Anfaro 2.0
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    11.939
    Zitat Zitat von WBSV Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Piet Beitrag anzeigen
    Stark! Mit 16
    Schon klüger als Anfaro 1.1.
    Huih, ein Feuerwerk an Argumenten. Respekt.

    "No feeling is final" (R.M.R.)


  11. #401
    Avatar von WBSV
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    5.131
    Zitat Zitat von Anfaro 2.0 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von WBSV Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Piet Beitrag anzeigen
    Stark! Mit 16
    Schon klüger als Anfaro 1.1.
    Huih, ein Feuerwerk an Argumenten. Respekt.
    Meine Argumente hast du ja gekonnt ignoriert.
    Mit einer Abwehr aus Granit,
    so wie einst Real Madrid:
    So zogen wir in die Bundesliga ein
    und wir werden wieder Deutscher Meister sein.
    Der SVW, der SVW, der SVW ist wieder da,...

  12. #402
    Avatar von Anfaro 2.0
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    11.939
    Die muss ich offensichtlich verpasst haben. Außer, dass Du keinen Grund für Kritik siehst, weil Makiadi und Green ihr Okay gegeben haben, kam da gar nichts - neben dem milieuspezifischen Gebölke.

    "No feeling is final" (R.M.R.)


  13. #403
    Avatar von WBSV
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    5.131
    Zitat Zitat von Anfaro 2.0 Beitrag anzeigen
    Die muss ich offensichtlich verpasst haben. Außer, dass Du keinen Grund für Kritik siehst, weil Makiadi und Green ihr Okay gegeben haben, kam da gar nichts - neben dem milieuspezifischen Gebölke.
    Ich hab mit den beteiligten Antidis Leuten gesprochen und der Einblick hat meine erste Reaktion auf die Pressemitteilung bestätigt.

    Es mag dich kränken, aber ich traue unseren Experten in dem Bereich plus Makiadi eine bessere Einschätzung zu als dir. Sie geben dem Jungen die Chance aus Überzeugung und werden sie auch zum richtigen Zeitpunkt beenden, wenn nötig
    Geändert von WBSV (07.02.2024 um 13:12 Uhr)
    Mit einer Abwehr aus Granit,
    so wie einst Real Madrid:
    So zogen wir in die Bundesliga ein
    und wir werden wieder Deutscher Meister sein.
    Der SVW, der SVW, der SVW ist wieder da,...

  14. #404

    Registriert seit
    31.08.2017
    Beiträge
    2
    Die zitierte 16jährige hat hier am meisten Durchblick. Wie soll sich Anti-Rassismus verbreiten, wenn man mit Leuten, die sich rassistisch geäußert haben, nicht anti-rassistisch arbeitet und sie wieder zu stabilen, menschenfreundlichen Persönlichkeiten macht? Werder hat mit Lennart Johanns in einem Ausbildungsverhältnis gestanden, erkennt die daraus entstandene Verantwortung und hat unter Einbeziehung von Verantwortlichen, die selbst von Rassismus betroffen sind, eine Entscheidung getroffen, die die Dinge positiv verändern kann. Das bringt von Rassismus betroffenen Menschen etwas. Lennart Johanns ausschließlich zu bestrafen bringt nur Leuten etwas die sich in erster Linie um ihr Image oder das Image des Vereins Sorgen machen.

  15. #405
    Avatar von Anfaro 2.0
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    11.939
    Zitat Zitat von WBSV Beitrag anzeigen
    Ich hab mit den beteiligten Antidis Leuten gesprochen und der Einblick hat meine erste Reaktion auf die Pressemitteilung bestätigt.
    Junge, Junge, wie kann man nur so viel Blödsinn verbreiten?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •