Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 44

Thema: PV-Anlagen - Die Sonne als Angestellter

  1. #16

    Registriert seit
    09.06.2016
    Ort
    Zwischen 96 und BTSV
    Beiträge
    75
    Wichtig

    Erstmal Gedanken machen wann und wieviel Strom Du eigentlich so verbrauchst.
    Sowohl wann am Tag wie auch wann im Jahr.

    Beispiel:
    Brauchst Du den Strom nur ganz früh morgens und dann erst wieder Spät Abends oder über den Tag verteilt weil Homeoffice oder von zuhause arbeitend?

    Brauchst Du viel Strom im Sommer für z.B. Klimaanlage und/oder Pooltechnik oder mehr im Winter zum Heizen mit Wärmepumpe.

    Ich habe hier 9,24KWh/Peak auf einem Ost/West Dach liegen je zur Hälfte verteilt auf die Dachhälften OHNE SPEICHER.

    Ich arbeite 2 Schicht Frau und Kinder sind Vormittags unterwegs wir verbrauchen den Strom also Morgens und entweder ab Mittag oder über den Tag verteilt. Dafür ist unsere Anlage perfekt da wir im Sommer in der Spitze nie soviel Strom erzeugen das wir in die Abriegelung /Begrenzung laufen gleichzeitig aber von morgens um ca. 7 bis Abends ca. 21 Uhr komplett autark sind.

    An bewölkten Tagen reicht es vorne und hinten nicht da kommt nicht viel bei rum.

    Auf das Jahr gerechnet haben wir letztes Kalenderjahr 7452 KW/h erzeugt 4669 KW/h eingespeist 2783 KW/h selbst genutzt und 3730 KW/h aus dem Netz bezogen. Also rund 43% unseres Stromes kamen vom Dach.

    Von Mai bis August haben wir immer knapp 70% unseres Stromes selber produziert, in Januar, Februar, November und Dezember dafür jeweils unter 20%.

    An sonnigen Tagen hat man durchaus mal >30kw/h Ertrag an grauen Novembertagen aber dann auch mal nur 1-2 KW/h gesamt am Tag.

  2. #17

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Allgäu / Memmingen
    Beiträge
    3.447
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Ekelhaft, alles ekelhaft!

    Der Kopf tut weh, die Füße stinken, Zeit ein neues Bier zu trinken...

  3. #18
    Avatar von brat-set
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    11.379
    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Kannst Du das Fahrzeug tatsächlich als Speicher nutzen, also auch aus dem Auto wieder heraus Verbraucher im Haus bedienen?
    Nur der Einsame findet den Wald.
    Wo ihn mehrere suchen, da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück.

  4. #19

    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von brat-set Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Kannst Du das Fahrzeug tatsächlich als Speicher nutzen, also auch aus dem Auto wieder heraus Verbraucher im Haus bedienen?
    Leider bislang noch nicht möglich in Deutschland.. Darauf warte ich auch, da ich von den normalen Hausspeichern nicht viel halte.

  5. #20

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Allgäu / Memmingen
    Beiträge
    3.447
    Zitat Zitat von brat-set Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Kannst Du das Fahrzeug tatsächlich als Speicher nutzen, also auch aus dem Auto wieder heraus Verbraucher im Haus bedienen?
    Das wäre schön, geht aktuell leider nicht. Aber ich muss halt nicht tanken, ist schon ein großer Vorteil. Wenn ich jetzt meinen nächtlichen Verbrauch an Strom (Heizung) gegenrechne, den ich evtl. mit einem normalen Batteriespeicher verbrauchen könnte, ist das mit dem Auto definitiv die bessere Lösung.
    Ekelhaft, alles ekelhaft!

    Der Kopf tut weh, die Füße stinken, Zeit ein neues Bier zu trinken...

  6. #21
    Avatar von Madpete
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    885
    Zitat Zitat von brat-set Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Kannst Du das Fahrzeug tatsächlich als Speicher nutzen, also auch aus dem Auto wieder heraus Verbraucher im Haus bedienen?
    Tesla arbeitet daran.

    https://efahrer.chip.de/news/teslas-...nutzbar_103144
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  7. #22
    Avatar von anamous
    Registriert seit
    01.01.1980
    Ort
    Swab Capital
    Beiträge
    12.738
    Zitat Zitat von Madpete Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von brat-set Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pinsel Beitrag anzeigen
    Ich tanke aktuell gerade wieder meinen Speicher mit 4-Rädern völlig kostenfrei auf. OK, ich bekomm dafür keine Einspeisevergütung.
    Kannst Du das Fahrzeug tatsächlich als Speicher nutzen, also auch aus dem Auto wieder heraus Verbraucher im Haus bedienen?
    Tesla arbeitet daran.

    https://efahrer.chip.de/news/teslas-...nutzbar_103144
    Fords F150 Lightning kann es auch schon.

  8. #23
    Avatar von Hicks
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    Celle
    Beiträge
    2.304
    Ist das Thema nicht bidirektionales Laden bei Autos? Gibt bislang nur sehr wenige Modelle. Mitsubishi i-MiEV, Mitsubishi Outlander, Nissan Leaf, Nissan e-NV200 und die ID Modelle nach einem SW Update demnächst. Andere sind wohl dran. Demnach ist dann mit der richtigen Wallbox und einem guten Wechselrichter V2H möglich, soweit ich weiß.
    Lebenslang grün-weiß

  9. #24
    Avatar von Skywalker
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Sherwood Forest
    Beiträge
    4.102
    Durch personalisierte Werbung bin ich auf die von Ikea "vertriebene" PV-Anlage gestoßen. Das fand ich so mysteriös, dass ich mir es direkt mal zu Gemüte geführt habe. Man wird da ja scheinbar an einen fremden, dritten "Solarexperten" vermittelt, aber preistechnisch scheinen die diversen Angebotsoptionen ja ziemlich günstig zu sein.
    Nun zu meiner Frage:
    Jemand schon mal davon gehört bzw. sogar Erfahrungen damit?
    Deine Schwester isst ein bisschen Salat, meine Schwester ist - ein bisschen verrückt.

  10. #25

    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    1.936
    Habe es nur auf einem Ohr aufgeschnappt: bzgl. Erneuerbarer Energien steht jetzt eine Gesetzesänderung an?
    Ändert sich dabei was bzgl. der Einspeisevergütung, auch für bestehende Anlagen?
    Und allgemein: ändert sich was für mich mit einer bestehenden Anlage < 10 kWP ohne Batteriespeicher der teils einspeist und teils selbst nutzt?

  11. #26
    Avatar von Madpete
    Registriert seit
    19.03.2009
    Beiträge
    885
    Zitat Zitat von El Patricio Beitrag anzeigen
    Habe es nur auf einem Ohr aufgeschnappt: bzgl. Erneuerbarer Energien steht jetzt eine Gesetzesänderung an?
    Ändert sich dabei was bzgl. der Einspeisevergütung, auch für bestehende Anlagen?
    Und allgemein: ändert sich was für mich mit einer bestehenden Anlage < 10 kWP ohne Batteriespeicher der teils einspeist und teils selbst nutzt?
    Das Osterpaket ist heute im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und tritt ab dem 29.7.22 in Kraft. Die höhere Vergütung betrifft nur Anlagen die nach dem Datum in Betrieb genommen werden.
    Ab dem 1.1. sollen weitere Änderungen kommen, die aber nicht die Vergütung betreffen sondern die 70% Regelung usw. die eher große Anlage betreffen. Für dich wird sich vermutlich nix ändern.
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

  12. #27

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    5.099
    Soo, da wir uns demnächst auch ein E-Auto kaufen, wir jetzt auch das Thema PV-Anlage aktuell.
    Hab jetzt auch direkt versucht, mich zum bidirektionalen Laden schlau zu machen. Dass es in Deutschland offensichtlich noch niemand macht, habe ich verstanden, aber das warum ist mir nicht klar. Kann mich da jemand erleuchten?
    1. Alte Elektroautos können es nicht - geschenkt, wenn es irgendwie in den nächsten Jahren realistisch ist, würde ich mir ein Auto kaufen, was das kann
    2. Wallboxen scheint es wenige zu geben, die das können, aber da kann man ja auch drauf achten.

    Gibt es weitere Gründe?
    Ist das in Deutschland irgendwie verboten?
    Das Ziel wäre es, im Sommer zwei bis vier Refentage zu überstehen, ohne zuzukaufen. Ist das unrealistisch? Das Auto fährt normalerweise 80 km am Tag und wir würden eh eins mit großer Batterie nehmen.
    Gibt es weitere Gründe, warum das niemand macht?

  13. #28

    Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    298
    Also, du kannst dein Haus nicht mit Strom versorgen, wenn das Netz keinen Strom hat. Dann fließt der Strom "einfach raus". Du kannst dir natürlich einen Schalter einbauen, das ist aber kein unerheblicher Aufwand, keine Ahnung, in wie Weit das erlaubt ist.
    Selbst wenn du den Schalter hast, muss dein Speicher in der Lage sein, die Frequenz vorzugeben. Das können Speicher eigentlich nicht. (sogenannte Kaltstartfähigkeit)

    Die Ersparnis ist in jedem Fall deutlich geringer als die Kosten.
    Money won is twice as sweet as money earned

  14. #29

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    5.099
    Ich hab zwar keine Ahnung von Physik, aber den "Schalter" müsste ich mit meiner PV-Anlage dich eh im Haus haben, bzw. eine bidirektionale Wallbox müsste so was ja drin haben. Die saugt ja nicht automatisch das Auto leer, wenn man es anstöpselt.
    Oder verstehe ich was falsch?

    Meine Rechnung ist folgende: Eine bidirektionale Wallbox kostet 2000 bis 3000 Euro mehr als eine normale. Ein Batteriespeicher kostet mind. 5000 Euro. Da sollte die Variante mit Wallbox günstiger sein.
    Geändert von Knipser (08.08.2022 um 23:10 Uhr)

  15. #30

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    6.641
    Kommt drauf an, wieviel der PKW-Akku kostet, der aufgrund der häufigeren Lade-/Entladevorgänge eventuell früher getauscht werden muss.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •