Seite 3 von 7 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 97

Thema: Bundesliga

  1. #31
    Avatar von weeLyy
    Registriert seit
    29.08.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.931
    Zitat Zitat von mabo Beitrag anzeigen
    Mein Interesse an der Bundesliga ohne Werder tendiert gegen Null.
    Dito. Schaue mir wahrscheinlich kein einziges BuLi Spiel an in der nächsten Saison (das gilt auch für CL/EL etc.).
    Thomas Schaaf - ist und bleibt der beste Mann!

  2. #32
    Avatar von TurmVier
    Registriert seit
    16.08.2008
    Beiträge
    561
    Sehe mich im nächsten Jahr auch wenig bis gar nicht BuLi gucken. Was denn auch? Vielleicht BVB vs. FCB wenn ich mal Lust hab auf einem Samstagabend "guten" Fußball zu schauen aber sonst?

  3. #33
    Avatar von defensivverweigerer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    19.133
    Zitat Zitat von mabo Beitrag anzeigen
    Mein Interesse an der Bundesliga ohne Werder tendiert gegen Null.
    "Punks sind auch nur Hippies. Mit schlechter Laune!" (Amy Taylor)

    http://stolpersteine-bremen.de/

  4. #34
    Avatar von Mo
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    2.381
    Freu mich auch auf mehr Wettbewerb.
    In der ersten Liga haben wir ja teilweise drei Spieler mit einem Gesamtmarktwert von vier Millionen eingewechselt und auf der Gegenseite kamen drei Spieler mit jeweils 20 Millionen. Das macht keinen Spaß mehr.
    Erste Liga werde ich wohl auch sehr sehr wenig gucken. Ging bei mir auch immer um die Konkurrenz zu Werder.
    Dann sinds jetzt eben die Zweitliga-Konkurrenten. Da es in der ersten Liga eh nur um den Abstieg ging, macht es ja wenig Unterschied. Immerhin gibt's mal wieder Erfolgserlebnisse. Hoffentlich.

  5. #35

    Registriert seit
    07.08.2020
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von TurmVier Beitrag anzeigen
    Sehe mich im nächsten Jahr auch wenig bis gar nicht BuLi gucken. Was denn auch? Vielleicht BVB vs. FCB wenn ich mal Lust hab auf einem Samstagabend "guten" Fußball zu schauen aber sonst?
    BVB gegen Bayern war aber zuletzt nicht immer ein Leckerbissen

  6. #36
    Avatar von Damir
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von Emslaender Beitrag anzeigen
    Mal als Beispiel:


    Bielefeld - Wolfsburg
    Augsburg - Freiburg
    Hoffenheim - Kiel
    Fürth - Leipzig
    Mainz - Bochum

    in einer 5er-Konferenz am Samstag. Wenn soll das vor den Fernseher locken ?

    Klar, die Mischung macht es. Aber die schwindet mehr und mehr.
    mal ganz ohne witz...

    was wäre die konsequenz aus einer stetig fallenden attraktivität und anziehung der bundesliga?

    eine super-buli mit allen traditionsmannschaften und insgesamt 18 teams + der möglichkeit jedes jahr zwei neue teams sportlich qualifizieren zu lassen?

    ich bin weder verfechter der superleague noch einer ähnlichen konstellation in deutschland, aber mir kam eben der gedanke, als ich die spiele oben sah. das ist schon extrem bieder und reizt nicht, um mal einzuschalten.

  7. #37
    Avatar von Emslaender
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    18.348
    keine Ahnung was im Endeffekt ideal wäre. Eine Super League auf nationalem Niveau wäre cool, aber wird nie im Leben kommen. Die Bundesliga wird aber halt ein gutes Stück weit an Popularität verlieren und das wird sich auf Dauer auch finanziell bemerkbar machen. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal einen richtigen Knall. Realistischer ist aber wohl, dass man auf Dauer eher englische Investoren-Wege geht.

  8. #38
    Avatar von StefStifler
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.323
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Werd schauen wie sich Bochum macht. Ansonsten muß ich mich mit Liga 2 begnügen und hoffentlich Vergnügen.
    Genau so sieht es aus. In Liga 1 wird Bochum kommende Saison der Verein sein, dem ich die Daumen drücke. Neben Freiburg.

  9. #39

    Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Damir Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Emslaender Beitrag anzeigen
    Mal als Beispiel:


    Bielefeld - Wolfsburg
    Augsburg - Freiburg
    Hoffenheim - Kiel
    Fürth - Leipzig
    Mainz - Bochum

    in einer 5er-Konferenz am Samstag. Wenn soll das vor den Fernseher locken ?

    Klar, die Mischung macht es. Aber die schwindet mehr und mehr.
    mal ganz ohne witz...

    was wäre die konsequenz aus einer stetig fallenden attraktivität und anziehung der bundesliga?

    eine super-buli mit allen traditionsmannschaften und insgesamt 18 teams + der möglichkeit jedes jahr zwei neue teams sportlich qualifizieren zu lassen?

    ich bin weder verfechter der superleague noch einer ähnlichen konstellation in deutschland, aber mir kam eben der gedanke, als ich die spiele oben sah. das ist schon extrem bieder und reizt nicht, um mal einzuschalten.
    Ich glaube nicht, dass sich noch viel retten lässt. Aber wenn, dann wird das nur über die radikale Neuverteilung der Fernsehgelder laufen. Letztlich beruht der Wert des Produkts auf der Identifikation der Fans, also muss die Identifikation belohnt werden und nicht (erkaufter) sportlicher Erfolg. Es gibt ja auch den Vorschlag, den sportlichen Erfolg ins Verhältnis zu den Mitteln zu setzen, das würde dann Vereinen (wie Bochum, Führt oder Freiburg) zugute kommen, die aus wenig viel machen. Aber es wird nicht mit den kosmetischen Korrekturen getan sein, die es bisher gab, und vielleicht ist es auch längst zu spät. Und zu den Investorenmodellen: Klar, kann sein, dass das auch mal einem Traditionsclub hilft. Aber letztlich ist dann Fußballkultur auch wieder kein Kriterium.

    @emslaender: Das Beispiel bringt es echt auf den Punkt. Vielleicht kommt es ja soweit, dass Vereine auf den Aufstieg verzichten, um der Ödnis des Erstligageschehens zu entgehen. Und umgekehrt: Wäre ich ein aufstrebendes Medienunternehmen, würde ich zusehen, mir die Zweitligaübertragungsrechte zu sichern. Die scheinen mir unterbewertet.

  10. #40
    Avatar von jonasho
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.335
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von KLM46 Beitrag anzeigen
    Wird schon irgendwie komisch iwas über die Bundesliga zu sehen, ohne das Werder Teil davon ist.
    Echt komische Tage sind das
    Oh ja. Und ich bin gespannt, ob ich nach wie vor alle Erstliga-Spiele gucke (sofern zeitlich möglich), wie ich es bisher gehalten habe. Vielleicht interessieren mich die gar nicht mehr, mal schauen.

    Edit: Die Zweitliga-Anstoßzeiten passen mir übrigens größtenteils gar nicht.
    Echt? Mir passen die Zweitligazeiten sogar besser. Samstag Nachmittags hat man ja meist mehr zu tun, als Sonntags. So ist es zumindest bei mir. Ich habe lieber den Samstag frei, als den Sonntag. Und 13:30 ist auch ganz nett...dann hat man nicht so einen angebrochenenen ABend, wenn man aus dem Stadion kommt. Nur für die Auswärtstouren wäre ein Sonntag natürlich suboptimal.
    Geändert von jonasho (25.05.2021 um 15:23 Uhr)

  11. #41
    Avatar von mental-nicht-fit
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    11.154
    Finde die Anstoßzeiten mittags (13:30 Uhr) und auch am Freitag Spätnachmittag / Abend (18:30 Uhr) ansprechender. Am Wochenende ein bisschen nach dem Mittagessen rumdösen und Fußball schauen, anschließend den Nachmittag sinnvoll nutzen. Finde ich gut
    Social Distortion

  12. #42
    Avatar von fmo747
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.408
    Zitat Zitat von mental-nicht-fit Beitrag anzeigen
    Finde die Anstoßzeiten mittags (13:30 Uhr) und auch am Freitag Spätnachmittag / Abend (18:30 Uhr) ansprechender. Am Wochenende ein bisschen nach dem Mittagessen rumdösen und Fußball schauen, anschließend den Nachmittag sinnvoll nutzen. Finde ich gut
    Ganz genau! Außerdem noch das Top-Spiel am Samstag um 20:30Uhr!!
    Geld schiesst keine Tore

  13. #43
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    26.955
    Zitat Zitat von SpaddelGötz Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von MaxUnknown Beitrag anzeigen
    Man braucht bei der Thematik ja gar nicht über andere bzw "den neutralen Zuschauer" reden, sondern kann einfach sein eigenes Verhalten bzgl anderer Fußballligen (primär ausländische) sowie anderer Sportarten betrachten. Dann hat man die Antworten.
    Ich fand es in den letzten Wochen interessant zu beobachten, wie viel in Deutschland über die Französische Liga berichtet wurde. Ein spannendes Meisterschaftsrennen scheint der internationalen Aufmerksamkeit einer. Liga gut zu tun. Die Bundesliga ist langweilig. Es ist ja nicht nur so, dass die Bayern 9 Mal in Folge Meister geworden sind, sie wurden auch jedes Mal souverän Meister. Neben den nicht vorhandenen Titelkampf, gab es in diesem Jahr am letzten Spieltag - abgesehen von der Quali für die Conference League - nichtmal einen Kampf um die internationalen Plätze. Die Vorberichterstattung zum letzten Spieltag kreiste lediglich um den Abstiegskampf und Robert Lewandowski. Die Bundesliga hat fertig.

    Man stelle sich mal vor, ein Verein würde 9 Mal in Folge den CL-Sieger stellen. Die UEFA würde sich was einfallen lassen ... oder die teilnehmenden Clubs.
    Ich denke, die Bundesliga kann sich nur retten, wenn die Ligaeinnahmen (Fernsehgelder) gleichmäßig auf alle teilnehmenden Vereine verteilt und Investitionsgrenzen, die dynamisch nicht wesentlich über dem Durchschnittsetat der Teilnehmenden gehalten werden, eingeführt werden. Sollten Vereine Einnahmen erzielen, die über diesen Grenzen liegen, müssen die als Gewinn entnommen werden und dürfen nicht (auch nicht indirekt) in den Betrieb zurückfließen.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

  14. #44
    Avatar von fmo747
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.408
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen

    Ich denke, die Bundesliga kann sich nur retten, wenn die Ligaeinnahmen (Fernsehgelder) gleichmäßig auf alle teilnehmenden Vereine verteilt und Investitionsgrenzen, die dynamisch nicht wesentlich über dem Durchschnittsetat der Teilnehmenden gehalten werden, eingeführt werden. Sollten Vereine Einnahmen erzielen, die über diesen Grenzen liegen, müssen die als Gewinn entnommen werden und dürfen nicht (auch nicht indirekt) in den Betrieb zurückfließen.
    Hört sich sehr nach NFL an, oder lieg ich falsch?
    Geld schiesst keine Tore

  15. #45
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    26.955
    Keine Ahnung, mit der NFL kenne ich mich Null aus, interessiert mich auch nicht.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •