Seite 564 von 684 ErsteErste ... 514 544 554 563564565574 584 614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.446 bis 8.460 von 10252

Thema: Impfen: Strategien, Gegner und Diskussionen

  1. #8446

    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    760
    Keep it simple - Warum sollte man jetzt eine eigene "Kategorie" dafür anlegen? Es zählt die vollständige Impfung und die ist bereits vorhanden.

  2. #8447
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    20.871
    Wg. Kimmich:
    Er soll wohl angeblich auch auf die Zulassung eines Totimpstoffes warten wollen.

  3. #8448

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    2.215
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Wg. Kimmich:
    Er soll wohl angeblich auch auf die Zulassung eines Totimpstoffes warten wollen.
    Den würde er aber auch erst nehmen, wenn es Langzeitstudien dazu gibt!
    Just asking questions!


    Ne, ne. Sorry, Kimmich ist für mich einfach ein Schwurbler mit einem guten Manager/Medienberater.

  4. #8449
    Avatar von Holsteiner Jung
    Registriert seit
    01.03.2018
    Ort
    Twin Cities
    Beiträge
    2.429
    Zitat Zitat von XantaKlaus Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Teq Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Ich hänge mich immer wieder in so sinnlose Diskussionen bei Facebook rein. Privat sagen mir dann Freunde und Bekannte "Respekt, mit welcher Ruhe du da immer alles erklärst. Ich könnte das nicht/hätte da keine Lust zu." Tatsächlich explodiere ich vorm Bildschirm .
    Ist bei mir auf twitter so. Wenn ich da aber groben Schwachsinn lesen, kann ich einfach nicht anders als mir da übers Handy und mit der begrenzten Zeichenanzahl einen abzubrechen. So musste ich im Zuge der dämlichen Aussagen von Kimmich lesen, dass nachgewiesen wurde, dass das Spike-Protein alleine schon eine schädliche Wirkung haben kann. Nach der "Logik" (aka nicht vorhandenes immunologisches Grundverständis) der Schwurbler würden also die Spike-Protein-condierenden mRNA-Impfstoffe für einen Anstieg des schädlichen Spike-Proteins im Körper sorgen. Dann habe ich darauf hingewiesen, dass (professionell) antigenpräsentierende Zellen nicht einfach so dass komplette Spike-Protein abgeben, sondern Bruchstücke davon präsentieren.

    Dann ging es noch um die Totimpfstoffe, die ja soviel sicherer wären (u. a. in Sachen Nebenwirkungen). Da habe ich dann gefragt, wie man darauf kommt. Weil während die mRNA-Impfstoffe das Immunsystem nur gegen das Spike-Protein "schärfen", bilden die Totimpfstoffe ja viel mehr Antigene ab, die potentiell für ein viel größeres "Chaos" im Immunsystem sorgen können.

    Neben der Richtigstellung ist die öffentliche Bloßstellung dieser Trottel auch immer ein gewisser Antrieb.
    Gestern gelesen zum Thema, dass Geimpfte dann gefährliche Spike Proteine auf die Menschheit loslassen:
    "Wenn das Spike Protein schon so gefährlich ist, wie gefährlich muss dann erst das komplette Virus sein?"
    Das geht auf einen Artikel aus einem rechten USA Internet Newspaper zurück. Die hatten vor etwa einem halben Jahr einen Artikel der behauptete, dass geimpfte das S1 Protein shedden und somit ungeimpfte schädigen. Der Artikel verlinkte sogar ein peer review article. Nur machte sich wohl niemand die Mühe das verlinkte original paper zu lesen. Der Titel hätte auch gereicht, denn es ging um viral shedding. Sprich wie SARS-CoV-2 Menschen infiziert und hatte null Komma null mit dem Impfstoff zu tun. Aber Leute sind halt Idioten und lesen Quellen nicht, selbst wenn sie verlinkt sind.

    Für mich ist es zu mühselig all den ausgedachten Misst zu widerlegen... man überzeugt eh niemanden mit der Wahrheit.
    Geändert von Holsteiner Jung (27.10.2021 um 21:34 Uhr)

  5. #8450

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    3.300
    Zitat Zitat von Holsteiner Jung Beitrag anzeigen
    Für mich ist es zu mühselig all den ausgedachten Misst zu widerlegen... man überzeugt eh niemanden mit der Wahrheit.
    Leider zu wenig. Facebook-Post und Twitter-Tweets ersetzen echte Quellen. Geht auch viel schneller als echte Auseinandersetzung. Dann vertreten noch alle die eigene Meinung. Also ist man bestärkt und muss erst recht nicht die Originalquellen analytisch betrachten.
    www.goalz.de - Mein Fußballmanager

  6. #8451
    Avatar von XantaKlaus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    15.004
    Zitat Zitat von Holsteiner Jung Beitrag anzeigen
    Das geht auf einen Artikel aus einem rechten USA Internet Newspaper zurück. Die hatten vor etwa einem halben Jahr einen Artikel der behauptete, dass geimpfte das S1 Protein shedden und somit ungeimpfte schädigen. Der Artikel verlinkte sogar ein peer review article. Nur machte sich wohl niemand die Mühe das verlinkte original paper zu lesen. Der Titel hätte auch gereicht, denn es ging um viral shedding. Sprich wie SARS-CoV-2 Menschen infiziert und hatte null Komma null mit dem Impfstoff zu tun. Aber Leute sind halt Idioten und lesen Quellen nicht, selbst wenn sie verlinkt sind.

    Für mich ist es zu mühselig all den ausgedachten Misst zu widerlegen... man überzeugt eh niemanden mit der Wahrheit.
    Ja, dass es die Story schon länger gibt wusste ich schon, nur die prägnante Antwort war mir neu und hat mir gefallen.

    Aber da ich Dich jetzt schon mal als Experten da habe, könntest Du vielleicht mir als Laie ein paar kurze Antworten geben, da ich mich familiär auch mit älteren Mitbürgern in Diskussionen stürze, um diese zu schützen.


    Antikörper nach Impfung oder Infektion nehmen nach 4-6 Monaten ab. Dadurch gibt es Impfdurchbrüche, weil in den Schleimhäuten keine Antikörper mehr als 1. Abwehrreihe sind. Bei jüngeren Menschen springen dann T-Helferzellen ein, bei Älteren nicht mehr. Ist das korrekt? Könnten dann mehrere Impfungen trotzdem Infos an die T-Helferzellen geben? Oder was ist dann die lange Aussicht für ältere Mitbürger im worst case? Ständiges Auffrischen für Antikörper? Durch die höhere Übertragung via Aerosolen gibt es im schlimmsten Fall ja keine Saison wie bei der Grippe. Ich weiß, dass die Forschung da selber noch abwarten muss, aber vielleicht hast Du ja schon hoffnungsvolles Insiderwissen aus dem menschlichen Immunsystem für Laien.

    Edit: Und was würde ein auf die Deltavariante abgestimmter mRNA Impfstoff an Veränderung bringen? Besserer Schutz gegen die Deltavariante insgesamt. Sonst noch ein Effekt zu erwarten?
    Geändert von XantaKlaus (27.10.2021 um 22:25 Uhr)
    “I think the saddest people always try their hardest to make people happy because they know what it’s like to feel absolutely worthless and they don’t want anyone else to feel like that.” R. Williams

  7. #8452
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    20.871
    Zitat Zitat von Faist Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    Wg. Kimmich:
    Er soll wohl angeblich auch auf die Zulassung eines Totimpstoffes warten wollen.
    Den würde er aber auch erst nehmen, wenn es Langzeitstudien dazu gibt!
    Just asking questions!


    Ne, ne. Sorry, Kimmich ist für mich einfach ein Schwurbler mit einem guten Manager/Medienberater.
    Sehe ich auch so.

  8. #8453
    Avatar von Der_Alex
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    1.078
    Zu Kimmich: solange er dann auch erst krank wird wenn die Langzeitfolgen von COVID gut genug untersucht sind...

  9. #8454
    Avatar von Der_Alex
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    1.078
    Nach J+J im Mai habe ich gestern früh einen Biontech-Booster bekommen. Wie auch bei der ersten Impfung geht es mir nicht so gut. Dicker Kopf, Gliederschmerzen, fiebrig, müde. Schulter tut weh an der Einstichstelle. Nicht heftig krank, aber auch nicht vernachlässigbar.

    Ich bin trotzdem sehr froh, dass es mit dem Booster so schnell bei mir geklappt hat und freue mich über den zusätzlichen Schutz!

  10. #8455
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    15.560
    Braucht man für den Booster auf JJ eigentlich einmal Biontech oder die herkömmlichen zwei Stiche?
    Der alte Hauptbahnhoftoilettenmann weiß genau, dass man nichts retten kann.

    You better watch what you are wishing for, or you'll wish your wishes won't come true no more

  11. #8456

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    2.215
    Einmal

  12. #8457
    Avatar von jonasho
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    3.213
    So mein Feedback zu meiner gestrigen Booster-Impfung mit Biontech:

    Es ist wie bei der ersten Impfung mit J&J. Der linke Oberarm fühlt sich wie ein leichter Muskelkater an. Ansonsten habe ich keinerlei Nebenwirkungen. Die Nacht war ganz normal.
    Geändert von jonasho (28.10.2021 um 07:13 Uhr)

  13. #8458

    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    2.215
    Bei mir wird’s Ende nächster Woche bestimmt so laufen wie beim Alex. Ich hatte nach JJ schon recht heftige Impfreaktionen.
    Geändert von Faist (28.10.2021 um 08:23 Uhr)

  14. #8459

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    262
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    So mein Feedback zu meiner gestrigen Booster-Impfung mit Biontech:

    Es ist wie bei der ersten Impfung mit J&J. Der linke Oberarm fühlt sich wie ein leichter Muskelkater an. Ansonsten habe ich keinerlei Nebenwirkungen. Die Nacht war ganz normal.
    Dito. Und das trotz der kombinierten Grippeschutzimpfung.
    Ärgerlich ist nur, dass sich nach dem Einlesen des digitalen Impfzertifikates der Status auf "vollständiger Impfschutz in 15 Tagen erreicht" geändert hat. Die JJ Impfung wurde aber weiterhin als 1 von 1 angezeigt. Um unnötige Missverständnisse aus dem Weg zu gehen, habe ich es erstmal wieder entfernt und mit auf Termin gelegt.

  15. #8460
    Avatar von jonasho
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    3.213
    Zitat Zitat von Sven Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    So mein Feedback zu meiner gestrigen Booster-Impfung mit Biontech:

    Es ist wie bei der ersten Impfung mit J&J. Der linke Oberarm fühlt sich wie ein leichter Muskelkater an. Ansonsten habe ich keinerlei Nebenwirkungen. Die Nacht war ganz normal.
    Dito. Und das trotz der kombinierten Grippeschutzimpfung.
    Ärgerlich ist nur, dass sich nach dem Einlesen des digitalen Impfzertifikates der Status auf "vollständiger Impfschutz in 15 Tagen erreicht" geändert hat. Die JJ Impfung wurde aber weiterhin als 1 von 1 angezeigt. Um unnötige Missverständnisse aus dem Weg zu gehen, habe ich es erstmal wieder entfernt und mit auf Termin gelegt.
    Ja ich lese das Teil auch erst in 2-3 Wochen ein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •