Seite 3 von 523 ErsteErste ... 23413 23 53 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 7834

Thema: Impfen: Strategien, Gegner und Diskussionen

  1. #31

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.793
    Zitat Zitat von Schorsch007 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Nachdem der Moderna-Impfstoff ja nahezu gleich wirksam ist, wie der von Biontec, ist es natürlich eine gute Nachricht, dass der auch bald zugelassenen wird.

    Weiß jemand, was aus dem AstraZeneca-Wirkstoff wird? Die hatten ja den Dosierungsfehler mit dem kuriosen Ergebnis. Wie geht es da jetzt weiter?
    Kannst Du da noch 2 Sätze zu sagen? Ist an mir irgendwie vorbeigegangen.
    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...und-University
    Hier nochmal ein Link zu dem Thema. Eine Testgruppe hat versehentlich weniger Impfstoff gekriegt, dann aber am Ende bessere Ergebnisse.

    Nach dem Twitter-Link sind sie jetzt aber auch bei 95 % Wirksamkeit. Wäre ja gut, ist aber erstmal komisch.

  2. #32

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Für Denk- und Recherchefaule wie mich, wodurch unterscheiden sich die Impfstoffe von Biontech, Moderna und AstraZeneca denn?
    Für die Technologie solltest du echt selber recherchieren.
    Quelle :
    https://www.zdf.de/nachrichten/wirts...eneca-100.html

    Hier mal 3 Impfstoffe, die schnell verfügbar sind.
    Biontech: Lagerung bei - 70°C, Wirksamkeit 95%
    Moderna: Lagerung bei - 20°C, Wirksamkeit 94,5%
    Astra Zeneca: Lagerung knapp über 0°C, Wirksamkeit 70%.

  3. #33

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.793
    Wobei der (neuere) Link ja jetzt auch bei AstraZeneca von 95 % spricht:
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen

  4. #34

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Wobei der (neuere) Link ja jetzt auch bei AstraZeneca von 95 % spricht:
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Naja. Daran gibt es aber starke Kritik. Eine kleine Gruppe hat in der Studie aus Versehen weniger Impfstoff bekommen. Diese Gruppe hatte dann die Wirkung von 90%. Die große Gruppe hatte 62%. Und im Schnitt ergaben sich 70%. Die Problematik an dieser Angabe sollte klar sein.
    Habe kein Twitter, aber hier noch ne Aussage dazu von gestern:
    https://www.derstandard.de/story/2000122789439/astra-zeneca-versichert-100-prozentige-zuverlaessigkeit-bei-corona-impfstoff
    Geändert von schuti (27.12.2020 um 14:43 Uhr)

  5. #35

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.793
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Wobei der (neuere) Link ja jetzt auch bei AstraZeneca von 95 % spricht:
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    Naja. Daran gibt es aber starke Kritik. Eine kleine Gruppe hat in der Studie aus Versehen weniger Impfstoff bekommen. Diese Gruppe hatte dann die Wirkung von 90%. Die große Gruppe hatte 62%. Und im Schnitt ergaben sich 70%. Die Problematik an dieser Angabe sollte klar sein.
    Habe kein Twitter, aber hier noch ne Aussage dazu von gestern:
    https://www.derstandard.de/story/200...rona-impfstoff
    Deshalb ha meine Initialen Frage, wie da der Stand ist.
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Dann wäre die Frage, ob die Leute lieber schnell ne ganz gute Sicherheit haben oder lieber länger warten bis die Topimpfstoffe für alle verfügbar sind. Ich tippe eher auf das zweite Szenario.
    Also, wenn ich die Wahl habe, mich im Januar oder Februar mit einem 60%-70%-Impfstoff impfen zu lassen oder im Sommer/Herbst mit einem 95%-Impfstoff, werde ich die 60%-70% wählen, erst Recht, wenn die vor schweren Verläufen schützen.
    Geändert von Knipser (27.12.2020 um 14:47 Uhr)

  6. #36

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Dann wäre die Frage, ob die Leute lieber schnell ne ganz gute Sicherheit haben oder lieber länger warten bis die Topimpfstoffe für alle verfügbar sind. Ich tippe eher auf das zweite Szenario.
    Also, wenn ich die Wahl habe, mich im Januar oder Februar mit einem 70%-Impfstoff impfen zu lassen oder im Sommer/Herbst mit einem 95%-Impfstoff, werde ich die 70% wählen.
    Das ist der Vorteil, wenn man viele Produkte nutzt. Es hilft bei der Bekämpfung der Pandemie natürlich schneller zu sein. Ich persönlich würde lieber etwas länger warten. Denke aber, dass im Februar auch AstraZeneca über die Arztpraxen eher noch für Risikogruppen sein wird, aber halt dann die der zweiten oder dritten Gruppe.
    Aber die Skepsis wird groß sein angesichts solcher Studien.

  7. #37

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.793
    Ja klar, ich würde da allerdings unserer Zulassungsbehörde vertrauen und ich wäre ansonsten auch eh einer der Letzten, die den Impfstoff bekommen würden.

  8. #38

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Ja klar, ich würde da allerdings unserer Zulassungsbehörde vertrauen und ich wäre ansonsten auch eh einer der Letzten, die den Impfstoff bekommen würden.
    Der von Astra Zeneca ist in der EU eh noch nicht zugelassen. Erstmal kommt jetzt wohl Moderna als zweiter Impfstoff.
    Es hängt auch von der Entwicklung der Zahlen ab, wie eilig man es noch hat, wenn der Impfstoff von Astra Zeneca dann irgendwann zugelassen ist.
    Ich kann mir beides vorstellen und finde es auch in Ordnung sich die Dosen zu reservieren, selbst wenn man sie am Ende doch nicht braucht oder nur in sehr kleinen Mengen. Das ist aber ein ganz realistisches Szenario.

  9. #39

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.793
    Ja, selbst wenn Deutschland durchgeimpft ist, wird Corona weltweit noch nicht vorbei sein. Die übrigen Dosen darf Deutschland dann gerne spenden.

  10. #40

    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    698
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Ja, selbst wenn Deutschland durchgeimpft ist, wird Corona weltweit noch nicht vorbei sein. Die übrigen Dosen darf Deutschland dann gerne spenden.
    Wir mMn auch definitiv so kommen.
    Ein Vernichten könntest du doch keinem wirklich erklären.

  11. #41

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von Apenstyle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Ja, selbst wenn Deutschland durchgeimpft ist, wird Corona weltweit noch nicht vorbei sein. Die übrigen Dosen darf Deutschland dann gerne spenden.
    Wir mMn auch definitiv so kommen.
    Ein Vernichten könntest du doch keinem wirklich erklären.
    Man könnte eine Entschädigung zahlen, dafür dass man den Impfstoff doch nicht abnimmt und AstraZeneca könnte dann in andere Länder verkaufen. Das muss nicht teurer werden für die anderen Länder, da die Logistik eh bezahlt werden muss und AstraZeneca das vermutlich gut regeln kann.

  12. #42
    Avatar von WhiteHorse
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    14.178
    Da schon ganz viele reiche Länder angekündigt haben, den übriggebliebenen Impfstoff zu spenden, wird Deutschland da auch mitziehen.
    Liberté, Égalité, FuckAfdé

  13. #43

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.895
    Zitat Zitat von WhiteHorse Beitrag anzeigen
    Da schon ganz viele reiche Länder angekündigt haben, den übriggebliebenen Impfstoff zu spenden, wird Deutschland da auch mitziehen.
    Top. Wusste ich nicht, aber passt dann ja.
    www.goalz.de - Mein Fußballmanager

  14. #44
    Avatar von mads
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Auf'm Bahnhof Zoo im Damenklo
    Beiträge
    12.401
    Zitat Zitat von Schorsch007 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mads Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von d u d u Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mads Beitrag anzeigen
    Meine Verlobte hat heute Unterlagen zur Impfung bekommen, die sie ausfüllen muss. Genauer Startpunkt liegt noch nicht vor, aber sobald angeliefert wird, kann dann unverzüglich begonnen werden. Es handelt sich um zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen. Nach einer weiteren Woche ist dann ein ausreichender Impfschutz laut aktuellem Stand für ca 95% der Geimpften gegeben. Eine normale Erkältung ist kein Grund, die Impfung zu verschieben, erst ab einer erhöhten Temperatur von über 38,5°C.
    Kann sie sich auch zeitnah impfen lassen?
    Sie gehört zwar zur Stufe 1 der Impfberechtigten, aber zunächst werden die Bewohner und danach die Pflegekräfte mit erhöhtem Risiko geimpft. Dann alle anderen Pfleger. Kann also noch ein paar Wochen dauern.
    Tatsächlich so?? Ich würde mutmaßen, dass es nur Sinn macht, alle Anwesenden einer Einheit (z. B. im Pflegeheim: alle Bewohner, alle Pflegekräfte, alle 1. Angehörige mit dichtem Kontakt zu BewohnerInnen) zu impfen, damit "das ganze Dingen" dann safe ist ...
    Ein Pflegeheim wird auch als Einheit geimpft, aber eben in dieser Reihenfolge. Das hängt halt auch von der Verfügbarkeit ab. Jetzt noch die Angehörigen zum Impfen dazu zu holen, wäre organisatorisch gar nicht möglich und zudem riskant.

  15. #45
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    19.738
    Im Interview des Sonntag Anzeiger der nz von heute sagt OB Melf Granz , das das impfzentrum in Bremerhaven nicht für Bewohner des Südkreis des LK CUX genutzt werden wird.
    Riecht nach Retourkutsche für das Strandverbot im Sommer für Bremerhaven/Bremen.
    Da wird mal wieder auf dem Rücken der Bevölkerung die Animositäten der Politiker ausgetragen.
    Die Pandemie wird auf dem letzten Meter besiegt und die Menschlichkeit geht flöten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •