Seite 2 von 53 ErsteErste 12312 22 52 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 788

Thema: Kader 20/21

  1. #16
    Avatar von Werder_Brema10
    Registriert seit
    18.07.2019
    Beiträge
    1.527
    Da bin ich ja mal gespannt wie unser Kader in 2 Monaten aussieht. Baumi hat eine ganze menge gut zu machen. Ich ärgere mich immer wieder dass man das Potenzial das Werder nach der vorletzten Saison hatte, nicht ausgenutzt hat.

    Ich gehe davon aus , dass uns Rashica und Klaassen verlassen werden. Das sollte uns ca. 40 Mio einspielen.
    Leo & Toprak scheinen ja jetzt tatsächlich fest zu sein (=11 Mio). Ich habe die Hoffnung bei Ömer noch nicht aufgegeben, ich wünsche mir sehr dass er fitt bleibt und die Vorbereitung mit macht, dann kann er uns immer noch mit seinen Attributen verstärken. Leo ist mMn. viel zu teuer. Aber was willste machen, Probs an Baumi für die hohe Kaufpflicht.

    Vogt ist für mich ein Muss. Mentalität und Typ Spieler ist genau das was wir brauchen (round about 8Mio).
    Kruse ist für mich ein no Brainer um Milots fehlende Scorer zu ersetzen, vorallem da --> ablösefrei

    Als Davy-Ersatz würde ich bei Stöger und Bentaleb nachfragen. Wobei ich bei Bentaleb immer noch mit der Zunge schnalzen würde, das wäre zwar deutlich mehr risiko aber vom Skillset ist er genau das was ich mir für unser Mittelfeld wünsche, gerade auch was die Atletik angeht.

    Ganz ganz wichtig : einen schnellen Stürmer !
    Kandidaten fallen mir da leider nicht ein gerade, das ist aber ein absolutes Muss, unser Sturm war diese Saison schon viel zu lahm. Wenn Milot weg ist fällt das noch mehr ins Gewicht.
    Vielleicht kann man ja bei Milots Landsmann Zeneli anfragen ?

    Eigentlich halte ich es auch für essenziell einen weiteren physisch starken Verteidiger dazu zu holen. Friedl jetzt einfach als Stamm-IV einzuplanen halte ich für sehr riskant, auch wenn seine Entwicklung doch sehr erfreulich war. Toprak ist Toprak - habe anfangs schon was zu ihm gesagt, die Gefahr dass er ein halbes Jahr ausfällt ist jedoch immer da.
    Moisander ist über seinen Zenit, leider..für die Bank allerdings noch sehr gut. Und dann ist die Frage was mit Milos passiert..
    Ich denke hier an Spieler wie Danso, Akpoguma oder man schaut sich mal in den anderen Ligen nach einem physisch statkem Talent um.

    Zusammenfassung Einkauf:
    - Toprak (4)
    - Bittencourt (7)
    - Vogt (8)
    - Kruse (-)
    - Bentaleb (frage mich was Schalke für ihn haben wollen wird)
    - Zeneli (6 Mio)
    - Danso (Leihe)

    ---------------Zeneli----------Lücke-------------------
    -------------------------Kruse-----------------------------
    -------Bentaleb-----------------Eggestein---------
    -Ludde------------------------------------------Gebre-
    ---------------------------Vogt----------------------------
    ----------Toprak---------------------Veljko----------
    ------------------------Pavlenka-----------------------

    Das wäre die Startelf. Bank : Kapino, Friedl, Agu, Moisander, Groß, Möhwald, Schmid, Osako, Sargent
    Fraglich : Bargi (hoffentlich kein Karriereende),JEgge, Harnik.

    Eigentlich bräuchte man noch einen 6er dazu. Keine Sorge, ich ertappe mich selbst dabei dass das wahrscheinlich von den Abslösen sehr unrealistisch für Werder vorallem nach Corona ist. Aber ich bin nun mal der Meinung dass man investieren muss um so eine Saison zu vermeiden. Zu schade diese hohen Kaufpflichten, man kann sich immer wieder ärgern.

  2. #17
    Avatar von Räuen
    Registriert seit
    01.08.2012
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    7.517
    Die KO von Newcastle für Bentaleb liegt bei 10 Millionen - die wollen ihn wohl auch behalten, aber den Preis noch etwas drücken.

    Für den Preis ist der viel zu teuer.

  3. #18
    Avatar von sorb2005
    Registriert seit
    06.05.2013
    Ort
    Nähe Heidelberg
    Beiträge
    10.325
    Für Jiri werden wir bei einem Jahr Restvertrag niemals 7,5 Mio. € bekommen. Gehe eher davon aus, dass man mit ihm verlängert und versucht die Schwächen gezielt wegzutrainieren.
    Ludde wird als LV gesetzt sein. Nach dem Seuchenjahr wird er eher wenige bis gar keine Angebote bekommen. Der bleibt hier. Auch im Hinblick auf die EM 2021. Er braucht einen Stammplatz.
    Milos wäre ein Abgangskandidat. War aber zuletzt unser bester IV. Würde ihn ungern abgeben. Im MF wird denke ich einer vom Duo Maxi/Davy gehen. Tendenz geht eher in Richtung Davy. Nuri und Graf sind auch weg. Als Ersatz wird man versuchen einen ablösefreien Stöger zu holen. Auch weil man schon letzten Sommer sehr weit mit ihm war. Dorsch und Kruse wären beides Nobrainer. Beide aber leider eher schwer zu holen. Kruse zieht es denke ich Richtung Frankfurt und Dorsch wird nach der starken Saison gefühlt von jedem Bundesligisten ein Angebot erhalten. Dazu würde uns etwas Körpergröße im MF echt nicht wehtun. Mit Bentaleb und Grujic hatte man letzten Sommer solche Spieler auf dem Schirm. Ob man es diesen Sommer nachholt? Eventuell nochmal ein Versuch bei Bentaleb?
    Milot kann man gut durch Jozwiak ersetzen. Wäre eine kostengünstige Lösung. Erinnert mich sehr stark an Milot. Soll auch angeblich für 2,5 Mio. € zu haben sein.

    Unser Sturm wird bleibe ich unberührt bleiben. Josh, Lücke und Selke, unser Trio für nächste Saison.

    Einen soooo großen Umbruch wird es nicht geben. Aber man wird versuchen große Schwächen, gerade in unserem MF, durch "kreative" () Transfers zu schließen.

  4. #19
    Avatar von SV_W
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.146
    Zitat Zitat von Werder_Brema10 Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung Einkauf:
    - Toprak (4)
    - Bittencourt (7)
    - Vogt (8)
    - Kruse (-)
    - Bentaleb (frage mich was Schalke für ihn haben wollen wird)
    - Zeneli (6 Mio)
    - Danso (Leihe)

    ---------------Zeneli----------Lücke-------------------
    -------------------------Kruse-----------------------------
    -------Bentaleb-----------------Eggestein---------
    -Ludde------------------------------------------Gebre-
    ---------------------------Vogt----------------------------
    ----------Toprak---------------------Veljko----------
    ------------------------Pavlenka-----------------------
    Es ist zugegebenermaßen sehr schwer, sich jetzt schon vorstellen zu können, wie der Kader für die nächste Saison aussehen wird. Mit Kruse, Vogt und Bentaleb würde man aber genau die gleichen Fehler machen wie in den vorherigen zwei Jahren. Wir brauchen hungrige und athletische Spieler, die wir in den nächsten Jahren ggfs für gutes Geld verkaufen können. Keine satte Auslaufmodelle, die im Unterhalt ein Vermögen kosten. Deine Aufstellung birgt womöglich noch mehr Risiken als wir in dieser Saison schon hatten. Kruse ist ständig verletzt, bei Füllkrug bin ich ebenfalls skeptisch dass er in seiner Karriere davon verschont bleiben wird. Gebre Selassie sollte nächste Saison so langsam zum Back-Up werden. Pavlenka würde ich versuchen zu verkaufen. Vogt ist kein 6er und wird es auch nicht mehr werden. Auf dieser Position brauchen wir jetzt endlich wieder einen Spezialisten, dass ist eminent wichtig. In der Innenverteidigung sollte auch dringend was passieren. Moisander und Toprak sind zu alt und verletzungsanfällig, Langkamp hat keinen Vertrag mehr. Ich bin gespannt.

  5. #20
    Avatar von Werder_Brema10
    Registriert seit
    18.07.2019
    Beiträge
    1.527
    Zitat Zitat von SV_W Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Werder_Brema10 Beitrag anzeigen
    Zusammenfassung Einkauf:
    - Toprak (4)
    - Bittencourt (7)
    - Vogt (8)
    - Kruse (-)
    - Bentaleb (frage mich was Schalke für ihn haben wollen wird)
    - Zeneli (6 Mio)
    - Danso (Leihe)

    ---------------Zeneli----------Lücke-------------------
    -------------------------Kruse-----------------------------
    -------Bentaleb-----------------Eggestein---------
    -Ludde------------------------------------------Gebre-
    ---------------------------Vogt----------------------------
    ----------Toprak---------------------Veljko----------
    ------------------------Pavlenka-----------------------
    Es ist zugegebenermaßen sehr schwer, sich jetzt schon vorstellen zu können, wie der Kader für die nächste Saison aussehen wird. Mit Kruse, Vogt und Bentaleb würde man aber genau die gleichen Fehler machen wie in den vorherigen zwei Jahren. Wir brauchen hungrige und athletische Spieler, die wir in den nächsten Jahren ggfs für gutes Geld verkaufen können. Keine satte Auslaufmodelle, die im Unterhalt ein Vermögen kosten. Deine Aufstellung birgt womöglich noch mehr Risiken als wir in dieser Saison schon hatten. Kruse ist ständig verletzt, bei Füllkrug bin ich ebenfalls skeptisch dass er in seiner Karriere davon verschont bleiben wird. Gebre Selassie sollte nächste Saison so langsam zum Back-Up werden. Pavlenka würde ich versuchen zu verkaufen. Vogt ist kein 6er und wird es auch nicht mehr werden. Auf dieser Position brauchen wir jetzt endlich wieder einen Spezialisten, dass ist eminent wichtig. In der Innenverteidigung sollte auch dringend was passieren. Moisander und Toprak sind zu alt und verletzungsanfällig, Langkamp hat keinen Vertrag mehr. Ich bin gespannt.
    Naja es ist halt immer leicht zu sagen wir brauchen junge, hungrige und athletische Spieler. Nur brauchen die auch andere Vereine und Werders größtes Problem ist jetzt nicht mehr der Klassenerhalt, sondern ein konkurrenzfähiges Team zusammen zu bekommen. Bei unseren Geldmitteln wird es halt extrem schwer sich mal eben 1,2,3 talente zu holen die deinen genannten Attributen entsprechen.
    Verstehe mich nicht falsch, ich bin absolut bei dir was das angeht (also dynamischere, jüngere Spieler holen) nur glaube ich schlicht nicht daran, dass es passieren wird.

    Und da das hier kein Wunschspiel ist habe ich versucht realistisch an die Kaderplanung ran zu gehen. Theo sollte tatsächlich langsam durch Agu ersetzt werden. Aber genau an diesem Beispiel lässt sich auch das Risiko abschätzen, das man hat, wenn man jetzt nur junge Spieler dazu holt. Wir wissen alle nicht ob Agu bereit für Liga.1 ist.

    Und das bringt mich wiederrum zum Beispiel Kruse. Da habe ich doch lieber Ihn auf der 10 und weiss dass er verlässlich scoren wird als auf irgendeinen Buntspecht aus ner kleinen Liga zu vertrauen. Denn mehr wird bei unseren Möglichkeiten auf dem Transfermarkt eh nicht rausspringen..

    PS: Vogt ist mMn. genau der perfekte Pendler zwischen IV und DM. Seine Verpflichtung hängt dann natürlich 1. An dem Geld, 2. An dem System das wir nächste Saison spielen -> ergo an dem Trainer den wir nächstw Saison haben.
    Geändert von Werder_Brema10 (07.07.2020 um 13:36 Uhr)

  6. #21
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    29.356
    Wenns nicht die beschissene Coronazeit wäre würde ich, bei Kohfeldt-Verbleib, die frisch verpflichteten Toprak oder Bittencourt gleich wieder abgeben wollen. Dazu Selke weg, Osako ebenfalls. Und dann Geld reinholen durchs Tafelselber um Rashica.

  7. #22
    Avatar von Fußballgott2016
    Registriert seit
    09.03.2015
    Ort
    Sevilla
    Beiträge
    13.247
    Zitat Zitat von MaxUnknown Beitrag anzeigen
    Wenns nicht die beschissene Coronazeit wäre würde ich, bei Kohfeldt-Verbleib, die frisch verpflichteten Toprak oder Bittencourt gleich wieder abgeben wollen. Dazu Selke weg, Osako ebenfalls. Und dann Geld reinholen durchs Tafelselber um Rashica.
    Als ob irgendein Verein auch ohne Corona uns Bittencourt oder Toprak direkt wieder abgenommen hätte nach der Saison.

    Aber viel wichtiger: Was würdest du denn in der Coronazeit tun?
    Santi Mina :love:

  8. #23
    Avatar von Panatha
    Registriert seit
    10.06.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.422
    Toprak wird/würde sicher angebote aus Türkei bekommen.

  9. #24
    Avatar von atomklo
    Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    1.044
    Was ich mir für die Saison wünsche wäre ein aggressiver 6er. Gerne weiterhin Vogt.
    Ansonsten mit der Jugend ein sparsames Jahr fahren. Das sollte eigentlich für Bundesliga reichen

  10. #25
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.740
    ich glaube noch nie hatte ich solche Probleme den Kader der nächsten Saison zumindest zusammen zu spinnen. Wir haben soviele Spieler trotz Abgänge, soviele Möglichkeiten vor allem offensiv und auch bei den Gerüchten will man irgendwie alle haben. Nicht nur Stöger... auch Kruse... die Defensiveren (Busquets, Mavropanos) eh. Und soviele Fragezeichen. Chance auf Vogt? Will man? Probiert man Selke abzugeben? Sind die Talente (Schmid, Mina, Mbom etc.) sofort eingeplant? Doppelsturm, über außen?

    Was aber klar ist: Knackpunkt wird wohl wie immer die 6 sein und wie man in der Viererkette eine ideale Mischung findet. Plant man mit Friedl in der IV, bleibt Augustinsson, ist Agu defensiv oder offensiv vorgesehen und auf welcher Seite, löst man sich endlich von Theo als Dauer-RV, wird man in der IV und DM eine Balance finden?

  11. #26
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    13.403
    Ich sehe einfach das MF als riesen Baustelle.
    Hinten und vorne kann man wohl mit vorhandenem Personal zumindest leben

    Ich denke das Selke mit ner richtigen Vorbereitung auch besser wird. (und wenn wir vor allem mal im gegnerischen Strafraum sind, was mit einem MF möglich sein sollte)
    Gestern haben wir ja die Zukunft für Hinten gesehen
    ..ich bin so nähmlich..

  12. #27

    Registriert seit
    01.07.2020
    Beiträge
    454
    Wahrscheinliche Abgänge
    Gewünschte Abgänge (oder Ausleihen) (Überbesetzung etc.)
    Benötigte Neuzugänge mit Startelfqualität
    Benötigte Neuzugänge Kategorie Ergänzung/Perspektivspieler

    Torwart:
    Pavlenka
    Kapino
    Plogmann
    Mr. X

    Hier würde ich Kapino vertrauen. Natürlich etwas riskant, aber ich wäre guter Dinge, dass es klappt, und der Schuh drückt an anderer Stelle dringender.

    Abwehr:
    IV:
    Veljkovic
    Friedl
    Toprak
    Moisander
    (Groß)
    Nawrocki
    Langkamp

    Hier hat man eigentlich tatsächlich genug Leute, solange die Verletzungen einigermaßen abgestellt werden.

    AV:
    Augustinsson
    Mr. X
    Gebre Selassie
    Agu
    Straudi
    Beste
    Beijmo

    Augustinsson müsste dringend ersetzt werden. Außerdem braucht man einen Perspektivspieler für RV, Gebre Selassie wird in nicht allzu ferner Zukunft ersetzt werden müssen, ob Straudi die Qualität hat, sich dahinzuentwickeln, kann ich ehrlich gesagt nicht einschätzen.

    Mittelfeld:
    DM:
    Bargfrede
    Käuper
    Gruev
    Mr. X
    Mr. Y

    Größter Bedarf, hier hat man nach Vogts Abgang eigentlich niemanden mehr mit Startelfformat. Dorsch wurde ja schon oft genannt und wäre sicherlich ein interessanter Kandidat, aber man bräuchte mMn. noch einen zweiten der ebenfalls Startelfqualität hat.

    ZM:
    M. Eggestein
    Klaassen
    Möhwald
    Schmid
    Mbom
    Jacobsen

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass Klaassen bleibt. Möhwald und Schmid haben denke ich die Qualität, um Eggestein und Klaassen Konkurrenz zu machen. Falls Klaassen doch geht, müsste er ersetzt werden, hier fände ich z.B. Darida von Hertha interessant, der bei Hertha gut aussortiert werden könnte, wenn es dort mit dem Kaufrausch weitergeht.

    OM:
    Osako
    Bittencourt
    Mina

    Da Kohfeldt sowieso öfters Systeme ohne diese Position spielen lässt, würde ich hier nicht noch jemanden verpflichten. Bittencourt und Osako haben auch andere Positionen gespielt, ich würde beide aber am ehesten hier sehen (auch aufgrund des Überangebots im Sturm).

    Sturm:
    Rashica
    Füllkrug
    Sargent
    Bartels
    Selke
    J. Eggestein
    Schönfelder
    Goller
    Woltemade
    Barry
    Philipp
    Osabutey

    Harnik

    Hier ist die Situation etwas paradox, da man quantitativ absolut überbesetzt ist, aber viele enttäuscht haben. Ich halte es auch nicht für besonders wahrscheinlich, dass man hier viele Spieler verkauft/verkaufen kann. Meine Hoffnung ist, dass die Stürmer bei einem besser funktionierenden Mittelfeld ebenfalls wieder besser funktionieren, und das Bartels und Füllkrug nächste Saison deutlich mehr verfügbar sind als diese, und Selke und Eggestein einen Schritt nach vorne machen. Es wäre hier sehr schwierig, neue Verpflichtungen zu rechtfertigen, wenn man nicht doch überraschend viele Spieler abgeben will und kann (alleine bei Harnik ist es ja sehr fraglich).


    Wenn ich das Ganze so niederschreibe, fällt mir auf, dass man eigentlich all das verfügbare Geld in das DM stecken muss. Ich bin davon ausgegangen, dass man aufgrund der Situation (Corona + Kaufpflichten) stark sparen muss und nur recht wenig von dem Geld durch Transfererlöse wieder in den Kader investieren kann. Nach Verpflichtungen für DM und Augustinsson-Ersatz wird das Geld quasi schon wieder weg sein, zumindest wenn es um Startelfspieler geht.

    Möglicher Spieltagskader wäre dann:
    Kapino - Plogmann
    TGS Toprak Friedl Mr. X - Agu, Moisander
    Mr. X - Mr. Y
    Klaassen Eggestein - Möhwald, Schmidt
    Osako - Bittencourt
    Füllkrug Sargent - Bartels, Selke


    Ich bin da etwas ambivalent, da ich schon denke, dass viele Spieler sich noch weiterentwickeln können und werden und auch ganz andere Leistungen zeigen, wenn sie tatsächlich mal länger dabei sind. Andererseits wird sich wohl nicht viel ändern im Vergleich zur jetzigen Saison, und einige wichtige Spieler gehen. Solange der große Schwachpunkt im DM behoben wird, sollte man aber schon einen großen Sprung machen können, man hat ja gesehen, was es für einen Unterschied macht wenn Vogt dabei ist, obwohl das nicht mal seine Hauptposition ist.

  13. #28
    Avatar von saganakist
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    772
    Ist-Zustand
    Ich nehme mal einfach an, dass Rashica quasi schon weg ist und mit Bartels verlängert werden wird. Bartels und ggf. Langkamp spielen dabei aber eh eher eine Nice-to-have-Rolle. Mit denen steht und fällt nicht die Kaderplanung.

    Beim jetzigen Kader hat man sehr viele Stürmer für eine Doppelspitze und kaum bis keine richtigen Außenbahnspieler. Ich halte es für sehr gut möglich, dass wir ein 4-3-3/3-4-3 maximal als selten vorkommende Variante sehen werden, aber die Außen dann eher von Spielern besetzt werden, die eigentlich eine andere Rolle im 4-1-2-1-2 oder 3-5-2 hauptsächlich übernehmen sollen.

    Stürmer (2 Positionen):
    Füllkrug
    Selke
    Sargent
    Bartels

    OM (1 Position):
    Osako
    Bittencourt

    ZM (2 Positionen):
    Klaassen
    Eggestein
    Schmid
    Möhwald

    DM/3. IV (1 Position):
    Bargfrede
    Groß

    LV (1 Position):
    Augustinsson
    Friedl

    RV (1 Position):
    Gebre Selassie
    Agu

    IV (2 Positionen):
    Veljkovic
    Toprak
    Moisander

    TW (1 Position):
    Pavlenka
    Kapino

    Nicht einschätzbar ob 1. oder 2. Mannschaft:
    Woltemade ST
    Mina OM/ST
    J. Eggestein OM/ST

    Bedarf
    Aus diesem Kader erschließt sich mir (ohne Abgänge) der Bedarf in der folgenden Reihenfolge:
    1. DM/ 3. IV
    2. OM
    3. Ein zweiter DM/ 3. IV
    4. ZM
    5. Stürmer

    Der DM und OM müssen Startelf-Format haben, hier sollte also vermutlich der Großteil unseres Geldes reinfließen, unabhängig davon, wie viel das jetzt am Ende ist. Mit Bargfrede lässt sich (leider) nicht dort planen und Groß, bei allem Respekt wäre dann doch der eindeutigste Schwachpunkt. Im OM haben wir nur Osako, klasse wenn der mal konstant seine Leistung bringen würde. Darauf setzen würde ich eindeutig nicht. Und wir haben sowieso sonst niemanden dort, dass heißt irgendwer muss sowieso kommen.
    Im Sturm sehe ich gar keinen Bedarf. Nicht falsch verstehen, ich würde niemals mehr diese Summe für Selke bezahlen, aber bei unserem Budget sehe ich halt eine Verbesserung viel mehr im OM passieren, als dass wir uns für 6-8 Mio. € einen Stürmer angeln, der uns über Selke und Sargent auf ein neues Level hebt.

    Dass ZM hat für mich nur so wirklich Bedarf, wenn dort jemand abgeht. Ich befürchte aber, dass Eggestein kaum Geld reinbringen würde, den ich mittlerweile am liebsten ersetzt sehen würde. Ich erwarte mir jedoch viel von Schmid, ich sehe dementsprechend keinen Bedarf hier einen jüngeren Spieler zu verpflichten, der Klassen/Eggestein langfristig ersetzt, denn genau diesen Spieler haben wir und sollten wir aufbauen. Es sei denn wir kriegen Stöger, da muss man mMn. zugreifen.

    Mögliche Zugänge
    Ich denke es ist schwer absehbar, wer kommen könnte. Hier wird man, wie eigentlich immer, die richtige Chance abwarten müssen. Vogt ist grundsätzlich gut genug für die Position im DM, es stellt sich aber die Frage des Preises.
    Stöger hatte ich ja angesprochen und wäre für mich wenn möglich ein Pflichtkauf für das ZM/OM.
    Dorsch wäre für mich eine starke Verpflichtung für das DM. Bin mir aber unsicher, ob mir das kurzfristig nicht zu riskant wäre. Aber z.B. mit Vogt hätten wir das DM optimal besetzt.

    Wenn wir diese drei Spieler holen würden, wäre ich schon beruhigter für die kommende Saison.
    Geändert von saganakist (07.07.2020 um 14:41 Uhr)

  14. #29
    Avatar von Forsten Trinks
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    2.815
    Es ist vorbei. Ein Glück. Höchste Zeit. Jetzt hat man zwei Monate, in denen man den Kopf frei, den Körper fit, den Kader wieder auf den Fußball ausgerichtet kriegen kann, der einen mal erfolgreich gemacht hat. Also, zumindest im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten. Klassenerhalt hin oder her, das wird ein enormer Umbruch-Sommer. Ich bastle mal eine realistische Wunschliste zu den Schicksalen der Kaderspieler und den Konsequenzen daraus für die weitere Planung.

    Torhüter:

    Jiri Pavlenka – Verkauf: Wäre Pavlenka eine Aktie, er wäre Wirecard. Sicher, in guter Form wird ein Pavlenka auch wieder Eins-gegen-Eins-Situationen entschärfen und spektakuläre Reflexe auf der Linie zeigen. Für mich ist die defensive Misere in dieser Saison aber auch ganz klar mit Pavlenka und seiner völlig inexistenten Strafraumbeherrschung verknüpft. Ich sehe einfach kein Szenario, wie man in der aktuellen Besetzung eine nächste Saison ohne Herzinfarkt bei jeder zweiten Ecke überstehen sollte. Ein Markt für Pavlas sollte aufgrund der Highlightvideo-tauglichen Vorleistungen dennoch bestehen. Falls man jemanden wie Ulreich, Hitz oder den Mainzer Müller kriegen könnte, würde ich hier einen Torwartwechsel anstreben – hin zu entweder mehr Organisationstalent oder einfach besserer Anlagen fürs Torwartspiel der 2000er Jahre.

    Stefanos Kapino – Verbleib/nzb: Dass Kapino trotz Pavlenkas Leistungen nie seine Chance bekommen hat, spricht zwar nicht gerade für ihn. Wer nicht spielt, den kann man aber auch kaum bewerten. Zumal Kohfeldt vermutlich auch die Sorge hatte, die Mannschaft mit einem TW-Wechsel lediglich weiter zu verunsichern. Als Nummer zwei okay, vielleicht kann er über den Sommer die Nummer eins angreifen.

    Luca Plogmann – Leihe: Hat sich ja schon deutlich positioniert, dass er keine Regionalliga mehr spielen will, und diesen Anspruch mMn auch zurecht so formuliert. Ich vermute, man wird sich irgendwie auf eine Verlängerung einigen und dann einen guten Drittligisten/schwachen Zweitligisten finden, der Bedarf hat.

    Innenverteidiger:

    Milos Veljkovic – (Stamm): Veljkovic ist seltsam. Seine Saison war seltsam. Im Vorjahr konnte man im Positiven (Weiterentwicklung bzgl. seiner öffnenden Diagonalbälle, generell in der Spielauslösung nach Ballgewinn) sowie im Negativen (Restverteidigung gegen schnelle Gegenspieler teils albern) sehr viel über ihn sagen, dieses Jahr wahnsinnig wenig. In einer nicht so tollen Defensive war Veljkovic eine solide Konstante, wenig konnte man an seiner Person festmachen. Generell wird er mMn gerade von einem IV mit Potential für BuLi-Durschnitt in der Entwicklung zu einem in Gänze gereiften, seinen Stiefel runterspielenden BuLi-Durchschnitts-IV. Was für Bremer Ansprüche erst einmal genügen muss.

    Marco Friedl – (Stamm): Einer der Gewinner der Corona-Pause, zunächst auf der Linksverteidigerposition, gegen Heidenheim nun auch endlich innen, wo ich Friedl mit einem Augustinsson im Rhythmus auch wieder häufiger erwarte. Für die Position bringt er weiter vieles mit, gerade auch, was Spieleröffnung und die Fähigkeiten zum Andribbeln angeht, sehe ich hier einen relativ kompletten modernen IV auf ordentlichem Niveau heranwachsen. Außen ist er mit seiner Größe und dem damit einhergehenden Körperschwerpunkt oftmals einfach noch etwas überfordert, wenn es schnell gehen muss, aber Friedl ist ein guter Kicker. Wird seinen Weg machen.

    Niklas Moisander – Bank: Geht der Kapitänsfluch weiter? Nach Fritz waren Junuzovic und Kruse jeweils nur ein Jahr im Amt. Moisander könnte ähnliches drohen, wenn Kohfeldt seinen Kapitän nächste Saison in den meisten Spielen auch auf dem Platz haben möchte. Denn dort sehe ich Moisander nur noch dann, wenn es Fitness und Form zulassen – und das war in dieser Saison nicht häufig so. Man merkt ihm sein gehobenes Fußballeralter allmählich an, Konzentrationsfehler, körperliche und gedankliche Langsamkeit und ein Spielstil, der schnell vom Ballbesitzfuball der Vorsaison abgewichen ist, haben für Moisanders Saison zu einer zum Vergessen gemacht. Wenn man sich an sie erinnert, sollte man ihn aber nicht mehr als Stammspieler einplanen.

    Ömer Toprak – hoffentlich nicht Lazarett, eher Bank: Die erträglichste der drei Kaufpflichten. Neben Möhwald ist Toprak einer von zwei Quasi-Neuzugängen bei Werder. Drei ausgedehnte Verletzungspausen, kaum Rhythmus und die generelle defensive Verunsicherung machen Toprak schwer zu bewerten. Grundsätzlich ist er vermutlich besser als das, was er bisher gezeigt hat, und als RIV #2 wahrscheinlich etwas teuer, aber sportlich vollkommen okay. Direkt weiterverkauft wird man ihn kaum bekommen.

    Sebastian Langkamp – Adios: Entweder verletzt oder Ersatz des Ersatzes. Hat beim wichtigen 1:0 auf Schalke mitgeholfen, wäre in Liga zwei eine Überlegung als Back-Up wert gewesen, aber ist hier selbst bei größten Verletzungssorgen teils nicht einmal vor Christian Groß berücksichtigt worden. Guter Typ, aber wer nach dieser Saison mit Langkamp verlängert, muss sehr lange nach sportlichen Gründen gesucht haben.

    Außenverteidiger:

    Ludwig Augustinsson – Stamm: Ich mag Ludde. Der ist kein Alphonso Davies, der ist auch kein Raphael Guerreiro, aber der ist und bleibt ein LV, der in 95% Prozent aller Fälle einen absolut soliden Job macht. Defensiv stabil, ordentliches Passspiel, gutes Timing bei Vorstößen, richtig guter Viererketten-AV. Diese Saison leider auch einer der Dauerverletzten, aber das ist bei ihm ja eigentlich nicht die Regel. Entsprechend hoffe ich, dass es keine allzu interessanten Interessenten für ihn geben wird - und der blaue Müllbeutel ein Fehlalarm ist.

    Theodor Gebre Selassie – (Stamm): Theo mag ich auch, wenn auch aus etwas mehr Sentimentalität als aus sportlichen Gründen. Was ihm an Ballsicherheit im Vergleich zu Ludde fehlt, macht er durch seine Qualität im Kopfballspiel wett. Diese Saison auch nicht wirklich ein Protagonist, aber in sein wohl letztes Werder-Jahr wird er wohl noch als Stammspieler und Mentor für Felix Agu gehen.

    Felix Beijmo – Verkauf: Vielleicht gibt es in Schweden ja einen Markt. In Deutschland wird sich Beijmo wohl nicht über Drittliganiveau durchsetzen, in Fürth ist man enorm enttäuscht von ihm. Ein von vorne bis hinten merkwürdiger Transfer.

    Michael Lang – Leihende: Das nächste Missverständnis. Schade, aber keine Überraschung.

    Defensive Mittelfeldspieler:

    Nuri Sahin – Ciao: Einer der größten Abstiege innerhalb der Saison. In den ersten vier Spielen dachte ich, dass Sahin diese Saison den Unterschied zwischen Mittelfeldplatz und Europa League ausmachen könnte. Dann fielen Osako und Füllkrug aus, das Spielsystem wurde umgestellt, der Erfolg kam nicht zurück und Sahin auch nicht. Später dann verletzungsgeplagt, anscheinend auch schon ein Weilchen auf dem Sprung. Ohnehin zwar ein geiler Kicker, aber eben auch Ü30 und mit krassen Defiziten in Sachen Tempo.

    Kevin Vogt – Leihende: Oft genug ein defensives Stellungsspiel aus der Hölle, viele leichte Abspielfehler, gute physische Präsenz und positiv eklige Art auf dem Platz, viel öfter anspielbar ballfordernd als Konkurrent Bargfrede: Vogt war der mixed bag der mixed bags in dieser Rückrunde. Am Ende wichtig für den Klassenerhalt, aber niemand, um den herum man eine Mannschaft aufbauen sollte, wenn man nicht Julian Nagelsmann ist und/oder mittelfristig um Plätze in der oberen Tabellenhälfte spielen möchte. Vogt wäre nicht günstig, falls überhaupt zu haben, und wird wohl zurück nach Hoffenheim gehen.

    Philipp Bargfrede – Karriereende: Mach's gut, Graf. In einem neuen Körper hätte der Mann zumindest nach wie vor eine Nische in der Bundesliga, wäre wohl einer der besten destruktiven Sechser/Mini-Liberos. Aber mit dem Ball ist das weiterhin nicht sehr doll, dazu die alten Verletzungsprobleme, die sich inzwischen nicht nur in Ausfallzeiten niederschlagen, sondern auch darin, dass die Maximalfitness eines Bargfrede keine ganzen Spiele mehr zulässt. Und auch die tun sicher weh. Möge er seinen Körper schonen, er bleibt eine der wenigen Ikonen des letzten Werder-Jahrzehnts.

    Christian Groß – Regionalligacapitano: Wahnsinn, dass Grosso so lange auf BuLi-Niveau halbwegs mitgehalten hat. Immer wieder auch an Gegentoren mitschuldig, aber gegen BMG z.B. man of the match. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass auch Groß bereits Ü30 und zwar besser als erwartet, aber nicht der große Wunderwuzzi im DM ist. Ich würde mich freuen, wenn er ein weiteres Jahr die U23 führen könnte – und wer weiß, vielleicht wird er irgendwann noch einmal bei den Profis gebraucht.

    Zentrale Mittelfeldspieler:

    Davy Klaassen – Abgang: Kein Wunsch, aber eine Vermutung. Im Blindflug nach unten zumindest oft genug der Einäugige unter seinen Teamkollegen. Fighter, Kämpfer, Scorer. Auch: Hektischer Ballflipperspieler, kein Spielrhythmusbestimmer. Trotzdem einer der wichtigsten im Kader. Deswegen wohl einer derjenigen mit dem größten Markt, einer der wenigen, der für EL-Klubs noch interessant ist. Ich rechne mit etwas über 10 Millionen Euro Ablösepotential, das ist ein Zweidrittelselke.

    Maximilian Eggestein – Stamm: Ach, Maxi. Überspielt nach der Sommerpause, mit untergegangen in der Krise. Das Rückspiel gegen Heidenheim war das erste Spiel seit Monaten, wo ich zumindest passagenweise das Gefühl hatte, dass Megge ein wenig präsenter und selbstbewusster unterwegs war und häufiger mal den Ball hatte. Damit macht er, wenn er nicht gerade durch ein paar Distanzschüsse mediale Aufmerksamkeit erfährt, nicht viel Spektakuläres, wie man diese Saison sehen konnte. Wird als Balancespieler trotzdem wertvoll – und wohl kaum gute Angebote haben. Es sei denn, er träumt schon sein Leben lang von Hoffenheim oder so (größer wird’s nicht, diesen Sommer). Er wäre ja nicht der Erste.

    Kevin Möhwald – Erster Einwechsler: Ein wahnsinnig bitteres Jahr für Möhwald. Man kann und muss ihn allein nach der Saison 18/19 bewerten, und da war er ein guter, lauf- und schussstarker Achter mit ordentlichem Passspiel, den man jederzeit problemlos bringen konnte. Wenn er das auch in der kommenden Saison wieder sein kann und ein überspielter Eggestein auch mal auf die Bank kann, wäre Werder sehr geholfen.

    Romano Schmid – Flexibler Einwechsler: Gute Saison beim Wolfsberger AC. Defensiv dazugelernt. Als Achter, Zehner, Halbstürmer spielen dürfen. Ich sehe Schmid insofern am liebsten auf der Acht, als dass ich auf dieser Position aktuell bei Werders übrigen Optionen die Fähigkeit vermisse, sich durch Dribblings und Körpertäuschungen aus Drucksituationen zu befreien. Schmid ist kreativ, gegen den Ball besser als man erwarten könnte, sehr gut auf engem Raum. Aber in seiner Spielweise natürlich auch nicht ohne Risiko. Es könnte aufgrund seiner Vielseitigkeit dennoch Jokereinsätze hageln.

    Manuel Mbom – Bonusspieler: Uerdingens Saison war ein ziemlicher Clusterfuck, Mbom durfte alles spielen zwischen Sechser und Quasi-Stürmer. Am Ende ist er immer noch als eingerückter rechter Mittelfeldspieler mit Offensivdrang und einer gehörigen Grundaggressivität im Zweikampf am besten. Das könnte für eine Rolle als Einwechsler reichen. Weit genug sieht man ihn ja bei Werder – wie Schmid ist Mbom ja für den Profikader eingeplant.

    Offensive Mittelfeldspieler:

    Yuya Osako – Stamm: Als Mittelstürmer eine Horrorsaison, als Zehner hinter zwei Spitzen regelmäßig gehobenes Bundesliga-Niveau und mitverantwortlich für all die wenigen Spiele, die in dieser Saison richtig gut waren. Vorschlag: Einfach nicht mehr als Stürmer bringen? Hat vielleicht noch Ablösepotential, aber ich fände es völlig irre, zu diesem Zeitpunkt die Osako-Füllkrug-Connection, die durchaus Züge der Modeste-Zeit aufweist und auf die man fast ein ganzes Jahr warten musste, durch irgendwelche Transferwinkelzüge aufzukündigen.

    Leonardo Bittencourt – erster Einwechsler: Ich finde, Leonardo Bittencourt ist ein guter Spieler. Für Mannschaften, die anders Fußball spielen als Werder. Stress gegen den Ball, Wuseln, Distanzschüsse – Bittencourt macht einige augenfällige Sachen. Aber er ist nicht der Kreativste, kein Taktgeber, niemand für Kombinationen aus dem sauberen Kombinationsspiel heraus. Wenn du nicht gerade einen neuen Trainer für kollektiv intensiven Stressfußball ohne großen Anspruch ans Ballbesitzspiel holst, kannst du Bittencourt bestenfalls als Joker einplanen. Immerhin habe ich hier noch leise Hoffnungen auf einen direkten Weiterverkauf, aber er war ja Kohfeldts Wunschspieler. Warum auch immer.

    Stürmer:

    Niclas Füllkrug – (Stamm): Was wäre das für eine Saison geworden, hätte Werder 34 Spieltage mit Lücke absolvieren dürfen? Vermutlich noch immer keine herausragende, aber die 40-Punkte-Marke hätte man vielleicht gerissen. Endlich ein robuster Instinktstürmer, super unangenehm für den Gegner, torgefährlich, neben dem im Mittelfeld besser aufgehobenen Osako der einzige Bremer, der mit dem Rücken zum Tor zu gebrauchen ist. Die klare Nummer eins im Sturm – mit dem Damoklesschwert einer erneuten Knieverletzung, das stets über ihm hängt. Dreimal auf Holz klopfen.

    Joshua Sargent – Erster Einwechsler: Bei Sargent fand ichs am lustigsten, wie er hier wegen ein paar schlechter Wochen abgeschrieben wurde. Der Kerl ist 20 Jahre alt, scort statistisch in jedem zweiten Spiel (wenn mans auf 90 Minuten hochrechnet) und hat alle Anlagen, ein richtig guter Stürmer zu werden. Mittlerweile glaube ich eher, dass Sargent die nächsten Jahre als klassischer Tiefenlauf-Neuner, der stets das Tor im Blick hat, aber sich auch am Kombinationsspiel beteiligen kann, verbringen wird. Die alten Lewandowski-Vergleiche scheitern neben der individuellen Klasse auch am Spiel mit dem Rücken zum Tor, wo Sargent noch ordentlich zulegen muss. Sowohl neben als auch statt Füllkrug aber denkbar. Der wird auch nächstes Jahr seine Einsätze kriegen und seine Tore machen.

    Milot Rashica – Abgang: Corona und die schwache Rückrunde (teils dadurch bedingt, dass er nicht mehr tornah als zweiter Stürmer in der Raute randurfte, sondern entweder vor einer Fünferkette in der Luft oder auf dem Flügel fest hing) werden die Ablöse für Rashica deutlich drücken. Sein Abgang ist alternativlos und wird allein wohl nicht einmal die Kaufpflichten und das Corona-Loch decken. Schade, weil Rashica immer noch ein herausragender Kicker ist, dessen Tempo der Mannschaft enorm gut getan hat. Aber jetzt braucht man leider die Millionen, ob aus Leipzig oder von anderswo.

    Fin Bartels – Graufuchspizarro: Ich glaube nicht, dass Bartels regelmäßig gute Leistungen gegen Mannschaften zeigen kann, die keine müden Zweitligisten sind. Ich glaube schon, dass es Momente geben kann, in denen Bartels eine sinnvolle Einwechseloption ist. Ich würde aber wohl nur verlängern, wenn er eine Art Grosso-Rolle einnehmen würde. Lass den Mann als Mentor bei der U23 und bei Bedarf auf der Profi-Bank, aber plant ihn nicht als mehr ein als eine Offensivoption Nummer 5/6.

    Davie Selke – Ich weiß es doch auch nicht: Ich fühle mich ein bisschen schlecht dabei, hier den Carlos-Alberto-Vergleich auszupacken, weil mir Einstellungs- oder Disziplinprobleme Selkes nicht geläufig sind. Aber nach aktuellem Stand ist Selke der vermutlich schlechteste Transfer, den jemals ein Werder-Manager getätigt hat. Ein Spieler, der teilweise nicht an einem 41 Jahre alten Pizarro und einem Bartels, der seit Ewigkeiten kein Spiel mehr gemacht hat und nicht einmal mehr schnell ist, kein Land sieht, darf kein Zehntel von Selkes Kaufpflicht kosten. Ob er hinter Füllkrug, Sargent und dem Rashica-Ersatz auf Einsätze kommen wird? Vermutlich. Auf viele aber nicht. Und ob sie sportlich eine Hilfe sein werden, steht in den Sternen.

    Johannes Eggestein – Leihe oder Verkauf (mit RKO): Der zweitgrößte Abstieg nach dem des Nuri S., aber auch nur, weil Jojo nicht von „absoluter Schlüsselspieler“ abgestiegen ist, sondern von „Talent mit Chancen auf die Startelf“. Zuletzt komplett außen vor,

    Martin Harnik – Verkauf: Hallo, Hanno. Tschüss, Hanno. Der HSV hat das mit dem Aufstieg nicht hingekriegt, Harnik eine mittelgute Rolle dabei gespielt, und die Nische für einen wuchtigen, früher mal schnellen Kampfstürmer gibt es nicht wirklich. Hannover hat bald Maina-Millionen und freie Kaderslots ohne Guidetti, ggf. Weydandt, Teuchert. Das würde doch schön passen.

    Claudio Pizarro – Himmelfahrt: Ende Legende. Gracias por todo, Claudio.

    Der Rest darf verliehen, mit RKO verkauft oder in der Regionalliga geparkt werden, I'm fine with all of that.

    Bliebe folgende Einkaufsliste:

    X1: Stammkeeper
    X2: Spielstarker Sechser
    X3: Absichernder Sechser
    X4: Kreativer Achter
    X5: Schneller Stürmer

    Und das alles auf Bundesliga-Niveau. Bonuspunkte für einen neuen IV oder den Austausch von Bittencourt, aber Corona erlaubt das wohl nicht.
    Everythings are fake.

  15. #30
    Avatar von Kreuzbandjäger
    Registriert seit
    28.11.2014
    Beiträge
    5.740
    Würdest du nicht Kruse+Füllkrug bspw. einem Osako+Füllkrug vorziehen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •