Seite 557 von 557 ErsteErste ... 507 537 547 556557
Ergebnis 8.341 bis 8.352 von 8352

Thema: Statistik und Kurvendiskussionen

  1. #8341

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    Ich habe doch vor einer Woche eine Quelle verlinkt, die eben nicht so volatil ist: https://www.dkgev.de/dkg/aktuelle-co...ettenbelegung/

    Dadurch, dass dort der aktuelle Bestand an Menschen mit Corona im Krankenhaus angegeben wird, ist die Zahl weniger abhängig von Feiertagen oder Wochenenden. Wenn Standorte nämlich nicht melden, geht da einfach der Bestand des Vortags ein. Da zeigt sich jetzt seit 3 Wochen ein kontinuierlicher Rückgang.
    Da die Zahlen schon deutlich gesunken sind, wird es wohl irgendwann auch wieder einen Anstieg geben, der dann vermutlich ebenso stetig erfolgt.

    Noch wichtiger ist aber, dass die Zahl beatmeter Patienten weiterhin weit von vierstelligen Zahlen entfernt ist, geschweige denn den mehreren tausend Patienten, die es in den Herbstwellen der Vorjahre gab, entgegen aller Horrorprognosen zur Herbstwelle.
    Geändert von schuti (13.11.2022 um 14:11 Uhr)
    Prognose 3.11.23:
    - Fritz wird nicht den Posten von Baumann übernehmen.
    - Backhaus wird spätestens 25/26 zu unserem Stammkeeper.

  2. #8342
    Avatar von thoben
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    8.734
    Sind die ins Krankenhaus eingewiesen Menschen denn repräsentativ für die Bevölkerung? Gefühlt gehen doch die Letztwähler deutlich häufiger ins Krankenhaus als die junge/mittelalte Generation

  3. #8343
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    41.906
    „Letztwähler“? Ist das Neudeutsch für Leute, deren Restlebenserwartung < 4 Jahre ist?
    {Meta Male}

    „Der Mensch braucht wenig und auch das nicht lange.“ - Edward Young (1683-1765)
    „Das Wort verwundet leichter, als es heilt.“ -J. W. v. Goethe (1749-1832)

  4. #8344

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    Zitat Zitat von thoben Beitrag anzeigen
    Sind die ins Krankenhaus eingewiesen Menschen denn repräsentativ für die Bevölkerung? Gefühlt gehen doch die Letztwähler deutlich häufiger ins Krankenhaus als die junge/mittelalte Generation
    Repräsentativ sind die Zahlen nicht, aber zumindest ist es eine Stichprobe, die durchgehend erhoben wird.
    Ein großer Anteil der Bevölkerung wird täglich unabhängig von der Infektionslage, Symptomen, etc. getestet. Damit ist das eine wertvolle Größe für das Infektionsgeschehen, da PCR-Tests und Schnelltests in der Gesamtbevfölkerung eben nicht so gelichmäßig im Laufe der Pandemie gemacht wurden.
    Prognose 3.11.23:
    - Fritz wird nicht den Posten von Baumann übernehmen.
    - Backhaus wird spätestens 25/26 zu unserem Stammkeeper.

  5. #8345

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    6.527
    Keine Ahnung, ob das in letzter Zeit hier Thema war (ich war lange nicht mehr hier), aber wir bekommen jetzt die Quittung für das Schließen der Krippen und Kindergärten in den letzten Jahren: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-dd17d055bb60
    Zitat Zitat von spiegel.de
    Innerhalb des ersten Lebensjahres hätten normalerweise 50 bis 70 Prozent und bis zum Ende des zweiten Lebensjahres nahezu alle Kinder mindestens eine Infektion mit RSV durchgemacht. Im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen waren viele solche Infektionen allerdings zeitweise ausgeblieben.
    Geändert von Knipser (25.11.2022 um 13:12 Uhr)

  6. #8346

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt...t_aktuell.html
    Da sieht man, dass die Peaks vor der Pandemie teils noch höher waren als jetzt, allerdings oft später erreicht wurden. 8%-10% ARE-Rate und um die 3%Ili gab es eigentlich jedes Jahr in der kalten Jahreszeit.
    Eine Belastung war es auch damals schon, nicht nur fürs Gesundheitswesen, sondern überall wo viele Mitarbeiter gleichzeitig ausfielen.
    Traditionell geht das um Ostern rum relativ plötzlich runter. Bis dahin werden wir damit leben müssen, dass immer jeder Zehnte erkältet ist und jeder 30. eine Erkältung mit Fieber oder anderen schwereren Symptomen hat.

    ARE ist die akute Atemwegsinfektion, bei der mindestens Halsschmerzen oder Husten auftreten.
    ILI sind Grippeähnliche Erkrankungen, also Erkältungen mit Fieber.

    Da immer behauptet wurde, dass andere Erkältungen nicht so schlimm sind wie Corona, sollte man da jetzt auch nicht plötzlich mit harten Maßnahmen kommen.
    Geändert von schuti (26.11.2022 um 10:26 Uhr)
    Prognose 3.11.23:
    - Fritz wird nicht den Posten von Baumann übernehmen.
    - Backhaus wird spätestens 25/26 zu unserem Stammkeeper.

  7. #8347

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    Wenn einige Bundesländer jetzt die Maskenpflicht aufgeben, dann begrüße ich diesen Sinneswandel.
    Denn nichts anderes ist es. Eine veränderte Situation gibt es nicht.

    Die Infektionslage hat sich nämlich in den letzten 9 Monate quasi nicht verändert. Da der Winter vor der Tür steht, ist die Öffnung jetzt sogar riskanter als sie das im Mai oder auch August gewesen wäre.

    Die Bettenbelegung in den Krankenhäusern ist die letzten 14 Tage wieder etwas gestiegen und auf ähnlichem Nivau wie das ganze Jahr. Die zurückgehende Bereitschaft sich testen zu lassen, dürfte ursächlich für die moderate Inzidenz sein.

    Man muss also klar sagen, dass es sich um eine späte Einsicht handelt, wenn jetzt Regelungen endlich kassiert werden. Wer behaupet, dass vorher die Regelungen sinnvoll waren, aber jetzt nicht mehr, der argumentiert inkonsistent.
    Prognose 3.11.23:
    - Fritz wird nicht den Posten von Baumann übernehmen.
    - Backhaus wird spätestens 25/26 zu unserem Stammkeeper.

  8. #8348
    Avatar von Don Pedro
    Registriert seit
    21.08.2016
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    5.388
    Die geringe Anzahl der Tests verfälscht die Inzidenz.
    Gestern ist mein Töchterli per PCR positiv getestet worden. Keine Symptome, Schnelltest am Tag danach negativ.

  9. #8349
    Avatar von Jadehai89
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    3.462
    Zitat Zitat von Don Pedro Beitrag anzeigen
    Die geringe Anzahl der Tests verfälscht die Inzidenz.
    Gestern ist mein Töchterli per PCR positiv getestet worden. Keine Symptome, Schnelltest am Tag danach negativ.
    Jo. Mein Kollege hat drei unterschiedliche Selbsttests gemacht, da Symptome. Alle positiv. Am selben Tag dann PCR hinterher. Negativ. Ein weiterer Selbsttest abends dann nochmal negativ. Der Hausarzt meinte dann, sie würden jetzt einfach so handeln, als hätte er offiziell Corona. Nun fünf Tage Quarantäne (hätte er natürlich auch so gemacht). Zeigt aber, wie verfälscht das Ganze mitunter ist. Die Testwilligkeit wird weiter abnehmen und der ganze Bums einfach normaler Bestandteil unseres Alltags werden. Spätestens nächstes Jahr.
    Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.

  10. #8350

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    Morgen endet die Testpflicht für medizinisches Personal und Patienten in den Krankenhäusern.

    Die Corona Bettebelegung sollte deutlich zurückgehen, wenn nur noch Leute mit Erkältung auf Corona getestet werden. Derzeit ist sie weiterhin im fünstelligen Bereich und damit ist die Lage ähnlich wie die vergangenen 10 Monate.

    Ob die Zahlen dann ab Ostern tatsächlich zurückgehen, wird man ohne Tests wohl nicht mehr sehen. Dann vergisst man es vielleicht allmählich und die Masken verschwinden wieder mehr oder weniger aus dem öffentlichen Leben.
    Geändert von schuti (28.02.2023 um 17:58 Uhr)
    Prognose 3.11.23:
    - Fritz wird nicht den Posten von Baumann übernehmen.
    - Backhaus wird spätestens 25/26 zu unserem Stammkeeper.

  11. #8351

    Registriert seit
    21.03.2019
    Beiträge
    43
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Morgen endet die Testpflicht für medizinisches Personal und Patienten in den Krankenhäusern.

    Die Corona Bettebelegung sollte deutlich zurückgehen, wenn nur noch Leute mit Erkältung auf Corona getestet werden. Derzeit ist sie weiterhin im fünstelligen Bereich und damit ist die Lage ähnlich wie die vergangenen 10 Monate.

    Ob die Zahlen dann ab Ostern tatsächlich zurückgehen, wird man ohne Tests wohl nicht mehr sehen. Dann vergisst man es vielleicht allmählich und die Masken verschwinden wieder mehr oder weniger aus dem öffentlichen Leben.
    Also in dem Krankenhaus wo ich arbeite, werden die Patienten weiter getestet bei Aufnahme.
    Aber die FFP2 Maskenpflicht beim Personal fällt endlich weg.

  12. #8352

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    6.789
    Die Bettenbelegung ist weiterhin so hoch wie die letzten 12 Monate. Also hast du wohl Recht, das im Krankenhaus weiterhin getestet wird.
    Aber die Einstellung zum Virus verändert sich teils sogar bei den Hardcore Maskenträgern, die die jetzt auch nach und nach annehmen.
    Die tatsächliche Gefahr dürfte ähnlich sein wie die letzten 12 Monate, aber immer mehr gehen damit relativ normal um.
    Ich denke, dass sich dann viele bis Ostern noch ihre Infektion abholen und sei es die zweite oder dritte und es dann im Sommer auch weniger wird mit dem Infektionen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •