Seite 282 von 286 ErsteErste ... 232 262 272 281282283 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.216 bis 4.230 von 4282

Thema: Statistik und Kurvendiskussionen

  1. #4216
    Avatar von Wümme Wiese
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    6.795
    Welches Grundrecht denn? Hier ging es um kostenlose Tests, wüsste nicht, dass das ein Grundrecht ist.
    Mit einem Verrückten zu streiten ist Wahnsinn. (G. M. Burrows, 1828)

  2. #4217
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2.599
    Es ging darum sie vom öffentlichen Leben auszuschließen, wenn sie sich nicht testen lassen.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  3. #4218
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    4.610
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    Es ging darum sie vom öffentlichen Leben auszuschließen, wenn sie sich nicht testen lassen.
    Das ist ja keine Ungleichbehandlung im eigentlichen Sinne: allgemein gilt die Testpflicht bei bestimmten Inzidenzen in bestimmten öffentlichen Räumen. Davon ausgenommen sind geimpfte, weil es unsinnig wäre, die auch zu testen. Wenn jeder ein Impfangebot hat, gibt es keinen Grund, warum die Allgemeinheit die Kosten von Tests tragen sollte.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  4. #4219
    Avatar von Wümme Wiese
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    6.795
    This!
    Mit einem Verrückten zu streiten ist Wahnsinn. (G. M. Burrows, 1828)

  5. #4220
    Avatar von NOLU
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    1.606
    Muss man eigentlich verstehen, dass bei dem akuten Anstieg der Infektionszahlen und dem guten, aber nicht vollständigen Schutz durch die Impfung im Stadion keine Maskenpflicht besteht? Vor allem da man genau weiss dass beim Brüllen und Singen eine hohe Zahl des Virus in die Umgebung geschleudert wird.

  6. #4221
    Avatar von Timbeaux
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Ant Osterdiek (temp.Dresden)
    Beiträge
    4.368
    Zitat Zitat von NOLU Beitrag anzeigen
    Muss man eigentlich verstehen, dass bei dem akuten Anstieg der Infektionszahlen und dem guten, aber nicht vollständigen Schutz durch die Impfung im Stadion keine Maskenpflicht besteht? Vor allem da man genau weiss dass beim Brüllen und Singen eine hohe Zahl des Virus in die Umgebung geschleudert wird.
    Vermutlich wird das durch den vorhandenen Mindestabstand durch festgelegte Plätze sowie mehr oder weniger open air argumentiert. Letztendlich wäre es mMn deutlich schlauer, auch hinsichtlich der kurz- und mittelfristigen Perspektive für Fußball vor Publikum, erstmal mit medizinischer Maske zu starten.
    Wrannjesch: "slightly ♥'ing TMBX :beer:"

  7. #4222

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.504
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    Da bin ich bei Werdertroy. Solche Ausgrenzungen sind höchstens dann vertretbar, wenn solch eine Überlastung auch akut droht. Auf Verdacht die Grundrechte der Ungeimpften derart einzuschränken ist meiner Meinung nach nicht verhältnismäßig.
    Dass es keine Ausgrenzung im eigentlichen Sinne ist, wurde ja schon geschrieben.

    Aber es geht eben nicht nur um die Grundrechte der (freiwillig) Ungeimpften sondern auch um die Grundrechte derer, die sich aktuell nicht impfen lassen können. Aktuell sind solche Einschränkungen also nicht erst gerechtfertigt, wenn eine Überlastung des Gesundheitssystems droht, sondern bereits, wenn eine Schließung der Schulen aufgrund der hohen Inzidenz droht.

  8. #4223
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2.599
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    Es ging darum sie vom öffentlichen Leben auszuschließen, wenn sie sich nicht testen lassen.
    Das ist ja keine Ungleichbehandlung im eigentlichen Sinne: allgemein gilt die Testpflicht bei bestimmten Inzidenzen in bestimmten öffentlichen Räumen. Davon ausgenommen sind geimpfte, weil es unsinnig wäre, die auch zu testen. Wenn jeder ein Impfangebot hat, gibt es keinen Grund, warum die Allgemeinheit die Kosten von Tests tragen sollte.
    Ja, bei bestimmten Inzidenzen. Deshalb schrieb ich ja auch, dass das vertretbar wäre, wenn wirklich die Überlastung unserer Krankenhäuser akut drohen würde. Die Forderung von Knipser war es aber, dies zu tun sobald jede*r ein Impfangebot hatte, unabhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen. Das dient meiner Ansicht nach dann nur dazu, den Impfgegner*innen aus Prinzip das Leben schwer zu machen.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  9. #4224

    Registriert seit
    24.02.2016
    Beiträge
    382
    Und ich würde es auch nicht an Inzidenzen klammern. Das ist durch die Impfungen und auch was zu beobachten ist (Niederlande England) nicht mehr vergleichbar mit dem Winter. Ich hoffe wir kommen da jetzt vernünftiger raus als es uns 1,5 Jahre begleitet hat. Hier aber eine Grenze durch die Gesellschaft zu ziehen weil man sich auf der "besseren " Seite wähnt finde ich falsch.

    Zumal ja das Virus auch dauerhaft durch Geimpfte weitergetragen wird.

  10. #4225
    Avatar von Wümme Wiese
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    6.795
    Ich finde, sich einfach aus Unsicherheit (also ohne medizinische Indikation) nicht impfen zu lassen, ist zu einem gewissen Grad unsolidarisch. Warum sollten die Geimpften den Ungeimpften dann noch ihr Ungeimpftsein mitfinanzieren?
    Geändert von Wümme Wiese (22.07.2021 um 13:23 Uhr)

  11. #4226
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    11.227
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ich finde, sich einfach aus Unsicherheit (also ohne medizinische Indikation) nicht impfen zu lassen, ist zu einem gewissen Grad unsolidarisch. Warum sollten die Geimpften den Ungeimpften dann noch ihr Ungeimpftsein mitfinanzieren?


    Es ist ja auch jetzt kein Teufelswerkzeug sich eine Bescheinigung zu holen warum man sich aktuell nicht impfen lassen kann.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  12. #4227

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.504
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    Es ging darum sie vom öffentlichen Leben auszuschließen, wenn sie sich nicht testen lassen.
    Das ist ja keine Ungleichbehandlung im eigentlichen Sinne: allgemein gilt die Testpflicht bei bestimmten Inzidenzen in bestimmten öffentlichen Räumen. Davon ausgenommen sind geimpfte, weil es unsinnig wäre, die auch zu testen. Wenn jeder ein Impfangebot hat, gibt es keinen Grund, warum die Allgemeinheit die Kosten von Tests tragen sollte.
    Ja, bei bestimmten Inzidenzen. Deshalb schrieb ich ja auch, dass das vertretbar wäre, wenn wirklich die Überlastung unserer Krankenhäuser akut drohen würde. Die Forderung von Knipser war es aber, dies zu tun sobald jede*r ein Impfangebot hatte, unabhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen. Das dient meiner Ansicht nach dann nur dazu, den Impfgegner*innen aus Prinzip das Leben schwer zu machen.
    Also das "unabhängig vom aktuellen Infektionsgeschehen" habe ich nicht gesagt und auch nicht gemeint. Das geht zwar nicht aus dem Post hervor, auf den du dich beziehst, aber aus dem Post direkt darüber:
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch grundsätzlich der Meinung, dass wir irgendwann mit deutlich höheren Inzidenzen leben werden müssen.
    Dieser Zeitpunkt ist aber noch nicht gekommen. Fairerweise dürfte der erst kommen, wenn auch alle Kinder ein Impfangebot haben.

    Jetzt die Schulen wieder zu schließen, damit die Zwanzig- bis Dreißigjährigen wieder feiern können, wäre jedenfalls nicht fair.
    Geändert von Knipser (22.07.2021 um 13:53 Uhr)

  13. #4228
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2.599
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ich finde, sich einfach aus Unsicherheit (also ohne medizinische Indikation) nicht impfen zu lassen, ist zu einem gewissen Grad unsolidarisch. Warum sollten die Geimpften den Ungeimpften dann noch ihr Ungeimpftsein mitfinanzieren?
    Ich finde dagegen, dass das eine persönliche Entscheidung ist. Ich halte es für dumm sich nicht zu impfen, aber Menschen machen viele dumme Sachen.

    Und es geht mir gar nicht um die Finanzierung, aber ab einem gewissen Punkt ist es einfach so, dass die "3G-Regelungen" nicht mehr nötig sind. Meines Erachtens ist das dann der Fall, wenn jede*r die Chance hatte sich zu impfen. An der Stelle rechtfertigt für mich dann nur noch eine drohende Überlastung des Gesundheitssystems die Teilnahme am öffentlichen Leben vom Impf-/Test-/Genesenenstatus abhängig zu machen.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  14. #4229
    Avatar von Grinch
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2.599
    @Knipser:
    Das tut mir Leid, dann hatte ich dich an der Stelle falsch verstanden. Deinem jetzt zitierten Post stimme zu 100% zu.
    Ceterum censeo VAR esse delendam.

  15. #4230

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.504
    Zitat Zitat von Grinch Beitrag anzeigen
    @Knipser:
    Das tut mir Leid, dann hatte ich dich an der Stelle falsch verstanden. Deinem jetzt zitierten Post stimme zu 100% zu.
    Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man aktuell nicht nur auf die absoluten Inzidenzen achten sollte, sondern eben auch auf das Wachstum (also den R-Wert). Und der steigt eben. Deshalb ist eben jetzt noch nicht der Zeitpunkt die 3G-Regel abzuschaffen. Da der Impfstoff für Kinder wohl frühestens im Oktober zugelassen wird, wird das auch vor Ende des Jahres vermutlich nichts.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •