Seite 258 von 264 ErsteErste ... 208 238 248 257258259 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.856 bis 3.870 von 3947

Thema: Statistik und Kurvendiskussionen

  1. #3856
    Avatar von thehauser
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Erfolxfan Beitrag anzeigen
    Impfquote alleine wird möglicherweise nicht ausreichen. Auf den Seychellen sind die bei 60% Impfquote - und mussten trotzdem wieder Beschränkungen einführen, weil die Fallzahlen in die Höhe gingen. Allerdings benutzen die auch Zeugs aus China mit obskuren Studienergebnissen. Wäre mir aber egal. Grundsätzlich kommen wir langsam in den Bereich, wo Corona ähnlich gefährlich ist wie eine Grippe (weil die gefährdeten Gruppen durchgeimpft sind) - dann sollten die Intensivstationen auch so allmählich in den normalen Wahnsinn umschalten.
    Im Endeffekt sind ja auch vor allem diese Aussagen des Artikels die Entscheidenen:
    Laut Tourismusminister Sylvestre Radegonde sind 80 Prozent der Infizierten bisher nicht geimpft worden. Und diejenigen, die trotz Impfschutz positiv getestet wurden, hätten kaum Symptome.
    Fairerweise wird die 80% Zahl auch bezweifelt im Artikel und eher von 2/3 ausgeangen
    Und gerade bei der Verhinderung von schweren Erkrankungen scheinen sich die auf den Seychellen eingesetzten Impfstoffe zu bewähren. So müssten aktuell nur einige Dutzend Covid-19-Patienten auf den Seychellen im Krankenhaus behandelt werden, berichtet die Seychelles News Agency.

    Die niedrige Rate an schwer Erkrankten auf den Seychellen dürfte vor allem für Entwicklungsländer eine gute Nachricht sein, für die Impfstoffe von Sinopharm und AstraZeneca besonders interessant sind, weil sie nicht so stark gekühlt werden müssen.

  2. #3857
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    26.492
    Zitat Zitat von gemüsehändler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ich Frage mich immer bei dem Wettereffekt, wie es möglich ist, dass Brasilien, Israel oder auch Florida solche hohen Fallzahlen bekommen könnten.
    Weil wie Gunther richtig schreibt, der Wettereffekt insbesondere ein Effekt ist der das Verhalten ändert. Wenn es in Deutschland schön wird gehen wir raus und halten uns draußen auf. In Ländern, in denen es sehr heiß ist gehen die Menschen rein und halten sich in klimatisierten Räumen auf.
    Klingt einleuchtend.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

  3. #3858
    Avatar von Erfolxfan
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    616
    Zitat Zitat von thehauser Beitrag anzeigen

    Im Endeffekt sind ja auch vor allem diese Aussagen des Artikels die Entscheidenen:
    Laut Tourismusminister Sylvestre Radegonde sind 80 Prozent der Infizierten bisher nicht geimpft worden. Und diejenigen, die trotz Impfschutz positiv getestet wurden, hätten kaum Symptome.
    ja, das ist erfreulich. Sinopharm ist trotzdem wohl nicht so prall. In den Vereinigten Arabischen Emiraten spritzen die teilweise drei Dosen, weil's nicht so richtig will.

  4. #3859
    Avatar von Wümme Wiese
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    6.580
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von gemüsehändler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ich Frage mich immer bei dem Wettereffekt, wie es möglich ist, dass Brasilien, Israel oder auch Florida solche hohen Fallzahlen bekommen könnten.
    Weil wie Gunther richtig schreibt, der Wettereffekt insbesondere ein Effekt ist der das Verhalten ändert. Wenn es in Deutschland schön wird gehen wir raus und halten uns draußen auf. In Ländern, in denen es sehr heiß ist gehen die Menschen rein und halten sich in klimatisierten Räumen auf.
    Klingt einleuchtend.
    Klingt erstmal einleuchtend. Aber Florida hat zwischen Oktober und Februar 20-25 Grad. Israel 10-20 Grad. Soviel ich weiss hat es in Brasilien die indigene Bevölkerung sehr hart erwischt. Kann mir nicht vorstellen, dass die den ganzen Tag in klimatisierten Räumen abhängen.

  5. #3860
    Avatar von Gunther
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    1.428
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von gemüsehändler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ich Frage mich immer bei dem Wettereffekt, wie es möglich ist, dass Brasilien, Israel oder auch Florida solche hohen Fallzahlen bekommen könnten.
    Weil wie Gunther richtig schreibt, der Wettereffekt insbesondere ein Effekt ist der das Verhalten ändert. Wenn es in Deutschland schön wird gehen wir raus und halten uns draußen auf. In Ländern, in denen es sehr heiß ist gehen die Menschen rein und halten sich in klimatisierten Räumen auf.
    Klingt einleuchtend.
    Klingt erstmal einleuchtend. Aber Florida hat zwischen Oktober und Februar 20-25 Grad. Israel 10-20 Grad. Soviel ich weiss hat es in Brasilien die indigene Bevölkerung sehr hart erwischt. Kann mir nicht vorstellen, dass die den ganzen Tag in klimatisierten Räumen abhängen.
    Na ja, Wümme, es sagt ja niemand, dass es einzig und allein an den Klimaanlagen liegt. Dass sie einen Einfluss haben, liegt doch aber auf der Hand. Finde auch, dass es viele Länder mit einer hohen Verbreitung an Klimaanlagen hart erwischt hat.

    Letztlich muss man sich die Länder halt im Detail anschauen, um zu sehen, was die einzelnen Ursachen waren. In Deutschland gibt es ja auch nicht nur den einen Grund.
    Zu Florida weiß ich zB, dass auch die 20-25° dort sehr unangenehm schwül sein können und dann gehen die Leute eben rein in angenehm temperierte Innenräume, das sind die Leute da auch so gewohnt, sich nur von einem klimatisierten Raum zum nächsten zu bewegen.

    Auch die verschiedenen Maßnahmen/Lockerungen und Zeitpunkte spielen natürlich eine große Rolle. Stärke (Durchsetzungsfähigkeit) des Staates. Und vieles mehr.

    Bei den indigenen ist es so, dass dort auch die medizinische Versorgung sehr schlecht ist und sie, soweit ich weiß, auch immunologisch naiver und anfälliger sind. Und wenn es dort dann mal einen erwischt hat, dann wird er eben auch in Innenräumen ohne entsprechende Schutzmaßnahmen gepflegt, befürchte ich.
    Gab es zu Beginn der Pandemie einiges in der Presse zu, meine ich.

  6. #3861
    Avatar von Wümme Wiese
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    6.580
    Ja, so sehe ich es ja auch. Man muss bei jedem Land im Detail gucken und die Maßnahmen spielen eben schon eine große Rolle. Hier wird teilweise so geschrieben, als müsste man nur warten bis Sommer ist und dann geht es von allein. Dafür gibt es aber mMn genug Gegenbeispiele.

  7. #3862

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.392
    Zitat Zitat von Wümme Wiese Beitrag anzeigen
    Ja, so sehe ich es ja auch. Man muss bei jedem Land im Detail gucken und die Maßnahmen spielen eben schon eine große Rolle. Hier wird teilweise so geschrieben, als müsste man nur warten bis Sommer ist und dann geht es von allein. Dafür gibt es aber mMn genug Gegenbeispiele.
    Glaube auch nicht, dass wir komplett auf Maßnahmen verzichten können, wobei es bei der Grippe jedes Jahr so ist, dass die im Sommer von alleine weg geht.

    Viele Regeln beruhen ja darauf, dass der Bundestag die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" bis Ende Juni erklärt hat. Ich glaube nicht, dass das ins nächste Quartal verlängert wird. Ihr kennt ja meine Prognosen. Damit dürften ab Juli die meisten Dinge erlaubt sein, auch ohne Impfung.
    Wie wird man es dann schaffen, die Zahlen niedrig zu halten, damit sich nicht die Kinder und Jugendlichen massenhaft infizieren?
    Ich denke, (dann freiwillige) Tests an Schulen sind dafür weiterhin ein Mittel, welches hilft. Vielleicht hilft der Sommer dann, die Zeit zu überbrücken bis viele Jugendliche auch geimpft sind.

  8. #3863
    Avatar von Gunther
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    1.428
    Zitat Zitat von HeMan Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Faist Beitrag anzeigen
    Was meint ihr, wird die Inzidenz jetzt so weiter runterrauschen, unter 50, 30, 20?
    Beobachte die Zahlen in diversen Kreisen in den letzten Tagen täglich, weil ich Urlaub zu Pfingsten und Frohnleichnam noch nicht abgeschrieben habe. Da ist es leider so, dass die Kreise die schon relativ weit unten sind, leider nicht mehr um 20% wöchentlich zurückgehen wie Gesamtdeutschland:

    https://imgur.com/a/mdFZrE9

    Befürchte also, dass wenn sich die Hot Spots berappeln erstmal vielleicht eine gewissen Stagnation einsetzt.
    Hierzu nochmal ein Beispiel:

    In unserem Landkreis waren wir noch vor wenigen Wochen bei einer Inzidenz von deutlich über 200.
    Dann ging es rapide bergab und in ca 10 Tagen auf so 130, dann in ca einer Woche auf etwas über 100, wo es dann einige Zeit verharrte. Ab da habe ich mir das dann mal genauer angeguckt.

    Unser Landkreis hat knapp 200.000 Einwohner, einzelne Tage können sehr entscheidend sein. Allerdings gibt es bei der 7-Tage-Inzidenz immer das Problem, das einzelne Tage sehr viel ausmachen können. Nach oben und unten und es daher teilweise Stagnation und dann plötzlich große Sprünge gibt, wenn ein Ausreißer rausfällt.

    Bei uns gibt es in den letzten 10 Tagen in der Regel so 12-30 Fälle. Für eine Inzidenz 50 brauchen wir 12-13 Fälle am Tag.
    In der letzten Woche wurde die Melderoutine umgestellt (RKI ist seitdem vor Risklayer). Genau an diesem Tag gab es dann den Aureißer von 62 Fällen, weil da wohl irgendwie was zusammengefallen ist dann. Dadurch sah es natürlich erstmal so aus, als stiegen nun die zahlen wieder. Dauert ja eben eine Woche bis dieser Tag wieder raus ist.
    In dieser Woche wurde dann am Sonntag nicht gemeldet. Also Fallzahl 0 (es wurden zwar später 15 Fälle nachgemeldet, aber die gehen nicht mehr in die 7-Tage-Inzidenz mit rein). Dann ging gestern auch noch der beschriebene Wert von 62 raus (wurde durch hohe 38 ersetzt).
    So fiel hier die Inzidenz in einer Woche von 115 auf nun 74.

    Jetzt kommt auch noch das lange Wochenende. Vermutlich wird die Inzidenz Anfang nächster Woche auf die 50 zumarschieren, was den täglichen Fallzahlen nicht entspricht. Dadurch wird es dann wieder eine Weile stagnieren oder sogar wieder leicht steigen (unwahrscheinlich, man kann ja immer mal ne NIchtmeldung einbauen ...) bis das abflachende Infektionsgeschehen die Zahlen wieder eingeholt hat.

    Daher sagt es nicht viel aus, wenn irgendwo die Zahlen in wenigen Tagen stark steigen, stark fallen oder stagnieren. Man muss sich das über einen längeren Zeitraum ansehen. Nicht nur, aber insbesondere in kleinen Landkreisen.

  9. #3864

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.363
    Noch krasser ist es in den Landkreisen mit weniger als 100.000 Einwohnern: 50 neu Fälle in der letzten Woche, aber eine Inzidenz von 75.

  10. #3865
    Avatar von Gunther
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    1.428
    Das ist aber eine andere Diskussion.

    Ich will das Mittel der 7-Tage-Inzidenz/100.000 damit nicht kritisieren, sondern nur verdeutlichen, dass diese Phasen von plötzlicher Zunahme/Abnahme und Stagnation dabei immer vorkommen können und die erstmal keinen Trend bescheinigen müssen.

  11. #3866

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.363
    Ja klar, je kleiner die Gesamtmenge um so größer können die (nicht aussagekräftigen) Schwankungen sein. Wenn die Inzidenz auf Bundeslandebene steigt, ist das schon eher ein Trend.

  12. #3867
    Avatar von Gunther
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    1.428
    Ja, stimmt schon, das verschärft sich.
    Wenn in Berlin durch Nichtmeldung ein 1200er Tag rausfällt, ergibt das aber auch einen guten Satz (und umgekehrt).
    Aber das hängt dann in der Regel mit Meldeproblemen zusammen, in sehr kleinen Landkreisen wirkt es sich ja schon aus, wenn es eine Familie komplett erwischt.

    Habe aber auch noch von keiner sinnvollen Alternative gelesen.

  13. #3868

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.363
    Richtig, man muss sich der Schwächen der Inzidenz bewusst sein. Dennoch bleibt sie der beste Indikator, vor allem, weil sie der aktuellste ist.

  14. #3869

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    2.392
    Es gab mal den Vorschlag eine repräsentative Stichprobe von 100k Menschen wöchentlich auf Corona zu testen. Das wurde leider nie umgesetzt.
    www.goalz.de - Mein Fußballmanager

  15. #3870

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    3.363
    Ja, das ist ja in GB angewendet worden. Das wäre sicherlich eine alternative Variante. Allerdings brauchen wir die Umstellung jetzt auch nicht mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •