Seite 74 von 74 ErsteErste ... 24 54 64 7374
Ergebnis 1.096 bis 1.103 von 1103

Thema: Coronas Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitswelt

  1. #1096
    Avatar von nightcrawler
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    891
    Mein Fitness-Studio-Vertrag läuft am 30.6. aus. Für die Corona-Zeit habe ich keinen Beitrag gezahlt, was rechtlich wohl auch in Ordnung ist. Mein Studio behauptet nun aber, gem. §313 BGB Wegfall der Geschäftsgrundlage, dass sie den zweimonatigen Ausfall durch Corona nun hinten dran hängen könnten, dh mein Vertrag würde sich demnach bis 31.8. verlängern.

    Ich bin kein Anwalt und die Corona-Situation ist natürlich neu für alle, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dies rechtens ist.

    Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß ggf. ob die recht haben oder nicht?

    Danke vorab!

  2. #1097

    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    967
    Ich meine irgendwo gehört zu haben das es rechtens ist.
    Zur Not mal beim Verbraucherschutz Infos einholen.

  3. #1098
    Avatar von raketeblau
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.942
    Geht wieder los. Mitarbeiter bekommt Anruf, der beste Freund seines Sohnes musste getestet werden, weil dessen Klassenlehrer infiziert ist. Da Sohn und Kumpel gestern noch zusammen gespielt haben, muss der Mitarbeiter in Quarantäne bis das Testergebnis des Kumpels da ist. Dauert 2 Tage.
    Die Tabelle lügt nicht. Broken hearts for you and me

    Bekennender Ignorant der wahren Leere

  4. #1099
    Avatar von mads
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    11.406
    Zitat Zitat von nightcrawler Beitrag anzeigen
    Mein Fitness-Studio-Vertrag läuft am 30.6. aus. Für die Corona-Zeit habe ich keinen Beitrag gezahlt, was rechtlich wohl auch in Ordnung ist. Mein Studio behauptet nun aber, gem. §313 BGB Wegfall der Geschäftsgrundlage, dass sie den zweimonatigen Ausfall durch Corona nun hinten dran hängen könnten, dh mein Vertrag würde sich demnach bis 31.8. verlängern.

    Ich bin kein Anwalt und die Corona-Situation ist natürlich neu für alle, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dies rechtens ist.

    Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß ggf. ob die recht haben oder nicht?

    Danke vorab!
    Vertrag einseitig verlängern geht nicht. Musste nicht zahlen. Wenn du aber nicht gerade am Hungertuch nagst und dich ein bisschen in deren Lage versetzen kannst, würde ich mich nicht ernsthaft dagegen wehren, zumal die Corona Monate ohnehin frei waren.
    Liebe. Freiheit. Alles! Und Musik.

  5. #1100

    Registriert seit
    31.08.2017
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von nightcrawler Beitrag anzeigen
    Mein Fitness-Studio-Vertrag läuft am 30.6. aus. Für die Corona-Zeit habe ich keinen Beitrag gezahlt, was rechtlich wohl auch in Ordnung ist. Mein Studio behauptet nun aber, gem. §313 BGB Wegfall der Geschäftsgrundlage, dass sie den zweimonatigen Ausfall durch Corona nun hinten dran hängen könnten, dh mein Vertrag würde sich demnach bis 31.8. verlängern.

    Ich bin kein Anwalt und die Corona-Situation ist natürlich neu für alle, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass dies rechtens ist.

    Hat einer von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß ggf. ob die recht haben oder nicht?

    Danke vorab!
    In meinem Studio eine ähnliche Situation: Hatte meinen Vertrag schon vor längerer Zeit zum 31.08. gekündigt, ein Wertgutschein, wie er ausgestellt werden muss, wurde mir jedoch verweigert. Lediglich zwei Monate Gratistraining wurden mir angeboten (der Mitgliedsbeitrag wurde während Corona normal eingezogen).

    Kurioserweise hat besagtes Studio auf der eigenen Homepage den Link mit den Infos veröffentlicht (https://www.bundesregierung.de/breg-...ranche-1740010) welcher u.a. explizit Fitnessstudios dazu zwingt einen Wertgutschein auszustellen.

    Anfangs wurde auf meine Nachfrage, wieso kein Gutschein ausgestellt wird, nicht eingegangen, man hat nur gebetsmühlenartig wiederholt, dass man dies nicht tue - scheint dort also Methode zu haben und man spekuliert wohl darauf, dass es die Mitglieder einfach gut sein lassen.
    Vorläufiges Ende vom Lied ist nun, dass man mir den Betrag für die Schließzeit direkt überweisen will. Bin mal gespannt, ob dies Anfang kommenden Monats geschehen wird.


    Edit: Geld war gestern tatsächlich auf dem Konto
    Geändert von fidi10 (02.07.2020 um 09:54 Uhr)

  6. #1101
    Avatar von MaxUnknown
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Ville sans Nom
    Beiträge
    27.009
    Streeck, der vorsichtig gesagt etwas komisch wirkt und lieber mit allgemeinen Statistiken um sich wirft als irgendwo Empathie zu empfinden, der... naja, der kommt nun nach der "Story Machine"-Sache nochmals in die Kritik.

    https://www.capital.de/wirtschaft-po...insberg-studie

    Die Heinsberg-Studie des Bonner Virologen Hendrik Streeck entstand unter hohem Zeitdruck, um Erkenntnisse für die Politik zu liefern. Wegen des Eiltempos gerieten die Forscher in Konflikt mit wissenschaftlichen Standards. Auch eine Strafanzeige liegt vor
    Daten erhoben? Nö, warum auch.

    So werde von den Forschern im Zwischenbericht „nicht explizit behauptet“ oder „insinuiert“, dass sie zu dem fraglichen Zusammenhang Daten erhoben hätten. Vielmehr gründeten sie ihre Empfehlungen auf „Erfahrungssätze“. In der weiteren Korrespondenz mit dem Hinweisgeber schrieb der Ombudsman sogar, die Bedeutung der Viruskonzentration für die Schwere der Erkrankung zähle zu den „allgemeinkundigen Binsenweisheiten der Virologie“.
    Streeck erweckt mehr und mehr den Eindruck, dass er einfach als der junge, gut aussehende und achso smarte Überbrain wahrgenommen werden will. Ohne es zu sein.

  7. #1102

    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    633
    Schwierige Nummer hey. Und dann mit der Agentur mit den besagten Leuten im Rücken? Puh.
    Bärendienst in einer Situation wo es so wichtig um Wissenschaft und nicht um Ego gehen sollte.

  8. #1103
    Avatar von -=RK=-
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    7.557
    Heute kam übrigens vom Land NRW ein 6seitiges PDF, indem man nachweisen darf, dass man als Unternehmen die Soforthilfe tatsächlich benötigt hat.

    Corona ist ja quasi vorbei und die Folgen absolut einschätzbar und unter Kontrolle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •