Seite 3 von 505 ErsteErste ... 23413 23 53 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 7572

Thema: Corona vs. Werder und Corona vs. Profifußball

  1. #31

    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    1.723
    Zitat Zitat von Jadehai89 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Räuen Beitrag anzeigen
    Ich bin zumindest auch ein bisschen im Business drin und im Sommer wird es sehr ruhig werden. Wenn ab Frühling die Temperaturen anziehen, wird der Virus zumindest vorerst deaktiviert bzw. absterben, weil der Hitze nicht verträgt. Möglicherweise gehen die Zahlen im Winter wieder hoch aber mit ein paar richtigen und wichtigen Vorsichtsmaßnahmen, sollte in 2 Monaten Ruhe einkehren.
    Eine ernst gemeinte Gegenfrage:

    Bei wie viel Grad stirbt das Virus denn aus? Wenn Du von unserem Frühling sprichst, also so bei 20 Grad?
    Wieso existiert das Virus dann noch in Wuhan und (Nord)-Italien, wo bereits solche Temperaturen herrschen?

    Weil das Virus im Wirt deutlich höher Temperaturen verträgt.

  2. #32
    Avatar von Jadehai89
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    2.142
    Zitat Zitat von tschakaa Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jadehai89 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Räuen Beitrag anzeigen
    Ich bin zumindest auch ein bisschen im Business drin und im Sommer wird es sehr ruhig werden. Wenn ab Frühling die Temperaturen anziehen, wird der Virus zumindest vorerst deaktiviert bzw. absterben, weil der Hitze nicht verträgt. Möglicherweise gehen die Zahlen im Winter wieder hoch aber mit ein paar richtigen und wichtigen Vorsichtsmaßnahmen, sollte in 2 Monaten Ruhe einkehren.
    Eine ernst gemeinte Gegenfrage:

    Bei wie viel Grad stirbt das Virus denn aus? Wenn Du von unserem Frühling sprichst, also so bei 20 Grad?
    Wieso existiert das Virus dann noch in Wuhan und (Nord)-Italien, wo bereits solche Temperaturen herrschen?

    Weil das Virus im Wirt deutlich höher Temperaturen verträgt.
    Kannst oder willst Du es mir nicht besser erklären?
    Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.

  3. #33

    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    692
    Zitat Zitat von Norge Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Jadehai89 Beitrag anzeigen
    Was macht eigentlich Greta? Sind wir inzwischen alle gerettet?
    Die guckt sich das ganze genau an und wird in Zukunft noch bessere Argumente dafür haben, dass es sehr wohl möglich ist, schnell und auf breiter Basis auf große Bedrohungen zu reagieren. Es ist nur eine Frage des Willens.

  4. #34
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    10.693
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.

  5. #35

    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    692
    Wenn man dem Podcast des NDR (Info) mit dem Virologen Drosten folgt, ist das Virus weniger saisongebunden, also weniger von Temperaturänderungen betroffen. Drosten erwartet einen leichten Rückgang (durch eine weniger leichte Ansteckung), aber Richtung Herbst dann mit einer Explosion der Zahlen. Auch ist die Möglichkeit gegeben, dass wir - sofern keine weiteren Maßnahmen zur Eindämmung getroffen werden - im Hochsommer den Höhepunkt erreichen.

  6. #36
    Avatar von Salbei
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    1.893
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.
    Verblüffend dass noch immer Leute herumlaufen die es nicht verstanden haben.

  7. #37

    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    692
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.

    Das aktuelle Virus scheint eine etwas höhere Mortalitätsrate zu haben als die Grippe. Das große Problem ist einfach, dass wir im Gegensatz zur Grippe keine wirksame Impfung haben. Daher ist die Einschränkung des Alltagslebens eine sinnvolle Maßnahme, um Zeit zu gewinnen (für die Entwicklung des Impfstoffes) und damit vor allem die Gruppe der Menschen im Alter 60+ zu schützen, bei denen die Todesrate am höchsten ist. Hier mal am Beispiel Italien die Verteilung der Todesfälle in den Altersklassen (Zahlen habe ich gestern erhalten):

    Italien: 42.2% 80 - 89 jahre, 32.4% 70 - 79, 8.4% 60 - 69, 2.8% 50 - 59 and 14.1% über 90 Jahre

  8. #38
    Avatar von *666*
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    10.693
    Zitat Zitat von Salbei Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.
    Verblüffend dass noch immer Leute herumlaufen die es nicht verstanden haben.
    Doch, habe ich. Und ich habe in meiner näheren Verwandtschaft jemanden mit medizinischem Background, weshalb ich dem ganzen Treiben entspannt zuschaue.

  9. #39

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    2.115
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.
    Das Haupt-Problem bei Corona ist nicht, dass ein geringer Anteil der Erkrankten daran sterben wird. Sondern, dass die unbeschränkte Verbreitung des Virus ohne aktuelle Bekämpfungsmögichkeiten wie Impfungen dazu führt, dass ein Vielzahl von Personen stark erkrankt und damit das ganze Gesundheitssystem kollabieren kann/wird. Deshalb versucht man die Geschwindigkeit, mit der sich das Virus ausbreitet zu verringern, indem man zB Großveranstaltungen absagt.

  10. #40
    Avatar von Salbei
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    1.893
    Schön. Dann viel entspannten Spaß bei einem Ereignis, welches zuletzt allenfalls vor über 100 Jahren traurige Geschichte gemacht hat.

  11. #41

    Registriert seit
    06.02.2016
    Ort
    Wandsbek
    Beiträge
    3.553
    Und wenn das Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt, steigt wiederum die Todesrate, da nicht alle die notwendige Betreuung erhalten. Ich bin seit den Mitteilungen gestern beunruhigt. Schließlich sind meine Eltern/ Schwiegereltern über 70.

  12. #42
    Avatar von Balljunge
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    3.258

  13. #43

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    5.315
    Zitat Zitat von Langenhorn Beitrag anzeigen
    Und wenn das Gesundheitssystem an seine Grenzen kommt, steigt wiederum die Todesrate, da nicht alle die notwendige Betreuung erhalten. Ich bin seit den Mitteilungen gestern beunruhigt. Schließlich sind meine Eltern/ Schwiegereltern über 70.
    das und es sterben auch menschen an ganz anderen dingen, weil kein arzt zur behandlung kommt.

    alle, die das gerade verharmlosen, sollten sich mal die zahlen im folgenden link ansehen. wir sind ziemlich genau 8 tage hinter italien, das heißt nächste woche geht die party hier richtig los. ich bekomme langsam auch etwas angst um ehrlich zu sein.

    https://twitter.com/HerrNaumann/stat...269760/photo/1

    das gute für werder: in italien wurde der ligabetrieb bereits eingestellt, dürfte bei uns dann auch nicht mehr lange dauern. jetzt kann jeder selbst entscheiden, ob das das notwendige opfer für werders klassenerhalt war.

  14. #44

    Registriert seit
    07.03.2014
    Beiträge
    318
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Salbei Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von *666* Beitrag anzeigen
    Jährlich sterben zig tausend Leute hierzulande an der Grippe und deswegen wird auch nicht das komplette Alltagsleben zum Erliegen gebracht. Habe mehr Angst vor um sich greifender Hysterie, Panik und überstürzten Handlungen als das der Virus einen ereilt und in die ewigen Jagdgründe befördert.
    Verblüffend dass noch immer Leute herumlaufen die es nicht verstanden haben.
    Doch, habe ich. Und ich habe in meiner näheren Verwandtschaft jemanden mit medizinischem Background, weshalb ich dem ganzen Treiben entspannt zuschaue.
    Dann erhelle uns doch mal und teile uns mit, was dein Verwandter dir darüber erzählt hat. Das, was mein Freund mir erzählt hat, beunruhigt mich sehr. Denn, wie hier schon bereits erwähnt wurde, geht es auch nicht nur um das Virus selbst, sondern auch um die Konsequenzen aus dem Ganzen. Aber wenn man selbst gesund ist und auch im Verwandten-/Freundeskreis niemanden hat, der davon betroffen sein könnte, kann man sich natürlich entspannt zurück lehnen...mein Papa hat COPD und kann jetzt schon ein Lied davon singen wie es ist in "Quarantäne" zu sein.

  15. #45

    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    692
    Zitat Zitat von Mr. Singh Beitrag anzeigen
    Ein Freund von mir ist Biologe und ist derzeit in Berlin mit in einem Studienteam integriert, das sich mit dem Virus beschäftigen. Deren große Sorge ist nicht der aktuelle Stand, sondern die Tatsache, dass Viren mutieren können und derzeit KEINER weiß, ob es nicht zu einer noch aggressiveren Art mutieren kann, was dann nicht nur kranke und alte Menschen töten kann.
    Wenn ich hier auch nochmal auf Hr. Drosten verweisen darf: Nach seiner Aussage ist ein Virus immer bestrebt, sich evolutionär so zu entwicklen, dass es sich möglichst schnell reproduzieren kann. So wird das aktuelle Virus darauf bestrebt sein, sich nicht nur in der Lunge, sondern auch im Hals vermehren zu können (was es nebenbei gesagt wohl schon kann), als nächstes dann z.B. in der Nasenschleimhaut. Es wird also nicht unbedingt tödlicher an sich, sondern kann sich einfach schneller verbreiten. Das wiederum führt dann natürlich dazu, dass wir bei einer schnell ansteigenden Zahl von Erkrankungen nicht mehr mit der Behandlung hinterherkommen können aufgrund fehlender Kapazitäten. Und somit könnte die Todesrate steigen, ohne dass das Virus selbst wirklich tödlicher geworden ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •