Seite 1275 von 1424 ErsteErste ... 1225 1255 1265 1274127512761285 1295 1325 ... LetzteLetzte
Ergebnis 19.111 bis 19.125 von 21348

Thema: Corona - ruhig bleiben, prepping, einschließen? Wie geht ihr damit um?

  1. #19111

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    2.987
    Vince, ich gebe dir vollkommen Recht, insbesondere beim letzten Satz. Dennoch zwingt uns die Pandemie dazu solche Überlegungen zu machen, eben weil es keinen Weg gibt, der für alle gut ist. In der zweiten Hälfte des Februars hatten wir eine Untersterblichkeit (weil die Grippewelle ausfällt, der Lockdown und vermutlich auch schon die Impfungen gewirkt haben). Mit welcher Begründung kann man in so einer Situation Grundrechte einschränken? Da wird es halt kompliziert.

  2. #19112
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    4.231
    Dazu muss man sich ja nur die Modelle angucken und wie hoch die über Sterblichkeit in den Monaten davor war. Man hat doch deutlich gesehen was passiert, wenn man nicht rechtzeitig die Bremse zieht

  3. #19113

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    2.987
    Aber die Leute, die in den Monaten davor gestorben sind, sind ja jetzt geimpft.

  4. #19114
    Avatar von gemüsehändler
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    12.071
    Nee die sind tot.
    Grünkohfeldt

  5. #19115
    Avatar von PerRoentved
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    3.372
    @Knipser
    Meine Mutter ist 83 und bekommt ihre erste Impfung Ende nächster Woche - in Bremen, wo das Impfen insofern recht gut organisiert ist, als das es nur geringe Restmengen impfstoff gibt. Wovon sprichst Du, wenn Du so eine Behauptung aufstellst?
    Like a butterfly we've a very short life.
    Light a cigarette, it'll burn out before your eyes.

  6. #19116

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    2.987
    Ich geb ja zu dass das etwas plakativ war. Ich sehe ja auch, dass bisher viel zu wenig geimpft wurde. Ich habe ja auch gestern schon von meinem Vater (Gruppe 2) berichtet, der aktuell in Niedersachsen nicht mal einen Platz auf der Warteliste bekommt.
    Ich rede ja nicht davon, dass die Pandemie vorbei ist, sondern nur davon, dass bei den aktuellen Infektions- und Todeszahlen eben ein Lockdown nicht gerechtfertigt ist. Ich fordere das jetzt vorgestellte Öffnungskonzept in der Art schon seit dem Herbst.
    Ich halte es für sinnvoll und, um die Akzeptanz in der Bevölkerung zu behalten auch für wichtig, dass man regional unterscheidet.

    Mir ist auch klar, dass wir diese Unterscheidung schon im Sommer hatten, wo es eigentlich hieß, dass ab 50 geschlossen wird.

    Durchgezogen wurde es leider nicht. Ich hoffe, die Notbremse ab 100 wird dieses Mal durchgezogen.

  7. #19117

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    3.120
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Lombok Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Das ist noch nicht mal 1 Promille. Und? Was willst Du mir denn damit sagen?
    70.000 tote Alte und Schwache ist kein relevaner Wert, solange knapp 83 Millionen körperlich Stärkere überlebt haben? Bemerkenswerte Denkweise.

    Und was ich Dir sagen will: Wer im April 2020 - also am Beginn einer Pandemie und mitten im ersten Shutdown - die "Epidemie" (sic) damit relativiert, dass es "Stand jetzt" nur 3.500 Toto gab, dann zeigt allein die Verwendung des Maßes der aktuellen Todeszahl, dass derjenige weder den Hintergrund der Schutzmaßnahmen noch überhaupt das Problem einer Pandemie durchdrungen hat. Dann sollte man sich bei dem Thema, ob Verstand vorhanden ist oder eingesetzt ist, vielleicht nicht primär auf andere beziehen.
    Geht's Dir eigentlich noch gut? Es wäre wünschenswert, auch wenn ich gerade nicht den Eindruck habe.

    Ganz pragmatisch betrachtet: was ist generell unnormal daran, dass Menschen (wie alle Lebewesen übrigens auch) irgendwann aus welchen Gründen auch immer sterben? Ich finde nicht, dass sich der Mensch das Recht herausnehmen sollte, immer und überall überleben zu müssen.
    Politisch vollkommen unkorrekt frage ich mich sogar ab und an, ob dieser Planet mit der Hälfte oder zwei Dritteln der heutigen Anzahl Menschbewohner nicht deutlich besser klarkäme, als es derzeit der Fall ist ...

    Davon bin ich -ganz unabhängig von Corona oder anderen Seuchen- generell überzeugt. Die Chinesen, die bis Ende dieses Jahrhunderts um etwa 400 Millionen Einwohner schrumpfen werden, sind diesbezüglich recht vorbildlich dabei.

  8. #19118
    Avatar von Tim197
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    2.269
    Zitat Zitat von PerRoentved Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Lombok Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Das ist noch nicht mal 1 Promille. Und? Was willst Du mir denn damit sagen?
    70.000 tote Alte und Schwache ist kein relevaner Wert, solange knapp 83 Millionen körperlich Stärkere überlebt haben? Bemerkenswerte Denkweise.

    Und was ich Dir sagen will: Wer im April 2020 - also am Beginn einer Pandemie und mitten im ersten Shutdown - die "Epidemie" (sic) damit relativiert, dass es "Stand jetzt" nur 3.500 Toto gab, dann zeigt allein die Verwendung des Maßes der aktuellen Todeszahl, dass derjenige weder den Hintergrund der Schutzmaßnahmen noch überhaupt das Problem einer Pandemie durchdrungen hat. Dann sollte man sich bei dem Thema, ob Verstand vorhanden ist oder eingesetzt ist, vielleicht nicht primär auf andere beziehen.
    Geht's Dir eigentlich noch gut? Es wäre wünschenswert, auch wenn ich gerade nicht den Eindruck habe.

    Ganz pragmatisch betrachtet: was ist generell unnormal daran, dass Menschen (wie alle Lebewesen übrigens auch) irgendwann aus welchen Gründen auch immer sterben? Ich finde nicht, dass sich der Mensch das Recht herausnehmen sollte, immer und überall überleben zu müssen.
    Politisch vollkommen unkorrekt frage ich mich sogar ab und an, ob dieser Planet mit der Hälfte oder zwei Dritteln der heutigen Anzahl Menschbewohner nicht deutlich besser klarkäme, als es derzeit der Fall ist ...
    Diesen Post mit "Geht's Dir eigentlich noch gut?" zu beginnen, spricht für sich. Wenn Du so denkst, wie es aus dem Rest des Posts hervorgeht, kannst Du ja ein Beispiel setzen.


    Konsequent zuende gedacht endet jegliche "Ja mei, manche sterben halt"-Überlegungen im Sozialdarwinismus.
    "War eh schon alt", "Hatte eh Herzprobleme". Wer dann "überlebenswert" ist, ist reine Willkür und die meisten, die so argumentieren, würden den Tod des 40-jährigen Unbekannten wohl trotzdem dem Tod der 80-jährigen Mutter oder dem herzkrankten Partner vorziehen.
    Stelle dir vor, du hättest am Tag der Geburt Jesu' angefangen, zu arbeiten. Du benötigst keinen Schlaf, du arbeitest 24 Stunden am Tag. Zu einem Stundenlohn(!) von 2.000€. Du lebst umsonst und sparst jeden Cent. Du wärst heute nicht unter den 20 reichsten Menschen der Welt. Zur gleichen Zeit haben rund 1 Mrd. Menschen weniger als 1,25 US-Dollar/Tag zum Leben. Das ist das Ergebnis der Ersatzreligion Kapitalismus.

  9. #19119
    Avatar von Toshi Utsumi
    Registriert seit
    08.06.2020
    Ort
    HB
    Beiträge
    1.536
    Und meanwhile in Leipzig, Sachsen, gehen die Spinner heute wieder auf die Straße
    Gegen den Strom

  10. #19120
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    24.913
    Zitat Zitat von Knipser Beitrag anzeigen
    Aber die Leute, die in den Monaten davor gestorben sind, sind ja jetzt geimpft.
    Zitat Zitat von gemüsehändler Beitrag anzeigen
    Nee die sind tot.
    Sehr wichtige Antwort.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

  11. #19121
    Avatar von Salbei
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    1.513
    Ein großer Spaß wird das Gelaber, die steigenden Fallzahlen seien ja nur den Schnelltests geschuldet und daher unerheblich. Bis dann oh Wunder die Intensivstationen überlaufen mit Leuten im Alter von Hans Koschnick (dem Worum-User, dem ich es selbstverständlich nicht wünsche, weil ich es niemanden wünsche).
    Geändert von Salbei (06.03.2021 um 13:59 Uhr)

  12. #19122
    Avatar von [Sportfreund]
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    10.468
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Politisch vollkommen unkorrekt frage ich mich sogar ab und an, ob dieser Planet mit der Hälfte oder zwei Dritteln der heutigen Anzahl Menschbewohner nicht deutlich besser klarkäme, als es derzeit der Fall ist ...
    Erinnert mich an Stand-Up-Comedian Bull Burr, der nicht müde wird, in seinem Programm die Meinung zu vertreten, dass es dem Planeten besser ginge, wenn 85% von uns weg wären.

  13. #19123
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    24.913
    Dem Planeten (in Form von nichtmenschlichem Leben) wohl schon. Ist halt nur die Frage, wieviel Infrastruktur die verbleibenden 15% aufrechtzuerhalten in der Lage wären. Möglicherweise würde es den Überlebenden nur bedingt besser gehen.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

  14. #19124
    Avatar von Salbei
    Registriert seit
    13.02.2019
    Beiträge
    1.513
    Fest steht jedenfalls: ohne mich gäb‘s euch alle nicht.

  15. #19125
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    24.913
    Inwiefern?
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •