Seite 943 von 943 ErsteErste ... 893 923 933 942943
Ergebnis 14.131 bis 14.136 von 14136

Thema: Corona - ruhig bleiben, prepping, einschließen? Wie geht ihr damit um?

  1. #14131
    Avatar von Werderfan79
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Irgendwo in der Westkurve
    Beiträge
    3.762


    Bezogen auf den Postillon.
    Geändert von Werderfan79 (Gestern um 23:30 Uhr)

  2. #14132
    Avatar von number9
    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    393
    Ja der ist genial!

    Sorry @epinik, hab dich da rausgenmem

  3. #14133
    Avatar von Gunther
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    972
    Etwas Sorge macht mir, dass der Einzelhandel quasi komplett offen bleibt. Befürchte, dass man die Straßen so nicht leer genug bekommt und man nachlegen muss und so das Ganze dann nur verlängert.
    Vermutlich wäre es sonst schwierig mit den Entschädigungen für die Gastro/Selbstständige geworden.

    Trotzdem: Horrorvorstellung, dass der ganze Kram nun am Ende nicht mal was bringt und man noch nachlegen muss.

  4. #14134

    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von epinik Beitrag anzeigen
    streeck, schmidt-chanasit, gassen und konsorten machen mal wieder einen auf revoluzzer. das hilft natürlich beim zusammenhalt und der akzeptanz der maßnahmen in der bevölkerung. aha-regeln reichen völlig aus. die menschen müssen sich nur konsequent an das 'gebot' halten. streeck zeigt mal wieder eindrücklich, dass er simpelste logik nicht versteht: "20k am tag sagen ja für sich nichts aus, ist erstmal kein problem". chanasit meint (mal wieder), die nicht deutschsprachigen mitbürger seien das hauptproblem. was vor allem auffällt, ist das bewusst falsche argumentieren aller akteure, mit weglassen der für die jeweiligen themen wichtigsten aspekte. herrlich auch die nicht-antworten auf die frage wie man den aktuellen anstieg denn stoppen solle.

    als beispiel mal ne frage beantwortet von gassen (gekürzt): wie soll mit ihrem konzept der exponentielle anstieg der intensivpatienten und krankenhauseinweisungen gestoppt werden? [bei unverändertem anstieg wären in 3-4 wochen die kapazitäten gesprengt]
    - "ich bin nicht panisch und nicht übermäßig ängstlich. wir haben einen riesen puffer an intensivbetten. die zahl an sich ist nicht der entscheidende parameter. es ist die frage wer steckt sich an und wen steckt er sonst an. und da ist die frage durchaus berechtigt - ist das mit einem lockdown zu realisieren? ... [zählt alle versäumnise der politik auf, über die im sommer nur lauterbach sprach] ... deshalb ist auch viel galerie dabei, wenn man jetzt den lockdown propagiert und meint man könne dann wieder alle fälle nachverfolgen. das wird nicht passieren. es braucht eine andere strategie. wie oft wollen sie den lockdown denn noch machen? es ist doch illusion zu glauben, dass das virus dann verschwunden ist....das wird uns auch nicht retten."

    auf die frage wie ihr konzept den anstieg denn verlangsamen solle, wird so viel dummfug schwadroniert, dass die frage von unterschiedlichen reportern 5 mal wiederholt wird! nicht eine vernünftige antwort. gassen streitet in dem zusammenhang zudem grundsätzlich die wirkung von maßnahmen ab. wichtige argumente: die politik versagt seit monaten. und den ausländern wurde das wohl nicht so richtig erklärt. das hilft jetzt natürlich extrem weiter!

    man sieht sehr schön die geisteshaltung der truppe. hauptsache viel beruhigendes geschwafel. niveau-limbo a la trump in etwas eloquenter. ich find ja die kannst allesamt mit der bild, afd und fdp in nen sack stecken und draufkloppen - bis der impfstoff da ist. wer auf katastrophen steht, die pk ist ne klare empfehlung.
    Viele anerkannte Ärzte und Virologen dabei, aber die haben natürlich keine Ahnung von dem was sie reden..

  5. #14135
    Avatar von hawk83gut
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    6.772
    Zitat Zitat von Gunther Beitrag anzeigen
    Etwas Sorge macht mir, dass der Einzelhandel quasi komplett offen bleibt. Befürchte, dass man die Straßen so nicht leer genug bekommt und man nachlegen muss und so das Ganze dann nur verlängert.
    Vermutlich wäre es sonst schwierig mit den Entschädigungen für die Gastro/Selbstständige geworden.

    Trotzdem: Horrorvorstellung, dass der ganze Kram nun am Ende nicht mal was bringt und man noch nachlegen muss.
    Klar, in den Museen und den halbleeren Kinos waren die meisten ansteckungen,s ist alles sinnvoll. Die Schulen dagegen, in denen kaum jmd das geschehen kontrollieren kann und in denen die Räume viel zu eng für den Abstand sind passiert genauso wie in im Winter übervollen ÖPNV nichts, genauso wenig beim obligatorischen Gesang in Kirchen. Das ist alles wissenschaftlich genau so geboten, man kennt die Studien zur Ansteckungsgefahr in Museen doch zur genüge.

  6. #14136
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    20.762
    Zitat Zitat von defensivverweigerer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von doctone Beitrag anzeigen
    "Weg der Angst..." Wenn ein tonnenschwerer Asteroid auf Mitteleuropa zustürzen würde, gäbe es immer noch eine lautstarke Fraktion in den Social Media, die der Regierung unnötige Panikmache vorwerfen würde. Damit werden wir wohl leben müssen. Die Ente kackt an der Wahlurne, und das ist gut so.
    Vielleicht in16 Jahren. Möglicher Einschlagsort noch unbekannt

    https://de.wikipedia.org/wiki/(99942)_Apophis
    Der war vom defensivverweigerer.
    I don't feel at home in this world anymore.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •