Seite 64 von 71 ErsteErste ... 14 44 54 636465 ... LetzteLetzte
Ergebnis 946 bis 960 von 1051

Thema: True Crime – der Reiz des Morbiden. Der kleine Worums – Kriminalist

  1. #946

    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    917
    Mein Vater war bei der Stadt angestellt in dessen Bereich einer der Orte liegt in dem häufiger etwas passiert ist.

    Ich weiß jetzt nicht wie zuständig die Stadt ist etc.

    Sollte die Polizei mal „von Amts wegen“ überprüft haben wie sicher Kellerfenster/Türen etc sind ist die Wahrscheinlichkeit schon da dass er als „Schlosser „ des Bauhofs da irgendwie involviert war
    Und mehr wusste als der Normalbürger

  2. #947
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Mit der Info ergibt es definitiv mehr Sinn, das stimmt
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  3. #948

    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    917
    Kommen gleich Anekdoten aus der Zeit.

    Übernachtet in der Scheune von meinem Großonkel außerhalb vom Nachbarort.

    Als wir dachten mein Vater und der andere Trainer schlafen sind wir kids dann losgezogen zur Geisterstunde in den Ort.
    Großes Abenteuer.
    Der Weg führte am Friedhof vorbei. Natürlich.

    Auf dem Rückweg dachten wir wir wurden verfolgt.

    Der war dann circa auf Höhe des Friedhofs verschwunden.

    Mein Vater hat mir später erzählt es war ein besoffener halbstarker aus dem Ort.

    Mein Vater war uns mit Abstand nach und stand dann hinter einem Baum und hat uns vorbeilaufen lassen und raunte als der Verfolger kam: was willst du von den Jungen?
    Nicht weit vom Friedhof....der hat sich im weglaufen wohl ziemlich im besoffenem Zustand auf die Nase gelegt.

    Welch unbeschwerte Kindheit man doch hatte während in zwei Orten mit nur ca 10 Kilometer Entfernung über ein dutzend mal was passierte.
    Geändert von Quendrian (22.04.2021 um 21:53 Uhr)

  4. #949
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    17.354
    Da ein Kind luftlinie 15km von mir weg entführt wurde, vom Maskenmann war man hier in der Gegend angefasst.
    Zum selben Zeitpunkt machte ein weiterer serienmörder Unheil in unserer Gegend und ein anderer Fall in Bremen zu der Zeit ist noch ungeklärt, kann also sein, daß drei Kindermörder zeitnah im Cuxland agierten. War anfang dreißig damals und schockiert.

    Gibt im cuxland noch eine unaufgeklärte mordserie- die discomorde.
    Das war Ende 70 Anfang 80 bis ca Mitte 80er.

    Maskenmann ist heftig, zumal man es hätte erahnen können, mMn. Aber hinterher weiß mans immer.

  5. #950

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    1.599
    Ich hab mich noch vorletztes Jahr in der Jugendherberge Verden bei unserem Trainingslager nicht getraut mit offenen Fenster zu schlafen, obwohl es 35° waren. Irgendwie musste ich auch immer an den Maskenmann denken. Wäre ja als erwachsene Frau nichtmal die Zielgruppe gewesen. Wir hatten dann erst das Fenster auf kipp im Erdgeschoss, aber beim ersten Windstoß wehte die Gardine so unheimlich ins Zimmer, das wir lieber den Erstickungstod in Kauf nahmen und das Fenster schnell leicht panisch schlossen.


    Ein anderer Fall, das Balkonmonster, sorgt dafür, dass ich nie ins Erdgeschoss ziehen würde. 2.OG mindestens...
    Geändert von uli's Fuß (23.04.2021 um 08:29 Uhr)

  6. #951
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    10.263
    Ich war damals als Kind in einem Zeltlager im unmittelbaren Gebiet des Maskenmanns. Wir Kids wussten davon alles gar nichts...haben aber gemerkt, dass irgendwas anders war. Wurden häufiger durchgezählt. Nachts wurde mehr kontrolliert usw.

    Jetzt wo ich selber so eine Jugendfreizeit in Eigenverantwortung organisiere, weiß ich nicht ob ich wirklich in solche Gegenden mit 100 Kids fahren würde.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  7. #952
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Zitat Zitat von uli's Fuß Beitrag anzeigen
    Ich hab mich noch vorletztes Jahr in der Jugendherberge Verden bei unserem Trainingslager nicht getraut mit offenen Fenster zu schlafen, obwohl es 35° waren. Irgendwie musste ich auch immer an den Maskenmann denken. Wäre ja als erwachsene Frau nichtmal die Zielgruppe gewesen. Wir hatten dann erst das Fenster auf kipp im Erdgeschoss, aber beim ersten Windstoß wehte die Gardine so unheimlich ins Zimmer, das wir lieber den Erstickungstod in Kauf nahmen und das Fenster schnell leicht panisch schlossen.


    Ein anderer Fall, das Balkonmonster, sorgt dafür, dass ich nie ins Erdgeschoss ziehen würde. 2.OG mindestens...
    Das Balkonmonster war auch genau in deiner Ecke aktiv, oder? Das ist definitiv auch ein gruseliger Fall und wer weiß, wie lange sich das noch gezogen hätte, wenn nicht Kommissar Zufall massiv geholfen hätte.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  8. #953
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Zitat Zitat von Linsanity Beitrag anzeigen
    Ich war damals als Kind in einem Zeltlager im unmittelbaren Gebiet des Maskenmanns. Wir Kids wussten davon alles gar nichts...haben aber gemerkt, dass irgendwas anders war. Wurden häufiger durchgezählt. Nachts wurde mehr kontrolliert usw.

    Jetzt wo ich selber so eine Jugendfreizeit in Eigenverantwortung organisiere, weiß ich nicht ob ich wirklich in solche Gegenden mit 100 Kids fahren würde.
    Ist schon eine große Verantwortung
    Ich war, als Jugendlicher, in einem Internat in Montreaux und habe in einer Nacht, als ich nicht schlafen konnte, bemerkt, dass Polizei von Zimmer zu Zimmer ging, um zu prüfen, ob alle da sind. Damals schien mir das übertrieben aber Vorsicht ist definitiv besser als Nachsicht.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  9. #954

    Registriert seit
    18.04.2012
    Beiträge
    1.599
    Zitat Zitat von Azad Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von uli's Fuß Beitrag anzeigen
    Ich hab mich noch vorletztes Jahr in der Jugendherberge Verden bei unserem Trainingslager nicht getraut mit offenen Fenster zu schlafen, obwohl es 35° waren. Irgendwie musste ich auch immer an den Maskenmann denken. Wäre ja als erwachsene Frau nichtmal die Zielgruppe gewesen. Wir hatten dann erst das Fenster auf kipp im Erdgeschoss, aber beim ersten Windstoß wehte die Gardine so unheimlich ins Zimmer, das wir lieber den Erstickungstod in Kauf nahmen und das Fenster schnell leicht panisch schlossen.


    Ein anderer Fall, das Balkonmonster, sorgt dafür, dass ich nie ins Erdgeschoss ziehen würde. 2.OG mindestens...
    Das Balkonmonster war auch genau in deiner Ecke aktiv, oder? Das ist definitiv auch ein gruseliger Fall und wer weiß, wie lange sich das noch gezogen hätte, wenn nicht Kommissar Zufall massiv geholfen hätte.
    Genau. Zumal die Polizei auch lange hilflos war und irgendwelche Expo-Arbeiter aus dem Ausland verdächtigt hat. Zu der Zeit hat meine Mutter immer die BILD aus dem Büro mitgebracht, weil ich den Sportteil lesen wollte. Die BILD hat beinahe täglich gruselige Berichte darüber verfasst, anders hätte ich das ja nicht mitbekommen. Meine Oma war Ende 50 und wohnte allein in Hannover im Erdgeschoss. Ich hab mir ständig Sorgen gemacht. Dazu kamen im gleichen Zeitraum noch die bis heute verschwundenen Inka Köntges und Katrin Konert. Ich bin zwar auf der Straße überhaupt kein ängstlicher Mensch, gehe auch nachts oft allein durch die Stadt nach Haus, aber in den eigenen 4 Wänden hat es mich doch schon öfters gegruselt.

  10. #955
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Zitat Zitat von uli's Fuß Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Azad Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von uli's Fuß Beitrag anzeigen
    Ich hab mich noch vorletztes Jahr in der Jugendherberge Verden bei unserem Trainingslager nicht getraut mit offenen Fenster zu schlafen, obwohl es 35° waren. Irgendwie musste ich auch immer an den Maskenmann denken. Wäre ja als erwachsene Frau nichtmal die Zielgruppe gewesen. Wir hatten dann erst das Fenster auf kipp im Erdgeschoss, aber beim ersten Windstoß wehte die Gardine so unheimlich ins Zimmer, das wir lieber den Erstickungstod in Kauf nahmen und das Fenster schnell leicht panisch schlossen.


    Ein anderer Fall, das Balkonmonster, sorgt dafür, dass ich nie ins Erdgeschoss ziehen würde. 2.OG mindestens...
    Das Balkonmonster war auch genau in deiner Ecke aktiv, oder? Das ist definitiv auch ein gruseliger Fall und wer weiß, wie lange sich das noch gezogen hätte, wenn nicht Kommissar Zufall massiv geholfen hätte.
    Genau. Zumal die Polizei auch lange hilflos war und irgendwelche Expo-Arbeiter aus dem Ausland verdächtigt hat. Zu der Zeit hat meine Mutter immer die BILD aus dem Büro mitgebracht, weil ich den Sportteil lesen wollte. Die BILD hat beinahe täglich gruselige Berichte darüber verfasst, anders hätte ich das ja nicht mitbekommen. Meine Oma war Ende 50 und wohnte allein in Hannover im Erdgeschoss. Ich hab mir ständig Sorgen gemacht. Dazu kamen im gleichen Zeitraum noch die bis heute verschwundenen Inka Köntges und Katrin Konert. Ich bin zwar auf der Straße überhaupt kein ängstlicher Mensch, gehe auch nachts oft allein durch die Stadt nach Haus, aber in den eigenen 4 Wänden hat es mich doch schon öfters gegruselt.
    Der Gedanke, zuhause, in seinen (sicheren) 4 Wänden, seinem Rückzugsort, überfallen zu werden, ist auch einfach nochmal deutlich schlimmer, als auf der Straße. Zumal es dem Zuhause in Folge eben auch jegliches Gefühl von Vertrautheit, und eben Sicherheit, nimmt. In eine meiner WGs wurde eingebrochen und allein das, dass da irgendjemand, der dort nicht hin gehörte, sich in meinem privaten Raum bewegt hat, war schon ein mieses Gefühl..aber wenn dann noch Missbrauch dazu kommt, sprechen wir natürlich von einer ganz anderen Kategorie.
    Besonders schlimm fand ich, dass bei einem Opfer des Balkonmonsters auch der Sohn der Frau zuhause war (ich meine, der war 4 oder 5) und sie so, zu all der Angst um sich, auch noch konstant Angst um den Kleinen haben musste.
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  11. #956
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    10.263
    Ich frage mich immer ob Martin Ney was über Madeleine McCann weiß. Bin sehr sehr gespannt wie diese ganze Geschichte ausgehen wird.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  12. #957
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Zitat Zitat von Linsanity Beitrag anzeigen
    Ich frage mich immer ob Martin Ney was über Madeleine McCann weiß. Bin sehr sehr gespannt wie diese ganze Geschichte ausgehen wird.
    Mädels waren ja nicht seine Zielgruppe. Oder meinst du weil Kinderschänder gerne mal miteinander vernetzt sind?
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  13. #958
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    10.263
    Zitat Zitat von Azad Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Linsanity Beitrag anzeigen
    Ich frage mich immer ob Martin Ney was über Madeleine McCann weiß. Bin sehr sehr gespannt wie diese ganze Geschichte ausgehen wird.
    Mädels waren ja nicht seine Zielgruppe. Oder meinst du weil Kinderschänder gerne mal miteinander vernetzt sind?
    Zweiteres. Er war ja in den Kreisen eindeutig unterwegs, da bei ihm ja sehr viel kinderpornographische Inhalte gefunden wurden. Und er war öfters in Portugal in der Nähe des Ortes unterwegs und auch in der Zeit von Ihrem Verschwinden dort. Das er selbst die Entführung durchgeführt hat halte ich auch für ausgeschlossen. Das er aber zu einem möglichen täter Kontakt gehalten hat kann ich mir schon sehr gut vorstellen
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  14. #959
    Avatar von Azad
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    21.083
    Möglich
    "Wer eine intelligente, geduldige und schöne Frau sucht, sucht eigentlich drei Frauen." - Oscar Wilde

  15. #960

    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    BBB in NRW
    Beiträge
    260
    Habt ihr schon mal in den "Sekten & Kulte - Im Namen des Bösen" reingehört?

    Ist nicht die Art von True Crime die hier sonst so besprochen wird, aber in vielen Sekten geht/ging es ja auch um (Selbst)Mord. Z.B. bei Peoples Temple oder auch Colonia Dignidad mit Kindesmissbrauch.
    Sind bislang immer 2 Folgen, in der ersten Folge wird der/die Sektenführer/in vorgestellt und dann das Vorgehen der Sekte bzw. deren Taten und Ende oder fortbestehen.
    Fesselt mich auch so ziemlich, bislang wurden allen Führer*innen narzisstische und charismatische Eigenschaften nachgesagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •