Seite 1377 von 2882 ErsteErste ... 1327 1357 1367 1376137713781387 1397 1427 ... LetzteLetzte
Ergebnis 20.641 bis 20.655 von 43230

Thema: Florian Kohfeldt

  1. #20641

    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    4.727
    Zitat Zitat von *Hone* Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von CRIX Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von *Hone* Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von CRIX Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Fons Beitrag anzeigen
    Ja. Das Torverhältnis unter Kohfeldt war besser, aber der 8. Platz unter Nouri ist meiner Meinung nach um einiges höher zu bewerten. Würdet ihr euch bei der Meisterschaft auch hinstellen und sagen das Torverhältnis war schlechter als bei der letzten Meisterschaft?
    Es ging aber nicht darum, was "höher zu bewerten" ist (darüber kann man sicher ausgiebig diskutieren), sondern darum dass die letzte Saison fussballerisch (subjektiv) und zahlenmäßig (belegbar) die beste Saison der letzten 10 Jahre war. Und das hast du als Mär abgetan.
    Ausgemachter Blödsinn, selten was hirnrissigeres gelesen. Mal davon ab, dass diese Vergleiche hahnebüchen sind, hat Flo eine ganze Saison gehabt um den 8 Platz einzuspielen. Nouri hat von Skripnik auf dem letzten oder vorletzten Platz übernommen, mit der dazu gehörenden Hypothek an fehlenden Punkten. Wenn (und bei Gott Nouri ging mir gehörig auf den Wecker ) Man das vergleichen will, dann ist Nouris Saison klar besser gewesen.
    Ich scheine wohl wirklich schwer verständlich zu schreiben. Da ich nicht weiß, in welcher Sprache ich den Sachverhalt besser ausdrücken soll, belasse ich es einfach dabei. Die Nerven scheinen eh bei einige noch am Morgen blank zu liegen, dass man derart an die Decke geht und mit "Blödsinn" und "hirnrissig" herumwirft, unter gleichgesinnten Fans. Werde ich nie verstehen. Aber gut.
    Ich kann dieses ständige relativieren von Kohfeldts Leistung einfach nicht mehr ertragen. Das Ganze erinnert mich immer mehr an das Mârchen von “des Kaisers neue Kleidung”, immer wenn man wieder sieht wie “nackt” der Kaiser ist, kommt der Nächste um die Ecke und behauptet wieder wie schön die Kleider glänzen. Das ist wahnsinnig, nach einer Saison in der wir so viele Negativrekorde gerissen haben wie noch nie. Flo stellt sich selbst hin und sagt, dass sich keiner an den Plan gehalten hat. Ja was denn verdammt nochmal noch?
    Er sagt selbst, dass er die Mannschaft nicht mehr erreicht.
    Was wollen seine “Jünger” denn noch hören, damit sie glauben, dass er die selbstzusammengestellte Mannschaft in so einem Spiel nicht mehr erreicht?
    Das war gestern HEIDENHEIM und wir hatten bis zur 80 Minute keine richtige Torchance! Jeder, wirklich jeder wußte, dass Heidenheim defensiv aufläuft.
    Es ging aber gar nicht um diese Saison oder Heidenheim. Und immer dieser "Sekten" und "Jünger" - Vorwurf, nur weil man alles nicht im gleiche Maße negativ sieht. Das ist sehr anstrengend und wenig förderlich für gute Diskussionen. Und gute Diskussionen leben von verschiedenen Meinungen.
    Antifascista!

  2. #20642

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    4.697
    Zitat Zitat von raketeblau Beitrag anzeigen
    Locker bleiben,

    das Spiel war langweilig, planlos, hilflos, wie sehr viele andere Spiele in dieser Saison auch. Es kann nun wirklich niemanden ernsthaft überraschen, dass die Strategie von FK von der Mannschaft nicht richtig umgesetzt wird und das FK nicht in der Lage ist, dieser Mannschaft eine passende Marschrichtung mitzugeben oder im Spiel zu reagieren.

    Wäre das anders, spielten wir nicht in der Relegation.

    Trotzdem steht es immer noch 0:0, also gibt es auch noch die große Chance in der Liga zu bleiben. Klare Sache: Wir gewinnen das Rückspiel mit 1:0.
    der einzige vorteil aus dem spiel ist tatsächlich die 0 beim gegentorzähler, danke an die heidenheimer unfähigkeit an dieser stelle!

    erschreckend hingegen, wie ideen- und harmlos wir waren. nun muss heidenheim im rückspiel aber noch mehr darauf achten, kein gegentor zu bekommen. ein 2:2 würde uns komplett reichen, wie jedes andere remis über 0:0 hinaus.

    ich würde also auf konter setzen und heidenheim keine räume bieten. die werden dann hoffentlich vor uns müde und nervös. mit einer offensiven taktik hatte man jetzt bereits keinen erfolg, vermutlich wird heidenheim auch im rückspiel sein glück nicht im angriff suchen.

  3. #20643

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von FullZone Beitrag anzeigen
    Was heißt jedes Mal? So oft haben wir gegen Zweitligisten dieses Jahr nicht gespielt.
    Ich habe nicht von Zweitligisten gesprochen, sondern von kompakten Teams.

    Zitat Zitat von FullZone Beitrag anzeigen
    Wenn dir das zu wenig ist, dann musst du dich im Bayern Forum anmelden. Vielleicht besser für dich.
    Ach so, alles klar.

  4. #20644
    Avatar von *Hone*
    Registriert seit
    18.07.2010
    Ort
    Breisach am Rhein
    Beiträge
    1.546
    Anstrengend sind herbeigezogene Vergleiche, welche fälschlicherweise vormachen sollen, was für ein guter Trainer Flo doch ist.


    “Hooray Hooray/the Bullfighter dies/ and nobody cries/ because we all want the bull to surive.“

    Morrissey


  5. #20645
    Avatar von ZX8000
    Registriert seit
    09.03.2020
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von JenSch Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ZX8000 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klecks Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Berder Wremen Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klecks Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch einmal das Wort „ausgecoacht“ lese verlier ich echt den Glauben. Es gab für Heidenheim heute genau eine sinnvolle Taktik. Die haben sie gespielt. Kohfeldt hat damit gerechnet. Schlecht gespielt haben wir trotzdem, aber es lag nicht daran, dass Schmidt so ein ausgefuchster Trainer ist. Meine Güte.
    Sondern Kohfeldt so schlecht?
    Es geht mir ja gar nicht darum, Kohfeldt groß in Schutz zu nehmen. Natürlich hat er diese Saison genügend Fehler gemacht. Ich sehe aber auch nach wie vor einige andere Faktoren, die zu dieser Saison geführt haben.

    Mir geht es nur auf den Keks, dass hier der gegnerische Trainer für eine völlig erwartbare Taktik glorifiziert wird, während der eigene Trainer als völlige Wurst dargestellt wird. Wer sich hinten rein stellt, hat immer die komfortablere Situation, außer halt gegen die Bayern. Man kann doch auch das eigene Spiel kritisieren, ohne dabei den anderen Trainer über alle Maßen zu loben. Das zeugt einfach wieder davon, dass Sachlichkeit hier schon lange keine Rolle mehr spielt.
    Das liegt evtl daran, dass "unser" Trainer auf die völlig erwartbare Taktik 94 Minuten keine Antwort gefunden hat.
    Und das schon oft genug gegen tiefstehende Gegner. Montag wird das nächste Beispiel folgen.
    Und in der 2. Liga werden die meisten Teams nicht anders gegen Werder spielen.

  6. #20646
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    15.067
    Kohfeldt, stell mal Deine Mannschaft ein, Mensch!
    Das war überhaupt nix gestern.
    Der alte Hauptbahnhoftoilettenmann weiß genau, dass man nichts retten kann.

    You better watch what you are wishing for, or you'll wish your wishes won't come true no more

  7. #20647

    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    1.190
    Schlimmer verbaler Offenbarungseid gestern - und wenn zu viele Spieler den Trainer loben, ist das Leben zu bequem. Ich bin in der Personalie mittlerweile echt zwiegespalten.
    Der Werderweg ist das Ziel. Denn das Ziel kennt keiner. Hauptsache man weiß, wer ihn nicht mitgehen kann.

  8. #20648

    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    570
    Zitat Zitat von Dobby Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Berder Wremen Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Dobby Beitrag anzeigen
    Dieses Spiel heute sehe ich nicht als Maßstab. Man muss einfach nur diese Relegation in zwei spielen gewinnen ☝
    Wow, welch Ignoranz. Die Relegation, die wichtigsten spiele der Vereinsgeschichte sind also kein Maßstab? Bigfood.
    Das hat mit Ignoranz überhaupt nichts zu tun. Ignorant ist eher zu glauben wir hauen Heidenheim nach so einer Saison mit 4:0 aus dem Stadion. Es war ein Grottenkick. Aber warum war es das ? Bestimmt nicht weil Kohfeldt ne falsche Taktik vorgegeben hat. Es war der kackstift in der Hose. In solchen Spielen musst du irgendwie durchkommen. Natürlich hätte ich auch gerne eine souveräne Leistung gesehen.
    So war es gemeint und nicht , dass ich ignorant dem Flo den roten Teppich ausrolle.
    Aber genau so wie man mir und anderen pro Kohfeldt Usern Ignoranz vorwirft, kann man auch sagen, dass egal was passiert, der Trainer Schuld ist. Gibt auch noch zwei bis drei andere Dinge die ein Spiel beeinflussen können.
    Wenn sich FK nach dem Spiel hinstellt und sagt, dass man nicht das gespielt hat, was man wollte, dann kann man schon sagen, dass der Trainer Schuld hat, wenn der erste Wechsel in der 65.min stattfindet.

  9. #20649

    Registriert seit
    17.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von chester Beitrag anzeigen
    Warum er der Auswechslung von Lücke auf einen Zielspieler bzw. Mittelstürmer verzichtet hat, verstehe ich nicht. Osako passt nicht in die Rolle. Bartels kam, der ja grundsätzlich auch mal Bälle bringen kann, aber es war ja niemand zum Verwerten da. Ich hätte mir da Sargent oder meinetwegen Selke oder auch Pizarro gewünscht. Habe ich nicht verstanden.
    Ging mir genauso. Die Planlosigkeit in der Offensive wurde eher noch verstärkt, man hat richtig gemerkt, wie die Anspielstationen fehlen. Grundproblem war aber in meiner Wahrnehmung, dass man offensiv einer so simplen Taktik wie der Manndeckung mit dem vorhandenen Personal und mit Ausnahme von Füllkrug (der auch nicht seinen besten Tag hatte) körperlich überhaupt nicht umgehen konnte. Auch das Umschaltspiel war Mist, bei treffsichereren Gegnern hätten wir richtig auf die Ohren gekriegt. Sollten wir (Gott bewahre) mit dieser Mannschaft absteigen, wäre ein großer Kaderumbruch nicht nur finanziell, sondern wohl auch sportlich notwendig. Noch hoffe ich, dass wir uns da am Montag irgendwie durchwurschteln und uns auch in der kommenden Saison mit Erstligagegnern befassen können, ansonsten ist es eigentlich egal, ob Kohfeldt bleibt, die Spielidee, die Werder in den letzten Jahren verfolgt hat, könnte man endgültig beerdigen. Sie würde in der 2. Liga wohl noch weniger funktionieren als in dieser Saison. Im Rückspiel muss man auf physisch stärkere Spieler setzen, glücklicherweise kommt Kevin Vogt zurück. Mit eventueller Ausnahme von Rashica und Bittencourt, die das Spiel schnell machen können, wäre das mein absolutes Hauptkriterium für die Aufstellung.

  10. #20650
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    4.622
    Ich hoffe, dass wir am Montag mit Friedl in der IV (oder Langkamp) spielen, Ludde außen und Vogt auf der 6 statt Bargfrede und dann sieht das Spiel schon ganz anders aus. In so einem Spiel, mit teilweise über 70% Ballbesitz ist der 6er Aufbauspieler schlechthin und da hatte der Graf einfach gar keine Lust zu. Vogt spielt da häufig druckvolle Diagonalbälle auf die Außen oder flache, genaue Bälle auf den Zielspieler (Osako). Da hat man dann ganz andere Möglichkeiten. Wenn Heidenheim die Außen mitbesetzt, kommen die Pässe durch die Mitte in die Spitze und wenn sie die Mitte zumachen, geht es schnell auf die Außen in die Halbräume. Das sieht man bei Bargi so gut wie gar nicht.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  11. #20651

    Registriert seit
    22.01.2016
    Ort
    Woanders
    Beiträge
    7.930
    Es zeigt sich regelmäßig, warum ein Weitermachen mit Kohfeldt keine gute Idee war und ist.
    Man hatte noch Glück, dass Gegner wie Paderborn und Köln ganz ganz unterirdisch war.
    Und dass zumindest manche Kölner Spieler wie Czichos oder Horn Düsseldorf absteigen und Werder nicht direkt absteigen lassen wollten, wenn nicht gar die ganze Mannschaft.
    Insgesamt hat Kohfeldt es in der Saison nicht geschafft, gegen tiefstehende Gegner ein Konzept zu entwickeln. Wenn er doch so ein Supertrainer ist, warum schafft er das nicht?
    Insgesamt ist Werder unter ihm auch in den meisten Spielen der Saison offensiv ideenlos und viel zu harmlos.
    Und dann kommt die Standardschwäche offensiv wie defensiv hinzu, bei der ich die ganze Saison keine Verbesserung sehen konnte. Hier wird die Schuld im Forum auf Gruev geschoben, was ich nicht ganz richtig finde. Weil auch für Standards ist der Cheftrainer verantwortlich und er hat die Aufgabe, Standards zu trainieren.

  12. #20652

    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    1.964
    Zitat Zitat von CRIX Beitrag anzeigen
    Ich hatte genau diese Art von Spiel, sowohl was uns angeht als auch Heidenheim angeht, erwartet. Deswegen bin ich jetzt nicht so negativ krawallig, auch wenn das gestern natürlich extrem schwere Kost war.

    Bzgl FK hinsichtlich der Zukunft werde ich mich nicht mehr konkret äussern, weil ich da seit Wochen schwanke, erst täglich, mittlerweile stündlich. Das bringt nix, da würde ich mir nur ständig widersprechen

    Erstmal noch den Montag rumbringen. Vielleicht habe ich dann eine Antwort.
    Nachdem du von pro FK nun ins Schwanken geraten bist, reichen vielleicht noch ca 2 Wochen bis du es richtig siehst
    Vielleicht reicht es dir ja schon am Montag.

    Ich darf gar nicht daran denken, dass irgendwann in den nächsten Wochen die Nachricht kommt, dass es mit FK weitergeht. Da wäre mir komplett die Vorfreude auf die nächste Saison verhagelt.

  13. #20653

    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    1.964
    Zitat Zitat von ZX8000 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von JenSch Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ZX8000 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klecks Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Berder Wremen Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Klecks Beitrag anzeigen
    Wenn ich noch einmal das Wort „ausgecoacht“ lese verlier ich echt den Glauben. Es gab für Heidenheim heute genau eine sinnvolle Taktik. Die haben sie gespielt. Kohfeldt hat damit gerechnet. Schlecht gespielt haben wir trotzdem, aber es lag nicht daran, dass Schmidt so ein ausgefuchster Trainer ist. Meine Güte.
    Sondern Kohfeldt so schlecht?
    Es geht mir ja gar nicht darum, Kohfeldt groß in Schutz zu nehmen. Natürlich hat er diese Saison genügend Fehler gemacht. Ich sehe aber auch nach wie vor einige andere Faktoren, die zu dieser Saison geführt haben.

    Mir geht es nur auf den Keks, dass hier der gegnerische Trainer für eine völlig erwartbare Taktik glorifiziert wird, während der eigene Trainer als völlige Wurst dargestellt wird. Wer sich hinten rein stellt, hat immer die komfortablere Situation, außer halt gegen die Bayern. Man kann doch auch das eigene Spiel kritisieren, ohne dabei den anderen Trainer über alle Maßen zu loben. Das zeugt einfach wieder davon, dass Sachlichkeit hier schon lange keine Rolle mehr spielt.
    Das liegt evtl daran, dass "unser" Trainer auf die völlig erwartbare Taktik 94 Minuten keine Antwort gefunden hat.
    Und das schon oft genug gegen tiefstehende Gegner. Montag wird das nächste Beispiel folgen.
    Und in der 2. Liga werden die meisten Teams nicht anders gegen Werder spielen.
    Korrekt. Das gestern war ein Vorgeschmack auf Liga 2.

  14. #20654
    Avatar von 32_Kugelblitz
    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    1.006
    Die einzig gute Nachricht an diesem gestrigen Tag war doch, dass jetzt endlich mal ganz Fußballdeutschland erkannt hat, was für ein unfassbarer Blender FK doch ist und dass er wirklich gar nix aufm Kasten hat.
    Borel - Lukimya, Trares, Benken - Unger, Flock, Pfeifenberger, Huse, Alberto - Weetendorf, Avdic

  15. #20655

    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass wir am Montag mit Friedl in der IV (oder Langkamp) spielen, Ludde außen und Vogt auf der 6 statt Bargfrede und dann sieht das Spiel schon ganz anders aus. In so einem Spiel, mit teilweise über 70% Ballbesitz ist der 6er Aufbauspieler schlechthin und da hatte der Graf einfach gar keine Lust zu. Vogt spielt da häufig druckvolle Diagonalbälle auf die Außen oder flache, genaue Bälle auf den Zielspieler (Osako). Da hat man dann ganz andere Möglichkeiten. Wenn Heidenheim die Außen mitbesetzt, kommen die Pässe durch die Mitte in die Spitze und wenn sie die Mitte zumachen, geht es schnell auf die Außen in die Halbräume. Das sieht man bei Bargi so gut wie gar nicht.
    Es fehlten einfach beschleunigende Vogtpässe in die Tiefe, die Räume erzeugen. Wirklich bitter, so abhängig zu sein von einem Spieler, der voraussichtlich gehen wird.
    Der Werderweg ist das Ziel. Denn das Ziel kennt keiner. Hauptsache man weiß, wer ihn nicht mitgehen kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •