Seite 1200 von 1225 ErsteErste ... 1150 1180 1190 1199120012011210 1220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17.986 bis 18.000 von 18361

Thema: Allgemeine Nachrichten resp. Das Aktuelle Tagesgeschehen.

  1. #17986
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    29.669
    @Vince


    Vor allem sind/betrifft dies dann einige Behörden, unter anderem Richter/Staatsanwalt. Es gibt zurecht Hürden.
    In Frankreich ist dies evtl auch anders aufgestellt als in Deutschland.
    Der der was tut, ist immer der, der durch ein "Raster fiel" und "die Polizei" hätte "das wissen müssen!" - das ist zu kurz und falsch gedacht. Das kann man maximal im Affekt sagen und/oder behaupten.
    Schmolle 2020: "Ich rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste und nehme es so wie`s kommt!"
    - frei nach Hannah Arendt

  2. #17987

    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    4.151
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    In Frankreich ist dies evtl auch anders aufgestellt als in Deutschland.
    Ich denke auch, dass man hier erst einmal schauen sollte, wie die Gesetzgebung in einem anderen Land (hier: Frankreich) ist, bevor man recht schnell Forderungen wie „Wieso haben die denn nicht vorher?“ aufstellt.
    Free Palestine from Hamas.

  3. #17988

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    4.932
    Zitat Zitat von Wettkampfmentalität Beitrag anzeigen
    Der Attentäter von Paris: Polizeibekannter Islamist, war bereits vier Jahre wegen Vorbereitung eines Anschlags inhaftiert gewesen und hat massive psychische Probleme. Die Mutter des Täters habe zudem im Oktober die Behörden informiert, dass sie sich um den Zustand ihres Sohnes sorge.
    Super Idee der Behörden, den trotzdem frei rumlaufen zu lassen, damit er Touristen umbringen kann...
    Das mit den Eltern liest sich in der SZ etwas anders:

    Zitat Zitat von SZ
    2020, nach abgesessener Haft, gab Armand R. vor, er habe sich "selbst deradikalisiert", er sei zu einem "radikalen Antiislamisten" geworden. Damit ihm auch die Eltern glaubten, bei denen er nach seiner Freilassung lebte, aß er Schweinefleisch und trank Bier. Heute fragen sich die Franzosen, ob das nur eine Strategie war.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/...ntat-1.6313898

  4. #17989
    Avatar von Wettkampfmentalität
    Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von paetke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Die Hürden Menschen einzusperren sind halt zu Recht sehr hoch.
    Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Es reicht eben nicht aus, wenn ein Verwandter meint bei dir komische Gedanken wahrgenommen zu haben, um dich einzusperren.
    Natürlich nicht, wenn das die einzige Warnung gewesen wäre. Aber das war ja auch nicht der Fall hier, es gab viele Anzeichen, die Warnung der Mutter kam nur dazu.
    Er wurde schon vier Jahre verurteilt wegen Planung eines islamistischen Anschlags plus psychische Probleme. Plus die Warnung aus der eigenen Familie. Was braucht es denn noch alles, damit die Behörden aktiv werden?
    Da besteht schon genug Grundlage, die Person wegzusperren bzw. Sicherheitsverwahrung nach Absitzen der Haftstrafe.

    Bei solchen Leuten kann doch "kein Platz und kein Geld für eine Einweisung" auch nicht gelten, dann kann man Gefängnisse und Psychiatrien gleich abschaffen, denn genau für solche Leute wurden die geschaffen.

    Man kann es sich umgekehrt auch sehr einfach machen, die Behörden von jeder Schuld freizusprechen, wenn sämtliche Alarmglocken ignoriert werden. Er muss doch während der Haft und danach psychologisch betreut werden.
    Mindestens der behandlende Arzt, dessen Aussage hier im Thread geteilt wurde, hat hier doch grob fahrlässig gehandelt (falls die Aussage so stimmt).

    Zitat Zitat von Rob Sweater Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Wettkampfmentalität Beitrag anzeigen
    Der Attentäter von Paris: Polizeibekannter Islamist, war bereits vier Jahre wegen Vorbereitung eines Anschlags inhaftiert gewesen und hat massive psychische Probleme. Die Mutter des Täters habe zudem im Oktober die Behörden informiert, dass sie sich um den Zustand ihres Sohnes sorge.
    Super Idee der Behörden, den trotzdem frei rumlaufen zu lassen, damit er Touristen umbringen kann...
    Das mit den Eltern liest sich in der SZ etwas anders:

    Zitat Zitat von SZ
    2020, nach abgesessener Haft, gab Armand R. vor, er habe sich "selbst deradikalisiert", er sei zu einem "radikalen Antiislamisten" geworden. Damit ihm auch die Eltern glaubten, bei denen er nach seiner Freilassung lebte, aß er Schweinefleisch und trank Bier. Heute fragen sich die Franzosen, ob das nur eine Strategie war.
    https://www.sueddeutsche.de/politik/...ntat-1.6313898
    Also mag sein, dass er den Eltern was vorgespielt hat, aber die Mutter hat es ihm anscheinend nicht geglaubt und sich ja von selbst bei den Behörden gemeldet, um vor ihrem Sohn zu warnen.

  5. #17990
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    11.527
    Zitat Zitat von Lombok Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von paetke Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Die Hürden Menschen einzusperren sind halt zu Recht sehr hoch.
    Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Es reicht eben nicht aus, wenn ein Verwandter meint bei dir komische Gedanken wahrgenommen zu haben, um dich einzusperren.
    Bei der kolportierten Faktenlage (psychiatrische Erkrankung, frühere Anschlagspläne und Hinweise eines Verwandten) ist man in Deutschland im Regelfall ziemlich zügig eingesperrt (in einer psychiatrischen Unterbringung).
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  6. #17991

    Registriert seit
    03.02.2014
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    5.803
    Ergebnis der PISA Studie liest sich ja auch sehr ernüchternd…

  7. #17992
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    16.874
    Wundert es dich? Ganz davon ab, dass PISA nicht wirklich aussagekräftig ist.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  8. #17993

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    5.052
    Die PISA-Studie sagt nur aus, dass sich der durchschnittliche deutsche Schüler gegenüber der letzten Erhebung etwas verschlechtert hat, was nach Corona zu erwarten war. Den internationalen Vergleich kann man in die Tonne kloppen. In Deutschland nehmen 96% der Schüler an der Erhebung teil, in anderen Ländern teilweise nur 80% oder sogar nur 50%, wobei vorher oft geguckt wird, wer oder welche Schulen besser nicht teilnehmen sollte(n).
    "Protest-Wahl ist so, als würdest du in ein Hotelbett scheißen, weil dir das Zimmer nicht gefällt und dann merken, dass du die nächsten Wochen in einem vollgeschissenen Bett schlafen musst."

  9. #17994
    Avatar von Zoki
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    HB/HC
    Beiträge
    21.950
    Man muss nicht immer alles relativieren. Zum Thema Pisa stehen wir seit Jahren ganz blöd da.

  10. #17995
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    8.453
    Mich würde freuen, wenn es aufgrund dieser Ergebnisse Veränderungen gäbe. Stattdessen haut man kurz auf die Jugend an sich und Ausländer, die den Schnitt runterziehen, ein, verbietet nochmal gendern und hat das Thema dann wieder vergessen.

    Wir brauchen echte Chancengleichheit, mehr Lehrer, weg von diesem Föderalismus und imo auch eine Reform des Schulstoffs an sich.
    mehrgewichtig
    when will you learn

  11. #17996
    Avatar von sanmarinese
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    3.056
    Welch ein Wunder, dass niemand Lehrer werden will in Deutschland 2023.

  12. #17997
    Avatar von PerRoentved
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    9.977
    Zitat Zitat von sanmarinese Beitrag anzeigen
    Welch ein Wunder, dass niemand Lehrer werden will in Deutschland 2023.
    Das stimmt nicht. In Niedersachsen ist z.B. trotz massivem Lehrkräftemangel gerade an den Grundschulen das entsprechende Studium zulassungsbeschränkt. Interesse gibt es wohl, aber man bildet nicht aus - das würde ja ein paar Professor*innen erfordern. Und dann wirbt man um Quereinsteiger*innen für's Lehramt. Genau mein Humor.
    Like a butterfly we've a very short life.
    Light a cigarette, it'll burn out before your eyes.

  13. #17998

    Registriert seit
    15.12.2022
    Beiträge
    5.052
    Nicht nur in Niedersachsen Das Studium für Lehramt an Grundschulen ist fast überall in Deutschland zulassungsbeschränkt. Und zwar mit einem sehr harten NC. Hinzu kommt, dass die Studieninhalte z.B. in Mathematik nichts mit dem zu tun haben, was an Grundschulen gelehrt wird. An vielen Unis müssen Lehramtsstudenten für das Grundschullehramt zum Beispiel Mathematik in ihrer Fächerkombination haben und einige Semester lang die gleichen Inhalte pauken wie Mathematikstudenten, obwohl an Grundschulen eigentlich nur Grundrechenarten und einfacher Dreisatz gefordert sind.
    "Protest-Wahl ist so, als würdest du in ein Hotelbett scheißen, weil dir das Zimmer nicht gefällt und dann merken, dass du die nächsten Wochen in einem vollgeschissenen Bett schlafen musst."

  14. #17999

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    4.932
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Mich würde freuen, wenn es aufgrund dieser Ergebnisse Veränderungen gäbe. Stattdessen haut man kurz auf die Jugend an sich und Ausländer, die den Schnitt runterziehen, ein, verbietet nochmal gendern und hat das Thema dann wieder vergessen.

    Wir brauchen echte Chancengleichheit, mehr Lehrer, weg von diesem Föderalismus und imo auch eine Reform des Schulstoffs an sich.
    Gab gestern ein kurzen Bericht über Estland, die bei Pisa immer weit vorne sind. Teil des dortigen Schulsystems: gemeinsames Lernen bis Klasse 9(?). Schlag das mal den deutschen Bildungsministern vor.

  15. #18000
    Avatar von thoben
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    8.734
    Ich kenne in Bremen eine Schule, bei der zumindest für Klasse 1+2 gemeinsamer Unterricht stattfindet. Das kann sehr nett sein, wenn man ein Kind hat, was schnell lernt. Es kann aber einem Kind auch sehr schnell aufzeigen, dass es viele andere Kinder gibt, die viel mehr können als es selbst

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •