Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34

Thema: Aktionsspieltag: Weserstadion bleibt Weserstadion

  1. #1

    Registriert seit
    09.05.2017
    Beiträge
    34

    Aktionsspieltag: Weserstadion bleibt Weserstadion

    Aktionsspieltag: Weserstadion bleibt Weserstadion

    Moin Werder-Fans,

    Geschäftsführung und Aufsichtsrat haben entschieden den Namen unseres Stadions zu verkaufen. Dieser Schritt ist für uns nicht akzeptabel. Wir sehen ein, dass Werder finanziell unter Druck steht, doch der Verkauf einer elementaren Säule der Identität unseres Vereines kann trotzdem keine Lösung sein. Die Dynamik, in der alle Identifikations- und Alleinstellungsmerkmale unseres SV Werder theoretisch zum Verkauf stehen, lehnen wir ab. In Anbetracht der Entwicklung des Fußballgeschäfts fragen wir uns mit großer Sorge, ab welchem Betrag unser Vereinsname käuflich wäre, sobald die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen sind. Dem Ausverkauf der Merkmale, die unseren Verein einzigartig machen, stellen wir unseren unversöhnlichen Protest entgegen. Zum Heimspiel gegen Düsseldorf rufen wir deswegen zu einem Aktionsspieltag gegen die Umbenennung des Weserstadions auf. „Weserstadion bleibt Weserstadion“ wird der Leitspruch sein.
    Der Käufer der Namensrechte erwartet über die langfristige Laufzeit des Vertrages den Eigennamen Weserstadion langsam aufzuweichen. Die Nennung des eigenen Firmennamens soll mit der Zeit im Sprachgebrauch etabliert werden, wenn es um das Weserstadion geht. Einzug erhalten hat er bereits in alle offiziellen Mitteilungen des SV Werder. Beschilderungen im Stadtbild und die Fassade unseres Stadions sollen folgen. Lasst uns gemeinsam ein deutliches Zeichen setzen und dem Unternehmen klar machen, dass es in Bremen keinen Fuß in die Tür bekommen wird.

    Fertigt dafür Spruchbänder oder andere optische Elemente an. Sie werden beim Einlaufen der Mannschaften gezeigt. Um beim Einlass keine Probleme zu kriegen, könnt ihr eure Spruchbänder bei uns anmelden. Hierfür und für Fragen stehen wir unter info@infamousyouth.org zur Verfügung.

    Quelle: https://infamousyouth.org/aktionsspi...-weserstadion/

  2. #2
    Avatar von Anfaro 2.0
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    4.203
    Süß. Eine bessere Werbung dürfte es für wohninvest kaum geben.

  3. #3
    Avatar von Nordmanntanne
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    2.028
    Na ja, würde mal sagen die haben schon mehr als einen Fuß in der Tür. Und, liebe Freunde, ganz ehrlich, ich glaube da seid ihr nicht die Mehrheit der Werder-Fans, und auch wenn ich Euren jugendlichen Kampfgeist durchaus schätze, ich kann an der Nummer mit Wohninvest nichts Schlimmes finden angesichts real existierender Kapitalangewiesenheit. Und da würd ich mal @Anfaro zustimmen: Einfach ignorieren und weiter vom Weserstadion reden ist vielleicht die bessere Alternative.

  4. #4
    Avatar von [Sportfreund]
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    8.714
    Könnte die Aktion verstehen, wenn es nun die wohninvest Arena wäre. So halte ich den Prostest für unsinnig.

  5. #5
    Avatar von __unterstrich__
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    E-Town
    Beiträge
    1.880
    Steckt eure Energie lieber in Anfeuerung der Manschaft statt protest. Der juckt wirklich keinen.

  6. #6
    Avatar von Marinh027
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    5.709
    „Dass das Unternehmen keinen Fuß in die Tür setzt“ - ähhhhm haben die vllt schon!?
    SUCCESS ISN'T GIVEN. IT'S EARNED.
    ON THE TRACK, ON THE FIELD, IN THE GYM.
    WITH BLOOD, SWEAT AND THE OCCASIONAL TEAR.


  7. #7

    Registriert seit
    12.01.2017
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von __unterstrich__ Beitrag anzeigen
    Steckt eure Energie lieber in Anfeuerung der Manschaft statt protest. Der juckt wirklich keinen.
    +1

    Sehe ich genauso.. Was soll denn mit diesen albernen Spruchbändern erreicht werden? Das der Vertrag aufgelöst wird und alle Banden usw abgerissen werden?

    Manchmal frag ich mich echt, wie viel Grips bei diesen Groupies vorhanden ist.

  8. #8
    Avatar von lebenslanggruenweiss
    Registriert seit
    31.07.2012
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    415
    Zitat Zitat von Nordmanntanne Beitrag anzeigen
    Na ja, würde mal sagen die haben schon mehr als einen Fuß in der Tür. Und, liebe Freunde, ganz ehrlich, ich glaube da seid ihr nicht die Mehrheit der Werder-Fans, und auch wenn ich Euren jugendlichen Kampfgeist durchaus schätze, ich kann an der Nummer mit Wohninvest nichts Schlimmes finden angesichts real existierender Kapitalangewiesenheit. Und da würd ich mal @Anfaro zustimmen: Einfach ignorieren und weiter vom Weserstadion reden ist vielleicht die bessere Alternative.
    Er ist gezeichnet!

  9. #9
    Avatar von lichtfinger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1.731
    Wer gehört werden will, muss erstmal seine Stimme erheben. Völlig egal, wie groß die Erfolgsaussichten auf Veränderung sind. Für wen der Verkauf und die Änderung des Stadionnames einen Identitätsunterschied und eine emotionale Bedeutungsverschiebung ausmachen, der sei ermutigt zu sprechen.
    Zu wenig Grips erkenne ich nur bei Menschen, die rein vom Ergebnis her und den Machtverhältnissen aus denken. Wenn überhaupt. Oder um es mit Thoreau zu sagen, denn der kann es besser:

    "It is not a man's duty, as a matter of course, to devote himself to the eradication of any, even the most enormous wrong; he may still properly have other concerns to engage him; but it is his duty, at least, to wash his hands of it, and, if he gives it no thought longer, not to give it practically his support."
    "Wenn nichts mehr hilft, dann Eilts."

  10. #10
    Avatar von Christian Günther
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Turku/Münster/Mühlen
    Beiträge
    6.345
    Ich kann den Protest gut verstehen und nachvollziehen. Mir wäre es auch wesentlich lieber gewesen, wenn das Weserstadion einfach Weserstadion geblieben wäre. Ich fand es auch immer cool, dass wir unseren Namen behalten hatten und in der Hinsicht nicht wie jeder andere Klub waren. Insbesondere dank der Lösung, dass es statt der Wohninvest Arena das Wohninvest Weserstadion geworden ist, hoffe ich sehr, dass der Name Weserstadion in der Allgemeinheit und auch in den Medien vorherrschend bleibt. Für mich und die allermeisten Fans, die ich kenne, wird das Stadion ohnehin für alle Zeiten einfach Weserstadion bleiben.
    Dennoch finde ich es gut und richtig von den Initiatoren des Aktionsspieltags, klarzumachen, dass man nichts von dieser Sponsoringmaßnahme hält. Nur weil die Erfolgsausichten nicht groß sind, lohnt es sich dennoch seinen Standpunkt zu unterstreichen. Ich sehe nicht, weshalb die Aktion lächerlich oder nutzlos sein soll.
    Ein großflächiger Protest gegen die jämmerliche Verlängerung des Wiesenhofvertrags wäre mir zwar wesentlich lieber und wichtiger, aber der kann ja auch bald noch kommen.
    Geändert von Christian Günther (09.08.2019 um 12:31 Uhr)

  11. #11
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    17.512
    Zitat Zitat von lichtfinger Beitrag anzeigen
    Wer gehört werden will, muss erstmal seine Stimme erheben.
    Es ist eine Crux, dass diejenigen, die am lautesten brüllen, auch meinen, dass man ihnen am ehesten folgt.

    Aber, wie schon Jean Giraudoux wusste: "Wer seinen Willen durchsetzen will, muß leise sprechen."

    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht!

    Vintery, mintery, cutery, corn - apple seed and apple thorn;
    Wire, briar, limber lock - three geese in a flock.
    One flew east,
    And one flew west -
    And one flew over the cuckoo’s nest.

    Cu è surdu, orbu e taci, campa cent’ anni ’mpaci!

  12. #12
    Avatar von defensivverweigerer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    15.205
    Jeder wie er es mag. Warum man die Aktion allerdings kritisiert erschließt sich mir aber auch nicht. Finde den Sponsor eben auch kacke.
    "Punks sind auch nur Hippies. Mit schlechter Laune!" (Amy Taylor)

    http://stolpersteine-bremen.de/

  13. #13

    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Schwäbische Alb
    Beiträge
    457
    Ich glaube wir sind uns fast alle einig, dass sich der Fußball in eine Richtung entwickelt die wir alle nicht unbedingt als positiv empfinden (Kommerz/Event). Ich kenne noch die Zeiten als Werder im Ulrich-Haberland-Stadion oder im Neckarstadion gespielt hat. Es waren wirklich schöne Zeiten (Werder war auch ein bisschen erfolgreicher ) Jedoch sind diese Zeiten einfach vorbei. Es klingt hart ist aber einfach so.

    Ich glaube wir wollen alle Werder in der 1ten Liga sehen, und wenn es irgendwie geht ab Platz 15 aufwärts. Da gehören mittlerweile solche Aktion wie das Wohninvest Weserstadion einfach dazu. Es geht einfach nicht mehr ohne. Bei den ganzen seltsamen Stadionnamen ala Signal-Iduna Park oder Veltins Arena hat das Werder doch mit dem "Wohninvest Weserstadion" sehr elegant gelöst. Eigentlich wirklich Werder-like. Der Name Weserstadion ist weiterhin der Hauptname und wird auch so verwendet.

    Die Gegenfrage lautet doch auch, man stelle sich vor Marco Bode teilt uns nachdem Düsseldorf Spiel mit, auf Grund der Fanproteste wird der Vertrag mit der Wohninvest gekündigt. Wer zahlt dann eigentlich die 30 Mio? Woher soll Werder das Geld nehmen? Eine Sonderabgabe auf alle Werder Fans? Optional könnte man auch die Preise auf einen Becher Bier erhöhen? Aus saufen für den Regenwald wird dann saufen für das Weserstadion

  14. #14
    Avatar von mclovin
    Registriert seit
    31.01.2018
    Beiträge
    15
    Es sind die Grundsätze, an denen diese Diskussionen scheitern. Es ist komplett legitim sich seitens der Ultras Gehör für seine Meinung zu verschaffen. Gleichzeitig ist es naiv zu glauben, im Jahr 2019 viele Stadionbesucher dazu zu bringen, Transparente gegen ein Unternehmen zu basteln, das gerade 30 Millionen in den Verein investiert hat. Hauptgrund für die "Nicht schön aber wohl nötig-Haltung" dürfte sein, dass sich am Stadionerlebnis nichts ändern muss, nur weil ein Logo sich ändert. Die Mannschaft spielt wohl auch nicht schlechter. Ist auch für viele nur ein Vorname, der kann schon mal schiefgehen.

  15. #15

    Registriert seit
    22.11.2015
    Beiträge
    611
    Zitat Zitat von Christian Günther Beitrag anzeigen
    Ich kann den Protest gut verstehen und nachvollziehen. Mir wäre es auch wesentlich lieber gewesen, wenn das Weserstadion einfach Weserstadion geblieben wäre. Ich fand es auch immer cool, dass wir unseren Namen behalten hatten und in der Hinsicht nicht wie jeder andere Klub waren. Insbesondere dank der Lösung, dass es statt der Wohninvest Arena das Wohninvest Weserstadion geworden ist, hoffe ich sehr, dass der Name Weserstadion in der Allgemeinheit und auch in den Medien vorherrschend bleibt. Für mich und die allermeisten Fans, die ich kenne, wird das Stadion ohnehin für alle Zeiten einfach Weserstadion bleiben.
    Dennoch finde ich es gut und richtig von den Initiatoren des Aktionsspieltags, klarzumachen, dass man nichts von dieser Sponsoringmaßnahme hält. Nur weil die Erfolgsausichten nicht groß sind, lohnt es sich dennoch seinen Standpunkt zu unterstreichen. Ich sehe nicht, weshalb die Aktion lächerlich oder nutzlos sein soll.
    Ein großflächiger Protest gegen die jämmerliche Verlängerung des Wiesenhofvertrags wäre mir zwar wesentlich lieber und wichtiger, aber der kann ja auch bald noch kommen.
    Also ich sehe das schon, weil man Wohninvest damit die Aufmerksamkeit gibt, die man ja eigentlich nicht will. Ähnlich wie die ganzen Proteste gegen RBL, Mateschitz reibt sich bei jeder Aktion dagegen die Hände. Nur keine Publicity ist schlechte Publicity und das ist hier nicht anders.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •