Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 34

Thema: Aktionsspieltag: Weserstadion bleibt Weserstadion

  1. #16
    Avatar von Michiol75
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    3.457
    Gähn.... Lächerlich, alle Werder-Fans sollten lieber froh sein, dass Werder einen Partner gefunden hat der in den nächsten 10 Jahren 30 Millionen € gibt um die teuren Umbauten des Weserstadions abzubezahlen. Dafür auch noch diese gute Vornamen-Lösung und trotzdem weiter dagen Stunk machen? Sorry, aber dieses ist doch Irrsinn. Zum Fremdschämen, dann sollten solche Fans ganz die Bundesliga meiden. Dafür braucht man Geld, auch die Ost wo die Ultras stehen will abbezahlt werden!
    Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war's mir wurscht. Da hab i g'sagt: Sauft's weiter. (Max Merkel)

  2. #17
    Avatar von [Sportfreund]
    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    8.501
    Danke für die Pyro-Aktion und die damit verbundenen Strafen.

    Falls ihr es nicht wart, war es sicher eine mit euch befreundete Gruppierung. Hätte mittlerweile kein Problem damit, wenn die Kartenkontingente solcher "Fan"-Gruppen gestrichen werden.

  3. #18
    Avatar von Marinh027
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    5.704
    Wann gibt es einen Aktionaspieltag gegen solche Dummheiten?
    SUCCESS ISN'T GIVEN. IT'S EARNED.
    ON THE TRACK, ON THE FIELD, IN THE GYM.
    WITH BLOOD, SWEAT AND THE OCCASIONAL TEAR.


  4. #19
    Avatar von Osnadame
    Registriert seit
    03.05.2010
    Ort
    Bramsche
    Beiträge
    8.195
    Dafür müsste sich ja wieder eine Gruppe organisieren und die Ultras quasi zum Gegner erklären. Am Ende hat man dann rivalisierende Fans innerhalb eines Blocks und Support ist am Ende.
    Und schon wieder hier verloren, HSV.

  5. #20

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    711
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Dafür müsste sich ja wieder eine Gruppe organisieren und die Ultras quasi zum Gegner erklären. Am Ende hat man dann rivalisierende Fans innerhalb eines Blocks und Support ist am Ende.
    Das ist wohl der Grund, warum das niemand macht. Wobei man einfach einen Aufruf machen könnte. "Sorgt für ein tolles Fußballfest gegen.... Wir wollen diesen Tag, wo wir zur familienfreundlichsten Zeit spielen, zu einem Fest für jung und alt machen. UJnterstützt unseren Verein gegen... Denkt daran, dass wir keine gefährlichen Dinge, wie Pyro und Gewalt in unserem Stadion sehen wollen, weil junge Menschen, alte Menschen, Asthmatiker und jeder andere zusammen unseren Club anfeuern."
    Das wäre kein direkte Aufruf gegen irgendeine andere Gruppe.

    Der direkte Aufruf muss von Insidern kommen. Wer bei den Vorfällen am Samstag was mitbekommen hat, sollte natürlich zur Polizei gehen und Hinweise zu den Ermittlungen geben. An dieser Stelle ist Zusammenhalt fehl am Platze. Sowas muss jedem Fan eigentlich klar sein.


    Zum Thema:
    Ich halte den Verkauf des Vornamens für elegante Lösung. Aber da darf jemand anderes gerne anderer Meinung sein. Das ist ja nicht verwerflich.
    Geändert von schuti (11.08.2019 um 19:59 Uhr)
    www.goalz.de - der ultimative Fußballmanager, programmiert von einem Werderfan. Von mir ;)

  6. #21
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    15.500
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Dafür müsste sich ja wieder eine Gruppe organisieren und die Ultras quasi zum Gegner erklären. Am Ende hat man dann rivalisierende Fans innerhalb eines Blocks und Support ist am Ende.
    Das ist wohl der Grund, warum das niemand macht. Wobei man einfach einen Aufruf machen könnte. "Sorgt für ein tolles Fußballfest gegen.... Wir wollen diesen Tag, wo wir zur familienfreundlichsten Zeit spielen, zu einem Fest für jung und alt machen. UJnterstützt unseren Verein gegen... Denkt daran, dass wir keine gefährlichen Dinge, wie Pyro und Gewalt in unserem Stadion sehen wollen, weil junge Menschen, alte Menschen, Asthmatiker und jeder andere zusammen unseren Club anfeuern."
    Das wäre kein direkte Aufruf gegen irgendeine andere Gruppe.

    Der direkte Aufruf muss von Insidern kommen. Wer bei den Vorfällen am Samstag was mitbekommen hat, sollte natürlich zur Polizei gehen und Hinweise zu den Ermittlungen geben. An dieser Stelle ist Zusammenhalt fehl am Platze. Sowas muss jedem Fan eigentlich klar sein.
    Da gibt es die goldene Regel: No snitching!
    I don't feel at home in this world anymore.

  7. #22

    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    711
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Osnadame Beitrag anzeigen
    Dafür müsste sich ja wieder eine Gruppe organisieren und die Ultras quasi zum Gegner erklären. Am Ende hat man dann rivalisierende Fans innerhalb eines Blocks und Support ist am Ende.
    Das ist wohl der Grund, warum das niemand macht. Wobei man einfach einen Aufruf machen könnte. "Sorgt für ein tolles Fußballfest gegen.... Wir wollen diesen Tag, wo wir zur familienfreundlichsten Zeit spielen, zu einem Fest für jung und alt machen. UJnterstützt unseren Verein gegen... Denkt daran, dass wir keine gefährlichen Dinge, wie Pyro und Gewalt in unserem Stadion sehen wollen, weil junge Menschen, alte Menschen, Asthmatiker und jeder andere zusammen unseren Club anfeuern."
    Das wäre kein direkte Aufruf gegen irgendeine andere Gruppe.

    Der direkte Aufruf muss von Insidern kommen. Wer bei den Vorfällen am Samstag was mitbekommen hat, sollte natürlich zur Polizei gehen und Hinweise zu den Ermittlungen geben. An dieser Stelle ist Zusammenhalt fehl am Platze. Sowas muss jedem Fan eigentlich klar sein.
    Da gibt es die goldene Regel: No snitching!
    So erziehe ich ja auch meine Kinder. Und sobald die älter werden, erkläre ich die Unterschiede.

    Petzen ist es, wenn man sagt "der hat ... gemacht" mit dem Ziel, dass dieser bestraft wird. Das sind meistens auch weniger wichtige Dinge.

    Coruage ist es, wenn man etwas verrät, was eher eine Straftat ist. Vor Allem ist hier die Mitivation eine andere. Es geht darum, zu verhindern, dass die Leute damit weitermachen, weil sie eventuell andere schädigen würden.

    Also hauptsächlich geht es um die Motivation dahinter.
    "Den Nachbarn anschwärzen, weil er zu laut Musik gehört hat, ist eher petzen."
    Ihn anzuzeigen, weil er regelmäßig Gifte in die Kanalisation kippt, ist couragiert, weil man es tut, obwohl man ihn zwar nicht verpetzen will, aber das Gemeingat Trinkwasser für alle gesund überwiegt.


    Wir sind nicht nicht bei der Mafia oder einem Rocker-Clan, sondern aufgeklärte selbst denkende Menschen. Da wird man das wohl irgendwann mal hinkriegen, die richtige Entscheidung nicht an Hand einer vereinfachenden Regel herzuleiten, sondern durch Nachdenken.
    www.goalz.de - der ultimative Fußballmanager, programmiert von einem Werderfan. Von mir ;)

  8. #23
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    15.500
    Zitat Zitat von schuti Beitrag anzeigen
    ...
    Also hauptsächlich geht es um die Motivation dahinter.
    "Den Nachbarn anschwärzen, weil er zu laut Musik gehört hat, ist eher petzen."
    Ihn anzuzeigen, weil er regelmäßig Gifte in die Kanalisation kippt, ist couragiert, weil man es tut, obwohl man ihn zwar nicht verpetzen will, aber das Gemeingat Trinkwasser für alle gesund überwiegt.
    ....
    Das sehe ich aber anders. Wenn der Nachbar ständig die Nachbarschaft lärmterrorisiert und keiner sich traut, dagegen etwas zu unternehmen, kann man etwas sehr gemeinschaftsdienliches tun, indem man dem couragiert einen Riegel vorschiebt.
    I don't feel at home in this world anymore.

  9. #24

    Registriert seit
    19.06.2018
    Beiträge
    101
    Nein Daniel,
    dann hast du es richtig verstanden.

    Wenn, so wie du die Sache mit der Musik sich verschärft darstellt, meinst du genau das Gleiche wie Schuti.

  10. #25

    Registriert seit
    12.11.2017
    Beiträge
    137
    Hoffentlich greift Werder dann endlich durch. Das ist schlichtweg Vereinsschädigend. Auf solche Ultras kann man gerne verzichten

  11. #26
    Avatar von WunnaVonnaWesa
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    4.005
    Solange es nur Banner sind, habe ich kein Problem damit.
    Erst wenn es zu einem "Unterstützungsboykott" kommt, frage ich mich, ob eine andere Bühne nicht besser geeignet wäre, um seinen Unmut zu äußern (Demo an der Geschäftsstelle bspw).
    Im Stadion sollte immer die Unterstützung der Mannschaft an erster Stelle stehen. Daran werden ein paar Banner heute vermutlich nichts ändern. Und man muss auch sagen: diese Banner werden auch nichts ändern. Die Verträge sind unterschrieben.
    Die Ultras können natürlich jetzt zehn Jahre lang ihren Unmut durch Banner vortragen, aber ich denke, dass das bald schon ad acta gelegt wird. Zumindest nach außen hin.

  12. #27
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    12.455
    Bin für grün Orange trikots in der nächsten Saison.
    Das auspfeifen eines special olympioniken bei nennung, das er wohninvest als Sponsor hat , war an Fremdschämen nicht zu überbieten.
    Piss off

  13. #28
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    4.790
    Auch Behinderte sind Menschen Schmolle, die kann man wie alle anderen Menschen auch kritisieren oder eben ausbuhen. Alles andere wäre ziemlich diskriminierend. Das war deiner Schilderung nach ja auch eine Reaktion auf Wohninvest, nicht eine auf die Person.

    Wer die Banner zur Aktion lesen möchte, hier entlang

  14. #29
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    12.455
    Oh ich vergaß.
    Memo an mich: auch behinderte vollpöbeln, damit sie sich nicht diskriminiert von mir fühlen.

  15. #30
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    4.790
    Du musst gar keinen bepöbeln, aber ich lese hier keine Aufregung von dir dass jemand bei der Aufstellung der Fortuna mal Arschloch gerufen hat. Es ist einfach heuchlerisch irgendeine Behindertenfeindlichkeit heraufzubeschwören weil der Wohninvest Typ ausgebuht wurde.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •