Seite 6 von 7 ErsteErste ... 567 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 96

Thema: Worum Songcontest #153 - Liste ist da

  1. #76
    Avatar von Werner Bremen
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.852
    Hups, das ging ja alles schnell heute...und völlig an mir vorbei. Aber immerhin hab ich rechtzeitig abgegeben.



    @Menelri: Depp
    Geändert von Werner Bremen (11.06.2019 um 21:39 Uhr)
    "Willst du den wahren Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht" - Abraham Lincoln

  2. #77
    Avatar von 1987
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    50
    Hier meine Notizen, die ich bisher gemacht hatte. Die Top 10 stand fest, nur die Reihenfolge der Punkte noch nicht:

    [ ] The Fallen Angels: klingt nach 70er Jahre Drogenrausch, guter Rhythmus. Gefällt wohl.
    [ ] International Music: Deutscher Indierock hat bei mir meistens schwer. Das Lied überzeugt trotzdem. Mag die 60er/70er-Vibes.
    [ ] Miya Folick: sehr langsame Pianoballade, gute Stimme. Nicht schlecht.
    [ ] The Decemberists: Ist nicht schlecht, gibt aber bessere Lieder von der Band.
    [ ] The Moog: Schneller Indierock, erinnert an Maximo Park & Co. Wäre vor 10 Jahren noch höher gelandet.
    [ ] Coves: Fuß wippt mit. Kopf auch. Nicht schlecht!
    [ ] Le Butcherettes: Gitarrenlastige punkige Nummer. Gefällt am Ende besser als vorher gedacht.
    [ ] Heart Bones: versprüht irgendwie 80er-Jahre-Vibes. Kann man sich anhören, Stimmen passen gut zusammen.
    [ ] Khruangbin: Instrumental, das klanglich Richtung Nahost geht. Ist nicht schlecht.
    [ ] Zwan: Von der Musik her ganz brauchbar, aber die Stimme des Sängers reißt es etwas runter
    [ ] Ohne Punkte:
    [ ] Circa Waves: Indierock mit Piano. Ganz eingängig. Letztendlich leider etwas zu viel Wiederholung.
    [ ] E.S.T. Esbjörn Svensson Trio: Live Jazz, teilweise interessante Klänge, würde ich mir aber auch nicht unbedingt nochmal anhören.
    [ ] Ellie Goulding: Hätte eine eingängigere Popnummer erwartet. Und in ihrem Fall auch besser gefunden.
    [ ] Oliver Tree: Die Art zu rappen/schreien nicht so meins. Klingt sonst aber interessant.
    [ ] Kate Tempest: Hab ich mal live bei Jimmy Fallon gesehen, hat mir da auch schon nicht so gefallen von der Musik her.
    [ ] Ty Segall: Lo-fi, gibt mir nix. Mit 13 Minuten eindeutig zu lang.
    [ ] Star Slinger: Spoken Word ist selten was für mich. Hier genauso.
    [ ] µ-Ziq: Läuft das unter Drum'n'Bass? Auf Dauer schon etwas anstrengend. Aber wer's mag.
    Geändert von 1987 (11.06.2019 um 21:55 Uhr)

  3. #78
    Avatar von Wümmewiese
    Registriert seit
    11.09.2016
    Beiträge
    2
    Hui, das war ja eine schnelle Runde dieses Mal. Boo, Wendy Testaburger, Boo.

    Glückwunsch an emefer, habe nie richtig geschafft, mir Kate Tempest anzuhören, empfand die Sprechmusik immer als zu nervig. Werde mich nun wohl intensiver damit beschäftigen. Danke auch an die zwei 12er und wie immer an den Dr.!

  4. #79
    Avatar von Menellri
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    597
    Ups

    Hatte nen kleinen privaten Notfall und auch mit der Diss grad so viel um die Ohren

    Hätte aber enefer bepunktet, wäre also eh nur 2. geworden.

  5. #80
    Avatar von Wrannjesch
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    238
    Zitat Zitat von 1987 Beitrag anzeigen
    [ ] µ-Ziq: Läuft das unter Drum'n'Bass? Auf Dauer schon etwas anstrengend. Aber wer's mag.
    drill n bass. und ganz entspannend.

  6. #81
    Avatar von Doctor Peppschmier
    Registriert seit
    10.10.2011
    Ort
    Potsdam - Babelsberg
    Beiträge
    3.133
    Wrannis Song klang für mich wie ein Track, der bei Gran Tourismo im Menü läuft
    Geändert von Doctor Peppschmier (12.06.2019 um 01:52 Uhr)
    Weil Dummheit dann gefährlich ist, wenn Sie für dich von Heimat spricht.

    #drei90funfriend

  7. #82
    Avatar von Wrannjesch
    Registriert seit
    14.05.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    238

  8. #83
    Avatar von Soulfriese
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    1.170
    Kleiner Nachtrag: Letztes Mal hatte ich Nick Waterhouse gebracht, den ich zu der Zeit gerade rauf und runter gehört habe. Mein Liebling war eigentlich der hier: Nick Waterhouse - It No. 3" (Live at WFUV); fand das Original dann aber zu würdig, um es untergehen lassen. Mit vielen Punkten habe ich nicht gerechnet, gerade auch wegen der Länge. Dank an alle Geniesser!

    Gewinner geht klar, auch wenn bekannt: Glückwunsch!
    Fisch ist gut!
    Sometimes it´s time to rock´n roll and sometimes it´s time to work.

  9. #84
    Avatar von pedsen
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    by the rivers of cashflow
    Beiträge
    3.579
    Mein 12er - Glückwunsch, emefer! Ich glaube aber, auf Albumlänge wäre mir das zu anstrengend. So hat es aber gut gepasst.
    doch meine Lieblingslieder handeln von Rebellen.

  10. #85
    Avatar von Calvo
    Registriert seit
    13.05.2014
    Ort
    Nippes with Attitude.
    Beiträge
    655
    Dann will ich meine Bewertungsgedanken in Prosa auch gern teilen:

    Heart Bones - This Time It's Different - Zuckersüße Popmelodie, die mich aber zugegebenermaßen abholt. Ziemlich sogar. Ist nicht wahnsinnig aufregend, aber gefällt gut - 12P
    Miya Folick - Thingamajig - Sehr ruhiges Pianostück, ein bisschen wie Damien Rice in weiblich. Schön triffts wohl. Allerdings wenig Abwechslung. 5P
    Les Butcherettes -Henry Don't Got Love - End-90er/Anfang 2000er Alternative Rock: Ash trifft Hole. Ashhole. Hihi. Ja, geht. Nicht uffrejend. 0P
    The Moog - Survive - Klassischer bis typischer Indierock einer "The"-Band. Kann man ganz gut hören, bleibt aber nicht wahnsinnig hängen. Aber treibt ganz gut. 10P
    Ty Segall - It#3 - Lofi-mäßiges Indiebrett, das ein bisschen Whitestripig daher kommt, weil wenige Instrumente involviert sind. Nicht furchtbar, aber mit 13 Minuten für mich viel zu lang. 0P
    Kate Tempest - Europe is Lost - British English und Hiphop, geht für mich eigentlich immer. Groovt gut, Aussage gut. Passt. 7P
    Star Slinger - Choose Yourself - Erinnert so ein bisschen an das Sunscreen-Ding aus den 90ern. Nervt nicht, aber kriegt mich auch nicht. 0P
    Fallen Angels - Look At The Wind - 70er-Rock trifft Badly Drawn Boy. Stimme dazu bisschen Jack White. Ist ok. 4P
    Esbjörn Svensson Trio - Seven Days of Falling - Schwingt so vor sich hin. Nicht schlecht, aber würde ich mir sonst auch nicht anhören. Es sei denn es untermalt irgendwas anderes. 0P
    Ellie Goulding - The Ending - Ich mag einiges von Ellie Goulding. Das ist jetzt nicht superschlecht, aber kriegt mich auch nicht total. 2P
    µ-Ziq - My Little Beautiful - Stresst mich. 0P
    Coves - Cast A Shadow - Indierock mit nerviger Frauenstimme. Brauch ich nicht. 0P
    Zwan - Lyric - Da machts mir meine abgrundtiefe Abneigung für die Smashing Pumpkins leicht. 0P
    Oliver Tree - Movement - Gefühlt sind es 4 Songs in einem, aber irgendwie isses ganz geil. 6P
    International Music - Metallmädchen - Versteh ich nicht. Gibt mir nix. 0P
    Death In Vegas - Your Loft My Acid - Okaye Art von Electro, aber in dem Fall auch kein Kracher. 3P
    Circa Waves - Times Won't Change Me - Bringt auch vieles zusammen und macht es gut. Hat man in der Form schon oft gehört, aber dennoch sehr in Ordnung. 8P
    Khruangbin - Maria También - Ganz funky, aber irgendwann ein bisschen eintönig. 1P
    15facher Divisions-Weltmeister mit Konsolenballsport Worum 2019

  11. #86
    Avatar von The Flamingo
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    777
    Glückwünsche gehen raus an emefer. Guter Song!

  12. #87
    Avatar von dublone
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    73
    Auch von meiner Seite Glückwunsch an emefer - guter Song. Kannte ihn schon vorher, aber irgendwie war er bislang eher in meinem "passiven Wortschatz" was mein regelmäßiges Musikhören angeht. Insgesamt sind meine Punkte dieses Mal stärker als sonst mit der Gesamtheit korreliert... für menellri gab ich 12, für emefer 10 (die beiden waren ja quasi top2) und meine 8 punkte gingen an Villon, der auf Platz 5 rauskam.

    Was meine Einreichungen angeht, positioniere ich mich hier scheinbar als Mr. Gesichertes Mittelfeld. Ist jetzt der 4. Contest, beim ersten 8. (von 28), dann kam der Griff ins Klo (16. von 23), dann wieder 7. von 21 und jetzt 8. von 19 (wenn man die Teilnehmeranzahl wohlwollend zählt ).

  13. #88
    Avatar von 1987
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    50
    Von mir auch natürlich herzlichen Glückwunsch zum Sieg, emefer! Auch wenn ich persönlich mit dem Lied nicht viel anfangen kann, aber das ist ja eh immer Geschmackssache.

    Finde aber witzig, wie so mancher späterer Sieger im Vorfeld seine Chancen einschätzt:
    Zitat Zitat von emefer Beitrag anzeigen
    Auch wieder dabei.
    Ich glaube ehrlich gesagt zwar nicht, dass mein Beitrag hier viele Punkte holen wird, er ist es für mich aber trotzdem unbedingt wert!

  14. #89
    Avatar von The Flamingo
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    777
    Klassisches understatement

    Wie früher die Klassenkameraden, die nach nach der Matheklausur ein "schlechtes Gefühl" hatten, aber die Bestnoten abgesahnt haben.

    Geändert von The Flamingo (12.06.2019 um 12:17 Uhr)

  15. #90
    Avatar von emefer
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    Euskadi
    Beiträge
    146
    Hey! Cool!

    Dank an alle!! War fünf Tage wegen eines Seminars abwesend und habe gerade erst das Ergebnis gesehen. Ich muss sagen, dass ich ein wenig überrascht war. Hätte nicht gedacht, dass Kate Tempest hier so gut ankommt. Sie war für mich eine der herausragenden Überraschungen der letzten Jahre.

    Geändert von emefer (12.06.2019 um 15:08 Uhr)
    Anyone who is not confused is not fully informed.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •