Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Grün-Weiße Hilfe

  1. #1

    Registriert seit
    09.05.2017
    Beiträge
    29

    Grün-Weiße Hilfe

    Die Grün-Weiße Hilfe naht

    Bald geht es los, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir rechnen quasi täglich mit der Bestätigung vom Amtsgericht, dass wir ins Vereinsregister eingetragen sind. Bremen hat dann endlich eine Fanhilfe, die euch mit Rat und Tat zur Seite steht, aus der Patsche hilft und euch über eure Rechte aufschlaut.

    Doch du brauchst schon jetzt nicht einen Tag länger warten, sondern kannst ab sofort Mitglied bei der Grün-Weißen Hilfe werden und dir damit finanzielle Unterstützung für den Fall der Fälle sichern. Einfach online den Mitgliedsantrag ausfüllen – und du wirst noch in vielen Jahren mit der niedrigen Mitgliedsnummer auf deinem Mitgliedsausweis angeben können.

    Du willst aktiv bei uns mithelfen? Noch besser! Sprich uns einfach an oder schicke uns einen Raben.
    Source: https://gruen-weisse-hilfe.de/

  2. #2
    Avatar von Timmey
    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    29
    Abgehört, observiert, Funkzellen ausgewertet

    Wie bei Chemie Leizpig gegen Ultras wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt wurde und wie sich die Fanszene dagegen wehrt

    Am Mittwoch, den 27. März 2019, um 19.00 Uhr im Ostkurvensaal / Weserstadion

    Fast fünf Jahre lang ermittelten die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft und das Sächsische Landeskriminalamt im Rahmen eines Verfahrens wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung (§ 129) gegen Teile der Fanszene von Chemie Leipzig. In zwei sogenannten Strukturermittlungen wurden tausende Telefonate abgehört, Personen observiert, Funkzellendaten ausgewertet und Aktenberge angelegt. Viele Unbeteiligte, darunter Berufsgeheimnisträger wie Journalist*innen, Anwält*innen und Ärzt*innen gerieten als »Beifang« mit in die Überwachungsmaßnahmen. Auch das Fanprojekt war Gegenstand der Überwachung. Letztlich wurden alle Ermittlungen gegen die betroffenen Personen eingestellt, weil die Arbeitsthese der Behörden – die Ultras wären eine »Kriminelle Vereinigung«, die darauf ausgerichtet sei, Straftaten zu begehen – nicht bestätigt werden konnte. Dass ein Paragraph, der ansonsten eher in den Bereichen Milieu- und Bandenkriminalität sowie Terrorgefahr eingesetzt wird, bei einer
    jugendlichen Fangruppe seine Anwendung findet, ist ein Novum. Selten zuvor wurde in diesem Ausmaß, ja quasi mit Geheimdienstmethoden, gegen Fußballfans und deren Umfeld ermittelt.

    Die Kampagne »129 Freunde« – ein Zusammenschluss von Chemie-Fans und Einzelpersonen – möchte zum einen den §129 des StGB als »Schnüffelparagraphen« kritisch beleuchten, gleichzeitig die von ideologischen Ressentiments und beängstigender Unkenntnis geprägten Ermittlungen entlarven sowie deutlich machen, dass die Verfahren sich vor allem gegen Ultra/Fankultur und gesellschaftskritisches Engagement im Konkreten wie Allgemeinen richteten.

    Die frisch gegründete Fanhilfe aus Bremen lädt hierzu ganz herzlich zur ersten Veranstaltung im Ostkurvensaal ein. Neben der Vorstellung der Kampagne »129 Freunde« durch das Leipziger Rechtshilfekollektiv, möchten auch wir den Rahmen nutzen um unseren Verein vorzustellen und für Fragen und Anregungen zur Verfügung zu stehen.

    Für weitere Infos, check https://gruen-weisse-hilfe.de und werde Mitglied!



    Quelle: https://gruen-weisse-hilfe.de/2019/0...n-ausgewertet/

  3. #3

    Registriert seit
    09.05.2017
    Beiträge
    29
    Die Grün-Weiße Hilfe informiert:

    Neue Polizeigesetze – ein Anschlag auf die Bürgerrechte

    Eine Welle von Polizeigesetz-Verschärfungen schwappt seit Monaten durch das Land. In Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und anderswo sind die neuen Regeln für die Polizei bereits beschlossen, meist begleitet von lautstarken Protesten der Zivilgesellschaft einschließlich vieler Fußball-Fan-Gruppen. Als nächstes an der Reihe ist nun Niedersachsen: Ab dem 1. Juni darf die Polizei gleich hinter der Bremer Stadtgrenze sogenannte Gefährder bis zu 35 Tage in Gewahrsam nehmen, heimlich Handys mit Staatstrojanern infizieren und auslesen, Kontaktverbote verhängen, elektronische Fußfesseln einsetzen und vieles mehr – das alles ohne Unschuldsvermutung.

    Wir wollen aufklären und euch einen Überblick verschaffen: Wie unterscheiden sich die neuen Polizeigesetze in den verschiedenen Ländern, was bedeuten sie konkret für euren (Fußball-)Alltag und welchen anderen Gruppen sind besonders betroffen? Außerdem wollen wir einen Ausblick darauf geben, was uns vielleicht in Bremen droht. Denn am 26. Mai ist Bürgerschaftswahl und einige Parteien haben schon angekündigt, nach der Wahl auch das Bremische Polizeigesetz ändern zu wollen.

    Am Dienstag, 21. Mai 2019, 19 Uhr
    im Ostkurvensaal des Weserstadions


    Die Veranstaltung ist kostenfrei und für Gäste offen!

    Quelle: https://gruen-weisse-hilfe.de/2019/0...olizeigesetze/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •