Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 36

Thema: Afrika-Cup 2022

  1. #16
    Avatar von BartS.
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    46.559
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage: ich habe mir einige Kader der Länder angeschaut. Ein Großteil der Spieler ist ja in Europa/Nordamerika geboren/aufgewachsen. Wie gedenkt sich der afrikanische Verband das eigentlich in Zukunft? Ich gehe ja irgendwie davon aus, dass sich in Zukunft immer weniger afrikanischsstämmige Spieler dafür entscheiden, weil der Bezug zu Afrika von Generation zu Generation immer geringer wird.
    Gibt es in den afrikanischen Länder so wenig Jugendförderung, dass sie sich so extrem in Europa "bedienen"? Haben die einheimischen Spieler überhaupt eine Chance?
    Aber bei manchen Ländern spielen Spieler aus der 4. oder 5.Liga in Europa. Haben die echt keine Spieler innerhalb der Länder, welche auf einem ähnlichen Niveau sind? Wieso müssen Spieler angeworben werben (mit Geld?), welche vermutlich wenig Bezug zum Land/Bevölkerung haben?
    Na bekanntlich ist Afrika ingesamt der mit Abstand ärmste Kontinent. In fast allen Ländern werden also auch nur halbwegs ordentliche Spieler danach streben, z.B. in Europa zu spielen. Das lässt sich m.E. nur ändern, wenn sich die Lebensverhältnisse insgesamt in diesen Ländern nachhaltig verbessern, dann wird davon auch die Situation des Fußballs dort profitieren.

    Und dass alle Nationaltrainer versuchen, die besten Spieler zu verpflichten, egal wo sie spielen, ist doch logisch. Das wird doch auch in Europa so gehandhabt.

  2. #17
    Avatar von jonasho
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage: ich habe mir einige Kader der Länder angeschaut. Ein Großteil der Spieler ist ja in Europa/Nordamerika geboren/aufgewachsen. Wie gedenkt sich der afrikanische Verband das eigentlich in Zukunft? Ich gehe ja irgendwie davon aus, dass sich in Zukunft immer weniger afrikanischsstämmige Spieler dafür entscheiden, weil der Bezug zu Afrika von Generation zu Generation immer geringer wird.
    Gibt es in den afrikanischen Länder so wenig Jugendförderung, dass sie sich so extrem in Europa "bedienen"? Haben die einheimischen Spieler überhaupt eine Chance?
    Aber bei manchen Ländern spielen Spieler aus der 4. oder 5.Liga in Europa. Haben die echt keine Spieler innerhalb der Länder, welche auf einem ähnlichen Niveau sind? Wieso müssen Spieler angeworben werben (mit Geld?), welche vermutlich wenig Bezug zum Land/Bevölkerung haben?
    Na bekanntlich ist Afrika ingesamt der mit Abstand ärmste Kontinent. In fast allen Ländern werden also auch nur halbwegs ordentliche Spieler danach streben, z.B. in Europa zu spielen. Das lässt sich m.E. nur ändern, wenn sich die Lebensverhältnisse insgesamt in diesen Ländern nachhaltig verbessern, dann wird davon auch die Situation des Fußballs dort profitieren.

    Und dass alle Nationaltrainer versuchen, die besten Spieler zu verpflichten, egal wo sie spielen, ist doch logisch. Das wird doch auch in Europa so gehandhabt.
    Ja aber z.B. ein Land wie Marokko ist ja kein ultaarmes Land. Aber auch dort spielen nur 5 Spieler, welche in Marokko geboren wurden. Ich meine ja nicht Spieler, welche in der heimische Liga spielen. Ich meine Spieler, welche in dem Land geboren/aufgewachsen sind (egal ob sie dann mit 18-19 nach Europa gewechselt sind).
    Ein Mane ist ja z.B. im Senegal geboren und aufgewachsen (mit 19 dann nach Europa). Der ist so ein positives Beispiel. Aber es gibt gefühlt immer weniger afrikanische Spieler, welche nach Europa wechseln. Die meisten Spieler sind alle schon in Europa geboren oder sehr früh mit ihren Eltern dorthin gekommen.
    Geändert von jonasho (26.01.2022 um 09:51 Uhr)

  3. #18
    Avatar von BartS.
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    46.559
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage: ich habe mir einige Kader der Länder angeschaut. Ein Großteil der Spieler ist ja in Europa/Nordamerika geboren/aufgewachsen. Wie gedenkt sich der afrikanische Verband das eigentlich in Zukunft? Ich gehe ja irgendwie davon aus, dass sich in Zukunft immer weniger afrikanischsstämmige Spieler dafür entscheiden, weil der Bezug zu Afrika von Generation zu Generation immer geringer wird.
    Gibt es in den afrikanischen Länder so wenig Jugendförderung, dass sie sich so extrem in Europa "bedienen"? Haben die einheimischen Spieler überhaupt eine Chance?
    Aber bei manchen Ländern spielen Spieler aus der 4. oder 5.Liga in Europa. Haben die echt keine Spieler innerhalb der Länder, welche auf einem ähnlichen Niveau sind? Wieso müssen Spieler angeworben werben (mit Geld?), welche vermutlich wenig Bezug zum Land/Bevölkerung haben?
    Na bekanntlich ist Afrika ingesamt der mit Abstand ärmste Kontinent. In fast allen Ländern werden also auch nur halbwegs ordentliche Spieler danach streben, z.B. in Europa zu spielen. Das lässt sich m.E. nur ändern, wenn sich die Lebensverhältnisse insgesamt in diesen Ländern nachhaltig verbessern, dann wird davon auch die Situation des Fußballs dort profitieren.

    Und dass alle Nationaltrainer versuchen, die besten Spieler zu verpflichten, egal wo sie spielen, ist doch logisch. Das wird doch auch in Europa so gehandhabt.
    Ja aber z.B. ein Land wie Marokko ist ja kein ultaarmes Land. Aber auch dort spielen nur 5 Spieler, welche in Marokko geboren wurden. Ich meine ja nicht Spieler, welche in der heimische Liga spielen. Ich meine Spieler, welche in dem Land geboren/aufgewachsen sind (egal ob sie dann mit 18-19 nach Europa gewechselt sind).

    Ein Mane ist ja z.B. im Senegal geboren und aufgewachsen (mit 19 dann nach Europa). Der ist so ein positives Beispiel. Aber es gibt gefühlt immer weniger afrikanische Spieler, welche nach Europa wechseln. Die meisten Spieler sind alle schon in Europa geboren oder sehr früh mit ihren Eltern dorthin gekommen.
    Aber es ist eben logisch, dass die dann auch im Sport/Fußball viel bessere Voraussetzungen haben als in ihrem Heimatland Geborene.

    Und Marokko liegt beim Pro-Kopf-BIP an Platz 131 - von 193. Ich finde das schon ziemlich arm.

  4. #19
    Avatar von jonasho
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von jonasho Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage: ich habe mir einige Kader der Länder angeschaut. Ein Großteil der Spieler ist ja in Europa/Nordamerika geboren/aufgewachsen. Wie gedenkt sich der afrikanische Verband das eigentlich in Zukunft? Ich gehe ja irgendwie davon aus, dass sich in Zukunft immer weniger afrikanischsstämmige Spieler dafür entscheiden, weil der Bezug zu Afrika von Generation zu Generation immer geringer wird.
    Gibt es in den afrikanischen Länder so wenig Jugendförderung, dass sie sich so extrem in Europa "bedienen"? Haben die einheimischen Spieler überhaupt eine Chance?
    Aber bei manchen Ländern spielen Spieler aus der 4. oder 5.Liga in Europa. Haben die echt keine Spieler innerhalb der Länder, welche auf einem ähnlichen Niveau sind? Wieso müssen Spieler angeworben werben (mit Geld?), welche vermutlich wenig Bezug zum Land/Bevölkerung haben?
    Na bekanntlich ist Afrika ingesamt der mit Abstand ärmste Kontinent. In fast allen Ländern werden also auch nur halbwegs ordentliche Spieler danach streben, z.B. in Europa zu spielen. Das lässt sich m.E. nur ändern, wenn sich die Lebensverhältnisse insgesamt in diesen Ländern nachhaltig verbessern, dann wird davon auch die Situation des Fußballs dort profitieren.

    Und dass alle Nationaltrainer versuchen, die besten Spieler zu verpflichten, egal wo sie spielen, ist doch logisch. Das wird doch auch in Europa so gehandhabt.
    Ja aber z.B. ein Land wie Marokko ist ja kein ultaarmes Land. Aber auch dort spielen nur 5 Spieler, welche in Marokko geboren wurden. Ich meine ja nicht Spieler, welche in der heimische Liga spielen. Ich meine Spieler, welche in dem Land geboren/aufgewachsen sind (egal ob sie dann mit 18-19 nach Europa gewechselt sind).

    Ein Mane ist ja z.B. im Senegal geboren und aufgewachsen (mit 19 dann nach Europa). Der ist so ein positives Beispiel. Aber es gibt gefühlt immer weniger afrikanische Spieler, welche nach Europa wechseln. Die meisten Spieler sind alle schon in Europa geboren oder sehr früh mit ihren Eltern dorthin gekommen.
    Aber es ist eben logisch, dass die dann auch im Sport/Fußball viel bessere Voraussetzungen haben als in ihrem Heimatland Geborene.

    Und Marokko liegt beim Pro-Kopf-BIP an Platz 131 - von 193. Ich finde das schon ziemlich arm.
    Ja das stimmt ja alles absolut. Aber wie stellt sich der afrikanische Verband das in Zukunft vor? Der Verband wird doch sicher auch immense Fördergelder von der FIFA bekommen. Werden die sinnvoll in die Nachwuchsarbeit investiert oder versickern die Millionen auch auf irgendwelchen Privatkonten:
    https://www.sueddeutsche.de/sport/af...tino-1.4792353

  5. #20
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    36.018
    Natürlich versickern die Millionen auf irgendwelchen Privatkonten, wo sollten die denn sonst landen?
    "Der Mensch braucht wenig und auch das nicht lange." - Edward Young (1683-1765)

    #GegenZensur: Keine Ignore!

    #Meta-Male.

  6. #21
    Avatar von Dr. Erika Fuchs
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.128
    Achtelfinals jetzt durch. Heute gabs zwei grauenvolle 0:0s, die jeweils im Elfmeterschießen entschieden wurden. Ägypten hat die Elfenbeinküste besiegt und Äquatorialguinea hat mit Mali den nächsten Favoriten rausgeworfen.

    Viertelfinale am Samstag und Sonntag:
    Gambia-Kamerun
    Burkina Faso-Tunesien
    Ägypten-Marokko
    Senegal-Äquatorialguinea

    Die Torschützenliste führt im Moment übrigens ein gewisser Vincent Aboukabar an, den das halbe Worum im Sommer 2017 haben wollte. Stattdessen kam dann Ishak Belfodil. Nun ja.

  7. #22
    Avatar von Dr. Erika Fuchs
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.128
    Halbfinale gestern Burkina Faso - Senegal. Endstand 1:3.

    Das war das erste ansehnliche Spiel des Africa-Cups. Spannend bis zum Schluss. Lange war es ausgeglichen, zwei Elfer für Senegal wurden zurückgenommen, beide Teams hätten jederzeit in Führung gehen können. Am Ende entschied dann aber doch die individuell höhere Klasse: Diallo mit einem schönen Abstauber zum 1:0, Dieng nach toller Vorarbeit von Sadio Mané zum 2:0. Der Anschlusstreffer durch Touré brachte nur kurz Hoffnung, bis Mané das Spiel mit einem tollen Chipball entschied.

    Heute das zweite HF Kamerun - Ägypten. Ich tippe auf einen Sieg der Gastgeber, Ägypten hat mich jetzt nicht überzeugt. Finale Kamerun gegen Senegal fände ich super.

  8. #23
    Avatar von NieThePiet
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    12.705
    Gabaski hält auch jeden Elfer.

  9. #24
    Avatar von Dr. Erika Fuchs
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.128
    Zitat Zitat von NieThePiet Beitrag anzeigen
    Gabaski hält auch jeden Elfer.
    Kommt mir auch so vor. Und er springt immer in die rechte Ecke. Das müsste doch zu den Schützen mal durchdringen?

  10. #25
    Avatar von NieThePiet
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    12.705
    Zitat Zitat von Dr. Erika Fuchs Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von NieThePiet Beitrag anzeigen
    Gabaski hält auch jeden Elfer.
    Kommt mir auch so vor. Und er springt immer in die rechte Ecke. Das müsste doch zu den Schützen mal durchdringen?
    Das werden sie ja auch wissen. War es nicht sogar diesmal eine andere Ecke von Mane und mit mehr Wucht?

    Glaube Mane und Gabaski hatten vor dem Elfer auch ein kleines Pläuschen und Mane wollte ihn verunsichern, ich welche Ecke er schießen wollte. Hat er auch nichts gebracht.

  11. #26
    Avatar von Dr. Erika Fuchs
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.128
    Kann gut sein, dass es mal die andere Ecke war - hab den gerade nur mit einem Auge gesehen. Das Finale scheint ja auch wieder auf Elferschießen hinauszulaufen.

  12. #27
    Avatar von Flo
    Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    6.022
    Elferpöhlen!

  13. #28
    Avatar von NieThePiet
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    12.705
    Die kriegen doch sowieso nicht an Gabaski vorbei.

  14. #29
    Avatar von Dr. Erika Fuchs
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.128
    Schon wieder 3 Mal nach rechts geflogen.

  15. #30
    Avatar von NieThePiet
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    12.705
    Das hätte Mane auch nicht verkraftet, wenn der auch nicht reingegangen wäre.

    Deutlich besser geschossen, Glückwunsch zum ersten Titel Senegal

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •