Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8 1718
Ergebnis 256 bis 262 von 262

Thema: Worum Songcontest #142 - Auf die Länge kommt es an

  1. #256
    Avatar von JeanBaguette
    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    480
    @Flamingo: Oh ja, Godspeed You Black Emperor! (in der Zeit aus der das Lied stammt noch mit ! am Ende des Bandnamens) wollte ich auch bei meinen Schönheiten erwähnen. Nicht weil es so sonderlich kreativ war, die Band zu bringen, aber genau diesen Ausschnitt aus "Dead Flag Blues" finde ich optimal, um mal in das Werk von GYBE reinzuhören.

    @Soulfriese: "So ist das nun mal" kannte ich aus der kurzen Zeit als VH-1 mal ein guter Musiksender war und der Song dort regelmäßig lief. Es gab in Frankreich aber durchaus deutsche Künstler, die dort erfolgreicher waren als in Deutschland, allen voran Console ("14 Zero Zero" hätte ich auch mal bringen können).

  2. #257
    Avatar von The Flamingo
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    672
    @Daniel: Dieses Mal keine Notizen gemacht?

  3. #258
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    11.752
    Klar doch. Nur für dich:
    12 / Yusef Lateef - Like it is (8,5/10) Jazz mit Eleanor Rigby und David Gilmour, und Saxophon. Cooler Track.
    10 / Let‘s Eat Grandma - Donnie Darko (8/10) Sparsam arrangierter Mädchen-Indie. I Like.
    8 / Okkervil River - Judey on a Street (8/10) Drone, etwa wie Spacemen 3 mit sozial engagiertem Sänger und Holzbläsersektion.

    7 / Shulman - OMG (8/10) Ambitionierter Elektronik-Ethno-Drone mit Rock-Einbau.
    6 / Pinkshinyultrablast - Marigold (8/10) Träumerischer Shoegazer à la MBV, eher softer.
    5 / Paolo Nutini - Iron Sky (8/10) Rock-Soul mit Reibeisenstimme.
    4 / Gesaffelstein - Selected Faces (8/10) Hypnotischer Rave-Techno. Dancefloorzeugs.
    3 / Sun Kil Moon - Heron Blue (8/10) Langgezogener, elegischer Indie-Akustiksong.
    2 / Led Zeppelin - Stairway To Heaven (7,5/10)
    1 / Wilco - Spiders (Kidsmoke) (7,5/10) Indie-Wavepop, Wire meets JMC meets Krautrock, bis auf den Rock-Part super. (sonst 8,5/10, also Platz 2)

    Vis-A-Vis - Obi Agye Me Dofo (7,5/10) High Life von 1977 aus Ghana, solide.
    Jethro Tull - A Passion Play (7,5) Langes, langes Werk, ich mag Thick as a Brick lieber.
    King Crimson - Epitaph (7/10) Früher typisch englischer Art-Rock.
    *shels - In Dead Palm Fields (7/10) Getragener Emo-Akustikgitarren-Indie mit Rock-Crescendo im 2. Akt..
    Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - Sockosophie (7/10) Gitarrenloser Hiphop-Deutschrock Hamburger Schule.
    Type 0 Negative - Black No 1 (6,5/10) Solide, recht - aber nicht zu - konventionelle Metal-Ballade, im 80er-Style. Erinnert an alles mögliche.
    X Japan - Art of Life (6/10) Zuerst lahmarschige Heulbojen-Rockballade, zum Feuerzeugeschwenken, dann entfaltet sich eine überambitionierte Rocksuite.

    Atlas Losing Grip - Ithaka (6) Bastard jeglicher epischer Rockformen der letzten 50 Jahre mit Schwergewicht auf Bratgitarren und Stadiontauglichkeit.
    Moonsorrow - Huuto (6/10) Keif- und Grunzmetal, episch.
    Dire Straits - Telegraph Road (6/10) Typischer Dire-Straits-Dudelsong.
    Dominik Eulberg - Hühnergott (6/10) Typisch deutscher Easy-Listening-Elektro der 10er.
    VNV Nation - Beloved (5,5/10) Irgendwie episch sein wollender (Indie-)Synthie-Stadionrockpop.
    Misha Mullov - Abbado Circle Song (5/10) Merkwürdiges Geklampfe. Easy Listening Lagerfeuerjazz! Mir zu glatt.
    RADWIMPS - Sparkle (Movie Version) (5/10) Komischer, E-Musik anbiedernder, italienisch klingender Hausfrauen-Radiopop.
    Dass einer fragt!
    „Wer andere kennt, ist klug; wer sich selbst kennt, ist verzweifelt.“ (Dschuang Dsi)

    „Siebe Chakren sollt ihr sein.“ (Alte Handballerweisheit)

  4. #259
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    11.752
    Wenn ich mir das so durchlese, muss ich sagen: Offensichtlich war der Contest in meinen Augen resp. Ohren ziemlich überdurchschnittlich gut.
    „Wer andere kennt, ist klug; wer sich selbst kennt, ist verzweifelt.“ (Dschuang Dsi)

    „Siebe Chakren sollt ihr sein.“ (Alte Handballerweisheit)

  5. #260
    Avatar von Erklär-Bär
    Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    3.184
    Bist du in vorweihnachtlicher Geberstimmung? Hatte nicht gedacht, dass mein Keif-Geklimper so gut bei dir weg kommt.

    Davon ab, bin ich auf die Notizen auch immer neugierig. Finde es interessant, wie andere Leute die Musik wahr nehmen und wie sehr das zu dem eigenen Empfinden passt.
    Geändert von Erklär-Bär (30.11.2018 um 14:27 Uhr)
    Wein und Bier, das rat ich dir!
    Bier und Wein, das rat ich dir!

  6. #261
    Avatar von so what
    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Klar doch. Nur für dich:
    12 / Yusef Lateef - Like it is (8,5/10) Jazz mit Eleanor Rigby und David Gilmour, und Saxophon. Cooler Track.
    10 / Let‘s Eat Grandma - Donnie Darko (8/10) Sparsam arrangierter Mädchen-Indie. I Like.
    8 / Okkervil River - Judey on a Street (8/10) Drone, etwa wie Spacemen 3 mit sozial engagiertem Sänger und Holzbläsersektion.

    7 / Shulman - OMG (8/10) Ambitionierter Elektronik-Ethno-Drone mit Rock-Einbau.
    6 / Pinkshinyultrablast - Marigold (8/10) Träumerischer Shoegazer à la MBV, eher softer.
    5 / Paolo Nutini - Iron Sky (8/10) Rock-Soul mit Reibeisenstimme.
    4 / Gesaffelstein - Selected Faces (8/10) Hypnotischer Rave-Techno. Dancefloorzeugs.
    3 / Sun Kil Moon - Heron Blue (8/10) Langgezogener, elegischer Indie-Akustiksong.
    2 / Led Zeppelin - Stairway To Heaven (7,5/10)
    1 / Wilco - Spiders (Kidsmoke) (7,5/10) Indie-Wavepop, Wire meets JMC meets Krautrock, bis auf den Rock-Part super. (sonst 8,5/10, also Platz 2)

    Vis-A-Vis - Obi Agye Me Dofo (7,5/10) High Life von 1977 aus Ghana, solide.
    Jethro Tull - A Passion Play (7,5) Langes, langes Werk, ich mag Thick as a Brick lieber.
    King Crimson - Epitaph (7/10) Früher typisch englischer Art-Rock.
    *shels - In Dead Palm Fields (7/10) Getragener Emo-Akustikgitarren-Indie mit Rock-Crescendo im 2. Akt..
    Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - Sockosophie (7/10) Gitarrenloser Hiphop-Deutschrock Hamburger Schule.
    Type 0 Negative - Black No 1 (6,5/10) Solide, recht - aber nicht zu - konventionelle Metal-Ballade, im 80er-Style. Erinnert an alles mögliche.
    X Japan - Art of Life (6/10) Zuerst lahmarschige Heulbojen-Rockballade, zum Feuerzeugeschwenken, dann entfaltet sich eine überambitionierte Rocksuite.

    Atlas Losing Grip - Ithaka (6) Bastard jeglicher epischer Rockformen der letzten 50 Jahre mit Schwergewicht auf Bratgitarren und Stadiontauglichkeit.
    Moonsorrow - Huuto (6/10) Keif- und Grunzmetal, episch.
    Dire Straits - Telegraph Road (6/10) Typischer Dire-Straits-Dudelsong.
    Dominik Eulberg - Hühnergott (6/10) Typisch deutscher Easy-Listening-Elektro der 10er.
    VNV Nation - Beloved (5,5/10) Irgendwie episch sein wollender (Indie-)Synthie-Stadionrockpop.
    Misha Mullov - Abbado Circle Song (5/10) Merkwürdiges Geklampfe. Easy Listening Lagerfeuerjazz! Mir zu glatt.
    RADWIMPS - Sparkle (Movie Version) (5/10) Komischer, E-Musik anbiedernder, italienisch klingender Hausfrauen-Radiopop.
    Dass einer fragt!
    Auch wenn ich den Genre-Zuordnungen nicht immer zustimmen kann, finde ich Deine Notizen interessant. Ist schon so eine Art Highlight nach den Wertungen.
    today is the first day of the rest of my life

  7. #262
    Avatar von Weserwunder1899
    Registriert seit
    17.02.2016
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    9.538
    Zitat Zitat von so what Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Klar doch. Nur für dich:
    12 / Yusef Lateef - Like it is (8,5/10) Jazz mit Eleanor Rigby und David Gilmour, und Saxophon. Cooler Track.
    10 / Let‘s Eat Grandma - Donnie Darko (8/10) Sparsam arrangierter Mädchen-Indie. I Like.
    8 / Okkervil River - Judey on a Street (8/10) Drone, etwa wie Spacemen 3 mit sozial engagiertem Sänger und Holzbläsersektion.

    7 / Shulman - OMG (8/10) Ambitionierter Elektronik-Ethno-Drone mit Rock-Einbau.
    6 / Pinkshinyultrablast - Marigold (8/10) Träumerischer Shoegazer à la MBV, eher softer.
    5 / Paolo Nutini - Iron Sky (8/10) Rock-Soul mit Reibeisenstimme.
    4 / Gesaffelstein - Selected Faces (8/10) Hypnotischer Rave-Techno. Dancefloorzeugs.
    3 / Sun Kil Moon - Heron Blue (8/10) Langgezogener, elegischer Indie-Akustiksong.
    2 / Led Zeppelin - Stairway To Heaven (7,5/10)
    1 / Wilco - Spiders (Kidsmoke) (7,5/10) Indie-Wavepop, Wire meets JMC meets Krautrock, bis auf den Rock-Part super. (sonst 8,5/10, also Platz 2)

    Vis-A-Vis - Obi Agye Me Dofo (7,5/10) High Life von 1977 aus Ghana, solide.
    Jethro Tull - A Passion Play (7,5) Langes, langes Werk, ich mag Thick as a Brick lieber.
    King Crimson - Epitaph (7/10) Früher typisch englischer Art-Rock.
    *shels - In Dead Palm Fields (7/10) Getragener Emo-Akustikgitarren-Indie mit Rock-Crescendo im 2. Akt..
    Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi - Sockosophie (7/10) Gitarrenloser Hiphop-Deutschrock Hamburger Schule.
    Type 0 Negative - Black No 1 (6,5/10) Solide, recht - aber nicht zu - konventionelle Metal-Ballade, im 80er-Style. Erinnert an alles mögliche.
    X Japan - Art of Life (6/10) Zuerst lahmarschige Heulbojen-Rockballade, zum Feuerzeugeschwenken, dann entfaltet sich eine überambitionierte Rocksuite.

    Atlas Losing Grip - Ithaka (6) Bastard jeglicher epischer Rockformen der letzten 50 Jahre mit Schwergewicht auf Bratgitarren und Stadiontauglichkeit.
    Moonsorrow - Huuto (6/10) Keif- und Grunzmetal, episch.
    Dire Straits - Telegraph Road (6/10) Typischer Dire-Straits-Dudelsong.
    Dominik Eulberg - Hühnergott (6/10) Typisch deutscher Easy-Listening-Elektro der 10er.
    VNV Nation - Beloved (5,5/10) Irgendwie episch sein wollender (Indie-)Synthie-Stadionrockpop.
    Misha Mullov - Abbado Circle Song (5/10) Merkwürdiges Geklampfe. Easy Listening Lagerfeuerjazz! Mir zu glatt.
    RADWIMPS - Sparkle (Movie Version) (5/10) Komischer, E-Musik anbiedernder, italienisch klingender Hausfrauen-Radiopop.
    Dass einer fragt!
    Auch wenn ich den Genre-Zuordnungen nicht immer zustimmen kann, finde ich Deine Notizen interessant. Ist schon so eine Art Highlight nach den Wertungen.
    +1
    Graue Maus und Abstiegskampf war gestern. Mit Kohfeldt in die EL!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •