Umfrageergebnis anzeigen: Wer macht es?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Frankreich

    44 57,89%
  • Kroatien

    32 42,11%
Seite 3 von 74 ErsteErste ... 23413 23 53 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 1104

Thema: Finale: Frankreich - Kroatien

  1. #31
    Avatar von Dave Watson
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Hasiburg
    Beiträge
    1.565
    Zitat Zitat von BoNeee Beitrag anzeigen
    Ich frage mich sowieso, wo Kroatien in den KO-Spielen denn besseren Fußball gezeigt haben soll. Das war in keinem der drei Spiele wirklich der Fall und sie hatten in jedem der Spiele eine wesentlich leichtere Aufgabe als die Franzosen zu bewältigen. Ich denke bei den Meinungen spielt einfach der Faktor "Underdog" eine sehr wesentliche Rolle.
    Sehe ich fußballerisch auch so. Gleichzeitig auch ein und viel Spaß/schönes Spiel an die kroatische Fraktion hier.

    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dieses Underdogding ist auch so eine Art Selbstbefriedigung beim deutschen Fußballfan. Es tut ihm gut, wenn es die vermeintlich großen Namen (vulgo: Erzfeinde) auch erwischt, damit man sich im eigenen Versagen sozusagen besser fühlen kann. Jedes Ausscheiden von Spanien, Argentinien bis England und Brasilien ist da ein Fest. Deshalb hält man's zur Sicherheit mit den vermeintlich kleineren, unwichtigen Nationen, die mal für einen Ausrutscher herhalten dürfen.
    Genau so hält es und vertritt es halbwegs ernsthaft mein in Fußballdingen grausam kindischer und spammiger (älterer) Cousin (Stuttgartfan)... Ich meine ja zudem, dass die Abneigung gegen Frankreich und England an dem 100. Jubiläum zum Ersten Weltkrieg liegt, das gerade durch die Köpfe und Leiber brodelt.
    Fun ist ein Stahlbad.

  2. #32
    Avatar von paetke
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    ca. 10Km östlich der Alster
    Beiträge
    10.406
    Also in der Bundesliga, Pokal und CL bin ich meist auch für den Underdog. Welche Form der Selbstbefriedigung ist das dann?

  3. #33

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    2.606
    Als wenn es etwas exklusiv-deutsches wäre, für den Underdog zu sein. Das ist einfach menschlich.
    Was die Schadenfreude über scheiternde Favoriten angeht: für die gilt das natürlich auch. Sind ja nicht umsonst Bilder rumgegangen von feiernden Engländern nach dem deutschen Ausscheiden.

  4. #34
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    9.763
    Kroatien ist aber sportlich gesehen beileibe kein Underdog. Kroatien ist vor allem nicht Frankreich.
    Live your heart and never follow
    Güle güle git güle güle gel!
    Wir hatten gestern kein Geld, wir haben heute kein Geld und wir werden morgen kein Geld haben.

  5. #35
    Avatar von beatjunkie
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6.700
    Die Rolle des Underdogs liegt und. Sollen die Journalisten Frankreich ruhig zum absoluten Favoriten machen. Davon wachsen nur Eier, mit denen man dann nicht laufen kann.
    Luka wird das dann schon richten.
    "Wenn Jesus eine Waffe gehabt hätte, würde er heute noch leben." (Homer Simpson)

  6. #36
    Avatar von lichtfinger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    1.665
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dieses Underdogding ist auch so eine Art Selbstbefriedigung beim deutschen Fußballfan. Es tut ihm gut, wenn es die vermeintlich großen Namen (vulgo: Erzfeinde) auch erwischt, damit man sich im eigenen Versagen sozusagen besser fühlen kann. Jedes Ausscheiden von Spanien, Argentinien bis England und Brasilien ist da ein Fest. Deshalb hält man's zur Sicherheit mit den vermeintlich kleineren, unwichtigen Nationen, die mal für einen Ausrutscher herhalten dürfen.
    Ich trage da einen ganz anderen Fetisch mit mir herum. Zugegebenermaßen kämpfe ich auch damit, verstehe ihn auch nicht ganz.
    Aber ich bin für die Großen, wenn es darum geht, wer den Titel holen soll. (Zumindest ab dem Moment, ab dem meine Mannschaft ausgeschieden ist oder keine Chance mehr hat.)
    Wenn ein Underdog gewinnt, so wie Griechenland oder Wolfsburg oder Porto, dann nimmt mir das irgenwie etwas von der Monumentalität des Wettebwerbs. Weltmeister können nur die größten und besten Spieler werden! So ist mein Narrativ.
    Wenn jetzt Belgien Weltmeister geworden wäre mit einem Mittelfeld aus Witsel, Dembele und Fellaini...das hätte den Wettbewerb, die Bedetutung des Titels abgewertet. Wenn solche Kraut-und-Rüben-Spieler Weltmeister werden können, dann kann dieser Titel nicht den allergrößten und allerbesten vorbehalten sein.
    Mit Frankreich als Weltmeister kann ich gut leben. Über Griezmann, Pogba, Kante, Matuidi, Vrana, Lloris wird man auch noch in vielen Jahren ehrfürchtig sprechen können. Kroatien ist da schwierig für mich. Modric, Rakitic und Mandzukic haben dieses Legendenstatus. Dass man aber Weltmeister werden kann mit einer Innenverteidigung aus Lovren und Vida würde für mich bedeuten, dass der sportliche Wert des Titels nicht besonders groß sein kann.

    Versteht man, was ich auszudrücken versuche?
    Geändert von lichtfinger (12.07.2018 um 10:49 Uhr)
    Meine Witze sind so gut wie dieser Reim.

  7. #37
    Avatar von Weserwunder1899
    Registriert seit
    17.02.2016
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    9.038
    Graue Maus und Abstiegskampf war gestern. Mit Kohfeldt in die EL!

  8. #38
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    9.763
    Schöne Sichtweise.
    Wobei das ja so'n bisschen reaktionär ist, weil es den "neuen" Mannschaften gedanklich den Zugang zum Titel verwehrt. Frankreich war ja bspw. bis 1998 titelmäßig auch noch ein Noname. Aber die Opulenz, die der WM damit zugeschrieben wird, kann ich absolut nachvollziehen, wiewohl leider die WM seit geraumer Zeit diesem Anspruch eigentlich nicht mehr gerecht wird. Spanien hat da noch mal Zeichen setzen können, vielleicht kriegen die Franzosen das auch hin.
    Live your heart and never follow
    Güle güle git güle güle gel!
    Wir hatten gestern kein Geld, wir haben heute kein Geld und wir werden morgen kein Geld haben.

  9. #39
    Avatar von BoNeee
    Registriert seit
    15.02.2013
    Beiträge
    1.748
    @lichtfinger:
    WERDER!
    BREMEN!
    KÄMPFEN UND SIEGEN!

  10. #40

    Registriert seit
    13.07.2009
    Beiträge
    4.378
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Ich glaube ja, dieses Underdogding ist auch so eine Art Selbstbefriedigung beim deutschen Fußballfan. Es tut ihm gut, wenn es die vermeintlich großen Namen (vulgo: Erzfeinde) auch erwischt, damit man sich im eigenen Versagen sozusagen besser fühlen kann. Jedes Ausscheiden von Spanien, Argentinien bis England und Brasilien ist da ein Fest. Deshalb hält man's zur Sicherheit mit den vermeintlich kleineren, unwichtigen Nationen, die mal für einen Ausrutscher herhalten dürfen.
    Einspruch: Ich bin in der Regel (oder war es zumindest lange) sogar gegen die großen Nationen, wenn D weit kommt. Allein schon, damit sie als mögliche Gegner Deutschlands ausfallen. Dennoch ist es natürlich besser, wenn D auf dem Weg zum Titel Gegner wie England, Argentinien und Spanien oder Frankreich, Brasilien und Argentinien schlägt (oder eben nicht). Macht mehr Spaß.

  11. #41
    Avatar von LuCa
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    5.173
    Am Ende des Tages ist es aber auch Fakt, dass Kevin Großkreutz bereits Weltmeister ist. Von daher kann man das Ganze doch schon ein wenig relativieren
    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um zu schauen wohin wir kämen, wenn wir gingen.

  12. #42
    Avatar von HeinzDieter60
    Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    5.396
    Für mich soll derjenige Weltmeister werden, der am besten Fussball spielt. Und das war ganz sicher nicht Frankreich.
    Die Kroaten haben gegen Dänemark nicht gut ausgesehen. Die Franzosen aber ebenfalls nicht.
    Dazu absolute Gammelspiele gegen Peru und Australien, die beide genauso gut hätten verloren gehen können.
    Im Achtelfinale dann 25 sehr gute Minuten gegen ein sehr schwaches Argentinien. Gegen Uruguay ein solides 2-0. Aber auch in diesem Spiel war es kein Feuerwerk.
    Gegen Belgien glücklich 1-0 gewonnen durch eine Standardsituation.

    Dagegen stehen bei den Kroaten zwei sehr gute Gruppenspiele gegen Nigeria und Argentinien, sowie ein Sieg mit der B-Elf gegen Island.
    Im Achtelfinale dann das schwache Spiel gegen Dänemark. Das Viertelfinale gegen Russland sollte man auch nicht unterschätzen, das war keine schlechte Truppe.
    Dazu gestern ein super Spiel gegen starke Engländer ab der 60. Minute.

    Frankreich hätte der deutschen Mannschaft mit etwas weniger Glück im Nichts nachgestanden. Den besten Kader mögen sie haben, aber spielerisch war das die gesamte WM über ein Offenbarungseid, der den WM Titel nicht verdient.
    Geändert von HeinzDieter60 (12.07.2018 um 11:10 Uhr)
    Nie mehr 2. Liga !

  13. #43
    Avatar von paetke
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    ca. 10Km östlich der Alster
    Beiträge
    10.406
    Zitat Zitat von HeinzDieter60 Beitrag anzeigen
    Für mich soll derjenige Weltmeister werden, der am besten Fussball spielt. Und das war ganz sicher nicht Frankreich.
    Die Kroaten haben gegen Dänemark nicht gut ausgesehen. Die Franzosen aber ebenfalls nicht.
    Dazu absolute Gammelspiele gegen Peru und Australien, die beide genauso gut hätten verloren gehen können.
    Im Achtelfinale dann 25 sehr gute Minuten gegen ein sehr schwaches Argentinien. Gegen Uruguay ein solides 2-0. Aber auch in diesem Spiel war es kein Feuerwerk.
    Gegen Belgien glücklich 1-0 gewonnen durch eine Standardsituation.

    Dagegen stehen bei den Kroaten zwei sehr gute Gruppenspiele gegen Nigeria und Argentinien, sowie ein Sieg mit der B-Elf gegen Island.
    Im Achtelfinale dann das schwache Spiel gegen Dänemark. Das Viertelfinale gegen Russland sollte man auch nicht unterschätzen, das war keine schlechte Truppe.
    Dazu gestern ein super Spiel gegen starke Engländer ab der 60. Minute.

    Frankreich hätte der deutschen Mannschaft mit etwas weniger Glück im Nichts nachgestanden. Den besten Kader mögen sie haben, aber spielerisch war das die gesamte WM über ein Offenbarungseid, der den WM Titel nicht verdient.
    Ich glaube, diese Sichtweise dürftest du relativ exklusiv haben.

  14. #44

    Registriert seit
    13.07.2009
    Beiträge
    4.378
    Spielerischer Offenbarungseid ist etwas krass formuliert, bzw.: Ich würde eher von einer seeeeehr unterkühlten Spielweise sprechen, die man bewundern kann, aber auch ziemlich fad finden kann. Ich schaue Frankreich nicht gerne zu.

  15. #45
    Avatar von paetke
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    ca. 10Km östlich der Alster
    Beiträge
    10.406
    tiki taka fanden auch nicht wenige unheimlich öde anzusehen.

    Wenn man die gesamte WM betrachtet muss man doch sagen, dass kein anderes Team so souverän durchmarschiert ist wie die Franzosen. Und dabei beileibe nicht nur Fallobst als Gegner hatte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •