Seite 127 von 129 ErsteErste ... 77 107 117 126127128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.905 von 1935

Thema: Grün-Weißer Daumen

  1. #1891
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.087
    Zitat Zitat von ann lauf Beitrag anzeigen
    Die Düngestubstanz und deren Herkunft.
    Ausgewachsenen Bäumen macht das nichts aus. Aber dazu kommt es natürlich erst gar nicht, weil der Urin alles verbrennt. Außerdem stinkt es. Wenngleich weniger als die Bierpisse der hedonistischen Laufkundschaft, die das Leben im Viertel auch sonst ungemein bereichert.

  2. #1892
    Avatar von hans koschnick
    Registriert seit
    10.07.2008
    Ort
    Jenseits von Zeit und Raum
    Beiträge
    16.815
    Zitat Zitat von egonia Beitrag anzeigen
    ich glaub es hackt. ich kann verstehen, wenn man sich über hundehalter aufregt, die den kot ihrer liebsten nicht wegmachen. ohne einen hund zu haben - ich kann nicht verstehen, wie man sich darüber aufregt, dass hunde urinieren. ist nicht schön, klar. aber dann baut halt n zaun um eueren scheiß! wo natur ist, da sollte man sich auch damit anrrangieren, dass da natur passiert
    Mit dem Argument "ist doch alles natürlich" hast wenigstens Du die Problematiken von Rücksichtnahme im Zusammenleben und dem Respekt gegenüber dem Eigentum Anderer grundlegend verstanden.

    Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen: Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht!

    "Er sieht aus wie eine alte Geisha. Sein Problem ist, dass er nicht ich ist. International kennt ihn doch keiner. Er kann alles gut imitieren, aber er hat keinen eigenen Stil." (KL über Wolfgang Joop)




  3. #1893
    Avatar von ann lauf
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Mit dem Argument "ist doch alles natürlich" hast wenigstens Du die Problematiken von Rücksichtnahme im Zusammenleben und dem Respekt gegenüber dem Eigentum Anderer grundlegend verstanden.


  4. #1894

    Registriert seit
    01.01.2018
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von hans koschnick Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von egonia Beitrag anzeigen
    ich glaub es hackt. ich kann verstehen, wenn man sich über hundehalter aufregt, die den kot ihrer liebsten nicht wegmachen. ohne einen hund zu haben - ich kann nicht verstehen, wie man sich darüber aufregt, dass hunde urinieren. ist nicht schön, klar. aber dann baut halt n zaun um eueren scheiß! wo natur ist, da sollte man sich auch damit anrrangieren, dass da natur passiert
    Mit dem Argument "ist doch alles natürlich" hast wenigstens Du die Problematiken von Rücksichtnahme im Zusammenleben und dem Respekt gegenüber dem Eigentum Anderer grundlegend verstanden.

    aus respekt gegenüber dem eigentum der natur, nochmals: wenn ich mir die natur einverleibe, dann muss ich auch damit leben, wie sie funktioniert. wenn du rücksicht für deine bäume willst, dann bedien dich gerne an dem besagten zaun umzu. wer rücksicht nimmt, sollte nicht erst bei den nachbarn anfangen

  5. #1895
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.087
    Hunde als lupenreines Produkt naturbelassener Evolution sind natürlich ein gutes Beispiel, um menschliches Verhalten in ziviler Umgebung in Bezug zur natürlichen Natur zu bringen.

  6. #1896
    Avatar von TimBorowski24
    Registriert seit
    30.08.2017
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.508
    Zitat Zitat von kalotte Beitrag anzeigen
    Hunde als lupenreines Produkt naturbelassener Evolution sind natürlich ein gutes Beispiel, um menschliches Verhalten in ziviler Umgebung in Bezug zur natürlichen Natur zu bringen.
    Ich dachte es gehört zur Allgemeinbildung, dass der Deutsche Schäferhund schon vor Jahrmillionen von Arminius dem Teutonen geschaffen wurde und Seite an Seite mit dem Wolf (ausschließlich) durch die deutschen Wälder gestreift ist.
    Das scheint Fakt und alles andere wäre Spekulation.

    Abgesehen davon finde ichs lustig wie sich hier wieder die Leute in die Haare kriegen . Zieht sich durch das ganze Worum, in einem Thread indem es eigentlich um friedliche Dinge, wie den Gartenbau gehen sollte, wird TAMTAM gemacht. Ich finds unterhaltsam
    Verletzungen gehören verboten

  7. #1897
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.087
    Wuff!

  8. #1898
    Avatar von schnieklas
    Registriert seit
    01.02.2016
    Beiträge
    1.167
    Dafür gibt es halt Hecken oder Zäune, sehe das Problem nicht ehrlich gesagt. Ich will eh nicht, dass mir die Leute quer übers Grundstück schauen und Latschen können, dann hat man auch kein Problem mit vier- und Zweibeinern. Wobei die Diskussion um ein wenig Urin wirklich sehr spießig ist.

  9. #1899
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    14.700
    Wenn ich das richtig rausgelesen habe, ist die Urin-Belastung an Kalottes Hecke überdurchschnittlich.
    Sometimes I sit and think, and sometimes I just sit.

  10. #1900
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Krisenkraft!
    Beiträge
    11.232
    Blei. Hilft gegen Hunde.

  11. #1901
    Avatar von ann lauf
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig rausgelesen habe, ist die Urin-Belastung an Kalottes Hecke überdurchschnittlich.
    So hatte ich das auch gelesen. Eine Grundstücksgrenze muss gepflegt werden, egal ob da nun eine Hecke, ein Zaun, ein Bordstein oder wasauchimmer ist. Mit einer Markierstelle ist das einfach widerlich. Überdüngung etc. kommt dann noch dazu.

  12. #1902
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.087
    Jupp. Bei uns ist aus Gründen nunmal kein Zaun machbar, das Grundstück somit grundsätzlich zugänglich. Nun tickt der Homo idioticus aber so, dass er dort, wo auch nur das kleinste Eckchen ungepflegt erscheint , den Rest auch noch zu verwüsten trachtet, da sein Hirn ihm auf dem kurzen Dienstweg suggeriert, dass es die Leute da nicht so genau nehmen. Was gleichbedeutend mit "Rohr frei!" für Mann und Hund zu verstehen ist. Da ist dann Langmut gefragt. Eine sozialverträgliche Lösung scheint jedenfalls irgendwie schwer zu finden zu sein. Deshalb wäre ein Kräutlein, welches die sensible Hundenase schreckt und den Nasenträger veranlasst, den stumpfsinnigen Begleiter vom anderen Ende der Leine woanders hin zu ziehen, wünschenswert. Man will ja nicht verbittern und am Ende Sprengfallen ausbringen.

  13. #1903
    Avatar von ann lauf
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    667
    Ich habe einiges probiert, nichts davon ist dauerhaft praktikabel. Schieb ich ja schon. Blöd ist, dass Hunde wenn sie einen fremden Geruch bemerken der ihren eigenen überdeckt extra nochmal nachlegen. Vor 10 Jahren war das Problem heftig, inzwischen ist im Kopf einiger Hundebesitzer hier ein bisschen was passiert. Es gibt nur noch zwei, die auf die "natürlichen Instinkte" pochen, und einige Hundesitter die das Ganze nicht interessiert.

    * Bewegungsmelder mit Wasserspritze - gibt's fertig zu kaufen. Davon hat der Besitzer auch was, finde ich gut, gibt aber Ärger. Außerdem musst Du ständig einen Wasserschlauch unter Druck haben und Elektrik brauchst Du auch.
    * Essig ausschütten. Funktioniert ziemlich gut, muss aber täglich 1-2 Mal wiederholt werden.
    * Ultraschall-Abwehrgeräte - manche funktionieren bei manchen Hunden, andere nicht. Regelmäßige Wartung nötig.
    * Verpiss-dich-Pflanze (Plectranthus ornatus) - klappt nicht wirklich, ist nicht winterhart
    * Kräuter wie russischer Salbei oder Lavendel werden öfter empfohlen, ich kann keine Wirkung feststellen. Allerdings macht die Düngung dem Lavendel anscheinend nichts aus. Diese Pflanzen sind wenigstens robust. Liguster kannst Du auch versuchen. Hab' ihn in der Goldversion - keine Wirkung.

    Wenn Du die Hundevertreibung strategisch angehst, braucht das Zeit und Aufmerksamkeit. Das wird zum Selbstläufer und ist Stress. Ab und zu Hundebesitzer freundlich ansprechen ist entspannter und nachhaltiger, zumindest in unserem Wohngebiet. Wenn es nicht gerade um die Ausscheidungen Ihre Lieblinge geht sind manche richtig nett.

  14. #1904
    Avatar von kalotte
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    3.087
    I see... ich google dann mal die Sprengfallen.

  15. #1905
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    10.724
    Mein Vater hat ein relativ simples, aber bislang recht wirkungsvolle Mittel gegen Besitzer von an den Zaun pinkelnden Hunden entwickelt:
    Hund samt Besitzer bis zum eigenen Grundstück folgen und dort an den Zaun pinkeln. Wirkt langanhaltend und ist im Grunde auch umweltfreundlich.
    Live your heart and never follow
    Güle güle git güle güle gel!
    Wir hatten gestern kein Geld, wir haben heute kein Geld und wir werden morgen kein Geld haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •