Seite 1308 von 1324 ErsteErste ... 1258 1288 1298 1307130813091318 ... LetzteLetzte
Ergebnis 19.606 bis 19.620 von 19856

Thema: Nach der Bundestagswahl 2017: Deutsche Politik

  1. #19606
    Avatar von Matjes
    Registriert seit
    13.10.2014
    Beiträge
    1.081
    genau

  2. #19607
    Avatar von K
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Photograph courtesy of the U.S. Geological Survey
    Beiträge
    13.012
    Zitat Zitat von HeMan Beitrag anzeigen
    Fair ist sowieso nix in der Politik. Das sollte man allerdings dann schon mit Mitte 20 verinnerlicht haben, will man nach ganz oben.
    Oder auch nicht, weil man genau damit die Moral in den Wind schießt.

    Sicherlich ist "Klimawandel" als Konzept beispielsweise schwieriger zu vermitteln als "teures Benzin". Das Problem ist eben bloß, dass wir letztlich alle und in nicht allzu langer Zeit trotzdem mit Ersterem ganz ganz praktisch werden auseinandersetzen müssen. Es macht mich wütend, dass das jetzt auf so eine Scheindebatte heruntergebrochen wird, um kurzfristig ein paar Pöstchen zu behalten.

  3. #19608
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.072
    Zitat Zitat von Matjes Beitrag anzeigen
    e: und bevor ihr euch alle über Volt lustig macht, gibt es hier deren Wahl- und Grundsatzprogramm zum durchlesen
    Ich glaube nicht, dass das jemand tut.
    HK sprach aber von "Politiky der vordersten Front" und meinte damit vermutlich die sogenannten "Köpfe", die dem Wahlvolk bekannt seien.
    Und bei aller Sympathie für die progressiven Inhalte von Volt (oder die Humanisten oder Diem25 oder ...), kein Schwein kennt die und es wählt sie auch niemand. Dafür wurde leider (vor allem dank 5 % Hürde) der "Sonstige"-Balken eingeführt.
    Die Partei ist da noch die einzige Kraft, der ich nennenswerten Erfolg zugestehen würde.

  4. #19609
    Avatar von HeMan
    Registriert seit
    03.04.2017
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    3.106
    Oder auch nicht, weil man genau damit die Moral in den Wind schießt.

    Sicherlich ist "Klimawandel" als Konzept beispielsweise schwieriger zu vermitteln als "teures Benzin". Das Problem ist eben bloß, dass wir letztlich alle und in nicht allzu langer Zeit trotzdem mit Ersterem ganz ganz praktisch werden auseinandersetzen müssen. Es macht mich wütend, dass das jetzt auf so eine Scheindebatte heruntergebrochen wird, um kurzfristig ein paar Pöstchen zu behalten.

    Würde ich nicht sagen. Das schützt eher vor zu großen Illusionen. Letztlich ist jeder Politiker eine kleine Ich-AG, sonst kommt er übers Hinterbänkle nicht hinaus. Da sollte man niemanden überhöhen. Dafür haben wir ja Checks and Balances und eine funktionierende Verwaltung.

    Klimawandel für mich persönlich vor allem erstmal ein globales Phänomen. Sehe daher kaum einen Einfluss durch Bundestagswahlen auf den globalen CO2-Ausstoß. Für mich sind z.B. Fragen der Rentenpolitik, der Zukunft des Gesundheitssystems und der zukünftigen Ausgestaltung der EU interessanter.

  5. #19610
    Avatar von Timbeaux
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Ant Osterdiek (temp.Dresden)
    Beiträge
    3.554
    Zitat Zitat von Matjes Beitrag anzeigen
    e: und bevor ihr euch alle über Volt lustig macht, gibt es hier deren Wahl- und Grundsatzprogramm zum durchlesen
    Ohmsches Gesetz und so, jetzt nochmal HKs Post lesen. Da nich' für..
    Wrannjesch: "slightly ♥'ing TMBX :beer:"

  6. #19611
    Worum Mitgl. Nr. 1 Avatar von Kilgore Trout
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    10.690
    hab ich schon verstanden, bin ja nicht blöd. hab nur’n Grund gebraucht das Wahlprogramm zu verlinken
    ...one of those Days

  7. #19612

    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    1.024
    Zitat Zitat von Matjes Beitrag anzeigen
    e: und bevor ihr euch alle über Volt lustig macht, gibt es hier deren Wahl- und Grundsatzprogramm zum durchlesen
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    hab ich schon verstanden, bin ja nicht blöd. hab nur’n Grund gebraucht das Wahlprogramm zu verlinken
    Welches Wahlprogramm meinst du?

  8. #19613

    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    3.835
    Zitat Zitat von Radfahrer Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Matjes Beitrag anzeigen
    e: und bevor ihr euch alle über Volt lustig macht, gibt es hier deren Wahl- und Grundsatzprogramm zum durchlesen
    Zitat Zitat von Kilgore Trout Beitrag anzeigen
    hab ich schon verstanden, bin ja nicht blöd. hab nur’n Grund gebraucht das Wahlprogramm zu verlinken
    Welches Wahlprogramm meinst du?
    Matjes ist Kilgore Trout und postet mit sich selbst.

  9. #19614

    Registriert seit
    31.07.2015
    Beiträge
    474
    Zitat Zitat von Nis Randers Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von HeMan Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von anamous Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Langenhorn Beitrag anzeigen
    Im jüngsten Politbarometer hat Baerbock schlechtere Werte als Jens Spahn. Unfassbar.
    Nein, eben nicht unfassbar; das ist die Macht der vierten Gewalt.
    Die ist doch grundsätzlich eher in linksliberaler Hand. Da kann man genauso fragen, wie Baerbock überhaupt zu so hohen Werten zu Anfang kam.

    Denke eher, wer sich sehr moralisch gibt, wird an einem höheren Standard gemessen.
    Eher nicht.

    Sämtliche ÖR-Talkshows, Heute, Tagesschau Welt, Focus, Bild, FAZ so ziemlich jeder Regionalverlag, Bertelsmann, B.Z., TZ, RP, Teile des Spiegels und der Zeit etc sind Mittig bis Rechts einzuordnen. Von den Onlinemedien ganz zu schweigen, aber wegen Böhmermann, Heute-Show und irgendwelche Kolumistinnen für VICE hält sich der Mythos von den linksgrünen versifften Massenmedien.
    https://uebermedien.de/41774/linke-p...irklich-zeigt/
    Der Artikel bezieht sich überwiegend darauf, wen die ÖR mit ihrem Programm erreichen und wie sich das Publikum politisch verteilt.
    Es gibt aber doch diverse Umfragen und Studien zur politischen Präferenz innerhalb der Medien oder dem ÖR. So kamen bei einer Umfrage unter den ARD Volontären, von denen mehr als 50% befragt wurden, ein Ergebnis von über 90% Grün (54%)-Rot-Rot(24%) zu Stande.

    Daneben gibt es diverse Studien der Journalistenbranche in denen ca. 33% für sich keine politische Präferenz sehen, über 50% linksliberal und ein kleiner Teil als konservativ.

    Wie groß dann der tatsächliche Einfluss auf die Berichterstattung ist, ist vermutlich deutlich schwieriger zu messen.

  10. #19615
    Avatar von Nis Randers
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    12.917
    Die Führungskräfte sind aber eher nicht links von den Inhabern der Verlage ganz zu schweigen. Wer erreicht mehr Menschen? Die Heute-Show mit irgendwelchen linken Redakteuren oder das Heute-Journal mit Menschen wie Kleber oder Gerster. Das viele unterbezahlte Redakteuren "links" sind glaube ich sofort nur spiegelt das eher nicht die Berichterstattung wieder.
    https://www.medienpolitik.net/2021/0...links-so-what/

  11. #19616
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    8.098
    Dass die Gegner der Linken immer die Moralkeule schwingen, ist auch auffällig. Mich bringts zum Lachen. Als ob Baerbock von ich-bezogenen Heuchlern eine Stimme bekäme. Wie siehts denn so mit politischer Programmatik aus bei den Moralkritikern? Kommt da noch was, oder bleibt es bei Schlamm, Nebel und Flügelschlagen?
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  12. #19617
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    8.098
    Und zu dem behaupteten Blödsinn mit den linksliberalen Medien, die dann in letzter Konsequenz von Soros gesteuert sind: Das ist so ein Quatsch, dass es mir die Schuhe auszieht, mt welcher Frechheit die öffentliche Meinung immer wieder und hartnäckig in diese frei erfundene Märchenwelt gesteuert wird. Und wie die "MSM" das auch noch aufgreifen, um als politisch ausgewogen dazustehen .

    Hat jemand gestern die Panorama-Sendung gesehen? Falls nein, wie immer sehenswert: https://www.ardmediathek.de/video/60...k/?teaser=true
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

  13. #19618
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    14.839
    Das Patriarchat hat also ACAB geschleift. So einfach, so erwartbar.
    Ob es den Grünen jetzt noch hülfe, den Habeck zu reaktivieren?
    Der alte Hauptbahnhoftoilettenmann weiß genau, dass man nichts retten kann.

    You better watch what you are wishing for, or you'll wish your wishes won't come true no more

  14. #19619
    Avatar von Estadox
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.662
    Diese INSM Kampagne ist auch mal wieder feinster geistiger Abfall. Dass diverse hochrangige Zeitungen diese politische Propaganda auch noch abdrucken, spricht Bände. Aber klar, linke Medienmache
    In a totally sane society, madness is the only freedom - J. G. Ballard

  15. #19620
    Avatar von Nis Randers
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    12.917
    Der Staatstrojaner interessiert auch niemanden. Das finde ich wirklich faszinierend.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •