Seite 1236 von 1320 ErsteErste ... 1186 1216 1226 1235123612371246 1256 1286 ... LetzteLetzte
Ergebnis 18.526 bis 18.540 von 19790

Thema: Nach der Bundestagswahl 2017: Deutsche Politik

  1. #18526
    Avatar von XantaKlaus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    14.310
    Ich halte einen Kanzleramtsminister Liminski für ethisch nicht vertretbar, deswegen bitte kein Kanzler Laschet mit derem gesamtem kirchlichen Netzwerk.
    “I think the saddest people always try their hardest to make people happy because they know what it’s like to feel absolutely worthless and they don’t want anyone else to feel like that.” R. Williams

  2. #18527
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    4.441
    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Mir wird auch jetzt schon schlecht, wenn ich daran denke, dass das erst der Anfang des Wahlkampfes ist. Eine Koalition unter Laschet und Lindner dürfte die Zukunftsfähigkeit des Landes begraben.
    Und woran machst Du das fest? Das ist doch Populismus pur.
    Das ist doch genauso pauschal daher gesagt, wie wenn jemand anderes behauptet, dass er die Zukunftsfähigkeit des Landes unter Baerbock begraben sieht.

    Ich sehe eine Koalition unter L&L als das aktuell bestmögliche an.
    Die Mischung aus total konservativer Politik der CDU zusammen mit dem Neoliberalismus der FDP wäre einfach Gift. Damit würde man wichtige Zukunftsthemen wie die Energiewende und Klimawandel verpassen, zudem weiter Boden verlieren bei der Digitalisierung. Wenn die FDP wirklich mal den Markt machen ließe oder eine Politik für den Mittelstand, wäre das auch okay. Die FDP betreibt aber eine Politik für die Finanzwirtschaft und nix anderes.

    Ich würde mir Rot-Grün wünschen unter grüner Kanzlerschaft, weil ich Olaf Scholz nicht abkann. Den Grünen traue ich wichtige Zukunftsfelder am ehesten zu und die SPD kann sich da ungefährdet vielleicht mal wieder als soziale Partei profilieren.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  3. #18528

    Registriert seit
    21.03.2016
    Beiträge
    363
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.

  4. #18529
    Avatar von Toshi Utsumi
    Registriert seit
    08.06.2020
    Ort
    HB
    Beiträge
    1.882
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Mir wird auch jetzt schon schlecht, wenn ich daran denke, dass das erst der Anfang des Wahlkampfes ist. Eine Koalition unter Laschet und Lindner dürfte die Zukunftsfähigkeit des Landes begraben.
    Und woran machst Du das fest? Das ist doch Populismus pur.
    Das ist doch genauso pauschal daher gesagt, wie wenn jemand anderes behauptet, dass er die Zukunftsfähigkeit des Landes unter Baerbock begraben sieht.

    Ich sehe eine Koalition unter L&L als das aktuell bestmögliche an.
    Die Mischung aus total konservativer Politik der CDU zusammen mit dem Neoliberalismus der FDP wäre einfach Gift. Damit würde man wichtige Zukunftsthemen wie die Energiewende und Klimawandel verpassen, zudem weiter Boden verlieren bei der Digitalisierung. Wenn die FDP wirklich mal den Markt machen ließe oder eine Politik für den Mittelstand, wäre das auch okay. Die FDP betreibt aber eine Politik für die Finanzwirtschaft und nix anderes.

    Ich würde mir Rot-Grün wünschen unter grüner Kanzlerschaft, weil ich Olaf Scholz nicht abkann. Den Grünen traue ich wichtige Zukunftsfelder am ehesten zu und die SPD kann sich da ungefährdet vielleicht mal wieder als soziale Partei profilieren.
    Okay, danke für deine Ausführung. Allerdings verstehe ich den Punkt nicht, dass man bei der Digitalisierung an Boden verliert. Die FDP ist doch die Partei, die für Digitalisierung steht.
    Und weshalb sollte man Energiewende und Klimawandel verpassen? Das sind doch zentrale Punkte der heutigen Gesellschaft, das weiß selbst der letzte Opa bei der CDU.
    Ich finde einige Punkte der Grünen echt gut, aber sorry, die sind mir aktuell einfach zu sehr gehyped. Und viele Dinge sind einfach realitätsfern.
    Gegen den Strom

  5. #18530
    Avatar von Rentner
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    6.261
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Das Klimakonzept der FDP überzeugt mich als jungen Menschen sehr. Wir werden nämlich einfach etwas erfinden, damit dieser doofe Klimawandel weggeht. Und wenn das nicht ausreicht, werden wir einfach noch mehr erfinden. Als junger Mensch spüre ich da ein unglaubliches Vertrauen in die junge Generation, das gibt mir Mut und Kraft. Die zukünftigen Generationen werden das schon lösen. Darum müssen wir auch nichts an unserem derzeitigen Verhalten ändern.

  6. #18531
    Avatar von Zoki
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    HB/HC
    Beiträge
    16.131
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Ich glaube in deinem Leben wird noch so einiges mehr passieren und ängstigen wie eine schwarz gelbe Regierung. Die hatten wir auch schon unter Dr. Kohl und schlecht war damals auch nicht alles, so rückblickend betrachtet.
    Bevor ich jetzt hier gesteinigt werde, damals ging es mir wie Dir und ich war alles andere als begeistert. Mir macht deine vermutlich grün rote tote Wunschregierung allerdings deutlich mehr Angst.

  7. #18532
    Avatar von cluseau
    Registriert seit
    23.06.2011
    Ort
    Four Seasons Total Landscaping
    Beiträge
    14.602
    Zitat Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Das Klimakonzept der FDP überzeugt mich als jungen Menschen sehr. Wir werden nämlich einfach etwas erfinden, damit dieser doofe Klimawandel weggeht. Und wenn das nicht ausreicht, werden wir einfach noch mehr erfinden. Als junger Mensch spüre ich da ein unglaubliches Vertrauen in die junge Generation, das gibt mir Mut und Kraft. Die zukünftigen Generationen werden das schon lösen. Darum müssen wir auch nichts an unserem derzeitigen Verhalten ändern.
    die antwort auf alles ist zauberei
    tiefbegabt

  8. #18533
    Avatar von Daniel FR
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    In a seedy space age bachelor pad.
    Beiträge
    26.488
    Wenn die FDP zaubern könnte, wäre das vielleicht ein Zeichen der Hoffnung.
    I don't feel at home in this world anymore.

    #GegenZensur: Keine Ignore!

  9. #18534
    Avatar von Zoki
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    HB/HC
    Beiträge
    16.131
    Manche Kobolde können zumindest zaubern, habe ich Mal gelesen...

  10. #18535
    Avatar von mab123
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    4.291
    Zitat Zitat von Zoki Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Ich glaube in deinem Leben wird noch so einiges mehr passieren und ängstigen wie eine schwarz gelbe Regierung. Die hatten wir auch schon unter Dr. Kohl und schlecht war damals auch nicht alles, so rückblickend betrachtet.
    Bevor ich jetzt hier gesteinigt werde, damals ging es mir wie Dir und ich war alles andere als begeistert. Mir macht deine vermutlich grün rote tote Wunschregierung allerdings deutlich mehr Angst.
    Musste während meiner Fortbildung (2012-2014) damals im Unterricht die Parteiprogramme der unterschiedlichen Parteien durchgehen (CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke)
    Hauptthema war Energie und Umwelt (insbesondere Infrastruktur und Umweltschutz)

    Ich hatte in meiner Gruppe die FDP... Ich sag mal so... Wir waren in 5 Minuten damit durch. Es war exakt eine Seite... Und es wurde überhaupt nichts vernünftiges dazu ausgesagt
    Die anderen hatten deutlich mehr zu lesen...

    Schön zu sehen, dass sich da nichts geändert hat

    Drecks-Partei...

  11. #18536
    Avatar von Estadox
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.531
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Jep. Zumal die handelnden Personen nicht mal für sich genommen kompetent sind, was es nochmal schlimmer macht.

    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Mir wird auch jetzt schon schlecht, wenn ich daran denke, dass das erst der Anfang des Wahlkampfes ist. Eine Koalition unter Laschet und Lindner dürfte die Zukunftsfähigkeit des Landes begraben.
    Und woran machst Du das fest? Das ist doch Populismus pur.
    Das ist doch genauso pauschal daher gesagt, wie wenn jemand anderes behauptet, dass er die Zukunftsfähigkeit des Landes unter Baerbock begraben sieht.

    Ich sehe eine Koalition unter L&L als das aktuell bestmögliche an.
    Die Mischung aus total konservativer Politik der CDU zusammen mit dem Neoliberalismus der FDP wäre einfach Gift. Damit würde man wichtige Zukunftsthemen wie die Energiewende und Klimawandel verpassen, zudem weiter Boden verlieren bei der Digitalisierung. Wenn die FDP wirklich mal den Markt machen ließe oder eine Politik für den Mittelstand, wäre das auch okay. Die FDP betreibt aber eine Politik für die Finanzwirtschaft und nix anderes.

    Ich würde mir Rot-Grün wünschen unter grüner Kanzlerschaft, weil ich Olaf Scholz nicht abkann. Den Grünen traue ich wichtige Zukunftsfelder am ehesten zu und die SPD kann sich da ungefährdet vielleicht mal wieder als soziale Partei profilieren.
    Okay, danke für deine Ausführung. Allerdings verstehe ich den Punkt nicht, dass man bei der Digitalisierung an Boden verliert. Die FDP ist doch die Partei, die für Digitalisierung steht.
    Und weshalb sollte man Energiewende und Klimawandel verpassen? Das sind doch zentrale Punkte der heutigen Gesellschaft, das weiß selbst der letzte Opa bei der CDU.
    Ich finde einige Punkte der Grünen echt gut, aber sorry, die sind mir aktuell einfach zu sehr gehyped. Und viele Dinge sind einfach realitätsfern.
    Nein, das sind die Grünen. Die FDP behauptet gerne, dass sie modern und digitalkompetent oder wirtschaftskompetent wäre, aber mit der Realität hat das wenig zu tun. Schicke Photoshop-Bildchen sind keine Digitalkompetenz.

    Apropos realitätsfern: Die FDP will keine Steuererhöhungen für Spitzenverdienende und generell, keine Vermögensabgaben, will auf die Kraft des Marktes beim Klimaschutz vertrauen, sperrt sich aber gegen CO2-Abgaben und Marktmechanismen und will E-Mobilität Klötze zwischen die Beine werfen und gleichzeitig e-fuels und Wasserstoff bei PKWs vorantreiben, obwohl das wissenschaftlich Unsinn ist und der Markt sich längst für E-Mobilität entschieden hat. Außerdem wollen sie kräftig investieren und gleichzeitig an der Schuldenbremse festhalten. *Das* ist realitätsfern, denn das ergibt vorne und hinten keinen Sinn.
    Geändert von Estadox (17.05.2021 um 12:44 Uhr)
    In a totally sane society, madness is the only freedom - J. G. Ballard

  12. #18537
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Friedenskraft!
    Beiträge
    18.041
    In dem Zukunftsthema schlechthin hat Lindner mit seinen Aussagen damals zu Greta schon angedeutet, wie er/FDP "Das sieht" (quasi: geht ihr mal zur Schule und überlasst uns/den Erwachsenen das Terrain). Braucht man nicht.
    Neoliberal richtig gedacht heißt auch was die Wirtschaft dauerhaft voranbringt wird durchgezogen. Was sie blockiert, abgezogen.
    Das bedeutet: klimafähige Energie muss schleunigst erzeugt werden, dekarbonisierung in allen Bereichen voran getrieben werden.
    Da die FDP für Status Quo und klientelpolitik Politik steht ist das Kreuz dort verschenkt.
    Laschet ist ähnlichen Kalibers, oder betreibt NRW gerade volle Wucht die Energiewende?

    Edit: Estadox
    Geändert von Schmolle (17.05.2021 um 13:22 Uhr)

  13. #18538

    Registriert seit
    03.02.2014
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    4.251
    Zitat Zitat von Estadox Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von lobestre Beitrag anzeigen
    Vor schwarz-gelb habe ich als junger Mensch Angst. Inhalte und Personal sind da schlimmer, als sie in meinem Leben jemals waren.
    Jep. Zumal die handelnden Personen nicht mal für sich genommen kompetent sind, was es nochmal schlimmer macht.

    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Toshi Utsumi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von =Vince= Beitrag anzeigen
    Mir wird auch jetzt schon schlecht, wenn ich daran denke, dass das erst der Anfang des Wahlkampfes ist. Eine Koalition unter Laschet und Lindner dürfte die Zukunftsfähigkeit des Landes begraben.
    Und woran machst Du das fest? Das ist doch Populismus pur.
    Das ist doch genauso pauschal daher gesagt, wie wenn jemand anderes behauptet, dass er die Zukunftsfähigkeit des Landes unter Baerbock begraben sieht.

    Ich sehe eine Koalition unter L&L als das aktuell bestmögliche an.
    Die Mischung aus total konservativer Politik der CDU zusammen mit dem Neoliberalismus der FDP wäre einfach Gift. Damit würde man wichtige Zukunftsthemen wie die Energiewende und Klimawandel verpassen, zudem weiter Boden verlieren bei der Digitalisierung. Wenn die FDP wirklich mal den Markt machen ließe oder eine Politik für den Mittelstand, wäre das auch okay. Die FDP betreibt aber eine Politik für die Finanzwirtschaft und nix anderes.

    Ich würde mir Rot-Grün wünschen unter grüner Kanzlerschaft, weil ich Olaf Scholz nicht abkann. Den Grünen traue ich wichtige Zukunftsfelder am ehesten zu und die SPD kann sich da ungefährdet vielleicht mal wieder als soziale Partei profilieren.
    Okay, danke für deine Ausführung. Allerdings verstehe ich den Punkt nicht, dass man bei der Digitalisierung an Boden verliert. Die FDP ist doch die Partei, die für Digitalisierung steht.
    Und weshalb sollte man Energiewende und Klimawandel verpassen? Das sind doch zentrale Punkte der heutigen Gesellschaft, das weiß selbst der letzte Opa bei der CDU.
    Ich finde einige Punkte der Grünen echt gut, aber sorry, die sind mir aktuell einfach zu sehr gehyped. Und viele Dinge sind einfach realitätsfern.
    Nein, das sind die Grünen. Die FDP behauptet gerne, dass sie modern und digitalkompetent oder wirtschaftskompetent wäre, aber mit der Realität hat das wenig zu tun. Schicke Photoshop-Bildchen sind keine Digitalkompetenz.

    Apropos realitätsfern: Die FDP will keine Steuererhöhungen für Spitzenverdienende und generell, keine Vermögensabgaben, will auf die Kraft des Marktes beim Klimaschutz vertrauen, sperrt sich aber gegen CO2-Abgaben und Marktmechanismen und will E-Mobilität Klötze zwischen die Beine werfen und gleichzeitig e-fuels und Wasserstoff bei PKWs vorantreiben, obwohl das wissenschaftlich Unsinn ist und der Markt sich längst für E-Mobilität entschieden hat. Außerdem wollen sie kräftig investieren und gleichzeitig an der Schuldenbremse festhalten. *Das* ist realitätsfern, denn das ergibt vorne und hinten keinen Sinn.

    Die Punkte solltest Du evtl. mal belegen, wird Dir aber vermutlich schwer fallen, da so in der Absolutheit nicht korrekt

  14. #18539
    Avatar von =Vince=
    Registriert seit
    01.09.2011
    Ort
    Dinnylähn
    Beiträge
    4.441
    https://www.fdp.de/assets/pdf/110463...r-zu-tun-2.pdf

    FDP kriegt es nicht hin das eigene Wahlprogramm online zu stellen - zudem frage ich mich, wie man die Digitalisierung voranbringen möchte, und gleichzeitig auf schmalen Staat setzt, der nicht massiv in die Infrastruktur investiert.
    Life isn’t, and has never been, a 2 – 0 victory against the League leaders after a fish and chips lunch. (Nick Hornby)

  15. #18540
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    5.010
    Zitat Zitat von Schmolle Beitrag anzeigen
    In dem Zukunftsthema schlechthin hat Lindner mit seinen Aussagen damals zu Greta schon angedeutet, wie er/FDP "Das sieht" (quasi: geht ihr mal zur Schule und überlasst uns/den Erwachsenen das Terrain). Braucht man nicht.
    Neoliberal richtig gedacht heißt auch was die Wirtschaft dauerhaft voranbringt wird durchgezogen. Was sie blockiert, abgezogen.
    Das bedeutet: klimafähige Energie muss schleunigst erzeugt werden, dekarbonisierung in allen Bereichen voran getrieben werden.
    Da die FDP für Status Quo und klientelpolitik Politik steht ist das Kreuz dort verschenkt.
    Laschet ist ähnlichen Kalibers, oder betreibt NRW gerade volle Wucht die Energiewende?

    Edit: Estadox
    Das Lustige an der Situatin damals: Lindner sprach ja explizit davon, das Thema [Klimawandel] sei "eine Sache für Profis" und meinte damit offensichtlich so Leute, wie sich selbst...

    Aber vielleicht entdeckt dieses Klima ja bis zur Wahl noch, dass es eine Apotheke oder ein Hotel besitzt, dann tut auch die fdP etwas für es.
    Geändert von fruchtoase (17.05.2021 um 13:39 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •