Seite 1 von 7 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 95

Thema: Kutzop, Monaco, Pasching, Double-Sieg - Der WERDER Nostalgie-Thread

  1. #1
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    17.919

    Kutzop, Monaco, Pasching, Double-Sieg - Der WERDER Nostalgie-Thread

    Als Werder-Fan hatte man es die letzten Jahre nicht ganz so leicht. Zumindest nicht, wenn man die fetten Jahre unter Schaaf und/oder die Jahre unter Rehhagel miterlebt hat. Umso schöner, wenn man als Fan überhaupt auf solche glorreichen Zeiten und Spiele zurückblicken kann.

    Die Idee zu einem solchen Thread hatte ich schon länger. Eigentlich schon seitdem ich mir das letzte Mal die Werder Saisonrückblick DVDs von 2003 bis 2012 reingezogen habe. Als Kind hatte ich auch 'ne ziemlich coole Werder VHS mit den Otto-Jahren vom Aufstieg 1981 bis zum Europapokal-Triumph 1992.

    Meines Wissens gibt es hier noch keinen solchen vergleichbaren Thread.

    Hier kann man nochmal in Erinnerungen schwelgen, vielleicht hilft das dem ein- oder anderen Fan dabei, die negativen Aspekte vom Werder 2018 ein bisschen beiseite zu schieben und demütig darauf zurückzuschauen, was für ein geiler Club dann am Ende doch immer noch ist.

    Wie seid ihr zu Werder gekommen, welches war euer erstes Stadionerlebnis, wo habt ihr euren ganz persönlichen Triumph gefeiert als Werder bei den Bayern Meister wurde und 'ne Woche später das historische Double geholt hat? Aber zum Fansein gehören auch die Niederlagen dazu: Welches waren die schmerzhaftesten Pleiten oder unschönsten Momente eures Fandaseins?

    Bilder, Videos, Anekdoten - alles hier rein! Gerade Youtube bietet mittlerweile ja auch ein ganzes Füllhorn an Werder-Material.

  2. #2
    Avatar von Weserwunder1899
    Registriert seit
    17.02.2016
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    9.383


    Bester Thread!
    Graue Maus und Abstiegskampf war gestern. Mit Kohfeldt in die EL!

  3. #3
    Avatar von TimBorowski24
    Registriert seit
    30.08.2017
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.503
    Kann auch Geheule hier rein?

    DIEGOOOOOOO
    Mama, wann ist endlich wieder DfB-Pokaaaaaaaal?

  4. #4
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    17.919
    Ich kann gar nicht mehr so 100%ig zurückverfolgen, wann ich Werder-Fan geworden bin.
    Muss irgendwann so 1993/1994 gewesen sein, vielleicht auch etwas eher. Da war ich 7/8 Jahre alt.

    Für Fußball allgemein hatte ich mich da auch schon länger interessiert, ich weiß z.B. noch, dass ich Sticker zur EM 1992 hatte. An das Turnier selber kann ich mich jedoch nicht erinnern. Gebolzt wurde sowieso schon jeden Nachmittag und zu jeder freien Minute in den Schulpausen etc.

    Meine erste richtige Erinnerung an ein Spiel mit Werder-Beteiligung ist ein Bundesliga-Spiel gegen Dynamo Dresden, da habe ich bei ran die Zusammenfassung gesehen. Müsste der erste Spieltag 1994/1995 gewesen sein. Werder-Fan war ich da aber schon irgendwie. Ich kann mich erinnern, dass ich die WM 1994 schon ziemich intensiv verfolgt hatte und beim Ausscheiden der deutschen Mannschaft gegen Bulgarien im Viertelfinale mega geknickt war und von meinen Eltern getröstet wurde. Zur WM hatte ich auch schon ein Panini-Album und da waren die Bremer Spieler schon meine Favoriten. Kann mich an Sticker von Basler, Eilts und Hobsch erinnern. Auch wenn glaube ich nur Basler am Ende im finalen Kader dabei war und ich wusste, dass Riedle früher mal bei Werder gespielt hatte.

    Ich weiß auch noch, dass ich damals neben Werder die Bayern am interessantesten fand. Zum Glück bin ich dann nicht bei der dunklen Seite der Macht gelandet. Die regionale Nähe und die Chance, meinen Verein dann auch mal im Stadion sehen zu können hat dann wohl auch den Ausschlag pro Werder gegeben.

    Zu Weihnachten 1994 gab es dann das erste Mal Karten fürs Stadion geschenkt. Werder gegen Freiburg, 10. März 1995, Freitagabend.
    Ich weiß noch genau wie die Tickets aussahen. Hässliches rosa, aber hauptsache die Werder-Raute war drauf. Wochen zuvor war die Aufregung dann schlimmer als vor Heiligabend.

    Zum Spiel ging es dann mit meinem Vater und einem meiner besten Schulfreunde + Vater. Ab dann war alles pure Magie! Geparkt wurde im Parkhaus am Osterdeich, dann der Gang Richtung Stadion im Dunkeln und von Weitem ragten schon die Flutlichtmasten in der Dunkelheit.

    Das ganze Erlebnis wurde total aufgesaugt. Im Stadion dann auf der Nordtribüne. Das Spiel gegen Freiburg war ein richtiges Topspiel, Werder spielte ja ohnehin ganz oben mit, aber auch die Freiburger spielten als Aufsteiger(?) 'ne richtig geile Saison mit Leuten wie Cardoso, Todt, Heinrich und co. An dem Abend aber war Werder von der ersten Minute an drei Nummern zu groß und hat Freiburg in Grund und Boden gezaubert. Schon in der ersten Minute hat Basler ne Ecke direkt verwandelt, danach pure Dominanz.

    Am Ende stand es 5:1 für Werder. Geiles Spiel, alles drin. Der alte Votava traf, es gab ein Eigentor der Freiburger und Herzog, der zum damaligen Zeitpunkt schon mein Lieblingsspieler war, durfte per Elfmeter treffen. Und kurz vor Schluss wurde "Rückkehrer" Bratseth eingewechselt.

    Wenn ich mich recht erinnere war Werder nach dem Spiel sogar Tabellenführer und vorne am Zaun haben irgenwelche kaputten Fans auf der Nordtribüne BVB-Schals abgefackelt.

    Spätestens seit dem Tag gab es in meiner Kindheit nur noch Werder und nix anderes. Zeitungsschnipsel zum Thema Werder wurden sowieso schon seit langem gesammelt.

    Die Saison endete dann leider mit 'ner großen Enttäuschung als Werder auf den letzten Metern noch die sichergeglaubte Meisterschaft dank der Möller-Schwalbe und mit Niederlagen gegen Schalke und den Bayern verdaddelte.

    Aber das war dann auch alles egal. Der Werder-Virus war schon lange eingepflanzt.

    E:

    Dieses Video zum Spiel hab ich noch gefunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=LxfRhmjOCNM
    Geändert von East Clintwood (12.02.2018 um 23:32 Uhr)

  5. #5
    Avatar von fruchtoase
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    2.781
    Zitat Zitat von East Clintwood Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr zu Werder gekommen, welches war euer erstes Stadionerlebnis, wo habt ihr euren ganz persönlichen Triumph gefeiert als Werder bei den Bayern Meister wurde und 'ne Woche später das historische Double geholt hat? Aber zum Fansein gehören auch die Niederlagen dazu: Welches waren die schmerzhaftesten Pleiten oder unschönsten Momente eures Fandaseins?

    Bilder, Videos, Anekdoten - alles hier rein! Gerade Youtube bietet mittlerweile ja auch ein ganzes Füllhorn an Werder-Material.
    Wie ich zu Werder kam weiß ich garnicht mehr, das war irgendwie immer so, seit ich Fußball verfolgte. Da ich nicht gerade aus dem Bremer raum komme waren meine Stadionerlebnisse auch sehr beschränkt, aber als Mario Basler auf dem Weg zur Kabine an mir vorbeilief hat mein Herz schon mal kurz ausgesetzt... Hach, die gute alte Zeit.

    Mein persönliches Hurraerlebnis war aber eher die Derbywochenzeit 2009, der Klassenerhalt in letzter Sekunde 2016 und die Wochen davor mit dieser unglaublichen Unterstützung (+Rückkehr des Heiland Pizarro), die in der BL wohl einmalig war und ist und ein vielleicht nicht sooo historisch wichtiges, für mich persönlich aber hochemotionales Spiel, war das Rückspiel in der CL Quali gegen Genua in der sich zeigte, dass das Böse im Fußball eben doch nicht immer gewinnt.

    Der für mich persönlich traurigste Moment war vermutlich der Abgang von Otto Rehhagel. Da bekam ich dann von einer Kellnerin in einem Restaurant in Bayern im Vorlauf Trostschokolade, nachdem ich emotional mit ihr gestritten hatte. Tja, sie wusste schon, wie das Leben/Geschäft läuft, ich sollte es in den nächsten Tagen erfahren. Das war die Offenbarung, dass Fußball eben doch nicht die Welt ist, in der es gerechter zugeht, als im richtigen Leben.

  6. #6

    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    486
    Gar nicht mal direkt zu einem Spiel von Werder, sondern zu einer Rückfahrt:

    Es war am 27.09.2003 das Spiel in Köln:

    Geplant war die Rückfahrt entweder über Minden und Wunstorf nach Bremen oder Hamm, Münster und Osnabrück nach Bremen. Ganz genau weiß ich das nicht mehr.

    Jedoch ging die Rückfahrt erstmal nur bis Kamen. Dort sollte es dann SEV bis Hamm geben, der war aber nicht vorhanden, sondern nur ein Bus nach Unna.
    Also standen 200 Werder-Anhänger in Kamen herum und entschieden sich nach einiger Zeit, als nichts passierte, den Bus mit einer Sitzblockade am Weiterfahren zu hindern, damit man uns endlich nach Hause bringt.

    Zwischenzeitlich war auch die Presse eingetroffen und ich hab mir sogar ein Exemplar damals schicken lassen. Vielleicht liegt das sogar noch auf dem Dachboden.

    Die Polizei kam, es wurde ruhig und gesittet unser Anliegen vorgetragen und dann nach mehreren Telefonaten erlaubte man uns, zurück nach Dortmund zu fahren, um dort in einen ICE nach Münster zu steigen, damit wir erstmal weiter in die Nähe von Bremen kommen.

    Dort erwischten wir dann noch eine RB nach Osnabrück und kamen dort nachts an. Es fuhr kein Zug mehr nach Bremen und die Bundespolizei hatte jetzt auch keine Lust, die restlichen Fans noch auf dem Bahnhof im Blick zu behalten.
    Es folgten weitere Telefonate und dann wurde ein Leerzug für uns freigegeben und der fuhr dann von Osnabrück bis Bremen.

    Kann sich da auch noch jemand dran erinnern?
    Geändert von Lukas (13.02.2018 um 00:02 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    2.558
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen

    Es war am 27.09.2003 das Spiel in Köln:


    Ich erinner mich da an einen 4:1-Sieg und Fabian Ernsts Hacke.
    Schublade auf, Klischee bedienen, Story fertig.

  8. #8
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    6.958
    Ich habe im Alter von 6 Jahren so ca. alles aufgesaugt was ich zum Thema Fußball finden konnte. Ich kann mich vereinzelt sogar an Spiele von der EM 96 erinnern. Ich war aber wie wohl wirklich alle kleinen Jungs in dem Alter eher an den Spielern und ihrem Können interessiert und weniger an den Vereinen dahinter. Meine Helden waren daher damals noch nicht die Bremer. Mein Vater versuchte mich öfters mal mit Stadionbesuchen zu ködern. Ich war daher schon damals leider viel in Hamburg unterwegs. Aber dennoch konnte er mich für den HSV nicht begeistern, da meine Sympathie bei Werder war. Die WM 98 war wohl dann mein Fußballturnier. Ich bewunderte Ronaldo, Zidane, den jungen Owen und Batigol und war Fußballfan durch und durch. Meine wirkliche Liebe zu Werder begann aber in dem Sommer. Ich war bei den UI-Cup-Spielen in dem Sommer öfters mit meinem Vater da und fands toll. Lustigerweise standen wir wohl vor einer der bittersten Saison unterSidka und Quälix. Aber dann kam Thomas Schaaf und alles war gut. Der DFB-Pokalsieg 99 war wohl das emotionale Highlight überhaupt. Ich werde nie vergessen wie Rost die Faust ballt. Was ein Spiel damals. Mein erstes Spiel in der Ostkurve war am 02. Spieltag in der Saison 99/00. War eine Niederlage gegen Schalke mit verschossenem Elfer von Bode. Damals gabs die Eastside noch. Danach flehte ich meine Eltern immer an ins Stadion zu dürfen. 2002 erlaubten sie mir dann endlich am Wochenende mit 11 bzw. dann iwann mit 12 Jahren alleine ins Stadion zu gehen und und seit 02/03 habe ich eine Dauerkarte für die Ostkurve bis heute.

    Die emotionalsten Spiele/Erlebnisse neben dem Pokalsieg 99 waren wohl natürlich das Double bei dem ich mit als erster am Flughafen war und auf dem Rollfeld stand. Dann das Ivan Klasnic-Comeback gegen Leverkusen(Gänsehaut gehabt). Die Derby-Wochen natürlich. Jedes Flutlichtspiel in der CL. Das Frankfurt-Spiel auch wenn ich es nur am Radio verfolgt habe. Und einzelne Spiele wie das 5 zu 4 gegen Hoffenheim das 4 zu 4 gegen BVB und Stuttgart. Das Gladbach-Spiel das wir in der Meistersaison durch einen Kopfball von Baumann gewonnen haben usw. Mittlerweile habe ich Werder in allen Bundesligastadien gesehen. Heimspiele schaffe ich pro Saison so 14-15 und Auswärtsspiele so im Schnitt pro Jahr 4-5.

    Meine absoluten Helden bei Werder sind Bode, Ernst, Micoud, Klasnic, Bartels, Mertesacker. Tolle Typen die auch abseits des Platzes spannend sind.
    Geändert von Linsanity (13.02.2018 um 00:24 Uhr)
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

  9. #9
    Avatar von TimBorowski24
    Registriert seit
    30.08.2017
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.503
    Nun gut, dann möchte ich aber auch mal erzählen, wie ich zu den Jungs in grün und weiß kam. Da ich wohl noch zu den Jüngeren hier im Forum gehöre, dürfte die Geschichte auch von den Personen her relativ einzigartig sein. Aber es ist auch so schon ziemlich crazy.

    Es war eine Heim-WM. Im Jahre 2006. Ein kleiner, fast 7-jähriger Junge erlebt den Hype in Deutschland. Ich komme aus einer nicht wirklich fußballbegeisterten Stadt und auch wenn meine Familie nicht von hier kam und mein Vater selbst Fußballfan (vor allem für die Nationalmannschaft, sein Club ist Köln, seine Sympathie die Eintracht, da Hesse), so habe ich nicht irgendeinen Club mit der Muttermilch aufgesogen. Welchen denn auch? Hoffenheim gabs damals quasi noch nicht (und selbst wenn.... üüää), der KSC war nicht so popülar. Aus der Region war also schonmal kein großer Club, der da infrage kam.
    Wie auch immer: Ich verfolgte natürlich gespannt die WM, wie es aller Kinder - vor allem natürlich Jungs - in meinem Alter machten und sammelte fleißig Panini-Sticker. Dann kam es eines tages im Pädaktiv nach der Schule an einem wunderschönen Sommertag zu folgender Situation: Ein Freund fragte mich nach meinem Lieblingsspieler. Er selbst zeigte auf sein Album, auf den Sticker von Kapitän Michael Ballack. Ich hatte mir zu diesem Zeitpunkt noch keinen Lieblingsspieler herausgesucht und zeigte dann entweder durch einen Wink des Schicksals, durch die Kraft höherer Mächte, wahrscheinlich aber eher, weil ich seine Frisur noch am besten fand auf den Sticker rechts neben Ballack. Auf Tim Borowski!. Ich muss glaube ich nicht sagen, dass ich damals der einzige war, der Borowski seinen Lieblingsspieler nannte. Bei den anderen Jungs meines Alters geisterte da eigentlich nur ein Name herum: kloseklosemirokslliriogjpaija.
    Letztendlich beobachtete ich meinen Lieblingsspieler dann darauf gespannt beim (ich glaube es war beim Viertelfinale?) gegen Argentinien, wo er meiner Meinung nach ein super Spiel ablieferte und im Elfmeterschießen traf!

    Nach der WM kam dann der große Schock: Was zum Teufel ist die Bundesliga? Wo sind Klose, Borowski und Co hin? Kommen sie nie wieder? Spielen sie nie wieder Fußball? Als kleiner Junge verstand ich damals noch nicht so ganz, wie das alles funktionierte. Nun musste ich aber natürlich Werderfan werden und Borowski supporten! Es ging dann weiter mit einem Stickeralbum für die Bundesligasaison 06/07, wo ich dann ein Bild von Werder Bremen bekam (bis heute das einzige Heft, dass ich ganz voll bekam). Meine Freunde wurden dann auch hartgesottene Werderfans . Allerdings eher wegen Miro Klose. Als dieser dann zu den Bayern wechselte, wurden sie alle Bayernfans. Dann stand ich alleine als Werderaner da. Naja, macht ja nix. So richtig aktiv verfolge ich die Spiele von Werder erst seit 2013, davor habe ich die Ergebnisse meist nur in der Sportschau verfolgt, oder wenn etwas im Free-TV kam.
    Als Tim Borowski dann für eine Saison zu den Bayern wechselte, dann probierte ich das Bayernfansein halt auch mal für eine Saison aus..... ich hatte ein Fake-Trikot von Robben aus der Türkei (Fake-Trikots haben einfach Style, sorry) und schaute mir an, wie Bayern von Wolfsburg 5:2 vernichtet wird. Bayern wurde in der Saison nicht Meiser, war also nix. Danach kehrte Borowski zum Glück zu Werder zurück und ich konnte wieder ein normaler Mensch sein.

    Das ist meine etwas seltsame Story, wie ich soweit südlich in der Republik zu Werder gekommen bin. Ich bin dank einer Sekundenbruchteilentscheidung, wer denn mein Lieblingsspieler ist, bei Werder gelandet. Ich hab halt einfach den Sticker rechts neben dem des Lieblingsspielers meines Freundes genommen .
    An die guten alten Zeiten kann ich mich noch gut erinnern. Mein erstes Bundesligaspiel war aber keines von Werder, sondern Frankfurt gegen Stuttgart in der Saison 06/07 in Frankfurt. Die Gäste gewannen mit 4:1, sie wurden später übrigens auch Deutscher Meister. Cacau traf damals noch für den VfB. An dem Tag haben wir glaube ich gegen Cottbus 2:0 gewonnen, ich erinnere mich da dunkel an Anzeigen am Stadionwürfel, da habe ich natürlich für Werder mitgefiebert.

    Glanzmomente hatte ich in der frühen Zeit als Werderfan nicht soooo viele, da ich jetzt bis 2013 nicht der aktivste Anhänger war. Sternstunden sind aber das DfB-Pokalfinale 2009, an das ich mich leider überhaupt nicht mehr erinnern kann . Leider habe ich imselben Jahr irgendwie das Europacup-Finale verpasst.... wobei eher zum Glück . Mein absoluter Werdermoment bis jetzt war aber die Cl-Quali gegen Sampdoria 2010/2011. Da habe ich beide Spiele live im TV gesehen. Und als Rosenberg da das 3:1 in der gefühlt 200. Minute gemacht hat, alda, war das GEIL. Zudem erinnere ich mcih an einen Cl-Sieg gegen Inter Mailand und SPiele gegen Barcelona, das habe ich auch noch nicht vergessen! Seit ich aktiv Fan bin hatte ich (komischerweise) nur wenige Glanzmomente für Werder. Frankfurt 2015 zählt sicher dazu. Da ich persönlich auch nur bei Auswärstsspielen hier in der Region zu finden bin, gabs da z.B. ein 1:1 in Hoffenheim Ende 2016. So ein Last-Minute Tor an sich ist ja schon megageil, im Stadion ist das dann halt schon zig Milliarden mal geiler!

    Zudem gehört für mich die Saison 14/15 zu den schönen, weil Franco Di Santo. Man mag von ihm halten, was man will, seine Tore hier waren aber wunderschön anzusehen. Z.b. gegen Freiburg und Hertha. Wahnsinn, wow! Dann gibts noch Siege gegen Stuttgart 6:2 und in Freiburg 5:2, die einfach nur der Hammer waren! Und natürlich das DfB-Pokal Achtelfinale gegen Gladbach, dass wir 4:3 gewonnen haben, womit ich im Vorfeld nie im Leben gerechnet hätte!!! Insgesamt habe ich aber nicht so viele Höhepunkte seit 2013 erlebt.... ich bin so einer, der sich da irgendwie die alte Zeit zurückwünscht, weil ich sie Werdertechnisch gesehen nicht so richtig ausgenutzt hab als kleiner Junge. So ein Spiel nochmal im Europapokal, das hätte was.
    Mama, wann ist endlich wieder DfB-Pokaaaaaaaal?

  10. #10
    Avatar von Totally On The Wood Way
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    2.397
    für den Thread!

    Ich meine allerdings, dass wir sowas schonmal hatten, vielleicht ist es im Archiv oder es war im alten WOL.

    So oder so:

    Zitat Zitat von East Clintwood Beitrag anzeigen
    Als Werder-Fan hatte man es die letzten Jahre nicht ganz so leicht. Zumindest nicht, wenn man die fetten Jahre unter Schaaf und/oder die Jahre unter Rehhagel miterlebt hat. Umso schöner, wenn man als Fan überhaupt auf solche glorreichen Zeiten und Spiele zurückblicken kann.
    Natürlich ist das alles immer schön zu lesen (weiter machen!), aber mich würde im Sinne des Zitats auch interessieren, wie und weshalb Leute relativ kürzlich zu Werder kamen. Also Leute, die noch nie "gute Zeiten" erlebt haben.

  11. #11

    Registriert seit
    22.08.2015
    Ort
    Berlin (Ost)
    Beiträge
    89
    DFB-Pokal-Finale 91, Rufer mit Elfer in den Winkel, das hat mich als 10-jährigen schwer beeindruckt, ein Jahr drauf Europapokal, das hat für mich gereicht, um seitdem zu glühen (mit Ausnahme der Jugendzeit 96-99). Mit Pokalsieg 99 wieder verliebt.

  12. #12
    Avatar von cis
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    2.083
    Zitat Zitat von East Clintwood Beitrag anzeigen
    Als Kind hatte ich auch 'ne ziemlich coole Werder VHS mit den Otto-Jahren vom Aufstieg 1981 bis zum Europapokal-Triumph 1992.
    Bitte hier lang: Werder Bremen - Power auf Dauer - Meister Pokal Europapokal

  13. #13

    Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    2.558
    Die hab ich noch, die VHS.
    Schublade auf, Klischee bedienen, Story fertig.

  14. #14
    Avatar von East Clintwood
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    Wo die Hunte einen großen Bogen macht!
    Beiträge
    17.919
    Geil! Abendplanung steht.

  15. #15

    Registriert seit
    19.09.2016
    Beiträge
    208
    Bei mir fing alles am 27.03.2010 im Alter von 8 Jahren an. Bis zu dem Zeitpunkt war ich absolut gar nicht an Fußball interessiert und schrieb in Freundebücher sogar bei "Was ich hasse" Fußball. Das hatte sicherlich auch mit meiner Familie zu tun, die eher kein Interesse an Fußball hat. An dem besagten Datum wurde ich jedoch von meinem Patenonkel, der jahrelanger Werderfan und Dauerkartenbesitzer ist, mit in die Ostkurve genommen. Ich kann mich selbst bis auf das Ergebnis wenig an das Spiel [4:2 gegen Nürnberg] erinnern. Jedoch weiß ich noch genau, wie beeindruckt ich von der Stimmung im Stadion allgemein war. Auch das entscheidende Tor zum 4:2 ist in meiner Erinnerung geblieben: Nachspielzeit. Torhüter von Nürnberg bei Ecke mit nach vorne. Konter Werder. Özil legt in die Mitte. Tor. Seit dem Spiel war es mit mir geschehen. Und je älter ich wurde, um so mehr interessierte ich mich für Werder.
    In dieser Saison wurde Werder anschließend auch noch 5. Danach ging es aber schlagartig nach unten. Folglich habe ich die goldenen Zeiten Werders komplett verpasst. Schöne Momente gab es für mich dennoch. Da ist natürlich zum einen der Klassenerhalt gegen Frankfurt am letzten Spieltag, wobei das Haus wegen meinem Torschrei wahrscheinlich beinahe eingestürzt wäre. Da wäre aber auch noch das 5:3 gegen Freiburg am 20.08.2011, welches im Stadion mit meinem Vater, der mich wegen der mehrstündigen Autofahrten immer ins Stadion begleiten muss und mittlerweile auch mit Werder sympathisiert, erleben durfte.

    Unschöne Momente und Niederlagen habe ich natürlich leider in den vergangen Jahren viele gehabt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •