Seite 238 von 238 ErsteErste ... 188 218 228 237238
Ergebnis 3.556 bis 3.568 von 3568

Thema: [19] Joshua Sargent

  1. #3556

    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    313
    Spieler wie Selke, Grillitsch, Velkovic und Sargent sehe ich nicht als "Eigengewächse". Spieler mit 16 oder 17 Jahren verplichten und zwei Jahre bei den Amas die erste Herrenluft schnuppern lassen, gehört für mich nicht unter den Begriff "Nachwuchsarbeit".

    Unsere "Supertalente" Aycicek, Trinks, Amaury Bischof, Lorenzen, Hüsing, Busch, Zander, von Harke etc. haben wir alle nicht im Herrenbereich/ in unserer Herren etablieren können. Verteidiger kriegen wir noch nicht einmal ansatzweise ausgebildet.

    Die einzigen die, die sich in den letzten 10 Jahren aus unserer JUGEND durchgsetzt haben, sind Bargfrede und Maxi Eggestein.
    Geändert von Diego99 (Heute um 07:58 Uhr)

  2. #3557
    Avatar von youngspiritus
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    432
    Vielleicht ändert sich mit der Arbeit von Schaaf etwas. Ob allerdings die These richtig ist, daß sich die jungen Spieler in unterklassigen Vereinen besser entwickeln, weiß ich nicht. Wo bleiben die Beispiele. Jetzt habe ich mal ein paar Spiele Premier League angeschaut. Was da an 18-jährigen reingeworfen wird, ist schon beeindruckend, auch bei "kleineren " Vereinen. Und Ajax z.B.lebt von diesem Konzept.
    "Eine Eigenschaft geistig Träger, die am meisten ins Auge fällt, ist ihre unverwüstliche Aktivität."
    Stanisław Jerzy Lec

  3. #3558

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von Diego99 Beitrag anzeigen
    Spieler wie Selke, Grillitsch, Velkovic und Sargent sehe ich nicht als "Eigengewächse". Spieler mit 16 oder 17 Jahren verplichten und zwei Jahre bei den Amas die erste Herrenluft schnuppern lassen, gehört für mich nicht unter den Begriff "Nachwuchsarbeit".

    Unsere "Supertalente" Aycicek, Trinks, Amaury Bischof, Lorenzen, Hüsing, Busch, Zander, von Harke etc. haben wir alle nicht im Herrenbereich/ in unserer Herren etablieren können. Verteidiger kriegen wir noch nicht einmal ansatzweise ausgebildet.

    Die einzigen die, die sich in den letzten 10 Jahren aus unserer JUGEND durchgsetzt haben, sind Bargfrede und Maxi Eggestein.
    rein aus interesse: was bringt es uns für einen vorteil, wenn der jugendspieler schon mit 9 jahren bei werder war? ist der dann mehr wert als ein grillitsch oder selke oder sargent?

    wichtig ist doch, dass wir aus jugendspielern bundesligaprofis formen. ob die mit 8, 15 oder 19 zu werder kommen ist doch völlig wumpe. und spieler aus der eigenen jugend kann man halt auch nicht mit einem zauberspruch besser machen.

  4. #3559

    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    313
    Zitat Zitat von da-richo Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Diego99 Beitrag anzeigen
    Spieler wie Selke, Grillitsch, Velkovic und Sargent sehe ich nicht als "Eigengewächse". Spieler mit 16 oder 17 Jahren verplichten und zwei Jahre bei den Amas die erste Herrenluft schnuppern lassen, gehört für mich nicht unter den Begriff "Nachwuchsarbeit".

    Unsere "Supertalente" Aycicek, Trinks, Amaury Bischof, Lorenzen, Hüsing, Busch, Zander, von Harke etc. haben wir alle nicht im Herrenbereich/ in unserer Herren etablieren können. Verteidiger kriegen wir noch nicht einmal ansatzweise ausgebildet.

    Die einzigen die, die sich in den letzten 10 Jahren aus unserer JUGEND durchgsetzt haben, sind Bargfrede und Maxi Eggestein.
    rein aus interesse: was bringt es uns für einen vorteil, wenn der jugendspieler schon mit 9 jahren bei werder war? ist der dann mehr wert als ein grillitsch oder selke oder sargent?

    wichtig ist doch, dass wir aus jugendspielern bundesligaprofis formen. ob die mit 8, 15 oder 19 zu werder kommen ist doch völlig wumpe. und spieler aus der eigenen jugend kann man halt auch nicht mit einem zauberspruch besser machen.
    In meinen Augen formt man dann nicht mehr ganz viel. Das haben dann wohl andere Vereine vor uns übernommen. Unsere Jugendarbeit sehe ich als nicht gut an.

  5. #3560
    Avatar von mental-nicht-fit
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.994
    Wenn du die Supertalente der letzten Jahre aufzählst, solltest du aber auch nicht vergessen, die zumindest den Durchbruch in Liga 1 oder anderen Ligen geschafft haben.

    Hunt, Bargfrede, M. Egge, J. Egge, Füllkrug, Kruse, (Bellarabi war auch mal in der Jugend). Und keine Ahnung warum man Spieler wie Grillitsch und Selke nicht dazu zählen soll, die hier zu Profis gereift sind und die ersten Schritt im Profifußball gemacht haben. 17jährige Spieler, die noch nie im Herrenbereich gespielt haben wurden natürlich durch Werder geformt und zu Profis gemacht. Bei Grillitsch wurde sogar eine Umschulung vom Stürmer zum DM/ZM vorgenommen.

    Dazu noch div. Spieler die eine gute Rolle in Liga 2 oder auch höher spielen, wie z.B. Hüsing, Diekmeier, Holtmann, Kempe, Theuerkauf, Fröde.

    Man kann natürlich immer kritisieren, aber welche Vereine haben denn in der Zeit so viel besseres hervorgebracht?
    Geändert von mental-nicht-fit (Heute um 11:21 Uhr)
    Social Distortion

  6. #3561

    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    438
    Leno, Kimmich, Werner usw.. VfB Stuttgart.
    Er hat ein Baguette. Steinigt ihn!!!

  7. #3562
    Avatar von mental-nicht-fit
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.994
    Und das soll jetzt aussagen, dass Werders Jugendarbeit so mies ist? Bei Stuttgart und Schalke ist bekannt, dass die da herausragende Arbeit geleistet haben.
    Geändert von mental-nicht-fit (Heute um 11:53 Uhr)
    Social Distortion

  8. #3563

    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    438
    Deine Frage:
    Man kann natürlich immer kritisieren, aber welche Vereine haben denn in der Zeit so viel besseres hervorgebracht?

    Meine Antwort:
    Leno, Kimmich, Werner usw.. VfB Stuttgart.

    Kann auch gerne noch andere Vereine heraussuchen wenn du magst. Und ja die Jugendarbeit bei Werder ist mies.
    Er hat ein Baguette. Steinigt ihn!!!

  9. #3564
    Avatar von mental-nicht-fit
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.994
    Okay

    Ich sehe einige Vereine die deutlich weniger hervor gebracht haben. Dann einige die gleichauf sind. Und ein paar die deutlich besser sind. Mies ist da für mich der völlig falsche Begriff.

    Was fehlt, ist der absolute Top-Spieler, wie z.B. Ter Stegen bei Gladbach, Brandt bei WOB (wobei ich den jetzt nicht deutlich über Kruse sehe) oder Havertz bei LEV. Ansonsten kam von den Vereinen nämlich auch recht wenig.
    Geändert von mental-nicht-fit (Heute um 11:53 Uhr)
    Social Distortion

  10. #3565
    Avatar von mulehead-olli
    Registriert seit
    16.06.2011
    Ort
    Helicopter-Einflugschneise
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von da-richo Beitrag anzeigen
    rein aus interesse: was bringt es uns für einen vorteil, wenn der jugendspieler schon mit 9 jahren bei werder war? ist der dann mehr wert als ein grillitsch oder selke oder sargent? wichtig ist doch, dass wir aus jugendspielern bundesligaprofis formen. ob die mit 8, 15 oder 19 zu werder kommen ist doch völlig wumpe.
    Es stellt sich die Frage, ob es tatsächlich Sinn macht, dass das Leistungszentrum bis hinunter in die U8 geht? Das hat etwas mit Struktur und Kosten zu tun. Wenn ich den Nachwuchs fröhlich ab 7 oder 8 Jahre ausbilde, um dann spätestens beim Übergang in die U17 die große Mehrheit komplett aussortiert zu haben, da spätestens dann überregional/weltweit bessere oder körperlich weiter entwickelte Spieler gefunden worden sein dürften, dann muss doch ernsthaft die Sinnfrage gestellt werden. Die finanziellen Ressourcen sind seit jeher knapp, hier darf gerne über eine Bündelung nachgedacht werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Infrastruktur des NLZ nicht erst seit gestern abenteuerlich ist.
    Aber ... um Sargent nicht aus den Augen zu verlieren ... einerseits ist er niemand, den Werder selbst hervorgebracht hätte, sondern er sollte als "Externer" für den Herrenbereich entwickelt werden, und andererseits ist er - zumindest meiner unbedeutenden Meinung nach - insgesamt nicht gut genug, um in der ersten Bundesliga latent eine Hilfe zu sein ... höchstens sporadisch. Ähnliches gilt auch für J. Eggestein. Wenn wir jetzt noch Papa Pizzaro dazu nehmen und die Kniehistorie eines Füllkrug dazu nehmen, dann zeigt das exemplarisch und beispielhaft auf, warum sich Werder im gegenwärtigen Fahrwasser befindet ... als ein Puzzlestück ... das NLZ ist allerdings tatsächlich ebenfalls ein gewichtiges Puzzlestück.
    Volle Fahrt voraus, ganz egal wohin, und wenn in Liga 2, ist denn das der Sinn?

  11. #3566

    Registriert seit
    01.07.2011
    Beiträge
    2.058
    Zitat Zitat von mulehead-olli Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von da-richo Beitrag anzeigen
    rein aus interesse: was bringt es uns für einen vorteil, wenn der jugendspieler schon mit 9 jahren bei werder war? ist der dann mehr wert als ein grillitsch oder selke oder sargent? wichtig ist doch, dass wir aus jugendspielern bundesligaprofis formen. ob die mit 8, 15 oder 19 zu werder kommen ist doch völlig wumpe.
    Es stellt sich die Frage, ob es tatsächlich Sinn macht, dass das Leistungszentrum bis hinunter in die U8 geht? Das hat etwas mit Struktur und Kosten zu tun. Wenn ich den Nachwuchs fröhlich ab 7 oder 8 Jahre ausbilde, um dann spätestens beim Übergang in die U17 die große Mehrheit komplett aussortiert zu haben, da spätestens dann überregional/weltweit bessere oder körperlich weiter entwickelte Spieler gefunden worden sein dürften, dann muss doch ernsthaft die Sinnfrage gestellt werden. Die finanziellen Ressourcen sind seit jeher knapp, hier darf gerne über eine Bündelung nachgedacht werden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Infrastruktur des NLZ nicht erst seit gestern abenteuerlich ist.
    Aber ... um Sargent nicht aus den Augen zu verlieren ... einerseits ist er niemand, den Werder selbst hervorgebracht hätte, sondern er sollte als "Externer" für den Herrenbereich entwickelt werden, und andererseits ist er - zumindest meiner unbedeutenden Meinung nach - insgesamt nicht gut genug, um in der ersten Bundesliga latent eine Hilfe zu sein ... höchstens sporadisch. Ähnliches gilt auch für J. Eggestein. Wenn wir jetzt noch Papa Pizzaro dazu nehmen und die Kniehistorie eines Füllkrug dazu nehmen, dann zeigt das exemplarisch und beispielhaft auf, warum sich Werder im gegenwärtigen Fahrwasser befindet ... als ein Puzzlestück ... das NLZ ist allerdings tatsächlich ebenfalls ein gewichtiges Puzzlestück.
    das ist ja eine völlig andere baustelle und deine fragen erscheinen mir völlig berechtigt. man könnte natürlich darauf antworten, dass mit dem NLZ die spieler eben nicht mehr zu 99% von externen talenten abgekocht werden (sollen). das wäre sicherlich das optimum, auch wenn man das ergebnis erst in ~10 jahren begutachten könnte und auch, wenn zumindest ich gewisse zweifel hege dass man dazu in der lage ist.

    zumindest ich rede/schreibe aber die ganze zeit über die durchlässigkeit in die bundesliga. und die halte ich weiterhin für hoch. auch, wenn eher selten bis nie ein spieler der marke werner bei rauskommt. das sind ja aber auch absolute ausnahmespieler ("weltklasse"), und das wären sie nicht, wenn sie wie sand am meer vorhanden wären.

  12. #3567

    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    313
    Zitat Zitat von mental-nicht-fit Beitrag anzeigen
    Wenn du die Supertalente der letzten Jahre aufzählst, solltest du aber auch nicht vergessen, die zumindest den Durchbruch in Liga 1 oder anderen Ligen geschafft haben.

    Hunt, Bargfrede, M. Egge, J. Egge, Füllkrug, Kruse, (Bellarabi war auch mal in der Jugend). Und keine Ahnung warum man Spieler wie Grillitsch und Selke nicht dazu zählen soll, die hier zu Profis gereift sind und die ersten Schritt im Profifußball gemacht haben. 17jährige Spieler, die noch nie im Herrenbereich gespielt haben wurden natürlich durch Werder geformt und zu Profis gemacht. Bei Grillitsch wurde sogar eine Umschulung vom Stürmer zum DM/ZM vorgenommen.

    Dazu noch div. Spieler die eine gute Rolle in Liga 2 oder auch höher spielen, wie z.B. Hüsing, Diekmeier, Holtmann, Kempe, Theuerkauf, Fröde.

    Man kann natürlich immer kritisieren, aber welche Vereine haben denn in der Zeit so viel besseres hervorgebracht?

    Hunt war vor ÜBER 10 Jahren und nicht in den letzten 10 Jahren. Bargfrede habe ich, genau wie Maxi Eggestein genannt. Johannes Eggestein hat sich noch kein Stück "durchgesetzt". Mal abwarten was aus dem wird. Bei Füllkrug und Kruse ist es so, dass die sich ja eben nicht bei uns im Herrenbereich etabliert haben (das ist ja das was uns fehlt, bzw. wo es anscheinend Verbesserungspotential gibt. Der Übergang von der Jugend in den Herrenbereich). Außerdem ist Kruse auch schon über 10 Jahre her!
    Mir geht es darum, dass wir in den letzten 10 Jahren, bis auf Meggestein, KEINEN Spieler, den wir in unserer Jugend entwickelt haben, in unsere erste Elf bekommen haben.

  13. #3568
    Avatar von mental-nicht-fit
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.994
    Zitat Zitat von Diego99 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mental-nicht-fit Beitrag anzeigen
    Wenn du die Supertalente der letzten Jahre aufzählst, solltest du aber auch nicht vergessen, die zumindest den Durchbruch in Liga 1 oder anderen Ligen geschafft haben.

    Hunt, Bargfrede, M. Egge, J. Egge, Füllkrug, Kruse, (Bellarabi war auch mal in der Jugend). Und keine Ahnung warum man Spieler wie Grillitsch und Selke nicht dazu zählen soll, die hier zu Profis gereift sind und die ersten Schritt im Profifußball gemacht haben. 17jährige Spieler, die noch nie im Herrenbereich gespielt haben wurden natürlich durch Werder geformt und zu Profis gemacht. Bei Grillitsch wurde sogar eine Umschulung vom Stürmer zum DM/ZM vorgenommen.

    Dazu noch div. Spieler die eine gute Rolle in Liga 2 oder auch höher spielen, wie z.B. Hüsing, Diekmeier, Holtmann, Kempe, Theuerkauf, Fröde.

    Man kann natürlich immer kritisieren, aber welche Vereine haben denn in der Zeit so viel besseres hervorgebracht?

    Hunt war vor ÜBER 10 Jahren und nicht in den letzten 10 Jahren. Bargfrede habe ich, genau wie Maxi Eggestein genannt. Johannes Eggestein hat sich noch kein Stück "durchgesetzt". Mal abwarten was aus dem wird. Bei Füllkrug und Kruse ist es so, dass die sich ja eben nicht bei uns im Herrenbereich etabliert haben (das ist ja das was uns fehlt, bzw. wo es anscheinend Verbesserungspotential gibt. Der Übergang von der Jugend in den Herrenbereich). Außerdem ist Kruse auch schon über 10 Jahre her!
    Mir geht es darum, dass wir in den letzten 10 Jahren, bis auf Meggestein, KEINEN Spieler, den wir in unserer Jugend entwickelt haben, in unsere erste Elf bekommen haben.
    Ich habe mich nicht auf die 10 Jahre bezogen, sondern auf Spieler die aktuell noch aktiv sind. Sorry - das hab ich überlesen!

    Ich finde aber, dass das nicht stimmt, da ich (wie beschrieben) Grillitsch und Selke dazu zähle. Spieler zu entdecken und entwickeln bevor sie Profis werden, ist Teil der Jugendarbeit. Außerdem müsste man dann auch noch Füllkrug dazuzählen, wenn auch über Umwege. J. Egge hat mit 21 Jahren ebenfalls bereits 41 Einsätze in Liga 1.

    Es gibt ganz sicher Dinge die zu verbessern sind, aber ich finde die Jugendarbeit nicht mies, sondern vielleicht durchschnittlich. Bei Füllkrug und Kruse hat der Übergang in den Herrenbereich z.B. nicht funktioniert, weil die Spieler Ansprüche hatten, die Werder zu der Zeit nicht bedienen konnte, da auch die Ansprüche noch deutlich höher waren. Aber das Problem haben ja viele Vereine. Außerdem hatte man bei einigen Talenten auch großes Verletzungspech.

    Die erwähnten Kimmich und Leno z.B. haben Stuttgart zwar Geld gebracht, Fußball für die 1. Mannschaft des VfB haben sie aber nicht gespielt.
    Geändert von mental-nicht-fit (Heute um 12:09 Uhr)
    Social Distortion

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •