Seite 840 von 850 ErsteErste ... 790 820 830 839840841 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.586 bis 12.600 von 12747

Thema: Stimmung! Stimmung?

  1. #12586

    Registriert seit
    28.09.2014
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von cis Beitrag anzeigen

    DFB?

    Für die Spieltags-Zerstückelung ist doch die DFL - also die Vereine der Profiligen d.h. auch Werder Bremen - verantwortlich. Wer (immer) mehr Erlöse aus der TV-Vermarktung erzielen möchte muss den Rechtekäufern schon auch exklusive Spielterminierungen (d.h. beispielsweise möglichst wenige Parallel-Spiele) bieten. Verschärft wurde das Ganze noch durch das Bundeskartellamt mit der Einführung der "No single Buyer Rule".

    Ja, DFL natürlich, Asche auf mein Haupt!

  2. #12587
    Avatar von cis
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    1.716
    Alles gut

  3. #12588
    Avatar von Marinh027
    Registriert seit
    06.05.2012
    Beiträge
    4.096
    Highlight war für mich der "Wechselgesang" in HZ 1 mit "Hallo Westkurve, Hallo Ostkurve, Hallo Westkurve, Hallo Ostk..." was nicht gestoppt wurde
    In HZ 2 hat es dann auf einmal doch irgendwie geklappt, da war ich echt perplex.
    SUCCESS ISN'T GIVEN. IT'S EARNED.
    ON THE TRACK, ON THE FIELD, IN THE GYM.
    WITH BLOOD, SWEAT AND THE OCCASIONAL TEAR.


  4. #12589

    Registriert seit
    21.12.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von KrisIbi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von -jonas- Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von knoppers Beitrag anzeigen
    Die Trillerfotzen kenne ich aus dem Unterrang der Ostkurve.
    Ich denke du solltest dir nochmal die Netiquette durchlesen.

    Ist schon stark wie manche hier gegen Ultras wettern. Haben die sich mal am Bierstand vorgedrängelt oder wieso haben einiger hier einen regelrechten Hass auf diese Leute?!
    Hier hat keiner Hass auf normale Teilnehmer von Protesten. Aber das durchgehende Pfeifen ist doch nicht normal gewesen. en Schiedsrichter nachzumachen und das Spiel zu beeinflussen grenzt doch an Dämlichkeit pur und hat nichts mit "Protest" zutun, oder? Ob man die Personen jetzt als "Fotzen" oder "Hurensöhne" bezeichnen muss, ist eine andere Sache. Aber als Fan bestimmt nicht!
    Was ist schon normal an einem Montag? Werder spielen sehen?

    Solange du selbst noch in Spiegel schauen kannst und von dir behauptest, dass du nen Fan bist ist doch alles tutti.

  5. #12590
    Heute schreibe eventuell einfach nur viel Quatsch. Aber mir ist gerade danach und sonst gibt es keine Leute, die ich damit zutexten kann.
    Zur Stimmung selbst geht es weiter nach unten.

    Ganz ehrlich: Diese Tour und dieses Spiel waren einfach nur (irgendwie) großartig und wahnsinnig intensiv. Jeder Kilometer und jede Minute war es einfach wert. Wobei ich an dieser Stelle auch zugeben muss, dass ich das wohl anders sehen und mich richtig ärgern würde, wenn wir verloren (oder Unentschieden gespielt) hätten.

    Zur Distanz und Dauer: Die Umstände wollten es einfach so, dass das für mich zweifellos die längste Fahrt der Saison wird. Zwischenzeitlich hatte ich ja gehofft, dass Augsburg auch schon damit zufrieden wäre, wenn es von der Distanz knapp vor Freiburg und München liegt. Aber wann hat das letzte Mal ein Zug auf Anschlussreisende gewartet?
    Am Ende sind es jetzt schätzungsweise 2.118 km insgesamt geworden. (Rechne mir das so nebenher immer aus, damit ich das ein wenig nachvollziehen kann, was ich so an Strecke zurücklege. Ist natürlich nur eine Approximation, da ich nicht immer den genauen Streckverlauf nachvollziehen kann. Ich kann einfach nicht jeden vorbeiziehenden Bahnhof erkennen und in der Nacht ist das sowieso nochmal bisschen schwieriger. Leider liegen im Zug auch nicht immer diese Reisepläne/Zugpläne bereit.)

    Bisschen zur Bahn:
    An dieser Stelle freundliche Grüße an die tollen Zugpersonen, die mich kontrolliert haben und mit mir einige Worte gewechselt und sich selbst über entsprechende Entwicklungen aufgeregt haben und meine subjektiven Eindrücke sogar bestätigen konnten. Außerdem echt toll, dass es tatsächlich auch noch Bahnmenschen gibt, die es wirklich wenigstens versuchen, obwohl es aussichtslos und schwierig scheint. Dass per Durchsage gefragt wird, ob Menschen noch einen bestimmten Anschluss bekommen müssen und die sich anschließend bei der vorbeigehenden Zugperson melden sollen, welche die Anzahl dokumentiert, habe ich auch schon länger nicht mehr erlebt. Nicht so freundliche Grüße an Fahrdienstleiter, die das Warten von Zügen scheinbar für den größten Schwachsinn halten, und an Controller und andere Verantwortliche, die die Bahn rein auf Kostenminimierung (zum Zwecke der Gewinnmaximierung) ausrichten. Leider sehen die wohl nicht die Einzelschicksale (Schicksal in dem Kontext eventuell fast zu dramatisch formuliert), die manchmal damit verbunden sind, wenn Leute an irgendwelchen Bahnhöfen stranden und darauf hoffen müssen, dass man das Glück hat, dass man wenigstens doch noch irgendwie zu einem Bahnhof mit durchgehend betriebenen Infoschalter kommt. Leider muss sich das Zugpersonal auch viel Frust von den Reisenden anhören, obwohl die am wenigsten dafür tun können. Leider haben die da auch keinen Einfluss.
    (Irgendwie klingt diese Passage zur Bahn schon ein wenig zu sehr nach "früher war alles besser".)


    Zu meinen persönlichen Eindrücken vor Ort:
    Sicherlich nicht das sepktakulärste Stadionumfeld und das Stadion wird von außen gefühlt auch nicht besser. Andererseits finde ich es von innen, trotz "sterilem Neubau", gar nicht so verkehrt. Akustisch bietet der Block und das Stadion schon was. (Ich habe mir berichten lassen, dass das "Allez, deutscher Meister SVW!" noch auf der anderen Seite von außen hörbar gewesen sein soll.)
    Wie schon erwähnt: Ich fand es gestern einfach nur toll. Dieser Moment, diese Auswärtsekstase, dieser ekstatische Rausch, dieses "sich hingeben", dieses Abtauchen. Die Spielweise des Teams (insbesondere in Halbzeit 1) hat es sogar noch zusätzlich gefördert. Ich persönlich hatte für mich einfach "Laune" und habe mich mal wieder von Werder verzaubern lassen. Und es war ja nicht mal nur "Auswärtsmoment", kurzer Augenblick oder kurze Phasen. Es war gestern bei mir persönlich durchgehend. (Und genau deswegen gebe ich mir dann doch wohl diese Touren, wofür man nur verständnislose Reaktionen von Leuten bekommt, die das nicht kennen.)

    Zur Stimmung selbst:
    Ich kann es einfach nicht beurteilen und vor allem nicht objektiv. Soo richtig lautstark waren die hinteren Reihen bzw. der ganze Block gerade nicht. (Und da hatten wir auch schon zumindest locker einen besseren Auftritt in Augsburg?)
    Erwähnenswert finde ich schon eine Person (zwei Personen?), die sich scheinbar nur über Fahnen aufregen konnte. Btw: Das Stadion in Augsburg ist schön steil. Einige Reihen weiter hinten wäre das (eher) gar kein Problem gewesen. Eventuell müsste diese Info auch weiter verbreitet werden? (Auswärts-)Stehbereich kann damit verbunden werden bzw. ist damit zu rechnen, dass es zu "Sichteinschränkung durch Fahnen kommt". In den größeren und steileren Blöcken lässt sich das dennoch relativ einfach umgehen. Muss das denn wirklich überall auf Eintrittskarten gedruckt werden? (Und müssen die Ordner darauf überhaupt eingehen?)
    Ansonsten sind mit Leute, die scheinbar nach außen tragen wollten, dass sie den St. Patrick’s Day feiern. Der Bezug von Werder und St. Patrick wäre mir neu. Und ob den Leuten bewusst ist, was sie da feiern?
    (Randnotiz: Die Hüte sollten mich den Tag über weiter verfolgen.)
    Ansonsten weiß ich nicht, was ich zur groß Stimmung schreiben soll. Können die anderen User sehr gerne machen. Ich will andere (und viele) Eindrücke lesen.
    Eventuell noch zwei Punkte:
    Selbst wenn die Mitmachquote Luft nach oben ließ. Ich persönlich hatte gestern das Gefühl, dass es nicht auf die Anzahl der Fans ankommen muss, damit ein Auswärtsspiel traumhaft wird. Ob es nun 10.000 Leute sind, oder 3.000 oder einfach mal nur 1.000, die einfach Bock haben.
    Und was mir persönlich gestern aufgefallen ist (bzw. nicht aufgefallen ist): Es hängt leider auch enorm davon ab, was für Menschen so um einen herum stehen, wie man selbst das Stadionerlebnis genießen kann und sich voll auf den Support und das Spiel konzentrieren kann. Und dementsprechend sich natürlich auch hingeben, dem ekstatischen Rausch verfallen oder was auch immer.
    Bei den Heimspielen habe ich leider viel zu oft Leute um mich herum, die einen nur stressen und einen "abfucken", wenn die irgendwelchen uncoolen Kram zum pöbeln verwenden, wenn die mit ihrem Handy zwingend im Block filmen müssen und/oder nicht supporten und generell wenig Gespür für die Leute drumherum zeigen.
    An dieser Stelle: Keine Ahnung, wie die Leute mich so im Stadion empfinden und ob sich Leute in meiner Umgebung im Stadion wohl fühlen können. Kann das nicht relektieren, da kein Feedback, unter anderem. (Eventuell ist aber auch kein Feedback ein gutes Zeichen.)
    Manchmal frage ich mich das aber schon.

    Dann noch ein bisschen was zum "Abschluss".
    Werder, coole Werderleute im Block, es war wieder wunderschön! Gerade das Spiel hat mich auch ordentlich berauscht. Kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal in einigen Phasen so fokussiert aufs Spielgeschehen war. Die erste Halbzeit fand ich echt gut. (Aber den FCA gleichzeitig auffällig schwach.)
    Auf jeden Fall ärgert es mich sehr, dass diese Saison fast vorbei ist.
    Ich vermisse diese Touren jetzt schon.
    Lasst uns die letzten Spiele einfach nochmal richtig genießen. (Und dabei den Klassenerhalt schaffen.)
    Geändert von Werder Bremen olé (18.03.2018 um 17:24 Uhr) Grund: "Absatzüberschriften" noch hinzugefügt

  6. #12591
    Avatar von Zoki
    Registriert seit
    20.05.2013
    Ort
    HB/HC
    Beiträge
    9.575
    Kurzweiliger Text.... Danke für die Eindrücke. Wenn du 2100km fährst musst du aber gute Umwege fahren oder?
    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  7. #12592
    Avatar von Anthony Soprano
    Registriert seit
    22.09.2012
    Ort
    28205
    Beiträge
    224
    Zitat Zitat von Werder Bremen olé Beitrag anzeigen
    Heute schreibe eventuell einfach nur viel Quatsch. Aber mir ist gerade danach und sonst gibt es keine Leute, die ich damit zutexten kann.
    Zur Stimmung selbst geht es weiter nach unten.

    Ganz ehrlich: Diese Tour und dieses Spiel waren einfach nur (irgendwie) großartig und wahnsinnig intensiv. Jeder Kilometer und jede Minute war es einfach wert. Wobei ich an dieser Stelle auch zugeben muss, dass ich das wohl anders sehen und mich richtig ärgern würde, wenn wir verloren (oder Unentschieden gespielt) hätten.

    Zur Distanz und Dauer: Die Umstände wollten es einfach so, dass das für mich zweifellos die längste Fahrt der Saison wird. Zwischenzeitlich hatte ich ja gehofft, dass Augsburg auch schon damit zufrieden wäre, wenn es von der Distanz knapp vor Freiburg und München liegt. Aber wann hat das letzte Mal ein Zug auf Anschlussreisende gewartet?
    Am Ende sind es jetzt schätzungsweise 2.118 km insgesamt geworden. (Rechne mir das so nebenher immer aus, damit ich das ein wenig nachvollziehen kann, was ich so an Strecke zurücklege. Ist natürlich nur eine Approximation, da ich nicht immer den genauen Streckverlauf nachvollziehen kann. Ich kann einfach nicht jeden vorbeiziehenden Bahnhof erkennen und in der Nacht ist das sowieso nochmal bisschen schwieriger. Leider liegen im Zug auch nicht immer diese Reisepläne/Zugpläne bereit.)

    Bisschen zur Bahn:
    An dieser Stelle freundliche Grüße an die tollen Zugpersonen, die mich kontrolliert haben und mit mir einige Worte gewechselt und sich selbst über entsprechende Entwicklungen aufgeregt haben und meine subjektiven Eindrücke sogar bestätigen konnten. Außerdem echt toll, dass es tatsächlich auch noch Bahnmenschen gibt, die es wirklich wenigstens versuchen, obwohl es aussichtslos und schwierig scheint. Dass per Durchsage gefragt wird, ob Menschen noch einen bestimmten Anschluss bekommen müssen und die sich anschließend bei der vorbeigehenden Zugperson melden sollen, welche die Anzahl dokumentiert, habe ich auch schon länger nicht mehr erlebt. Nicht so freundliche Grüße an Fahrdienstleiter, die das Warten von Zügen scheinbar für den größten Schwachsinn halten, und an Controller und andere Verantwortliche, die die Bahn rein auf Kostenminimierung (zum Zwecke der Gewinnmaximierung) ausrichten. Leider sehen die wohl nicht die Einzelschicksale (Schicksal in dem Kontext eventuell fast zu dramatisch formuliert), die manchmal damit verbunden sind, wenn Leute an irgendwelchen Bahnhöfen stranden und darauf hoffen müssen, dass man das Glück hat, dass man wenigstens doch noch irgendwie zu einem Bahnhof mit durchgehend betriebenen Infoschalter kommt. Leider muss sich das Zugpersonal auch viel Frust von den Reisenden anhören, obwohl die am wenigsten dafür tun können. Leider haben die da auch keinen Einfluss.
    (Irgendwie klingt diese Passage zur Bahn schon ein wenig zu sehr nach "früher war alles besser".)


    Zu meinen persönlichen Eindrücken vor Ort:
    Sicherlich nicht das sepktakulärste Stadionumfeld und das Stadion wird von außen gefühlt auch nicht besser. Andererseits finde ich es von innen, trotz "sterilem Neubau", gar nicht so verkehrt. Akustisch bietet der Block und das Stadion schon was. (Ich habe mir berichten lassen, dass das "Allez, deutscher Meister SVW!" noch auf der anderen Seite von außen hörbar gewesen sein soll.)
    Wie schon erwähnt: Ich fand es gestern einfach nur toll. Dieser Moment, diese Auswärtsekstase, dieser ekstatische Rausch, dieses "sich hingeben", dieses Abtauchen. Die Spielweise des Teams (insbesondere in Halbzeit 1) hat es sogar noch zusätzlich gefördert. Ich persönlich hatte für mich einfach "Laune" und habe mich mal wieder von Werder verzaubern lassen. Und es war ja nicht mal nur "Auswärtsmoment", kurzer Augenblick oder kurze Phasen. Es war gestern bei mir persönlich durchgehend. (Und genau deswegen gebe ich mir dann doch wohl diese Touren, wofür man nur verständnislose Reaktionen von Leuten bekommt, die das nicht kennen.)

    Zur Stimmung selbst:
    Ich kann es einfach nicht beurteilen und vor allem nicht objektiv. Soo richtig lautstark waren die hinteren Reihen bzw. der ganze Block gerade nicht. (Und da hatten wir auch schon zumindest locker einen besseren Auftritt in Augsburg?)
    Erwähnenswert finde ich schon eine Person (zwei Personen?), die sich scheinbar nur über Fahnen aufregen konnte. Btw: Das Stadion in Augsburg ist schön steil. Einige Reihen weiter hinten wäre das (eher) gar kein Problem gewesen. Eventuell müsste diese Info auch weiter verbreitet werden? (Auswärts-)Stehbereich kann damit verbunden werden bzw. ist damit zu rechnen, dass es zu "Sichteinschränkung durch Fahnen kommt". In den größeren und steileren Blöcken lässt sich das dennoch relativ einfach umgehen. Muss das denn wirklich überall auf Eintrittskarten gedruckt werden? (Und müssen die Ordner darauf überhaupt eingehen?)
    Ansonsten sind mit Leute, die scheinbar nach außen tragen wollten, dass sie den St. Patrick’s Day feiern. Der Bezug von Werder und St. Patrick wäre mir neu. Und ob den Leuten bewusst ist, was sie da feiern?
    (Randnotiz: Die Hüte sollten mich den Tag über weiter verfolgen.)
    Ansonsten weiß ich nicht, was ich zur groß Stimmung schreiben soll. Können die anderen User sehr gerne machen. Ich will andere (und viele) Eindrücke lesen.
    Eventuell noch zwei Punkte:
    Selbst wenn die Mitmachquote Luft nach oben ließ. Ich persönlich hatte gestern das Gefühl, dass es nicht auf die Anzahl der Fans ankommen muss, damit ein Auswärtsspiel traumhaft wird. Ob es nun 10.000 Leute sind, oder 3.000 oder einfach mal nur 1.000, die einfach Bock haben.
    Und was mir persönlich gestern aufgefallen ist (bzw. nicht aufgefallen ist): Es hängt leider auch enorm davon ab, was für Menschen so um einen herum stehen, wie man selbst das Stadionerlebnis genießen kann und sich voll auf den Support und das Spiel konzentrieren kann. Und dementsprechend sich natürlich auch hingeben, dem ekstatischen Rausch verfallen oder was auch immer.
    Bei den Heimspielen habe ich leider viel zu oft Leute um mich herum, die einen nur stressen und einen "abfucken", wenn die irgendwelchen uncoolen Kram zum pöbeln verwenden, wenn die mit ihrem Handy zwingend im Block filmen müssen und/oder nicht supporten und generell wenig Gespür für die Leute drumherum zeigen.
    An dieser Stelle: Keine Ahnung, wie die Leute mich so im Stadion empfinden und ob sich Leute in meiner Umgebung im Stadion wohl fühlen können. Kann das nicht relektieren, da kein Feedback, unter anderem. (Eventuell ist aber auch kein Feedback ein gutes Zeichen.)
    Manchmal frage ich mich das aber schon.

    Dann noch ein bisschen was zum "Abschluss".
    Werder, coole Werderleute im Block, es war wieder wunderschön! Gerade das Spiel hat mich auch ordentlich berauscht. Kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal in einigen Phasen so fokussiert aufs Spielgeschehen war. Die erste Halbzeit fand ich echt gut. (Aber den FCA gleichzeitig auffällig schwach.)
    Auf jeden Fall ärgert es mich sehr, dass diese Saison fast vorbei ist.
    Ich vermisse diese Touren jetzt schon.
    Lasst uns die letzten Spiele einfach nochmal richtig genießen. (Und dabei den Klassenerhalt schaffen.)
    Immer sehr interessant deine Berichte zu lesen

  8. #12593
    Avatar von Norge
    Registriert seit
    30.04.2013
    Beiträge
    6.170
    Zitat Zitat von Werder Bremen olé Beitrag anzeigen
    Zu meinen persönlichen Eindrücken vor Ort:
    Sicherlich nicht das sepktakulärste Stadionumfeld und das Stadion wird von außen gefühlt auch nicht besser. Andererseits finde ich es von innen, trotz "sterilem Neubau", gar nicht so verkehrt. Akustisch bietet der Block und das Stadion schon was. (Ich habe mir berichten lassen, dass das "Allez, deutscher Meister SVW!" noch auf der anderen Seite von außen hörbar gewesen sein soll.)
    Wie schon erwähnt: Ich fand es gestern einfach nur toll. Dieser Moment, diese Auswärtsekstase, dieser ekstatische Rausch, dieses "sich hingeben", dieses Abtauchen. Die Spielweise des Teams (insbesondere in Halbzeit 1) hat es sogar noch zusätzlich gefördert. Ich persönlich hatte für mich einfach "Laune" und habe mich mal wieder von Werder verzaubern lassen. Und es war ja nicht mal nur "Auswärtsmoment", kurzer Augenblick oder kurze Phasen. Es war gestern bei mir persönlich durchgehend. (Und genau deswegen gebe ich mir dann doch wohl diese Touren, wofür man nur verständnislose Reaktionen von Leuten bekommt, die das nicht kennen.)
    Ich war das erste Mal bei einem Spiel in Augsburg und kann das von dir geschriebene voll unterschreiben. Das Stadion gefiel mir deswegen ganz gut, weil man durch die recht steilen Tribüne gute Sicht hatte und trotzdem ziemlich nah am Spielfeld war. Wir saßen direkt im Block neben dem Werder-Block und ich muss sagen, dass ich den Support überragend fand. Fast durchgehend lautstarke Gesänge, die auch die Augsburger beeindruckt haben (wie mir nach dem Spiel mehrfach bestätigt wurde). Ganz großes Kino. Danke dafür.

    Wir waren mit einem Augsburgfan aus der Famile meiner Frau und dessen Kumpels im Stadion und danach noch in Augsburg unterwegs. Und ich muss sagen, dass ich den ganzen Tag fast nur angenehme und nette Augsburgfans erlebt habe (mal von dem einen Besoffki, der mir mit der Faust drohte, weil ich es nicht eingesehen habe, ihn an der Straßenbahn vordrängeln zu lassen. Aber auch da sind Augsburgfans eingeschritten und haben ihn zur Räson gebracht). Ansonsten aber 1a faire und gastfreundliche Fans da in Augsburg. Und was die alle einen positiven Respekt vor Werder und unseren Fans haben, hätte ich nie gedacht. Selbst wenn Werder das Spiel verloren hätte, wäre die Tour nach Augsburg für mich jeden der knapp 1600 km auf der Autobahn wert gewesen. Das war sicher nicht das letzte Mal, dass ich bei einem Auswärtsspiel in Augsburg war.

    Und kommende Saison kommt die Augsburger Truppe nach Bremen. Ich freue mich schon drauf.


    e: ich hatte in Augsburg das erste Mal von der Aktion "Augsburg Calling" gehört und finde das herausragend! Unterstreicht meinen Eindruck vom Wochenende.
    Geändert von Norge (19.03.2018 um 12:30 Uhr)
    Hebbt 'n W up dat Trikot
    Dat is gröön, dat schall wohl so

  9. #12594
    Noch keine Beiträge zur Stimmung? Bin ich hier wieder die erste Person, die hier einige Worte ins Worum schmettert?
    Heute muss ich leider wieder ein wenig ausholen, sodass der Anteil zur Stimmung an sich eher gering sein wird.

    Zunächst möchte an dieser Stelle einfach mal so einige nette Worte an die tollen und die coolen Menschen in unserer Kurve richten. Einfach mal so. Keine Ahnung, ob das ankommt, aber es muss an dieser Stelle mal raus, dass ich den Eindruck habe, dass bei uns in der Kurve teilweise echt großartige Menschen unterwegs sind und wir bzw. eher die durchaus gewisse Errungenschaften in der Kurve (oder in einem kleinen Teil der Kurve) etabliert haben, die nicht überall selbstverständlich sind, obwohl es selbstverständlich sein sollte, und leider auch immer wieder neu bzw. wieder erarbeitet werden müssen.
    Habe das zweifelhafte Glück gehabt, dass ich auf der Rücktour auf Fans getroffen bin, die jetzt eher uncool sind und ich es nicht unbedingt weiter ausführen muss.
    Da habe ich festgestellt, dass ich mich bei Werder doch ganz wohl fühle und dass wir in Relation zu anderen Vereinen teilweise schon nicht soo schlecht Verhältnisse haben.
    Leider liegt bei uns dennoch "genug Arbeit" an. (Und wir sollten uns eventuell auch nicht auf den bisherigen Entwicklungen ausruhen.)

    Wie bekomme ich nun die Überleitung zur Stimmung an sich?
    Heute tatsächlich keine uncoolen Pöbeleien mitbekommen. Immerhin das heute. Und echt wenig Suff mitbekommen. (Naja, suffbedingte negative Verhaltensweisen, ihr wisst schon Bescheid und so)
    Müssen wir die Diskussion zu dem "Sieg" nach erfolgreichen Spielen eigentlich wieder eröffnen? Wurden doch eigentlich schon alle Argumente gebracht?
    Gibt ohnehin so viel cooleren Kram, der zu diesem Anlass genommen werden kann.

    Ansonsten fand ich die Stimmung heute für ein Heimspiel wirklich schwach. Sprich: Noch schlechter als sonst.
    Gibt es heute Ausreden? Wenn es regnet, ist es den Leuten zu nass. Wenn es schneit, ist es den Leuten zu kalt. Wenn die Sonne scheint...? (Ich habe jetzt einen Ohrwurm. ) Die Menge tobt...nicht im Weserstadion.
    Wenn selbst bei den äußerst einfachen Gesängen nur die üblichen Verdächtigen mitsingen, frage ich mich schon, ob es nicht legitim ist, wenn dann "das eigene Ding durchgezogen wird". Und vor allem frage ich mich manchmal schon, ob und was für ein Supportverständnis in der Ostkurve in den Reihen existiert, die nicht von den aktiven Gruppierungen zum Leben erweckt werden.

    Richtig frustrierend: Ich habe mich heute fast durchgehend selbst singen gehört. Bitte denkt im Stadion an die anderen Leute. Die eigene Stimme zu hören ist nicht wünschenswert. Sorgt dafür, dass die Werdergesänge durch das Stadion geschmettert werden und der Kurvengroove aufkommt.
    Muss zugeben, dass ich mir heute in der Halbzeit dachte "Macht das eigentlich so noch einen Sinn? Warum gebe ich mir eigentlich noch diesen Sch... bei den Heimspielen? Ist heute mal wieder richtig aufreibend. Vor allem ist das so ansteckend, wenn die Leute um einen herum nichts von sich geben. Diese Lethargie zieht einen selbst runter. Ostkurvenlethargie, das ist unsere Spezialität."
    Übrigens: Vollkommener Kontrast zum Auswärtsspiel in Augsburg. Da habe ich die Leute und die Stimmung um mich herum alspositiv ansteckend erlebt. Ist aber generell so ein Ding, dass sich bei einige Auswärtsspielen der Block und die Leute sich von Minute zu Minute selbst gegenseitig hochschaukeln und das bei den Heimspielen so ist, dass das von Minute zu Minute immer schlimmer wird, wenn es denn überhaupt brauchbar angefangen hat.

    Dabei fand ich persönlich das Spiel heute durchaus mitreißend. Und (überraschenderweise) hatte ich heute nach der längeren Abwesenheit vorm Spiel tatsächlich mal Lust auf ein Heimspiel.
    Wie gut, dass das Team auf dem Platz das Spiel heute auch ohne das Stadion gewinnen konnte.
    Immerhin scheint das teilweise zu funktionieren.

    Wie sind denn eigentlich eure Eindrücke so? Immer her damit.

  10. #12595
    Avatar von Fullcollapsed
    Registriert seit
    03.02.2012
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2.469
    Vor dem Spiel war schon eine merkwürdige "Totenstille" im Stadion. Ganz merkwürdig. Nach dem 2:1 war die Stimmung dann endlich mal annehmbar. You only sing when you´re winning eben.
    Wieder alles im Griff auf dem sinkenden Schiff!

  11. #12596
    Avatar von Norge
    Registriert seit
    30.04.2013
    Beiträge
    6.170
    Irgendwie habe ich im Stadion schon vor dem Spiel eine Ahnung davon, wie der Support an dem Tag sein wird. Und meistens kommt es dann auch so. So auch gestern. Keine Ahnung, woran das lag, aber irgendwie lag gestern so eine An-Ostern-wir-lassen-uns-unterhalten-Stimmung über dem Stadion, die einem richtig guten Support entgegen stand. Bei uns im Block waren eine Menge unbekannter Gesichter zu sehen. Wenn das überall der Fall gewesen sein sollte, könnte das eine Erklärung sein. Dazu kam (zumindest für mich), dass das Spiel ungeheuer intensiv und spannend war und ich durchgehend auf das Spielgeschehen konzentriert war. Auch das kann einem guten Support entgegen stehen.

    Der Frankfurter Support war allerdings mal wieder , dass muss man einfach anerkennen.
    Hebbt 'n W up dat Trikot
    Dat is gröön, dat schall wohl so

  12. #12597
    Avatar von Servus
    Registriert seit
    29.08.2017
    Ort
    Irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    947
    Am Fernseher kam auch keine Stimmung an.Erst nach dem 2ten Tor war was zu hören.Bis dahin hat man eigentlich nur Frankfurt gehört

  13. #12598
    Avatar von Norge
    Registriert seit
    30.04.2013
    Beiträge
    6.170
    Entspricht genau meinem Eindruck aus dem Stadion.
    Hebbt 'n W up dat Trikot
    Dat is gröön, dat schall wohl so

  14. #12599
    Avatar von Dave Watson
    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Hasiburg
    Beiträge
    1.530
    Zitat Zitat von Servus Beitrag anzeigen
    Am Fernseher kam auch keine Stimmung an.Erst nach dem 2ten Tor war was zu hören.Bis dahin hat man eigentlich nur Frankfurt gehört
    Ja, das ist auch mein Eindruck via Sky. Wollte ich gestern eigentlich auch schon anmerken, aber nicht als Erster im Thread, "aus Respekt" vor den Stadiongängern. (manchmal verzerrt der Eindruck in der Übertragung ja auch erheblich)
    Fun ist ein Stahlbad.

  15. #12600
    Avatar von Linsanity
    Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    6.536
    Gestern war ziemlich viel Suff unterwegs.
    "Das Zeug kickt besser als Mehmet Scholl"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •