Seite 769 von 773 ErsteErste ... 719 749 759 768769770 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11.521 bis 11.535 von 11593

Thema: Präsident Donald Trump, die amerikanische Politik und die elections 2020

  1. #11521
    Avatar von fmo747
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.540
    Die Wahl ist halt wichtiger als irgendwelche Menschenleben. Sogar den russischen Tests vertraut man weltweit mehr als den aus den Vereinigten Staaten. Was ist nur aus diesem Land geworden, traurig.
    Geld schiesst keine Tore

  2. #11522
    Avatar von Soler
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    6.453
    Zitat Zitat von thehauser Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Soler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Nis Randers Beitrag anzeigen
    Noch ein Fakt zur Börse, 50 Prozent der Amerikaner besitzen keine Aktien, deswegen kommt vom dem Boom am Stockmarket auch kaum was bei der Bevölkerung an.
    50% ist eine hohe Zahl, in Deutschland sind es 15%, sprich die Hälfte der Bevölkerung der USA hat eine finanzielle Abhängigkeit vom Börsenmarkt, insbesondere was ihre Rente betrifft.
    Darum heißt es doch immer "It´s the economy, stupid". Auch dieses Mal wird mitentscheidend sein, ob die Wähler Corona als Entschuldigung für die zuletzt schwache Wirtschaft akzeptieren oder sie anerkennen, das Trump einen großen Anteil an den Auswirkungen Coronas in den USA hat.
    Ich weiß nocht wo diese Zahl von 50% herkommt. Sind damit Einzelaktien bzw ETFs gemeint?
    Ich dachte immer die die Aktienmärkte sind in den USA deshalb auch für die Bevölkerung so relevant, weil vor allem die Rentenfonds einen deutlich höheren Aktienanteil als in Dtland haben.
    Ja,die Zahl bezieht sich nur darauf, das sie Geld im Aktienmarkt investiert haben, es wird nicht nach Einzelaktien/Fonds oder Rentenfond unterschieden.

    https://news.gallup.com/poll/266807/...wns-stock.aspx

  3. #11523
    Avatar von thehauser
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    653
    Danke für den Link. Interessante Aufstellung!

  4. #11524
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    12.532
    Zitat Zitat von -=RK=- Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von mab123 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Daniel FR Beitrag anzeigen
    Amerika ist eindeutig auf dem absteigenden Ast.
    Ich glaube der Ast ist längst abgebrochen und verbrannt.
    Gestern kam im ZDF eine interessante Doku, die ein wenig die Gründe aufschlüsselte, warum es für Trump bis Corona eigentlich recht gut lief und er aus der Bevölkerung breite Unterstützung bekam.
    Ich hab die Doku auch gesehen. Mir machte das alles Angst.
    Ich gehe mittlerweile von einer Wiederwahl aus.
    Der alte Hauptbahnhoftoilettenmann weiß genau, dass man nichts retten kann.

  5. #11525
    Avatar von gemüsehändler
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    11.117
    Mittlerweile? Die Wiederwahl steht seit 3 Jahren und 10 Monaten fest.
    Grünkohfeldt

  6. #11526
    Avatar von defensivverweigerer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    15.806
    Denke auch das er wiedergewählt wird. Biden ist einfach zu blass und zahnlos. Du kannst Trump nur mit seiner eigenen ekligen Rhetorik schlagen. Wie willst du sonst seine verstrahlte Zielgruppe erreichen.
    "Punks sind auch nur Hippies. Mit schlechter Laune!" (Amy Taylor)

    http://stolpersteine-bremen.de/

  7. #11527
    Avatar von untersommer
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    12.532
    Die verstrahlte Zielgruppe kannste abhaken.
    Wichtig ist aus meiner Sicht ausschließlich die Mobilisierung der Demokraten-Wähler. Und da taugt Biden in der Tat eher so semi.
    Der alte Hauptbahnhoftoilettenmann weiß genau, dass man nichts retten kann.

  8. #11528
    Avatar von BartS.
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    29.592
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Die verstrahlte Zielgruppe kannste abhaken.
    Wichtig ist aus meiner Sicht ausschließlich die Mobilisierung der Demokraten-Wähler. Und da taugt Biden in der Tat eher so semi.
    Sehe ich auch so.

  9. #11529
    Avatar von Soler
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    6.453
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Die verstrahlte Zielgruppe kannste abhaken.
    Wichtig ist aus meiner Sicht ausschließlich die Mobilisierung der Demokraten-Wähler. Und da taugt Biden in der Tat eher so semi.
    Sehe ich auch so.
    Die Umfragen aber nicht :-) Biden kommt schon deutlich besser als Clinton bei Wechselwählern an.

  10. #11530
    Avatar von defensivverweigerer
    Registriert seit
    03.09.2013
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    15.806
    Man darf auch nicht vergessen das er vermutlich ein negatives Wahlergebnis eh nicht anerkennen und weiter durch regieren wird
    "Punks sind auch nur Hippies. Mit schlechter Laune!" (Amy Taylor)

    http://stolpersteine-bremen.de/

  11. #11531
    Avatar von BartS.
    Registriert seit
    27.06.2008
    Beiträge
    29.592
    Zitat Zitat von Soler Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von BartS. Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von untersommer Beitrag anzeigen
    Die verstrahlte Zielgruppe kannste abhaken.
    Wichtig ist aus meiner Sicht ausschließlich die Mobilisierung der Demokraten-Wähler. Und da taugt Biden in der Tat eher so semi.
    Sehe ich auch so.
    Die Umfragen aber nicht :-) Biden kommt schon deutlich besser als Clinton bei Wechselwählern an.
    Ist aber nicht vergleichbar. Jetzt haben die Leute 4 Jahre Trump erlebt - auch Clinton würde nach meiner Einschätzung jetzt in den Umfragen besser dastehen als 2016.

    Das sagt allerdings nicht viel über die Mobilisierungskraft aus, das wird sich erst bei der Wahl zeigen.

  12. #11532
    Avatar von XantaKlaus
    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    13.013
    Biden zielt auf Wechselwähler und moderate Republikaner ab, wenn er sich als die Person stilisiert, die die inneren Wunden heilen kann. Trump biedert sich bei einem Teil der afroamerikanischen Wählern an und durch seine Angstrhetorik zielt er auf "suburban housewives", die Analyse ist bei mir nach DNC/RNC hängen geblieben. Entscheidend sind dann eh wieder die 8 bekannten Bundesstaaten - und sollte es ganz außergewöhnlich werden vielleicht noch Texas.



    Kohlejobs retten ist sicherlich nicht zielführend und hilft den Besitzern mehr als den Arbeitern. Es gab ja diverse Programme zu Umschulungen, denen dann der Geldhahn zugedreht wurde. Es wird massiver die Natur mit diversen Beschlüssen geschädigt...

    Auf ZDFInfo habe ich vor kurzem eine Doku über Armut in den USA gesehen, die sich größtenteils mit Bewohnern der Appalachen beschäftigt hat, dort leben so viele Leute von "food stamps", ärztliche Versorgung gibt es nur in Turnhallen, wenn aktive oder angehende Ärzte Freiwilligendienst leisten und man dort zelten muss, um überhaupt rein gelassen zu werden. Aber auch in dem Milieu gibt es Trump Anhänger. Egal ob der food stamps reduzieren möchte (das betrifft dann wohl eher die faulen Schwarzen in der Wahrnehmung oder so, anders kann ich mir das alles nicht erklären).
    “I think the saddest people always try their hardest to make people happy because they know what it’s like to feel absolutely worthless and they don’t want anyone else to feel like that.” R. Williams

  13. #11533
    Avatar von Nis Randers
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    11.070
    Biden hat einen deutliche Vorsprung bei der Gruppe 65+ und liegt in den Polls weiter vorne als Clinton 2016. Das wird halt eine extrem knappe Wahl mit tagelanger Auszählung und massiven Wahlbetrug seitens der GOP.

  14. #11534
    Avatar von raketeblau
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.205
    Zitat Zitat von MarcMD Beitrag anzeigen
    Lustigster Tag hier im Exil. Was haben wir gelacht
    „Der Spieler hat für einen Moment nicht das gemacht, was ich wollte. So etwas passiert immer wieder....“

    - Bekennender Ignorant der wahren Leere -

  15. #11535
    Avatar von Karatekakoordinator
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    HB
    Beiträge
    6.532
    Zitat Zitat von XantaKlaus Beitrag anzeigen
    (...) Entscheidend sind dann eh wieder die 8 bekannten Bundesstaaten - und sollte es ganz außergewöhnlich werden vielleicht noch Texas.
    2016 an Trump: Pennsylvania, Wisconsin, Texas, Florida, Michigan, Arizona, Ohio, North Carolina

    Optimistische Prognose meinerseits:

    2020 an Trump: Texas, Florida, Ohio

    Fun Fact: Es könnte am Ende ein Patt geben, falls z. B. Pennsylvania an Trump ginge.

    Sichere Prognose: Es wird nach der Wahl chaotisch. An der Legende des Wahlbetrugs durch mail-in bastelt das Trump-Lager ja äußerst eifrig.

    Ende dieser Woche wird die 200.000-Marke der COVID-Toten erreicht. Bis zum Wahltag werden es dann etwa doppelt so viele US-Opfer sein wie im Ersten Weltkrieg.
    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Bukowski)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •