Seite 880 von 887 ErsteErste ... 830 860 870 879880881 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13.186 bis 13.200 von 13293

Thema: NFL & College-Football

  1. #13186

    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    2.890
    Zitat Zitat von ThunderJunky Beitrag anzeigen
    Interessanter Beitrag, auch für Nicht-Patrioten.

    Ich hoffe nur, dass sich die Patriots nicht nochmal die Blöße geben und Antonio Clown verpflichten. Das wäre einfach nur peinlich, mMn.
    Wenn am Ende Ring 7 steht wäre es doch genau das, was alle Hassen an den Pats...Gewinnen um jeden Preis.
    aber, da schätze ich Bill als idealistisch genug ein, das wird nicht passieren.

  2. #13187
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    10.428
    Götterdämmerung

    Alles vorbei. Aus die Maus

    Edit:
    Ne natürlich nicht

    Pats schreibe ich ab nach weniger Punkte in 4 ten Viertel mit 0 auf der Uhr
    Geändert von paff (02.12.2019 um 18:11 Uhr)
    ..ich bin so nähmlich..

  3. #13188

    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    10.207
    All-22 ist leider noch nicht verfügbar, da bin ich sehr gespannt drauf, aber hier schon mal die Beobachtungen während des Spiels.
    *Aktuell gibt es eine Woche Gamepass noch für 1.99€, also vielleicht für den ein oder anderen interessant.*

    Die Niners haben gezeigt, wie man gegen Baltimore spielen kann. Vor allem in HZ 2 klappte dies sehr gut. Das Problem war die Unerfahrenheit der vielen nachrückenden Spieler, die eine komplett disziplinierte Defenseleistung verhinderten. Dee Ford, Ronald Blair und vor allem K. Alexander hätten in diesem Spiel sehr wichtig sein können. Ford ist ja eigentlich ein reiner Passrusher, aber mit seiner Athletik hätte er bei den outside runs sehr gut Jackson verfolgen können bzw. den Laufweg zustellen können. Ähnliches gilt für Blair, wobei er gegen den Lauf generell besser aufgestellt ist. So war die D-Line relativ unausgewogen und es fehlte das starke Gegenstück zu Bosa auf der anderen Seite. Die nächste Schwachstelle waren die Linebacker. Fred Warner verschuldete zwar den 1. TD der Ravens, da er auf die PA reinfiel, aber ansonsten war er wieder extrem stark und es blieb bei diesem einen (schweren) Fehler. Seine Highlights waren vor allem in coverage zu finden, besonders gegen Marquise Brown. Richtig gehört. Gegen einen der schnellsten Spieler der Liga. 3rd down, Brown läuft eine 20yd Route und Warner war immer an ihm dran, springt dann in den Passweg und schlägt den Ball zu Boden. Selten sieht man Linebacker so stark in Coverage und bei Warner geht es schon die ganze Saison so. Die Ersatzlinebacker, die für den verletzten Alexander ranmüssen, sind alle relativ unerfahren (Greenlaw, Al-Shaair; beide Rookies, letzterer undrafted), oder einfach abgesehen von Special Teams unbrauchbar (Nzeocha).

    Salehs Plan sah grob vor, die D-Line (besonders die Edge Rusher) auf den Running Back zu schicken und die Linebacker sollten die andere Möglichkeit (LJ Runs, vor allem über außen) abdecken. Dies klappte in HZ1 leider nicht so gut. Zum einen zeigte Bosa erneut Schwächen in Sachen Zone Read und Disziplin, kennt man schon von den Spielen gegen Arizona, und zum anderen waren es eben die unerfahrenen Linebacker, die die falsche Entscheidung trafen und ihren Assignments nicht nachkamen. Rannten teils mit auf den RB, obwohl LJ den Ball behielt. Das krasseste Beispiel zeigte Mark Nzeocha. Ravens an der 5yd Line der Niners. Angetäuschte Übergabe an den RB, die Mitte war bereits komplett dicht und es war kein Durchkommen, aber Nzeocha rannte von außen noch in die Mitte, während Jackson locker zum TD trabte. Ähnliche Szene als Tartt verletzt raus musste und Harris für ihn aufs Feld kam. Erstes Play und er trifft direkt die falsche Entscheidung und gibt einen längeren Run auf. Extrem stark allerdings: Im nächsten Play verfolgte er LJ und riss ihn in vollem Lauf den Ball aus den Händen. 100% Effort und eben eine Reaktion auf den Fehler.

    Außerdem waren die kleinlichen Refs in HZ 1, um nicht von Fehlentscheidungen zu sprechen, nicht gerade zuträglich für den Gameplan der Niners. Die erste Roughing Strafe kann/muss man so geben, da hätte Al-Shaair etwas rausnehmen müssen. Die zweite gegen Sheldon Day war hart und das Tackle von Ward begann klar in bounds und hätte daher keine Strafe nach sich ziehen dürfen. Ist dann schon etwas schade und macht es für die verteidigende Mannschaft noch schwerer, wenn so legitime Gegenmaßnahmen bestraft bzw. eingeschränkt werden.

    In HZ2 dann ein viel diszipliniertes Auftreten mit ein paar kleinen Umstellungen. Dies zeigte sich auch am Spielstand. Nur 3 Punkte gelangen Baltimore in der zweiten Hälfte des Spiels. Die etwas verringerte Aggressivität gegen den QB verhinderte overpursuing, aber Momente des Zögerns konnten eben auch hier und da ausgenutzt werden. Mit der Verletzung von DJ Jones gegen Ende des 3. Quarters wurde die D dann wieder etwas geschwächt, sonst wäre vielleicht noch eine bessere Leistung drin gewesen. Insgesamt hatte man das running game besser im Griff, während die Passing D kein Stück darunter litt. Im gesamten Spiel hat man Jackson bei 105 passing yds gehalten (86.3 rating) und er ist als Passer nicht in den Rhythmus gekommen. Jimmy G hingegen (110.2 rating) sah als Passer viel besser aus und hat LJs Mobilitätsvorteil natürlich nicht. Komplett stoppen kann man diese Offense vermutlich nicht, dafür haben die Ravens einfach zu viele Facetten in ihrem Spiel.

    Die D der Niners zeigte mal wieder, dass man extrem stark darin ist, keine Big Plays zu kassieren. Der längste Rush der Ravens ging für 14 und der längste Pass gerade mal 20, wobei der zweitlängste nur 12 yards lang war. Ganz stark, denn gerade ein Team wie die Ravens ist extrem gut in Sachen explosive plays.
    Das Spiel gekostet haben am Ende die 4th and short Situationen, die die Ravens 2/3 converten konnten. Da ist es einfach extrem schwer bzw. nahezu unmöglich, Pass, RB run, QB run und 'improvisierte' Plays zu verteidigen.

    Insgesamt habe ich die Niners als knapp besseres Team gesehen, aber 4th and 1 klappte bei ihnen nicht, während die Ravens dort ihre Stärken ausspielen konnten. Ach ja, und der Kicker mal wieder. Das verschossene FG tat weh.

    Ein interessanter Aspekt noch am Rande. Man steht jetzt bei 2 Niederlagen, aber hat in beiden Spielen zusammen gerade mal mit -6 Punkten (2 FGs) verloren.
    Die Seahawks sind da ein krasses Gegenbeispiel. Week 1 mit 1 Punkt, 2 mit 2 Punkten, 5 mit 1 Punkt, 6 mit 4 Punkten und 10 mit 3 Punkten gewonnen. 5 der 9 Siege also gerade mal mit zusammengenommen +11 Punkten gewonnen. Am Ende zählt natürlich nur der Sieg, aber durchaus eine interessante Geschichte mMn.
    "All animals are equal, but some animals are more equal than others."

  4. #13189
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Krisenkraft!
    Beiträge
    11.296
    Sollte mich wundern, wenn meine Birds in die Playoffs kommen.
    Bin heute für die Vikings.
    Cousins wird aber wieder dünnpfiff spielen und somit machen's die seagulls.

  5. #13190
    Avatar von Kreuz-Ass
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    3.482
    Cousins verliert mal wieder Monday Night, war aber definitiv nicht schuld daran. Immerhin etwas positives was man aus dem Spiel mitnehmen kann. Und 30 Punkte ohne Thielen und weite Teile ohne Cooks gegen die Seahawks ist auch nicht verkehrt. Über die Defense rede ich heute lieber nicht.

  6. #13191
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    10.428
    Homefield Advantage durch die POs rückt in die Ferne

    EIN Heimspiel rückt in die Nähe

    Nehm ich so für die Packers

    Edit:
    1. New Orleans (10-2)
    2. Seattle (10-2)
    3. Green Bay (9-3)
    4. Dallas (6-6)
    5. San Francisco (10-2)
    6. Minnesota (8-4)

    Im Moment Bye für Saints, Hawks
    Viks@Packers
    49ers@Cowboys

    Geändert von paff (03.12.2019 um 09:28 Uhr)
    ..ich bin so nähmlich..

  7. #13192

    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    10.207
    Dieses Seed System fand ich schon immer bescheuert. Stand jetzt muss ein 10-2 Team auswärts bei 6-6 ran Im extremsten Fall wäre es 13-3 bei 7-9, wenn ich mich nicht täusche. Einfach nach Record ordnen und gut ist.
    Hinzu kommt dann noch das Division System, welches einfach komplett unbalanced ist. Selbst das 3. Team der West würde in der East besser platziert sein, als die beiden Witzteams* im Schneckenrennen um einen PO Platz und mit deren Schedule vermutlich noch 1-2 Siege mehr rausholen.

    *bezogen auf die Leistung in dieser Saison
    Geändert von jensi (03.12.2019 um 09:46 Uhr)
    "All animals are equal, but some animals are more equal than others."

  8. #13193
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    10.428
    Aber so bleibt es halt spannend

    Gab schon Zeiten da war die NFC West die "WITZ" Division :-)
    War nicht sogar mal einer mit negativem Record in den PO's ?

    Edit:
    2010 qualifizierten sich die Seattle Seahawks als Divisionssieger der NFC West mit einem Sieg-Niederlage-Verhältnis von 7-9 und stellten damit einen neuen Rekord auf
    Geändert von paff (03.12.2019 um 09:57 Uhr)
    ..ich bin so nähmlich..

  9. #13194

    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    10.207
    Die sind sogar eine Runde weitergekommen
    "All animals are equal, but some animals are more equal than others."

  10. #13195
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    10.428
    Heimspiel ist halt Gold Wert
    ..ich bin so nähmlich..

  11. #13196
    Avatar von Schmolle
    Registriert seit
    04.07.2008
    Ort
    Reaktionäre Krisenkraft!
    Beiträge
    11.296
    Ich sag mal so, das kann in der nfc east diese Saison auch passieren.

  12. #13197

    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von jensi Beitrag anzeigen
    Die sind sogar eine Runde weitergekommen
    Beastmode...........!!

  13. #13198
    Avatar von Wense
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    1.709
    Zitat Zitat von paff Beitrag anzeigen
    Homefield Advantage durch die POs rückt in die Ferne

    EIN Heimspiel rückt in die Nähe

    Nehm ich so für die Packers

    Edit:
    1. New Orleans (10-2)
    2. Seattle (10-2)
    3. Green Bay (9-3)
    4. Dallas (6-6)
    5. San Francisco (10-2)
    6. Minnesota (8-4)

    Im Moment Bye für Saints, Hawks
    Viks@Packers
    49ers@Cowboys

    Angenommen es käme so und Packers und Niners würden ihre Spiele gewinnen, wie ginge es dann weiter? Ich würde mal denken so:

    SFA@SEA
    GB@NO
    Bappsack (m/w/d)

  14. #13199
    Avatar von paff
    Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    10.428
    Der Best Seed bekommt dann immer den Lowest Seed
    NO kriegt dann SF

    SF@NO
    GB@SEA
    Geändert von paff (03.12.2019 um 11:30 Uhr)
    ..ich bin so nähmlich..

  15. #13200

    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    St. Gallen, CH
    Beiträge
    22
    Wenn es exakt so bleibt, müssten die Packers gegen die Seahawks und die Saints gegen die Niners, da die Seahawks gegen den "Highest Remaining Seed" spielen müssten. Da die 49ers aktuell 5th Seed sind und die Packers 3rd Seed, wären es also die Packers.

    Sieht man hier ganz gut: http://www.nfl.com/playoffs/playoff-picture

    edit: paff war schneller

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •