Seite 20 von 21 ErsteErste ... 10 192021 LetzteLetzte
Ergebnis 286 bis 300 von 303

Thema: Sebastian Prödl

  1. #286
    Avatar von C+J
    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    2.878
    Den großen Prödlhype kann ich ehrlich gesagt nicht entdecken. Prödl hat hier immerhin 7 Jahre gespielt, sich insbesondere später im Abstiegskampf körperlich voll reingehauen - das hat ihm eben insgesamt Sympathien eingebracht.
    Naldo hat hier doch auch noch viele Fans. Der hat allerdings nach Werder noch viele Spiele für zwei ekelhafte Bundesligakonkurrenten gemacht. Sowas kostet immer, auch wenn Werder ihn wohl gerne verkauft hat.
    Julio Cesar hat ein halbes Jahr für Werder auf dem Platz gestanden.
    Fabian Ernst ist des Geldes wegen ablösefrei zu den Orks gegangen, ein Jahr nach Krstajic und Ailton. Das schmerzte natürlich. Ernst habe ich bei Werder aber auch irgendwie als kühl, distanziert wahrgenommen.
    Daniel Jensen war sehr viel verletzt und hatte neben einigen starken Phasen allerdings ebenso blasse und unauffällige Phasen.
    Trotzdem würde ich sagen, dass diese Spieler hier überwiegend positiv gesehen werden. Das bei dem ein oder anderen Spieler vielleicht weniger häufig in Nostalgie geschwelgt wird, hat wenn es überhaupt so ist, dann eben seine Gründe.

  2. #287
    Avatar von Fridolin
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    11.785
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Ich frag mich, was ihr manchmal für Spieler zelebriert. Meine Güte
    Allein dieses ständige armheben ist doch so eine dümmliche Unsitte gewesen
    Und sportlich war da auch nix außer robust und Kopfball
    Ist mir unbegreiflich
    Dieser hype um Manche völlig ersetzbaren Spieler.
    Warum werden im Vergleich zu zb den ganzen furchtbaren Österreichern zwischen Herzog und grillitsch so selten mal ein Jensen, ein Ernst, ein, Julio Cesar, ein naldo bspw. im Nachhall positiv erwähnt. Von denen liest man nie was. So gut wie nie.


    diese wuchtigen Holzfüße wie Prödl Almeida(gut, Holzfuß ist übertrieben bei Hugo, aber auch weit überschätzt vom Groß) etc. .
    Oder so Blender wie Fritz Juno und Bittencourt
    Das die so glorifiziert werden. Ich verstehs nicht
    Prödl. Katastrophe

    Schon klar, man sollte also nur Spieler feiern, die gut kicken können.

    Wenn jemand einen tollen Charakter hat, fußballerisch aber nicht so überragt, verteufelt man ihn besser. Macht Sinn. Passt irgendwie ins Heute. Traurige Welt.

    Also ich bin da lieber #TeamPrödl. Super Typ!
    Gib mich die Kirsche!

  3. #288

    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    11.873
    Von Naldo lese ich nun mal nicht in aller Regelmäßigkeit, dass er noch an Werder hängt. Das macht für mich dann schon einen Unterschied.

    Santí Garcia war auch so ein Spieler, den ich leistungsmäßig nicht immer super fand, der aber offensichtlich mit seinem ganzen Herzen für uns gespielt hat.
    Geändert von blockländer (01.06.2020 um 08:28 Uhr)
    FC Oberneuland und SV Werder Bremen - zwei Spielstärken, zwei Ligen, eine Liebe unsterblich

    Worums-Kohltour Sieger im Team-Kegeln und Gründungsmitglied im Club der 1000er!

  4. #289

    Registriert seit
    25.04.2020
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von blockländer Beitrag anzeigen
    Von Naldo lese ich nun mal nicht in aller Regelmäßigkeit, dass er noch an Werder hängt. Das macht für mich dann schon einen Unterschied.
    Er wollte im Januar 2012 weg, nachdem der Verein in den eineinhalb Jahren vorher zu ihm gehalten hat und niemand wusste, ob er weiterhin spielen kann. Nachdem er dann wieder richtig fit war, wollte er nach Wolfsburg wechseln, weil er da mehr Geld verdienen konnte.

    Natürlich spielt Dankbarkeit im Fußball keine große Rolle, aber Naldos Verhalten im Januar 2012 fand ich einfach nur absolut schäbig. Jetzt, wo ihn kein Verein mehr haben will, biedert er sich natürlich wieder an, das ist in meinen Augen pure Heuchelei.

  5. #290
    Avatar von chester
    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    6.188
    Zitat Zitat von Fridolin Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Ich frag mich, was ihr manchmal für Spieler zelebriert. Meine Güte
    Allein dieses ständige armheben ist doch so eine dümmliche Unsitte gewesen
    Und sportlich war da auch nix außer robust und Kopfball
    Ist mir unbegreiflich
    Dieser hype um Manche völlig ersetzbaren Spieler.
    Warum werden im Vergleich zu zb den ganzen furchtbaren Österreichern zwischen Herzog und grillitsch so selten mal ein Jensen, ein Ernst, ein, Julio Cesar, ein naldo bspw. im Nachhall positiv erwähnt. Von denen liest man nie was. So gut wie nie.


    diese wuchtigen Holzfüße wie Prödl Almeida(gut, Holzfuß ist übertrieben bei Hugo, aber auch weit überschätzt vom Groß) etc. .
    Oder so Blender wie Fritz Juno und Bittencourt
    Das die so glorifiziert werden. Ich verstehs nicht
    Prödl. Katastrophe

    Schon klar, man sollte also nur Spieler feiern, die gut kicken können.

    Wenn jemand einen tollen Charakter hat, fußballerisch aber nicht so überragt, verteufelt man ihn besser. Macht Sinn. Passt irgendwie ins Heute. Traurige Welt.

    Also ich bin da lieber #TeamPrödl. Super Typ!
    Jo, ich finde auch, Basti ist ein Supertyp. Ich mochte ihn als Spieler schon sehr.

    Warum man Fritz als Blender bezeichnet, ist mir unerklärlich. In welcher Hinsicht überhaupt? Für mich war er immer ein Vorbild an Einsatz, der sich immer für den Verein zerissen hat.

    Fritz gehört zu meinen All Time Liebligsspielern, dafür muss man keine Technik wie Diego haben.

    E: Auch Juno und Bittencourt sind keine Blender. Was soll das überhaupt bedeuten? Wie definiert man das.

    Der Beitrag von Pepe trieft geradezu vor Überheblichkeit und Arroganz.
    Geändert von chester (01.06.2020 um 10:49 Uhr)
    Wir bleiben drin

  6. #291
    Avatar von zuläufer
    Registriert seit
    31.03.2011
    Ort
    Keinen
    Beiträge
    6.805
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Ich frag mich, was ihr manchmal für Spieler zelebriert. Meine Güte
    Allein dieses ständige armheben ist doch so eine dümmliche Unsitte gewesen
    Und sportlich war da auch nix außer robust und Kopfball
    Ist mir unbegreiflich
    Dieser hype um Manche völlig ersetzbaren Spieler.
    Warum werden im Vergleich zu zb den ganzen furchtbaren Österreichern zwischen Herzog und grillitsch so selten mal ein Jensen, ein Ernst, ein, Julio Cesar, ein naldo bspw. im Nachhall positiv erwähnt. Von denen liest man nie was. So gut wie nie.

    diese wuchtigen Holzfüße wie Prödl Almeida(gut, Holzfuß ist übertrieben bei Hugo, aber auch weit überschätzt vom Groß) etc. .
    Oder so Blender wie Fritz Juno und Bittencourt
    Das die so glorifiziert werden. Ich verstehs nicht
    Prödl. Katastrophe
    Zum Wohl.

    Wenn ich geh und steh tun mir die Knochen weh
    aber wenn ich sitz und sauf hören die Schmerzen auf!

  7. #292

    Registriert seit
    10.12.2016
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von Fridolin Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Ich frag mich, was ihr manchmal für Spieler zelebriert. Meine Güte
    Allein dieses ständige armheben ist doch so eine dümmliche Unsitte gewesen
    Und sportlich war da auch nix außer robust und Kopfball
    Ist mir unbegreiflich
    Dieser hype um Manche völlig ersetzbaren Spieler.
    Warum werden im Vergleich zu zb den ganzen furchtbaren Österreichern zwischen Herzog und grillitsch so selten mal ein Jensen, ein Ernst, ein, Julio Cesar, ein naldo bspw. im Nachhall positiv erwähnt. Von denen liest man nie was. So gut wie nie.


    diese wuchtigen Holzfüße wie Prödl Almeida(gut, Holzfuß ist übertrieben bei Hugo, aber auch weit überschätzt vom Groß) etc. .
    Oder so Blender wie Fritz Juno und Bittencourt
    Das die so glorifiziert werden. Ich verstehs nicht
    Prödl. Katastrophe

    Schon klar, man sollte also nur Spieler feiern, die gut kicken können.

    Wenn jemand einen tollen Charakter hat, fußballerisch aber nicht so überragt, verteufelt man ihn besser. Macht Sinn. Passt irgendwie ins Heute. Traurige Welt.

    Also ich bin da lieber #TeamPrödl. Super Typ!
    Ich verstehe, dass man meinen Post so interpretieren kann, wie in deinem vorletzten Absatz bezüglich Charakter und verteufelung fussballerischer Leistung. So war es aber wirklich absolut nicht gemeint.
    Ganz und gar nicht. Ich habe auch andere Werte.

    Eher meine ich damit, dass der Maßstab für einen guten Charakter doch aber nicht ist , ob jemand an Werder hängt.
    Hab da andere ideale, sry
    Ubf sich körperlich reinhauen für einen fussball Verein kann man auch, ohne ein ehrwürdiger Mensch zu sein. Das ist für mich kein Kriterium.

    Zu blockländer. Bei Santi Garcia könnte ich es sogar verstehen. Das war offensichtlich eine gute Seele von dem was man mitbekam

    @chester wir sind in Sachen Beobachtung und Menschenkenntnis eh nie einer Meinung. Glaube das ist müßig, dass wir uns darüber gegenseitig austauschen. Ohne Groll

    Meine zufälligen Aufzählungen von diesen 4 Personen ist vielleicht nicht ganz treffend in der Hinsicht. Das waren einfach 4, die mir spontan in den Sinn gekommen sind, die ich als Werder Fan eher verehren würde als prödl (der mir eher weniger von seinem wesen wie auch fussballerisch positiv in Erinnerung geblieben ist.) zu denen man hier weniger Resonanz über die Jahre wahrgenommen hat. Ich wunder mich echt einfach speziell darüber, wen ihr manchmal aus welchem Grund so toll findet. Das ist mir nicht nachvollziehbar. Aber Menschen und Sympathien sind ja verschieden.
    Geändert von PepeLupado (01.06.2020 um 12:03 Uhr)

  8. #293

    Registriert seit
    10.12.2016
    Beiträge
    4.166
    Und ob Fabian Ernst ablösefrei gewechselt ist interessiert mich relativ wenig in der betrachtung ob jemand Respekt als Mensch sowie fussballer verdient hat. Zb

    Genauso bei Klose. Der wird hier von vielen komplett verteufelt. Die Aktion war scheiße ja. Aber das ist ansonsten ein kluger reflektierter bescheidener Kerl.
    Der mehr in der Birne hat als 20 junuzovics. Aber der eine wird verteufelt und Der andere jahrelang glorifiziert.
    Damit ist ja auch nicht jeder gemeint und es soll kein Rundumschlag sein.
    Finde das halt im Worumsschnitt ziemlich verquer wem nachgetreten wird und wem für mich über die Maße positiv nachgehallt wird
    Schiere kampfsäue scheinen halt beliebter als reflektierte intelligente Köpfe ist mein Eindruck

  9. #294
    Avatar von MintberryCrunch
    Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    2.283
    Hat damit nichts zu tun. Klose ist kein Werderfan und hat keine Verbindung mehr zu diesem Verein, zumindest lässt nichts öffentlich Bekanntes darauf schließen. Wenn jemand vorher keinen Bezug zu Werder hatte und diesen Verein dann in sein Herz schließt, ist das doch eine tolle Sache (und nebenbei können sich im Netzwerk Fußball so mitunter spannende Gelegenheiten ergeben, wie bei Mertesacker und Gnabry)

    Wenn ich elf hervorragende Fußballer sehen will, die als biedere Angestellte professionell ihren Stiefel runterspielen, gucke ich mir Red Bull an.

  10. #295

    Registriert seit
    10.12.2016
    Beiträge
    4.166
    Zitat Zitat von MintberryCrunch Beitrag anzeigen
    Hat damit nichts zu tun. Klose ist kein Werderfan und hat keine Verbindung mehr zu diesem Verein, zumindest lässt nichts öffentlich Bekanntes darauf schließen. Wenn jemand vorher keinen Bezug zu Werder hatte und diesen Verein dann in sein Herz schließt, ist das doch eine tolle Sache (und nebenbei können sich im Netzwerk Fußball so mitunter spannende Gelegenheiten ergeben, wie bei Mertesacker und Gnabry)

    Wenn ich elf hervorragende Fußballer sehen will, die als biedere Angestellte professionell ihren Stiefel runterspielen, gucke ich mir Red Bull an.
    Kann ich an sich nachvollziehen. Red bull ist für mich auch ein leeres Blatt.

    Wenn dann noch Kopf und Herz zusammen kommen wie bei Mertesacker ist es natürlich prima.
    Aber ansonsten ist es bei mir halt eher Kopf (Verstand, nicht nur fussballerische Fähigkeiten) über Herz und holzkopf
    Aber vielleicht bin ich auch zu rational

    Und ob Klose werderfan ist ist mir egal. Klose scheint ein toller Mensch zu sein, und fussballerisch ebenso. Das ist mir wichtiger in der ehrerbietung, als ob jemand Werder Fan ist als ex spieler. Werder Fan zu sein ist doch kein Qualitäts Merkmal als Mensch. Finde das oberflächlich

    Im übrigen tschuldigung, dass es so ausartet. Will mich da gar nicht so brüskieren. Wollte nur die verwunderung ausdrücken und das gar nicht so explosiv machen. Aber gut, dafür habe ich den Eingangspost wohl zu polarisierend und überzeichnet gesetzt.
    Geändert von PepeLupado (01.06.2020 um 12:45 Uhr)

  11. #296
    Avatar von Balljunge
    Registriert seit
    01.07.2009
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    2.670
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Aber ansonsten ist es bei mir halt eher Kopf (Verstand, nicht nur fussballerische Fähigkeiten) über Herz und holzkopf
    Werder Fan zu sein ist doch kein Qualitäts Merkmal als Mensch. Finde das oberflächlich
    Hm, Werdefan zu sein ist kein Qualitätsmerkmal, aber Kopf vor Herz und Holzkopf ist hingegen eins und nicht oberflächlich? :kopfkratz:

  12. #297
    Avatar von WhiteHorse
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.130
    Zitat Zitat von PepeLupado Beitrag anzeigen
    Und ob Fabian Ernst ablösefrei gewechselt ist interessiert mich relativ wenig in der betrachtung ob jemand Respekt als Mensch sowie fussballer verdient hat. Zb

    Genauso bei Klose. Der wird hier von vielen komplett verteufelt. Die Aktion war scheiße ja. Aber das ist ansonsten ein kluger reflektierter bescheidener Kerl.
    Der mehr in der Birne hat als 20 junuzovics. Aber der eine wird verteufelt und Der andere jahrelang glorifiziert.
    Damit ist ja auch nicht jeder gemeint und es soll kein Rundumschlag sein.
    Finde das halt im Worumsschnitt ziemlich verquer wem nachgetreten wird und wem für mich über die Maße positiv nachgehallt wird
    Schiere kampfsäue scheinen halt beliebter als reflektierte intelligente Köpfe ist mein Eindruck
    Diese "scheiß Aktion" hat die Werderfans direkt getroffen. Davon, dass Klose ansonsten ein kluger, reflektierter und bescheidener Kerl sein soll, haben die Werderfans absolut gar nichts. Warum sollte das jemanden so beeinflussen, dass er da sagt: "Na dann ist ja gut!" Das funktioniert so doch nicht.

    Prödl ist ein Supertyp.

  13. #298
    Avatar von zuläufer
    Registriert seit
    31.03.2011
    Ort
    Keinen
    Beiträge
    6.805
    Hier geht es um Prödl klar aber Junuzovic als Trottel hinzustellen ist einfach nur saudämlich. Dümmer kann eine Aussage wohl nicht mehr sein. Klose [...] hat mehr in der Birne als 20 Junuzovics. Oder aber, was ja schon längst bewiesen ist, habe ich keine Ahnung von Mathematik.

    Wenn ich geh und steh tun mir die Knochen weh
    aber wenn ich sitz und sauf hören die Schmerzen auf!

  14. #299

    Registriert seit
    09.06.2018
    Beiträge
    437
    Zitat Zitat von CRIX Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von chester Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Fridolin Beitrag anzeigen


    Schon klar, man sollte also nur Spieler feiern, die gut kicken können.

    Wenn jemand einen tollen Charakter hat, fußballerisch aber nicht so überragt, verteufelt man ihn besser. Macht Sinn. Passt irgendwie ins Heute. Traurige Welt.

    Also ich bin da lieber #TeamPrödl. Super Typ!
    Jo, ich finde auch, Basti ist ein Supertyp. Ich mochte ihn als Spieler schon sehr.

    Warum man Fritz als Blender bezeichnet, ist mir unerklärlich. In welcher Hinsicht überhaupt? Für mich war er immer ein Vorbild an Einsatz, der sich immer für den Verein zerissen hat.

    Fritz gehört zu meinen All Time Liebligsspielern, dafür muss man keine Technik wie Diego haben.

    E: Auch Juno und Bittencourt sind keine Blender. Was soll das überhaupt bedeuten? Wie definiert man das.

    Der Beitrag von Pepe trieft geradezu vor Überheblichkeit und Arroganz.
    Zu beiden Beiträgen.

    Jau

  15. #300
    Avatar von Sandor Clegane
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Westeros
    Beiträge
    1.038
    Zitat Zitat von Husejinovic Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von blockländer Beitrag anzeigen
    Von Naldo lese ich nun mal nicht in aller Regelmäßigkeit, dass er noch an Werder hängt. Das macht für mich dann schon einen Unterschied.
    Er wollte im Januar 2012 weg, nachdem der Verein in den eineinhalb Jahren vorher zu ihm gehalten hat und niemand wusste, ob er weiterhin spielen kann. Nachdem er dann wieder richtig fit war, wollte er nach Wolfsburg wechseln, weil er da mehr Geld verdienen konnte.

    Natürlich spielt Dankbarkeit im Fußball keine große Rolle, aber Naldos Verhalten im Januar 2012 fand ich einfach nur absolut schäbig. Jetzt, wo ihn kein Verein mehr haben will, biedert er sich natürlich wieder an, das ist in meinen Augen pure Heuchelei.
    Naldo galt bei Werder zu dem Zeitpunkt schon beinahe als Invalide und es mehr als fraglich, ob ihm bei Werder nochmal ein Vertrag angeboten werden würde. Wolfsburg hat ihm einen hochdotierten 4-Jahres-Vertrag vorgelegt, der für Naldo einfach Sicherheit bot. Zudem bekam Werder sogar noch knappe 5 Mio. für einen Spieler, der kaum noch eingeplant wurde. Ich war sehr traurig, als er ging, konnte seine Beweggründe aber sehr gut nachvollziehen.
    You`re a talker... Listening to talkers makes me thirsty.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •